Und noch mehr Eier....

Diskutiere Und noch mehr Eier.... im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an Alle, also ich bin vollkommen ratlos. Meine beiden Ziegen brüten jetzt zum 2.Mal. Der erste Brutversuch war ein Fehlschlag aber der 2....

  1. #1 missmoonshiny, 15. Juni 2002
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    Hallo an Alle,
    also ich bin vollkommen ratlos. Meine beiden Ziegen brüten jetzt zum 2.Mal. Der erste Brutversuch war ein Fehlschlag aber der 2. Anlauf hat uns 2 wunderschöne, gesunde und echt quirlige Ziegenbaby´s beschert. Sie sind jetzt 4 Wochen alt und werden von ihrem Daddy hingebungsvoll gefüttert. Die Ziegenmama denkt allerdings immer nur an "das Eine"und was soll ich Euch sagen - seit gestern liegt ein neues Ei im Brutkasten. Was mache ich denn nu´? Wie gesagt werden die Jungen vom Hahn nach wie vor gefüttert und Sie sitzt auf dem Ei. Soll ich das Ei rausnehmen? Vermutlich legt sie sowieso wieder welche hinterher, oder? Also ich weiß nicht was in diesem Fall am sinnvollsten ist.
    Außerdem mache ich mir ein bißchen Sorgen um meinen Ziegerich. Ist das der Vaterstreß der ihn so zerrupft und zerzauselt aussehen läßt? Er ist total munter und frißt aber er sieht halt so gerupft aus.
    Sicher kann mir hier einer der zahlreichen Ziegenexperten mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Lieben Gruß,
    Silvie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuni

    Kuni Guest

    hallo silvie!

    erst mal: daß dein hahn ziemlich gerupft aussieht ist ganz normal während der brut, ist denn deine henne voll befiedert?

    und zum eierlegen: nimm das ei nicht weg, das wertet sie nur als verlorenes ei und legt nach.

    allerdings ist es gar kein wunder daß deine ziege schon wieder brütet. sind deine kleinen schon aus dem nistkasten raus?

    sobald die kleinen raus sind solltest du sofort den nistkasten wegnehmen, denn sonst ist es für so nachwuchsfreudige tiere wie ziegensittiche eine offene herausforderung zur nachwuchsproduktion wenn sie weiterhin den kasten behalten. es ist schon schwierig genug sie von dem trip runter zu bringen wenn sie keinen kasten haben.

    also sobald die kleinen aus dem kasten sind würde ich den nistkasten entfernen, und eventuelle eier einfach auf den boden legen. wenn du glück hast, kommen dann noch ein oder 2 eier aber dann ist schluß.wenn sie die eier nicht mehr beachtet kannst du sie wegnehmen.

    eine zuchtgenehmigung hast du ja sicher, oder?
     
  4. #3 missmoonshiny, 17. Juni 2002
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    Hi Kuni,
    sorry - wir hatten leichte Virusprobleme mit unserem Compi und irgendwie ging gar nix mehr.
    Erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Also, die Kleinen sind noch im Nistkasten und die Henne ist mittlerweile wieder voll befiedert. Sie hatte sich zu Anfang der Brut im Brustbereich gerupft aber das ist ja, wie ich mittlerweile herausgefunden habe, normal.Inzwischen sind es schon 2 neue Eier und der Hahn füttert die Küken noch immer voller Inbrunst.
    Ich rechne damit das die Kleinen in ca.2 Wochen wohl den Nistkasten verlassen werden. Deinen Rat werde ich mir dann zu Herzen nehmen und die Eier auf den Käfigboden legen. Mal sehen was passiert.
    Kannst Du mir auch einen Tip geben, wie man diese Fortpflanzungssucht einigermaßen in den Griff bekommt? Irgendwie habe ich die Befürchtung das die Ziegen sich auf Dauer damit fix und fertig machen. Die scheinen ja wirklich an nichts anderes zu denken.
    Im Moment bin ich irre gespannt auf den "großen Tag" des ersten Ausfluges. Den halben Tag hocke ich vor der Voliere und freue mich total darüber das die Küken andauernd durch dieses kleine Loch nach draußen lauern. Die sind ja so neugierig.
    Na, ich werde Euch jedenfalls auf dem Laufenden halten. Das ist so klasse das man es einfach mit anderen teilen muß.
    Lieben Gruß,
    Silvie
     
  5. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ja, das ist bestimmt ein ganz besonderes erlebnis, so kleine federknäuel heranwachsen zu sehen!

    so knuffig die ziegen auch sind, aber mit ihrer brutlust können sie einen zum wahnsinn treiben!

    ich habe da auch so einiges versucht, habe sogar im oktober bei 12°C mit kalten fingern im wohnzimmer gesessen weil ich dachte ihnen wirds dann zu kalt für nachwuchs... hat alles nix gebracht.

    um die brutlust zu bremsen, könntest du nach dem ausfliegen der jungen die voliere gründlich umgestalten, allerdings sollten die kleinen dafür schon gut flugsicher sein. wenn du glück hast bringt sie das auf andere gedanken.

    ansonsten gäbe es noch die hormonspritze beim ta, aber das sollte das letzte mittel sein.

    würde mich freuen wenn du weiter berichten würdest.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Und noch mehr Eier....