Unbekanntes Gezwitscher

Diskutiere Unbekanntes Gezwitscher im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Seit einigen Tagen höre ich im Garten ein mir bisher unbekanntes (vielleicht hab ich früher auch nicht drauf geachtet) Gezwitscher aus einem...

  1. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Seit einigen Tagen höre ich im Garten ein mir bisher unbekanntes (vielleicht hab ich früher auch nicht drauf geachtet) Gezwitscher aus einem Busch. Ich kann den Vogel dazu nicht sehen.
    Es ist ein sehr melodischer Dauergesang aber ziemlich leise und sehr schwer zu beschreiben. Auffällig ist die Konstanz. Am ehesten vergleichbar mit dem Gesang einer Lerche gemischt mit einem Schuß Welli-Dauergequatsche. Also keine Höhepunkte im Lied aber viele unterschiedliche Töne.
    Sorry für die blumige Umschreibung, ich kann es nicht besser in Worte fassen
    Welcher Vogel könnte das sein? Jemand ne Idee ? Welcher Vogel singt im Herbst? Was könnte passen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Norddeutschland
    Im Augenblick hört man nur sehr wenige Vögel singen, daher tippe ich bei dir auf einen Zaunkönig oder eine auf dem Zug hängen gebliebene Rauchschwalbe. Hör einfach mal rein, die Namen sind auf Sounddateien verlinkt.

    Es gibt da noch das Phänomen des sog. "Subsongs", das musst du dir so vorstellen, als ob die Vögel für den Spätwinter/Frühling schon mal leise "üben". Dafür ist es allerdings noch recht früh, solches geflüster hört man eher im Winter.
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Zaunkönig ist es keinesfalls, den kenne ich ja.
    Rauchschwalbe könnte hinkommen, die kenne ich zwar auch, aber wahrscheinlich ist mir der Gesang aufgefallen weil er jetzt nicht "paßt".... und außer den nimmerruhigen Sperlingen und den (seit gestern ziehenden) Kranichen eigentlich ja keine Vögel mehr zu hören sind.
    Danke !
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Katrin

    bei dem "Welli-Gequatsche" habe ich spontan an Star gedacht :D
     
  6. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Nee. zu laut. Mein Vogel ist viel leiser und das Lied ist anders. Ich würde es ja aufnehmen - aber das klappt nicht.... zuviele Nebengeräusche
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Silke

    Silke Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Also an eine Schwalbe glaube ich nicht, schon gar nicht in einem Gebüsch.
    Ich denke mal eher an eine Amsel. Die sitzen jetzt in Sträuchern und Büschen und singen leise vor sich hin. Die geben Töne und Geräusche von sich, die die wenigsten einer Amsel zuordnen.


    LG Silke
     
  9. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Nein, keinesfalls. Amsel kenne ich zu jeder Jahreszeit. Der Gesang ist immer mit Betonung auf einzelnen Silben. Außerdem kann ich unsere Amseln sehen.
    Heckenbraunelle wäre noch ne Möglichkeit. Die singt eigentlich jetzt nicht aber der Gesang ist nicht weit weg davon.
     
Thema:

Unbekanntes Gezwitscher