Und jetzt?

Diskutiere Und jetzt? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich weiß garnicht, wie ich´s erklären soll. Also, ich habe einen JV von dreieinhalb Wochen und bis jetzt haben die Eltern auch gut gefüttert....

  1. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Ich weiß garnicht, wie ich´s erklären soll.
    Also, ich habe einen JV von dreieinhalb Wochen und bis jetzt haben die Eltern auch gut gefüttert. Aber seit gestern hat sich ein anderes Nymphenpaar genau diesen Nistkasten zum Eierlegen ausgesucht. Das erste Ei liegt schon drin.
    Der JV faucht zwar und macht noch einen munteren Eindruck, aber füttern die richtigen Eltern auch weiter, da das andere Paar jetzt drin ist. Oder muß ich mir sogar Sorgen um den JV machen.

    Es sind noch weitere Nistkästen in der Voliere, davon 4 unbenutzt. Ich muß auch dazu sagen, das es sich hier um einen Papageiennistkasten handelt und die anderen sind reine Nymphenkästen.
    Was ist jetzt angebracht? Ich habe natürlich Angst, das der JV unter Umständen verhungert.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FamFieger, 29. Juni 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Elbu,


    hmm, die neuen eier austauschen!! Den Jungvogel artig wiegen und wenn er wirklich gewicht verlieren sollte, mit Handaufzuchtfutter zufüttern!!!
    Soooo klein isser ja nicht mehr, da füttern die eltern auch weniger!!! ;)
     
  4. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Hallo Jessy,
    meine Angst ist ja nur, das die Eltern den Nistkasten nicht mehr betreten, da ein anderes Paar drinnen sitzt.
     
  5. #4 FamFieger, 29. Juni 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    hmm, kann man so glaub ich gar nicht sagen, am besten mal beobachten und wie gesagt den kleinen wiegen!

    Flügge wird der kleene dann mit ca. 5 wochen, ist also nicht mehr sooolange hin! Selbstständig fressen tut er dann ca. 3 Wochen nach flügge werden, wenn er gar nix mehr von den Eltern bekommt dann lernen die das auch schneller!
    Das is aber auch n "unverschämtes" paar das sich da einfach BREIT macht! :p
     
  6. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Tja, so sind sie halt. Die typischen Hausbesetzer!!!
    Hoffen wir also das beste. Tut mir auch leid, das es dein JV nicht geschafft hat. Bei einem anderen Paar von mir ist gestern auch ein JV geschlüpft und Nr. 2 schon unterwegs.
     
  7. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die Eltern haben sich tatsächlich vertreiben lassen? 8o
    Wie siehts aus, füttern sie jetzt noch gut? Je mehr Eier das fremde Paar legt, desto agressiver werden sie den Kasten verteidigen.

    kannst du das Hausbesetzer Paar umsiedeln? Dann hätte sich das Problem ja schließlich erledigt und das Küken kann weiter gefüttert werden.
     
  8. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Gestern saß nur das fremde Nymphenweibchen im Kasten und hat da ihr Ei gelegt. Da ich den JV beringen wollte, mußte ich sie mit einem Stock in die Ecke treiben, sonst hätte ich den JV nicht so einfach herausholen können.
    Heute saß der Partner von ihr dann mit im Kasten.
    Bis jetzt geht´s dem JV gut. Also noch keine Beissattacken von den großen.
    Im Notfall werde ich vielleicht auch einfach die Eier entfernen, damit sie den Kasten wieder aufgeben.
    Ich verstehe auch nicht, das die Eltern sich das so gefallen lassen. Ist aber auch ihre erste Brut.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    schwierige situation und es wurde auch schon richtig gesagt, der neue hausbesitzer wird vermutlich seine ansprüche erheblich ausweiten, dies kann im günstigstem fall mit dem rauswurf des kükens erledigt sein und das elternpaar wird unter umständen verbittert sein junges beschützen wollen, streit und evtl. blutige beissereien sind zu erwarten.
    wie auch schon gesagt wurde, ich würde, auch wenn es sich hart anhört, die neuen hausbesetzer aussperren, dann hast du eine chance. deren gelege wird dann zwar nichts, aber du hast dein küken gerettet und eine brut wird auch noch später erfolgen.
    der kasten scheint wohl deine vögel magisch anzuziehen und dann kommt halt auch der streit!

    gruß
    uwe
     
  11. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Gestern abend haben wir das fremde Paar aus dem Nistkasten herausgeholt und das Ei einfach in einen anderen Kasten gelegt.
    Als ich eben nachgeschaut habe waren sie auch nicht mehr drin. Werde zwischendurch mehrfach nachschauen.
    Dem Kleinen geht´s aber gut.
     
Thema:

Und jetzt?