unbekanntes Ei gefunden

Diskutiere unbekanntes Ei gefunden im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Verstehe, danke Eric. LG astrid

Schlagworte:
  1. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Verstehe, danke Eric.

    LG astrid
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wir haben als Kinder IMMER alle Federn mitgenommen, die wir bei Spaziergängen fanden. Die brauchten wir DRINGEND um unseren Indianerschmuck zu basteln. Es gab auch gar keine Läden, wo man Federn zum basteln kaufen konnte. Besonders toll und wertvoll waren die Federn der Eichelhäher - die haben wir aber nur ganz selten gefunden - meistens waren es Taubenfedern glaube ich ....
    Und meine Mama hat immer irgendein Greifvogel-Gewölle gefunden, daß wir dann zuhause gemeinsam auseinandergepult haben um zu sehen wessen Reste da alles drin waren. Offenbar alles verboten - aber mir noch immer eine schöne Erinnerung.
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    ich glaube mich an eine Doku erinnern zu können, in welcher von Falkenkliniken in den arabischen Ländern berichtet wurde. Und zwar, dass bei abgebrochenen Federn zuweilen Federn wieder angeklebt werden. Ich denke, da wurden auch nicht vom Patienten eigene Federn angeklebt.

    Falls ich da was falsch verstanden haben sollte, oder mich nicht mehr so genau erinnern kann..... ich lasse mich gerne korrigieren ;)
     
  5. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Das stimmt, das nennt man shiften.
    Allerdings werden dafür die Mauserfedern möglichst des selben Vogels benutzt, weil da Größe und Form natürlich genau stimmt.
    Es geht auch, einen Vogel mit fremden Federn zu shiften, dafür sammeln eigentlich alle Falkner die Großpennen ihrer Vögel um sie notfalls reparieren zu können.
    Sie werden mittels eine Kohlefaserstiftest und Zeikomponentenkleber zusammengesteckt. Nicht nur in den arabischen Regionen.
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo buteo

    Danke für die exakte Erklärung, wie diese Prozedur genau abläuft. Habe mich halt nicht mehr an alle Details erinnern können. Wobei natürlich am naheliegendsten ist, "eigene" Federn zum shiften zu verwenden.
    Ferner schreibst du, dass diese Praktik nicht nur in arabischen Ländern angewendet wird. Insofern denke ich, dass z.B. bei Falknern, auch Bussard-, Habicht- u.a. Federn geshiftet werden. Eigentlich toll, was man so alles machen kann, um den Tieren ihre volle Flugfähigkeit zurück zu geben.
     
  7. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Wir hatten mal einen SakerX Wanderfalken, der sich drei mittlere Staartpennen kaputtgehauen hatte.
    Leider hatten wir keine entsprechenden Federn , so nahmen wir reine Sakerfedern. Das sah mal zu genial aus :D
    Aber sie brauchen ihr Schwänzchen eben ;)
    (ich hoffe kein Falkner motzt nun wegen meiner unfalknerischen Ausdrucksweise :D)
     
  8. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Ist auch eine gängige Methode, um Mauerseglern wieder auf die Flügelchen zu helfen.

    LG astrid
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Die Tatsache, dass sogar den eher kleinen Mauerseglern mit dem shiften geholfen werden kann, regt natürlich meine Phantasie in Richtung Krummschnäbel an. Warum nicht auch bei ihnen ? Fliegen ist doch so wichtig, sogar für die Gesundheit der Vögel.

    Aber um nochmal zu den aufgefundenen Federn zurück zu kommen: habe im Garten auch schon mal Elsternfedern gefunden. Selbige waren so hübsch, dass ich sie einfach aufbewahren wollte. Einfach so, nur für mich. Andererseits bedienen sich die Elstern im Winter auch gerne an unserer Futterstelle, insofern könnte man das auch als Tauschgeschäft betrachten :D

    Sollte einer auf die Idee kommen, mich zu verklagen, weil ich im eigenen Garten mal ein paar Elsternfedern aufgehoben habe, müsste ich an dessen Verstand zweifeln. Man kann's auch übertreiben. Wohingegen, was ich im Wald und Feld an schönen Federn liegen sehe, das bleibt dort wo's ist, und wird nicht angerührt.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Genaugenommen hast du auf eigenem Grund und Boden das Jagdausübungsrecht...:D
    Also sehr weit genommen...
    Da wird dir sicher keinen an den Karren fahren.
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Jagdausübungsrecht und ich...... hihihi :D
    da muss sich jedenfalls kein Tier wirklich fürchten

    Doch vor allem: so lange eine meiner Nachbarinnen behauptet, Elstern würden Silberlöffel fressen, bin ich glaub sowieso auf der sicheren Seite :)
     
Thema: unbekanntes Ei gefunden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wildvogeleier

    ,
  2. ei gefunden

    ,
  3. content