Und alles kam anders

Diskutiere Und alles kam anders im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo @all, bei uns hat sich die Tage so einiges geändert. Nachdem ich die letzen Beiträge zu Kiki geschrieben habe ( sie sollte ja erst im...

  1. Jinx

    Jinx Guest

    Hallo @all,

    bei uns hat sich die Tage so einiges geändert. Nachdem ich die letzen Beiträge zu Kiki geschrieben habe ( sie sollte ja erst im September ihren Partner bekommen), habe ich bei uns in der Gegend einen passenden Hahn gefunden. Wir hatten den Kleinen abgeholt und Kiki kam von Anfang an prima mit ihm klar und er mit ihr. Leider hielt das Glück nicht sehr lange und das Männchen verstarb an einem Herzfehler, von dem wir allerdings nicht wußten.
    Es sollte halt nicht sein.
    Nun haben wir allerdings am Wochenende einen 5,5 Wochen alten Gelbbrustara zur Handaufzucht bekommen, er wurde von seinen Eltern nicht beachtet, sein Geschwisterchen hat es leider nicht geschafft.
    Da stellten wir uns die Frage ob wir überhaupt die Möglichkeit haben zwei große Volieren zu errichten, damit jede Art nicht zu kurz kommt. Denn Einzelvogel soll keiner bleiben. Wir konnten uns diese Frage nicht mit JA beantworten. Eine Voliere in der entsprechenden Größe wäre sehr gut machbar. Nun war guter Rat teuer, was tun: Wir haben uns nach einem hin und her dazu entschlossen Kiki in entsprechende Hände mit Partenrvogel abzugeben. Es ist uns wirklich nicht leicht gefallen und einige von Euch mögen uns auch nicht verstehen, aber wir sind der Meinung das nur so jeder zu seinem verdienten Recht kommt auf eine Artgerechte Haltung.
    Wir haben einen sehr guten Platz für Kiki gefunden, sie wird nach Dänemark ziehen in eine sehr große Flugvoliere mit mehrer Artgenossen, es ist wirklich eine traumhafte Anlage. Waren schon da und haben uns alles angeschaut.
    Für unseren Kleinen Natcho ( Gelbbrustbaby) warten dort auch ein Spielgefährte im selben Alter, wir wollten nämlich nicht das er als Einzelhandaufzucht großwird. Und der Kleine dort ist ebenfalls alleine.

    Bin ständig am überlegen ob das die Richtige Entscheidung ist, es ist wirklich schwer über das Schicksal eines Lebewesens zu urteilen.

    So nun seit Ihr auf dem laufenden.

    Liebe Grüße
    Jenny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vonni

    vonni Guest

    Hi Jenny, ich kann Dich nur zu gut verstehen, habe dieses Jahr die gleiche Entscheidung zugunsten zweier Pennanten getroffen. Aus recht schlechter Haltung gerupft übernommen, aufgepäppelt und germerkt, dass es zwischen den Zweien vorne und hinten nicht klappt. Aggressionen pur auch in der großen Außenvoliere. So habe ich sie in eine große Anlage gegeben mit freier Partnerwahl, wo sie sehr glücklich sind. Auch wenn es mir wahnsinnig schwer fiel.

    Ich bin immer dafür zugunsten der Tiere zu entscheiden und das habt Ihr mit Sicherheit getan. Hut ab für diesen Mut, es war sicher richtig :jaaa:
     
  4. Jinx

    Jinx Guest

    Hi Vonni,

    danke für deine lieben Worte. Es fällt uns wirklich sehr schwer, grade jetzt sitz Kiki wieder auf meiner Schulter und knabbert an meinen Ohrläppchen, das gibt einen ganz schönen Stich.
    Aber ich sage mir dann immer wieder das sie dort sehr glücklich sein wird. Die Anlage finde ich besser als so manchen Vogelpark. Es sind wirklich mega Volieren und sehr natürlich gehalten, mit viel Grün und kleinen Seen. Auch alles tip top in Ordung, auch was die Hygiene betrifft einfach top.
    Wenn ich den Platz und das Geld hätte wäre das genau nach meinen Vorstellungen. Aber ganz besonders war ich von der Artenvielfalt begeistert. Vom Hyazintara, Gibirgsaras bis hin zum Kea alles vertreten.

    Liebe Grüße
    Jenny
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Jenny!


    Das glaube ich ... ob es wirklich die richtige Entscheidung ist, hängt davon ab, wie stark Kiki an Euch hängt. Insbesondere Handaufzuchten haben oft extreme Probleme damit, wenn sie von ihrer ursprünglichen, geliebten Bezugsperson getrennt werden ... da kann u.U. richtig heftige Trauer einsetzen.

    Glaubst Du, daß Kiki Euch durch die Gesellschaft von Artgenossen schnell vergessen wird oder besteht die Gefahr, daß sie Euch so sehr vermissen wird, daß sie mehr um Euch trauert, als sich an der neuen Gesellschaft zu erfreuen?
     
  6. Jinx

    Jinx Guest

    Hallo Chris,

    die Gedanken gingen uns auch durch den Kopf, aber wir haben ja gesehen, daß sie sehr gut mit iresgleichen auskommt und wir wurden ja auch während der kurzen Zeit die sie einen Partner hatte, links liegen gelassen und hat sich lieber mit dem Kleinen Männchen beschäftigt, der alles andere als zahm war.
    Nur in der Zeit bevor er da war und nachdem er verstorben ist sind wir ganz besonders ich ihre Bezugsperson die auch ständig um Futter angebettelt wird. Wobei sie aber auch fleißig bei der Aufzucht von Natcho mithilft, will ihn immer füttern und putz ihn, was er gar nicht so toll findet. Putzen klappt ganz gut nur füttern haut nicht hin.

    Wir haben aber die option wenn es gar nicht klappen sollte, sie wieder zurück zu nehmen.

    Liebe Grüße
    Jenny
     
  7. #6 carola bettinge, 26. August 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    ja, das ist doch dann schön. wenn ihr auf dem laufenden gehalten werdet, oder euch vielleicht sogar selbst von ihrem zustand überzeugen könnt und sie dann evt. zurück zu holen.

    und wenn sie euch schon in ihrer zeit mit partner nicht beachtet hat...

    ich hoffe für dich und kiki, dass sie dort gut zurecht kommt! aber sie war schon eine sehr hübsche dame!!

    wann ist es denn soweit?

    viel glück
     
  8. Jinx

    Jinx Guest

    Hallo Carola,

    *snief* wir fahren heute schon los und bringen Kiki in ihre neue Heimat. Ich werde sie bestimmt sehr vermissen, bin aber sicher das sie sich dort wohl fühlen wird. Vor allem kann sie sich ihren Partner dort selbst aussuchen, da die Sunnys in einer großen Voliere in der Gruppe gehalten werden.

    Ja, wie ihr Partner hier war, hat sie sich lieber mit ihm beschäftigt, sie kam zwar noch an um sich ihre Krauleinheiten abzuholen, aber hat nicht mehr permanent gefordert. es war so wies sein sollte, sie ist zwar zahm und lieb geblieben hat sich aber auch um ihresgleichen gekümmert.

    Habe ganz schön bauchweh wegen nachher und muß bestimmt ne ganze Box Tempos mitnehmen.

    Aber mich heitert ein wenig auf das nun Natcho auch heute sein Spielgefährten bekommt.

    Liebe Grüße
    Jenny
     
  9. #8 carola bettinge, 26. August 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    ach, du arme , lass dich drücken. wenn du dir sicher bist, dass es ihr dort gut gehen wird, kann es doch keine falsche entscheidung sein.

    lass dich vom gelbbrustbaby und seinem neuen gefährten trösten!!

    ich hoffe, dass alles gut geht.!!!!

    scöne grüße ! halt uns auf dem laufenden!
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again, Jenny!


    Dann müßte es eigentlich gut klappen. Die Option, sie ggf. zurückzuholen, ist auch ein weiterer Pluspunkt.

    Na, dann kann ich nur noch sagen, toitoitoi für die Aras ;)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Jinx

    Jinx Guest

    Halllo @all,

    so nun sind wir wieder Zuhause. Es ist verdammt still ohne Kiki.
    Aber wir sind wirklich der Meinung das sie es dort optimal erwischt hat. Im Moment ist Kiki zwar noch seperat von den anderen untergebracht. Aber nicht wie ich es von anderen Züchtern kannte, in einem kleinen Quarantänekäfig, nein sondern in einer großen Voliere.

    Wir werden ständig auf dem laufenden gehalten und können jederzeit Kiki besuchen.

    Liebe Grüße
    Jenny
     
  13. #11 carola bettinge, 26. August 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    das klingt doch gut und ist auch ein trost!!

    viel glück und vorallem jede menge spass mit den aras!
     
Thema:

Und alles kam anders

Die Seite wird geladen...

Und alles kam anders - Ähnliche Themen

  1. Welche Limikolen kamen mir hier vor die Linse?

    Welche Limikolen kamen mir hier vor die Linse?: Hallo, die Fotoqualtität ist nicht dolle, aber ich würde mich freuen, falls mir jemand sagen könnte, was ich da erwischt habe: [ATTACH]...
  2. Was käme raus?(Wellensittich)

    Was käme raus?(Wellensittich): Hallo Leute Ich will jetzt meine Wellensittiche zur Brut ansetzen,weil ich vorher nicht soviel Zeit hatte. Also jetzt zum eigentlichen Thema:...
  3. Blaustirnamazone, Hahn, 59174 Kamen, nur zu einer Henne abzugeben

    Blaustirnamazone, Hahn, 59174 Kamen, nur zu einer Henne abzugeben: Nach Absprache mit Susanne darf ich mein Gesuch hier auch eintragen: Hallo zusammen, der ein oder andere erinnert sich bestimmt noch an...
  4. Als der Osterhase kam...

    Als der Osterhase kam...: Hey Leute, heute Morgen, ich traute meinen Augen kaum, als plötzlich auf der Fensterbank, ein neuer Spielplatz stand! Anfangs war ich etwas...
  5. Wie die Jungfrau zum Kinde kam ich zum Vogel

    Wie die Jungfrau zum Kinde kam ich zum Vogel: Hallo Leute, Ich brauche Hilfe:traurig: Ich Arbeite in einen Aquaristikgeschäft, wir nehmen Fische aller Art an damit nix ins Klo muss. Nun...