Unbekannter Vogel - Von meinem Kater angeschleppt :(

Diskutiere Unbekannter Vogel - Von meinem Kater angeschleppt :( im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nein, zu der Zeit waren keine Ferien. Aber glücklicherweise ist die Praxis meiner Mutter innerhalb weniger Minuten zu Fuß von meiner damaligen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Morgen,

    danke für die Bilder und die Erläuterung. Damit ist das Ganze jetzt auch nachvollziehbar. Ansonsten stellt man sich schon die Frage, wie ein schulpflichtiges Kind es schafft ca. alle 2 Stunden ein Nest Meisenjunge zu füttern und diese mit der Hand aufzuziehen. ;) Na dann Glückwunsch zur erfolgreichen Aufzucht.

    Da täuscht Dein Eindruck ein wenig. Die Frage hatte nix mit dem Katzenthema zu tun, sondern war eher allgemeiner Natur, denn als ich in Deinem Alter war, war spätestens 21.00 Uhr Schicht im Schacht, da um 6.00 Uhr der Wecker klingelte und um 7.00 Uhr der Unterricht begann. Kann sich heutzutage aber alles geändert haben.

    So long!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Ich würde Dich bitte Deine Aussage noch einmal zu überdenken. Ich bin in keinem meiner Beiträge ausfallend bzw. beleidigend geworden, was bei Dir aber durchaus zu erkennen ist.
     
  4. #123 Ingo, 12. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2014
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Meinst Du das wirklich? Sollte ich jetzt lachen oder weinen?

    Egal..aber Du solltest mal an Deiner Selbstwahrnehmung arbeiten.
     
  5. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Wir besprechen im Team, wie es hier weitergehen soll. Die Gemüter sind jetzt erhitzt und ich denke, wir fahren alle mal etwas runter, die Schließung muß nicht von Dauer sein.
    Danke für Euer Verständnis!
     
  6. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Nach Absprache öffne ich hier wieder.
    Bitte lieb sein ;)
    Einen schönen dritten Advent euch allen!
     
  7. #126 -AH-, 15. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2014
    -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo!
    Ich hätte gerne gewußt, wie Du heute nach diesem Vorfall darüber denkst. Ist Deine Katze nach wie vor Freigänger? Wird sie in Zukunft während der Brutsaison Freigang haben? Hat der Tread Deine Einstellung generell zum Freigang ein wenig verändert?
    Oder, es bleibt alles wie bisher
    1. weil Du keine Notwendigkeit einer Abänderung vornehmen möchtest,
    2.Deine Katze den Freigang kennt und ein möglicher Verlust durch ihre Jagd halt "Natur" ist
    3. nicht bereit bist Umbaumaßnahmen und die damit verbundenen Kosten einer katzenfreundlichen Gartenvoliere auf Dich zu nehmen.

    @Ferner würde mich interessieren, wer wieviele Katzen - oder ob überhaupt eine/mehrere - dieser Spezies gehalten würden, wenn es das Gesetz der Katzensteuer gäbe.
     
  8. eric

    eric Guest

    Da die Fragerei doch schon wieder recht drängend und provokativ weitergeht hier meine Frage:

    Wer fährt noch Auto und nimmt einfach in Kauf, dass abertausende von Vögel und andere Tiere jedes Jahr damit getötet werden? Wer schmeisst seinen PC weg, weil er auch mit Strom aus Windkraftwerken mit deren Folgen nutzt?
    Wer nimmt in Kauf, dass durch seine grössere Wohnung wunderbare Flächen zugepflastert werden? Wer fliegt zum Spass in den Urlaub und nimmt hin was die ganze Fliegerei für Umweltschäden mit sich bringt?...........
    Oder bleibt alles wie bisher?

    Wer wirft den ersten Stein?
     
  9. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Was sollte so eine Steuer ändern? Sie beinhaltet doch beim Hund auch nicht den Leinenzwang oder die Zwinger Pflicht. Weiterhin wird sie meiner Meinung nur die Halter darin bestärken, den Tieren dann noch mehr Freigang zu gewähren, denn sie haben ja für die Schäden an der Natur bereits eine Steuer bezahlt.

    madas
     
  10. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Leider gibt es hier keinen Daumen hoch Button, denn ich hätte ihn gedrückt. :)
     
  11. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    :zustimm:

    Doch, den gibt es! :D
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Wir können aufs Auto fahren verzichten.... wir können auf Elektrogeräte verzichten, auch auf andere Maschinen können wir verzichten. Aber dann, dann steht unsere unter auferzwungenen Sanktionen leidende Wirtschaft vollends still. Nein, da können wir nicht auch noch auf Freigängerkatzen verzichten – Ironie off

    Ich kann dich beruhigen: es bleibt alles wie bisher. Verantwortungen werden hin- und hergeschoben, ja sogar Entbehrliches (wildernde Haustiere) mit Unentbehrlichem (Transport durch Fahr- oder Flugzeuge = Futter kommt ins Haus, Berufsverkehr, Rettungsdienst ect. pp.) gleich gestellt.
     
  13. #132 Mephitis, 15. Dezember 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Dezember 2014
    Mephitis

    Mephitis Guest

    Ich kann Auto fahren - muss aber nicht, ich kann Windkraft nutzen oder aber Atomstrom, ich kann in ein bestehendes Haus ziehen oder auf der grünen Wiese neu bauen, ich kann in den Urlaub fliegen - muss aber nicht....
    Ich kann beeinflussen! Ich kann Katze in den Rest Natur laufen lassen oder auch nicht. Ich kann beeinflussen, ob Zauneidechsen in Nachbars naturnahem Garten überleben ober totgespielt werden ...

    Eric, M.a.d.a.s - fangt mal an über eure grüne Wiese vorm Haus bzw. das Brett, was euch die Sicht versperrt hinaus zu denken.
    Ingo hat es recht anschaulich erklärt, dass es nicht nur um Vögel geht und dass Katzen durchaus gravierende Einflüsse auf lokale Populationen verschiedener Arten haben!
    M!
     
  14. #133 -AH-, 15. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2014
    -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo eric!
    Ich habe meine Fragen in kleinster Weise provokant gemeint. Meinst Du nicht, Dein Vergleich hinkt oder werden Äpfel mit Birnen verglichen? Vielleicht kommt der ein oder andere gar nicht zur Arbeit ohne Auto, muß seine Familie aber ernähren.


    Durch dieses Gesetz würde ich mir erhoffen, das es finanziell abschrecken würde mehrere Katzen zu halten.
     
  15. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Ich würde die Windkraft bevorzugen, auch wenn dadurch mal ein Vogel zu Schaden kommt.

    eher haben können

    Wie ich schon sagte: bei uns wachsen die Populationen im Wohngebiet, obwohl es sicher ein Dutzend Katzen hier gibt. Und wenn ein Eisvogel bei mir im Gartenteich nach Fischen jagt, kann ja der Feindesdruck durch Katzen nicht so hoch sein. Selbst Wildenten landen zwei, drei mal im Jahr auf dem Teich.

    Weit genug gedacht?

    [​IMG]

    Gestern kam in den dritten ein schöner Bericht über die Holzmafia in Rumänien. Dort sieht es auch bald so aus.

    madas
     
  16. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    So ähnlich ist es bei uns auch. Dass Katzen lokal ein Problem darstellen können, wird sicherlich niemand ernsthaft bestreiten wollen, allerdings rechtfertigt dies nicht, sämtliche Katzen wegzusperren.
     
  17. Mephitis

    Mephitis Guest

    Madas,

    geh nach Rumänien oder Brasilien und ändere dort die Dinge, kette Dich an Bäume, trete mit erhobenem Zeigefinger vor die Holzmafia. Wenn du das erledigt hast flugs nach Asien, Afrika etc. dem Vogelfang Einhalt gebieten! Viel Spaß und Erfolg dabei!
    Bei dir vor der Haustür scheint ja heile Welt zu sein - zumindest was die Population von Vögeln betrifft. Schön, einen Eisvogel in der Nähe brüten zu haben! Noch toller, wenn die Wildenten im Teich landen (wow!)... Wie sieht es denn z.B. mit Haus- und Feldsperlingen aus? Amphibien und Reptilien en masse?

    Es gibt Gegenden (nimm mal's Brett beiseite), dort sind tagsüber kaum Menschen zu Hause, weil sie in Metropolen arbeiten. In den "Schlafstädten" um diese Metropolen herum sind eben tagsüber Unmengen an Katzen vor der Tür und treiben dort ihr Unwesen. Das sind Tatsachen, die so manches "Landei" nicht im Fokus hat oder haben kann.
    Hat aber Ingo mit anderen Worten auch schon dargelegt.

    M!
     
  18. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Ich finde entscheidend dafür ob man etwas tut, sind die Alternativen die sich bieten.
    Ich kann nicht ohne einen PC und Strom mein Leben so weiter führen, denn ich müsste mein Studium abbrechen, denn vieles geht nur noch online.
    Ich muss muss irgendwo leben, also ist meine Wohnfläche auch kaum zu umgehen. Davon abgesehen haben meine Vögel sogar mehr "Wohnfläche" als ich Privat :D

    Lediglich in den Urlaub zu fliegen ist eine Sache wo jeder drauf verzichten könnte, wenn er das möchte.

    Um den Bezug zu den Katzen zu bekommen, ist die Alternative keine Katze (weniger Katzen) zu halten oder eine Katze mit keinem/eingeschränktem Freigang zu halten oder eine Katzenvoliere zu bauen wirklich so schlimm das sie niemanden zumutbar ist, oder vergleichbar mit der Nutzung von Wohnraum?

    Ich denke nicht denn mit einfachen Mittel kann man in diesem Bezug schon vieles bewirken. Man muss bei den kleinen Dingen anfangen, die man ändern kann und diese lösen, dann kann man sich größerem zuwenden wenn man das will finde ich :)
     
  19. #138 Moni Erithacus, 15. Dezember 2014
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Habe bis jetzt immer still mitgelesen und ich bin kein Katzenhasser.Finde aber nicht o.k,wenn die Nachbarskatze bei mir auf der Terasse im Strankorb sitzt und immer den Verdeck kaputt kratzt.Ein Halter hat Verantwortung für sein Tier,egal ob es Katze,Hund oder Vogel ist.Was mich immer wundert,ich habe noch nie eine freilaufende Rassenkatze gesehen,keinen Perser oder Birma,da achten die Halter besonders drauf.....schon komisch:zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Inez

    Inez Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Am Ende der Welt. Wortwörtlich auf französisch.
    Hallo Eric und hallo @all,
    Eric, Du wirst wohl keine Antworten auf Deine Fragen bekommen :)

    Irgendwo, ich glaub sogar hier im Forum, schrieb ich mal: Wir wollen alles!
    Ein großes Eigenheim bzw. Wohnung mit einem winzigen Gärtchen, in dem der Rasen mit der Nagelschere geschnitten wird und die Hecke getrimmt ist.
    Natürlich in den Urlaub fliegen, das Auto gehört (wenn's denn nur mal ein einziges wäre) zum täglichen Leben und Strom wächst in der Steckdose.
    Selbstverständlich wollen wir auch eine intakte Fauna mit möglichst vielen niedlichen Piepmätzen. UND Haustiere...
    Da eine Freigängerkatze relativ pflegeleicht ist, keine Steuern kostet und der Dreck nicht eingesammelt werden muss - bietet sich eine Mieze an. Oder mehrere.

    Und all das in Siedlungsgebieten, wo die Grundstücke mit 500 qm schon riesig sind, die meisten sind kleiner. Ach ja, das Haus für die Autos geht von der Fläche auch noch ab.

    Das ist die Situation in städtischen und randstädtischen Gebieten. Da gehören meiner Meinung nach wirklich keine Freigängerkatzen (vor allem in der Brutperiode) hin. Auch fallen die natürlichen Feinde der Katzen wie: Krankheiten (gibt ja Tierärzte), größere Prädatoren, Hunger (sie werden ja gefüttert) etc. weg. Der menschliche Ausdünner namens Auto wird durch Zone 30 oder Spielstraße arg begrenzt (sorry für den Sarkasmus).
    In diesen urbanen Regionen hat die Katze also keinerlei natürliche Feinde - die Vögel aber haben einen hausgemachten Feind mehr. Das natürliche Spielzeug bzw. Futter für Katzen (Mäuse) ist dort ja auch unterrepräsentiert.
    Was macht die gelangweilte Mieze? Genau. Sie nimmt zum Spielen, was sie findet. Vögel. Und da die Vögel in den durchgestylten Mini-Gärten ohnehin nur sehr begrenze Nistmöglichkeiten haben, fällt da wirklich jeder von der Katze erbeutete Jungvogel ins Gewicht.
    Ich kann auch den Frust derjenigen verstehen, die sich ihren Garten etwas vogelgerechter/tiergerechter gestalten und mitansehen müssen, wie Mauz von 3 Grundstücken weiter dieses Paradies als neuen Abenteuerspielplatz nutzt. Da ist es egal, ob es eine seltene Art oder einen massig vorhandenen Kulturfolger trifft.

    Do wohnst im ländlichen Gebiet in einem halbwegs intakten Ökosystem. Und hast Katzen.
    Ich auch (nä, keine Katzen, aber halbwegs intaktes Ökosystem), aber Nachbars ringsum haben ganz viele Katzen, welche natürlich gerne und oft bei mir vorbeischauen - ungefähr so lange, bis mein Rudelchen sie keifend vom Gehöft jagt und sie gelernt haben, dass mal eben durchspazieren völlig in Ordnung geht, aber sich irgendwo auf Lauer legen mit massiven Krawall bestraft wird.

    Man kann diese Situation (Deine und auch meine und die aus wirklich ländlichen Gebieten) nicht mit dem Standard der Dichtbesiedelung vergleichen.

    Liebe Grüße
    Inez
     
  22. AishaB

    AishaB Mitglied

    Dabei seit:
    17. April 2013
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg & Algerien
    Hallo

    Wäre eine anehmbare Alternative zwischen nur Drinnen oder nur Draussen nicht auch die Katze nur während der Brutzeit Drinnen zu halten bis die Vögel ausgeflogen sind? Ist natürlich nur ein Vorschlag, da ich mich mit Katzen nicht so auskenne weiss ich ja nicht in wiefern es möglich ist dies umzusetzen.

    LG
     
Thema:

Unbekannter Vogel - Von meinem Kater angeschleppt :(

Die Seite wird geladen...

Unbekannter Vogel - Von meinem Kater angeschleppt :( - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten

    Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten: Hallo, heute habe ich in meinem Garten, auf einer Fichte, eine Vogelstimme vernommen, die ich noch nie gehört hatte. Ich bin schnell ins Haus...
  3. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  4. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  5. wisst ihr welcher Vogel das ist ?

    wisst ihr welcher Vogel das ist ?: Hallo, meine Freundin War in Schweden und hat folgenden Vogel beobachtet : Kopf = gelblich mit orangefarbenen ,, strichen " Augen = schwarz Hals...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.