Unbestimmte nordwestdeutsche Vögel (I)

Diskutiere Unbestimmte nordwestdeutsche Vögel (I) im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo VogelfreundInnen! Ich hoffe, dass ich gegen keine Forumsregel verstoße, aber leider sind nach unserem nordwestdeutschen Kurzurlaub immer...

  1. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Hallo VogelfreundInnen!

    Ich hoffe, dass ich gegen keine Forumsregel verstoße, aber leider sind nach unserem nordwestdeutschen Kurzurlaub immer noch acht Bilder unbestimmt, und deshalb möchte ich gerne einen Nicht-Limikolen-Beitrag (nämlich diesen hier) und einen Limikolen-Beitrag als nächsten eröffnen.

    Und gleich man los:

    Den Anhang 3746_crop.jpg betrachten

    Unverkennbar ein junger Greif, aber was für einer? Gesehen unmittelbar landeinwärts der Jademündung östlich von Varel (Wapeler Siel).

    ~~~

    Den Anhang 3961_crop.jpg betrachten

    Dieser Vogel saß am Ufer des Woldsees nordwestlich von Oldenburg und gab wiederholt ein 'Teck' von sich. Vielleicht ein Grauschnäpper?

    ~~~

    Den Anhang 4002_crop.jpg betrachten

    Bestimmt nicht schwer, aber letztlich kamen wir doch ins Trudeln bei der Bestimmung. Der Vogel war nicht scheu (ein Jungvogel?) und wartete bei Hauen an der Leybucht (niedersächsisches Wattenmeer) auf uns. Getippt haben wir zeitweise auf einen jungen Fitis...

    Danke schon mal für Eure Hilfe, der oben angekündigte Limikolen-Thread kommt gleich nach.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Redbird

    Redbird Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    29336 Nienhagen
    Hallo,
    Bild 1 Mäusebussard
    Bild 2 Grauschnäpper
    Bild 3 sieht für mich aus wie ein junger Gelbspötter, aber der gegabelte Schwanz dürfte micht sein....

    Gruß Micha
     
  4. #3 Peregrinus, 11. August 2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das ist ein Zilpzalp, kein Gelbspötter!:+klugsche

    Die beiden anderen passen.

    VG
    Pere ;)
     
  5. Redbird

    Redbird Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    29336 Nienhagen
    Da hab ich mich wohl von dem Augenring täuschen lassen.

    Gruß Micha
     
  6. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Peregrinus und Micha,

    danke für Eure Hinweise. Einen Zilpi hatten wir ebenfalls in die engere Wahl gefasst, aber der ausgeprägte Augenring sowie der kaum vorhandene Überaugenstreif haben uns davon wieder abgebracht.

    Ciao,
    Steffen
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Redbird

    Redbird Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    29336 Nienhagen
    Hi Steffen,
    genau daran bin ich auch hägengeblieben.

    Gruß Micha
     
  9. #7 Peregrinus, 13. August 2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Der Überaugenstreif des Zilpzalp ist oftmals nur angedeutet oder fast gar nicht zu sehen. Schön sieht man auf dem Bild dagegen den olivgrünen Saum der Schwungfedern (beim Gelbspötter fehlt dieser bzw. die Aufhellung der inneren Armschwingen bildet ein diffuses helles Flügelfeld). Dazu noch die wunderbar zu sehende kurze Handschwingenprojektion, die dunklen Beine und der "gegabelte" Schwanz.

    VG
    Pere ;)
     
Thema:

Unbestimmte nordwestdeutsche Vögel (I)