Und nochmal ein Lichtproblem....

Diskutiere Und nochmal ein Lichtproblem.... im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, meine neue Voliere ist aufgebaut und die zweckentfremdete Terrarienabdeckung/Lichtleiste ist angebracht. Deshalb hier ein paar Fotos -...

  1. Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo,
    meine neue Voliere ist aufgebaut und die zweckentfremdete Terrarienabdeckung/Lichtleiste ist angebracht.
    Deshalb hier ein paar Fotos - vorab noch folgende Infos:
    Eingesetzt sind fürs Taglicht je eine:
    • AVIANSUN 26W 5.0 / ReptiGlo 23W 5.0 / ReptiGlo 23W 2.0
    Den Anhang comp_IMG_99383.jpg betrachten Den Anhang comp_IMG_99463.jpg betrachten

    Auffällig ist, dass die ReptiGlo 23W 5.0 weitaus dunkleres Licht abgibt, als die AVIANSUN; obwohl sie von den SPECs gleich sein sollten.

    Nachtlicht
    Die LEDs wurden in den metallenen Reflktor eingeschraubt und machen zu dritt nicht sehr hell; ich überlege noch nachzurüsten....
    • 3 Night Sky LEDs Mondlicht
    Den Anhang comp_IMG_99493.jpg betrachten
    das Ganze wird von 2 Zeitschaltuhren gesteuert.
    Die Kabel wurden in einem Alurohr welches mit Heizungsrohrclipse an dem Rahmen der Voliere befestigt wurden, verlegt.

    Einzig allein meine beiden Timnehweiber scheint das nicht zu interessieren - ich dachte sie legen sich nun im Bikini in die Sonne und lassen sich bruzeln....
    Allerdings ist die gesamte Voliere neu und sie sind gerade erst umgezogen.
    Was mir aber auffällt; sie putzen sich sich länger und ausgiebiger. Na vielleicht sehen sie jetzt den "Dreck" besser...;)

    Gruss
    Brätt Pitt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. igl

    igl Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Hallo Brätt Pitt !

    Deine Volier sieht echt toll aus - ganz professionell.

    Wirst sehen deine beiden Weiber werden schon noch auf den Geschmack kommen und sich sonnen, wart`s ab.
    Das ist noch alles NEU für sie....

    Gruß Igl
     
  4. Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo igl,

    stimmt - ich nehme an, dass sie beide noch bischen gehemmt waren, weil ja die gesamte Voli neu ist.
    Seit gestern sitzen sie auch auf dem dunklen (!) Ast, welcher auch als Sonnenbank gedacht war. Jedenfalls
    war die Eingewöhnung weniger problematisch als vorher angenommen.

    Ich hätte aber noch eine Frage an alle.
    Die Tag- und Nachtbeleuchtung wird ja nun über Zeitschaltuhren gesteuert. Nachts das Mondscheinlicht leuchtet
    durchgehend. Das Taglicht habe ich von 07:00Uhr - 12:00 und von 15:00 - 20:00 Uhr an.
    Hintergrund des Gedanken war, dass beide um die Mittagszeit gern ihr Schläfchen halten bzw. dösen. Jetzt denke
    ich mir aber, dass ja in Natur mittags auch die größte Intensität der Sonneneinstrahlung herrscht und es vielleicht
    günstiger wäre, es durchgehend anzulassen.....

    Lange Rede kurzer Sinn - von wann bis wann habt Ihr die Beleuchtung an?

    Danke
    Brätt Pitt
     
  5. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo brätt,

    ich habe die uv-lampe durchgehend von 8.30 bis 18.30 an. wenn die vögel es schattig wollen, können sie ja aus dem lichtkegel raus gehen. bei mir haben sie die ausweichmöglichkeit, wenn sie mögen.

    in der natur knippst mittags auch niemand die sonne aus. :zwinker:

    gruß,
    claudia
     
  6. #65 igl, 20. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2010
    igl

    igl Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Hallo Brätt !

    Also ich würd` sie Mittags auch anlassen, so wie Claudia sagt.
    Ja, du denkst richtig - die können ja Mittag`s der Lampe ausweichen, und woanders ihr Schläfchen halten, die haben ja so viel Platz in der tollen großen Volier.

    Bei mir ist`s etwas anders: Die ENERGIESPARLAMPE 8 Watt schaltet sich per Zeitschaltuhr um 7 °° ein.
    Um 8 °° schaltet sich die Tagbeleuchtung per Zeitschaltuhr dazu, dann die 8 Watt wieder aus.
    Die Tagbeleuchtung läuft also von 8 °° bis 16.45. Um 16 °° schaltet sich wieder die Energiesparlampe 8 Watt dazu und läuft bis 18 °°.
    Etwas kompliziert, aber ich bin mir sicher du kannst es nachvollziehen.
    Da ich meine Piepser in einem eigenen Raum mit großer Volier habe (leider nur 1 größeres Fenster mit sehr wenig Licht, untertag`s öffne ich es, wenn es nicht gar zu kalt ist) habe ich die Lichtbegebenheiten genau an AUßEN angepaßt. Und da wird`s ca. ab 16.45 dämmrig.....
    Bei euch wird das etwas anders ablaufen, da ihr sie ja in der Wohnung habt - auch mit der Temperatur.
    Nachtlicht hab ich kein`s - funktioniert gut so.

    Hoffe habe dir helfen können.

    Ich hätte auch eine Frage Brätt: Wie hast du denn den tollen Baum in der Volier festgemacht - auf einem RUNDEN Holz am Boden, wie ich das sehe, und auch in der Mitte mit so einer Rolle, oder was ist das genau - kann man nicht so ganz genau sehen auf dem Foto.
    Danke für die Antwort.

    Gruß Igl
     
  7. Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo,

    also danke erstmal für eure Antworten - ich werde die Zeitschaltuhren dann nochmal umprogrammieren. Scheint mir auch sinnvoller und logischer zu sein.

    Zu dem Baum:
    • der Baum ist ein (grosser) Ast von einem wilden Birnbaum
    • der Birnbaum wurde mit Ästen von einer Korkenzieherweide ergänzt
    • verbunden mit versenkten Schrauben; kaschiert mit umwickelten Sisalseil
    • die "Rolle" im unteren Drittel ist ein 40er Stück Abflussrohr mit Enddeckel; dito kaschiert mit Sisalseil (umwickelt) - hier rein kommt bischen Wasser und dann frische Zweige und Äste
    • der gesamte Baum wurde mit 2 12x80 Stockschrauben auf einem IKEA-Pflanzroller ausbalanciert und befestigt
    • zusätzlich sind an den beiden Ästen welche links und rechts das Gitter berühren, Rundhaken (?) eingeschraubt, mit den der Baum am Gitter ein- und ausgehängt wird

    Ich hoffe du kannst meine Gedanken nachvollziehen; wenn es doch zu konfus war, melde dich einfach nochmal.

    Gruss
    Brätt Pitt
     
  8. igl

    igl Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Hallo Brätt !

    Ja ich hab schon verstanden, danke für die Tipps.

    Steht die Volier bei dir in einem seperaten Raum, oder im Wohnzimmer?
    Frage deshalb, denn dann bräuchtest du ja keine Nachtbeleuchtung wenn der Raum sowieso beleuchtet ist, wenn man sich aufhält.

    Gruß
    Igl
     
  9. Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo igl,

    naja nicht direkt WZ - Nachtlicht würde ich doch lieber lassen; wir hatten vor den Timnehs Nymphen und die schreckten nachts im kplt.
    dunkeln oft auf und flatterten wirklich planlos rum. Mit dem Nachtlicht war das dann nicht mehr der Fall; zumindest nicht so schlimm.
    Aus diesem Grund möchte ich das doch lassen. Es soll ihnen einfach zeigen: dort wo das Licht ist ist oben und die dort ist die Schlafstange.

    Gruss
    Brätt Pitt
     
  10. igl

    igl Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Ja verstehe.

    Igl
     
  11. goldmund

    goldmund Guest

    hallo!

    ich bin ganz neu angemeldet, habe aber vorher schon ganz viele der beleuchtungsthreads gelesen und bin ganz begeistert von dem fundierten fachwissen, welches hier so rumgeistert ;)

    ich habe zwei kanaries "geerbt". die mutter einer freundin ist verstorben und die beiden brauchten ein zuhause. erstmal sind sie vorrübergehend bei mir eingezogen, aber nun bleiben sie für immer. sie sitzen im moment beide in einem kleinen käfig, ich habe aber diesen käfig bestellt und er sollte in den nächsten tagen eintreffen.

    nachdem ich hier so viel über die beleuchtung gelesen habe, hoffe ich, dass ich mit der bright sun desert 70w richtig liege, oder? und was ich gar nicht gefunden habe: welchen abstand muss diese leuchte vom käfig haben?

    der käfig steht nicht direkt am fenster,d.h. er bekommt kaum tageslicht ab. deshalb wollte ich die tagsüber immer an lassen. ist das richtig? und die letzte frage: ich will sie mittig über den käfig hängen ... ist das eine gute idee?


    ich habe mir wirklich mühe gegeben, mir die fragen selbst zu beantworten, aber auf die rstfragen habe ich leider keine antwort gefunden und wäre euch wirklich dankbar, wenn ihr die letzten unklarheiten beseitigt ;)

    lg

    andrea
     
  12. igl

    igl Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
     
  13. goldmund

    goldmund Guest

    hallo!

    im gegensatz zum jetzigen käfig ist der bestellte schon riesig ;)
    ich fand es ganz schwer, einen großen, schönen und bezahlbaren käfig zu finden ... der genannte ist das ergebnis einer langen suche.

    die leucht soll ja senkrecht von oben leuchten, oder? selbst wenn ich sie an die seite des käfigs hänge, wird sie aufgrund des abstrahlwinkels wohl immer irgendwie überall in den käfig scheinen - mal mehr, mal weniger, oder?
     
  14. igl

    igl Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Hallo Andrea !

    Ja, das ist schon richtig - senkrecht von oben.
    Aber vielleicht kannst du`s irgendwie einrichten daß trotzdem ein Winkel im Käfig nicht beleuchtet ist, sodaß sie ausweichen können.
    Ich seh`s ja bei meinen, die wollen nicht IMMER in der Sonne sitzen - ist sehr wichtig.
    Du kannst ja mit einer dünnen Korkplatte im Käfig eine Abtrennwand machen, sodaß wenigstens ein kleines Fleckchen schattig bleibt.
    Gewährst du deinen Vögeln auch Freiflug - wär unbedingt zu empfehlen bei dieser Größe von Käfig?

    Gruß
    Igl
     
  15. goldmund

    goldmund Guest

    mit dem freiflug ist es etwas schwierig, da hier zwei katzen und zwei hunde rumspringen. der einzige raum unserer wohnung, aus welchem ich die vier "ausperren" kann ist die küche ... die ist aber wieder für vögel nicht geeignet. alles etwas schwierig im moment, aber wir arbeiten dran.

    zur zeit macht mir das mädel eh sorgen. es hat ca 50% seiner federn abgeschmissen ... innerhalb von 2 tagen. im moment päppel ich mit bioserin. sie ist total stressanfällig. im letzten halben jahr ist sie mir schon dreimal von der stange gekippt und ich habe sie jedesmal wieder mühsam aufgepäppelt. an freiflug ist ohne federn eh nicht zu denken ...
     
  16. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ingo,
    hallo allerseits,

    ich habe noch diese floorlamp mit reflektor gekauft (wobei ich sagen muss, dass ich schon was besseres erwartet hätte, ziemlich viel plastik, und nicht sehr stabil).
    beim freiflug stelle ich sie etwas höher, weil ernie sich gerne zum ruhen/dösen darunter setzt. smilla sucht das licht nicht so oft wie ernie:

    Den Anhang neue_uv_lampe.jpg betrachten

    gruß,
    claudia
     
  17. Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo alle zusammen,

    ich hab nun meine Voliere + Lampen installiert wie schon geschrieben und ziehe nach 2-3 Wochen das Fazit, dass irgendwas schief gelaufen ist.
    Ich hatte erwartet, dass die beiden Damen sich nach kurzer Eingewöhnung an das Licht dieses gut finden und es nutzen - das ganze Gegenteil ist der Fall!
    Es wird sich immer mehr in die dunkelsten Ecke der Voliere zurückgezogen; die Sitzstangen unter/bei dem Licht werden kplt. gemieden.

    Und nun Montag die Katastrophe - Lisa knabbert sich die Federn am Bauch ab.
    Seit vorgestern habe ich tagsüber die Beleuchtung aus; Nachtlicht durch die "alte" gewohnte Miniglühbirne ersetzt. Seit dem werden die Sitzsstangen genutzt und wir konnten Lisa auch nicht mehr beim Knabbern beobachten.

    Ich muss jetzt erstmal das Ganze beobachten und rauskriegen was hier los ist.

    Bis dahin Guten Rutsch für alle
    Brätt Pitt
     
  18. igl

    igl Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Hallo Brätt !

    Das ist aber ganz eigenartig find ich, und das mit den Federn rupfen noch fragwürdiger.
    Welche Lampen hattest du genau installiert?
    Und welche hattest du vorher?

    Auch guten Rutsch und
    liebe Grüße
    Igl
     
  19. Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo

    schnelle antwort noch - hier sind die Lampen detaililiert aufgeführt. Vorher waren garkeine Lampen installiert - normale Beleuchtung durchs Zimmerfenster und Halogenlampen.

    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass sie sich auch noch nicht auf einen Schlafplatz geeinigt haben.

    Als wir die beiden bekommen haben, hat Lisa ca. 2 Wochen nach dem Umzug auch gekabbert. Zwar nur ganz wenig und leicht zu verwechseln mit der Jungmauser.

    Vielleicht ist der Stress - neue Voliere, neues Zimmer, neues Licht, Stress vor Weihnachten doch zuviel gewesen. Wir hoffen das es langsam wird - sie hat jetzt erst mal mit dem massiven knabbern aufgehört. Natürlich erschrickt man jedesmal, wenn beim putzen ein Federchen runterfällt.

    Erstmal bleibt das Licht aus, bis sie sich an die Voliere gewöhnt haben und die Federn nachgewachsen sind. Dann werde ich vorsichtig und einzeln Lampen einschalten.

    So das erstmal auf die Schnelle
    gruss
    Brätt Pitt
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. igl

    igl Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2010
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Hallo Brätt !

    An das hab ich auch schon gedacht, ob das nicht einfach zu viel war für DIE DEINEN mit dem Zimmer, Licht und Volier - alles zugleich NEU.
    Die müssen sich wahrscheinlich erstmal eingewöhnen und dann wird`s schon wieder werden.
    Ward` mal ab und beobachte alles genau, dann kannst du immer noch Licht dazuschalten.
    Ich würd`s nicht alles auf einmal dazuschalten, sondern nach und nach,( also immer eine Woche dazwischen ), wenn`s möglich ist, daß du jedes seperat einschalten kannst.
    Viel Glück dabei.

    Gruß
    Igl
     
  22. #80 Brätt Pitt, 9. Januar 2011
    Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,

    hier nochmal ein Update und eine anschliessende Bitte.
    Also als erstes - das Knabbern an den Federn hat mit dem Abschalten aller Lampen aufgehört und Lisa hat auch nicht wieder damit angefangen.
    Seit 4 Tagen haben wir die AVISUN wieder tagsüber zugeschalten und Lisa saß auch schon mehrmals unter der Lampe. Scheinbar scheint das zu funktionieren und das Licht wird angenommen.
    Testweise habe ich die beiden REPTI GLO eingeschalten; hier saßen beide in der gegenüberliegenden Ecke und sagten weder Wuff noch Waff.
    Lange Rede kurzer Sinn - die beiden REPTI GLO fliegen raus und sollen durch Arcadia ersetzt werden.
    Dazu hätte ich mal eine Bitte; kann mal bitte jemand ausmessen, wie lang die Arcadia Compact ist? Evtl. muss ich nämlich die Fassungen in der Beleuchtung verrücken um sie einschrauben zu können. Wäre natürlich schön, wenn ich mir das sparen könnte.

    Danke im Voraus
    Brätt Pitt
     
Thema:

Und nochmal ein Lichtproblem....

Die Seite wird geladen...

Und nochmal ein Lichtproblem.... - Ähnliche Themen

  1. Streit Streit und nochmals Streit

    Streit Streit und nochmals Streit: Hey und Hallo ihr Lieben. Ich suche hier nach ein bisschen Hilfe mit meinem Neuguinea Pärchen. Die 2 haben sich eigentlich immer gut vertragen...
  2. Nochmal Federbestimmung

    Nochmal Federbestimmung: Und wenn ich schon dabei bin - hier liegt auch schon einige Zeit lang die folgende Feder herum, die ich irgendwo im Wald fand. Mein erster Tipp...
  3. Nochmal eine Ente

    Nochmal eine Ente: Hallo zusammen, ich war heute wieder am Ismaninger Speichersee, und bin auf diese Ente aufmerksam geworden, die sich zu den Zwergtauchern gesellt...
  4. Nochmal Beleuchtungsfrage

    Nochmal Beleuchtungsfrage: Hallöchen an die Lichtexperten :~ ich habe gestern für meine 2 Grauen auch einen Sonnenplatz installiert Lucky Reptile Bright Sun Desert 70 w....
  5. Nochmal Greifvogel Chile

    Nochmal Greifvogel Chile: Hallo - Hier nochmal ein Greifvogel aus Chile mit der Bitte um Bestimmungshilfe. Die (leider erneut schlechten) Bilder sind von gestern,...