Und plötzlich habe wir drei Geier

Diskutiere Und plötzlich habe wir drei Geier im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Meggy hat keinen Bruch und auch das Gelenk ist nicht ausgekugelt.Sie hat Rachitis ! 8o Es gibt in ihrem Körper nicht einen Knochen der grade...

  1. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Meggy hat keinen Bruch und auch das Gelenk ist nicht ausgekugelt.Sie hat Rachitis ! 8o Es gibt in ihrem Körper nicht einen Knochen der grade ist!Das "schlimme"Bein ist so verbogen das es kurz vorm Brechen ist,links ist das Knie auseinander,beide Flügel so verbogen das sie wohl nie richtig fliegen kann.OP witzlos denn das ist ein Faß ohne Boden!Außerdem würden zum jetzigen Zeitpunkt die Knochen splittern.Wenn überhaupt müssen wir operieren wenn das Gelenk sich entzündet.Also alles abpolstern-haben wir ja eh schon-und täglich Krankengymnastik in der Hoffnung das sie irgendwann einmal in der Lage ist das Bein aufzustellen und zu greifen.Viel Vitamine und beten.
    Eine ziemlich geschockte BEA :heul:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 Bianca Durek, 1. Februar 2005
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bea,

    ist ja schrecklich was ich da lesen muss. Ist wohl doch nicht so gut der Züchter wie du angenommen hast. Denn Rachitis ist eine Mangelerscheinung.

    Übrigens kannst du auf das Beringen verzichten wenn du ein Pedigramm anfertigst.
     
  4. kratzi

    kratzi Guest

    hallo,

    habe immer mitgelsen, wie es deiner kleinen geht.
    und habe natürlich an sie gedacht, wenn ihr zum arzt musstet.
    und jetzt das.
    kommt das auf Grund von mangelnder Ernährung???

    Also, ich hoffe, und bete, dass die kleine gesund wird und durchhält.

    viele grüße
     
  5. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Das tut mir soo leid zu lesen :(
    Ich habe ja auch einen Grauen, der nicht ganz so fit ist. ISt ne Menge arbeit, aber dafür lohnt es sich wirklich. Ich drücke alle Daumen und Krallen, das ihr es hinbekommt.
     
  6. Motte

    Motte Guest

    oh je :(

    Das tut mir leid, ahb auch immer fleissig mitgelesen.

    Hilft da keine Vitamin D und Calcium-Kombi mehr?

    Alles gute für Euch
     
  7. #66 Mari & Rico, 1. Februar 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Bea!

    Mit dieser Diagnose hätte ich im Leben nicht gerechnet! :nene: Ich bin immernoch total perplex und hab versucht mir ein Gesamtbild über Rachitis zu verschaffen.Bin aber noch fast genau so schlau wie vorher :(
    D.h. im Prinzip, daß man lediglich aufhalten, aber nicht heilen kann oder? Und wie sieht es denn dann in Zukunft in Behandlung aus? Werden die Knochen dann wieder stärker, sodaß die Verformungen bleiben, der Knochen an sich wieder stabil ist?
    Ja ich weiss...doofe Fragen, aber auf dem gebiet hab ich zugegebener Massen keine Ahnung.
    Ach menno...ich kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst.Aber das bekommt Ihr schon hin.Da bin ich mir sicher! Was für ein Glück, daß sie letzten Endes doch Dein herz erobert hat.Nun kann ihr wenigstens geholfen werden.

    Ein ganz dickes Tröstebussi schick :trost:

    Mari
     
  8. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Mari!
    Der Knochen verformt sich solange er weich und im Wachstum ist.Meggy ist jetzt ausgewachsen und da sie nun ausgewogen ernährt wird und auch UV-Licht bekommt (das sorgt für die Umwandlung im Körper zu Vitamin D) kann der Knochen sich stabilisieren.Dadurch kann man Rachitis aufhalten aber nie heilen.Krumm bleibt der Knochen.Wenn sie nun falsch ernährt wird würde der Knochen oder auch der Schnabel wieder weich und die Verformung gingen weiter.
    Durch die gravierende Verformung an dem rechten Bein hat sich der Fuß nach oben gestellt.Ich muß nun versuchen durch Massage die Muskeln und Sehen zu dehne damit sie wieder so lang werden das sie den Fuß richtig setzen kann.Das dauert und ob es gelingt weiß ich nicht.Sollte gar nichts klappen und das fehlbelastete Gelenk sich entzünden könnte man durch eine OP das Bein wieder richten.Momantan ist der Knochen aber so das er splittern würde.
    Also viel Geduld und der Wunsch das sie mich nicht hassen wird für die Schmerzen die ich ihr zufügen muß.
    BEA
     
  9. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wir haben beschossen das Ganze in zwei Schritten zu machen.Erst einmal nehmen wir sie und zeigen ihr das es gar nicht so schlimm ist auf unserm Bauch zu sitzen und festgehalten zu werden.
    Und dann im zweiten Schritt wenn sie sich daran etwas gewöhnt hat wird massiert.
    Ralf hatte sie grad eine halbe Stunde in der Hand und sie hat sich schön beruhigt,nicht mehr geknurrt.
    Das machen wir jetzt morgen ein paar mal und sehen dann wie sie es toleriert.
    Gute Nacht,BEA
     
  10. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    Hallo Bea !
    Mit dieser Diagnose hab ich auch nicht gerechnet.Erst Bruch und nun sowas.
    Ich habe auch einen Grauen mit Rachitis,war mal ein Mitleidskauf auf einer Vogelausstellung,hab nie wieder zu eine besucht.
    Er war 7 Monate alt, Beinchen,Zehen, Flügel alles krumm.Man konnte nichts mehr machen.Fliegen kann er nur 2-3m nach unten,aber er stürzt nicht ab.
    Ich ernähre ihn so gesund wie möglich und er erfreut sich bester Gesundheit
    ist am 20 Januar 15 Jahre geworden.
    Mineral und Vitamine ebenso Calzium bekommt er regelmäßig.Im Winter sind im Vogelzimmer die Birdlampen ganztägig an und wenn es wärmer wird ist er draußen ,den ganzen Sommer.
    Ich wünsche Euch und Meggy so viel Glück wie ich mit meinem Geier habe.
     
  11. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Oh Bea, nicht nur du bist geschockt. Mich hat es auch fast vom Stuhl gehauen. Hast du die Diagnose auch schon dem Züchter mitgeteilt. Was sagt er dazu?
    Ich glaube aber, nachdem sich Meggy schon so gut bei euch eingelebt hat, dass sie euch, wenn sie erst mal ein paar Tage nur geknuddelt wird, nicht böse ist, wenn dann auch noch Massagen dazukommen. Da du diese mit Sicherheit langsam beginnst und die Intensivität steigerst, wird sie bei Erfolg mit Sicherheit "froh" sein, wenn sie dadurch besser klarkommt.
    Wichtig ist nur, dass sie auch nach und außerhalb der Massage dann viel Streicheleinheiten und Liebe bekommt, und davon bin ich bei dir überzeugt. :zustimm:
    Bestimmt habt ihr auch so viel Glück wie Marni und wir feiern ihren 15. Geburtstag gemeinsam :bier:
    Ich drück dir fest die Daumen und bitte, halte uns auf dem Laufenden.
    Erzähle uns wie ihr Fortschritte macht und wie sie auf "in die Hand nehmen" und "Massagen" reagiert.
     
  12. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Bea,

    ach herrje, Deine Nachrichten über Meggy werden ja immer schlimmer. :traurig: Die arme Maus!

    Aber um auch mal das Positive zu sehen: schön für Meggy, dass ihr sie da raus geholt habt! Wer weiß, ob sich andere auch so um sie gekümmert und gesorgt hätten. So hat sie wenigstens noch die Chance ein Leben führen zu dürfen - und Lebenswillen und -freude scheint sie ja nach euren Erzählungen zu haben. :)

    Das mit der Massage bekommt ihr bestimmt auch noch hin! Da bin ich mir ganz sicher!!

    Liebe Grüße,

    Sabine
     
  13. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Heul

    Ich kann sie nicht einfangen! :nene: Der Käfig ist zu breit-oder meine Arme zu kurz,wie man es nimmt.Es endet immer mit einem Jagen durch den Käfig und das will ich nun ganz und gar nicht. :(
    Jetzt knurrt sie mich auch wieder an,hört zwar sofort wieder auf und kommt auch ganz nah aber das erste Mißtrauen ist da.So ein Sch....
    Was mache ich nur?Wird sich das wohl in ein paar Tagen ändern wenn sie merkt das wir ihr nichts tuen-ist natürlich schön blöd das wir dann mit den Massagen anfangen und ihr doch was tuen. :traurig:
    Ist das eine doofe Situation!
    BEA
     
  14. kratzi

    kratzi Guest

    hallo!

    also, wenn sie nicht freiwillig auf die hand kommt, würde ich ihr so eine prozedur ersparen, und sie mit einem handtuch fangen.

    sonst könnte sie noch möglicherweise angst vor den händen bekommen, das ist ja das, was zu vermeiden ist.


    gruss

    Christian
     
  15. #74 Mari & Rico, 2. Februar 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Sag mal...kommt sie freiwillig raus, wenn Du den Käfig aufmachst?? Weil dann ist das Fangen ein wenig leichter (erfahrungsgemäss) und ich hab Gizmo auch immer mit dem Handtuch genommen, weil so sieht er die Hand nicht ;)

    Wenn nicht, dann müsstest Du sie im Käfig mit dem Handtuch nehmen.Ich denke wie Du sie nimmst weisst Du? Und versuche mal den Raum ein wenig abzudunkeln beim Einfangen.Bei uns hat es geholfen.
    Ach Du liebe....ich drücke sooo die Daumen!!!! Ihr schafft das!!

    guck....so bekommt Gizmo seine Medizin...und dieser Handgriff eignet sich am besten zum Einfangen.Ob Du sie später anders hälst, das weisst Du selbst am besten.
     

    Anhänge:

  16. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wir haben sie mit dem Handtuch gefangen.Sie würde sicher raus kommen-schäm-habe es aber noch nicht gemacht.Sie beißt überhaupt nicht und wir brauchen nicht diesen Griff sondern können sie in die Hand nehmen und sie beruhigt sich recht schnell.Nur unser Schäferhund läuft Amok-er will sie beschützen.Tja,wo die Liebe hinfällt!
    Hier "ich tu dir ja nichts" Bilder,Gruß BEA
     

    Anhänge:

    • schm.jpg
      Dateigröße:
      29,1 KB
      Aufrufe:
      132
    • schm1.jpg
      Dateigröße:
      25,5 KB
      Aufrufe:
      133
    • schm2.jpg
      Dateigröße:
      26,4 KB
      Aufrufe:
      133
  17. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Bea

    sei nicht so aengstlich, traue ihr was zu dann habt ihrs einfacher :+klugsche
     
  18. #77 Mari & Rico, 3. Februar 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Guten Morgen!

    Heute extra etwas früher...muss doch gucken, was Meg macht ;) .
    Na das sieht doch super aus! Wahnsinn, daß ihr sie so anfassen könnt.Glaub mir, mit mir wolltest Du da nicht tauschen :D denn das könnt ich mit unseren zweien nicht machen :nene: .
    Alles in allem finde ich man´kann nichts anderes sagen, als daß es ein guter Anfang ist :zustimm: .Wirst sehen...hinterher stellt sich vieles unproblematischer da, als man anfangs jeh gedacht hätte.

    Ich glaub ich werd das mal machen wie Rinus, und Rico&Gizmo die Bilder zeigen :D .Amabilder glotzen sie ja gern (aber nur heimlich oben vom Seil ;) )

    Liebe Grüße und ein Schmatzer für Meg

    Mari
     
  19. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ich wollt nur mal berichten:
    Meggy wird täglich eingefangen.Sie entspannt sich recht schnell und heute habe ich sie zum ersten Mal auch massiert.Sie ließ es sich ohne Anzeichen von Irgendwas gefallen.Ich habe sie dann mal am Körper abgetastet und dort wo eigentlich der Kropf sitzt ist auch ein großer Knochenvorsprung.Vielleicht "kotzt" sie deswegen bei jedem rausnehmen.Soll heißen sie würgt Körner hoch.Vielleicht sitzt der Kropf auch schief und man drückt ihn unwissentlich?!Keine Ahnung.Sie beißt nicht und genießt die Streicheleinheiten.
    Und noch etwas süßes:eine zarte Liebesgeschichte zwischen unserem Schäferhund und Meggy hat sich angebahnt.Die Liebe geht soweit das der Hund ,wenn er sich unbeobachtet fühlt,aufs Sofa springt und den Kopf auf die Lehne legt,dann ist seine Nase am Käfig und Meggy kommt angeklettert und knabbert an seiner Nase.Kommt der Hund rein,springt er zuerst an Meggys Käfig hoch und sie begrüßt ihn immer mit unserem "Hundepfiff".Sie wird verteidigt gegen die Aras und er muß jaulen wenn wir sie einfangen.Ja,wo die Liebe hinfällt.
    Ich seh schon die flugunfähige Meggy auf Sam durch die Welt reiten!Frei nach dem Motto:"mein haariger Held!"
    Ich muß mal Bilder machen wenn die beiden sich unbeobachtet fühlen!
    Liebe Grüße,BEA
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Leute!
    Unsere Meggy ist ein Stubenhocker!Seit einer Woche habe ich den Käfig offen und die Dame hat einmal den Kopf heraus gestreckt und das war es!
    Durch das Einfangen hat sie Angst vor meinem Mann bekommen sobald sie eine Hand von ihm sieht.An sonsten ist sie ein süßer Pfeiffer und sie flirtet weiterhin mit unserem Hund.
    Vielleicht sollte er mal den Kopf in den Käfig stecken damit sie auf seine Schnauze klettern kann! :D
    Hier noch ein aktuelles Bild von der süßen Maus.
    Schönes Wochenende,BEA
     

    Anhänge:

    • meg1.jpg
      Dateigröße:
      33,2 KB
      Aufrufe:
      90
  22. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Bea,

    grad hab ich mir erstmal die ganze Geschichte komplett durchgelesen.

    Daß Ihr Euch gleich in diese Knopfaugen verliebt habt - ach ja, das kann ich GUT verstehen :jaaa: . Die kleine Maus ist wirklich super-süß. Und sie hat ein Riesenglück, daß sie bei Euch gelandet ist.

    Ich finde man kann weder dem Züchter, noch der Dame, die die Kleine zunächst holen wollte, einen Vorwurf machen. Warum dem Züchter nicht, hast Du ja selbst schon gesagt. Aber auch der Damen nicht, denn es traut sich nunmal nicht jeder, ein krankes Tierchen aufzunehmen. Und besser, sie sagt von Anfang an nein! Was wäre wohl passiert, wenn sich bei ihr rausgestellt hätte, was mit Meggy los ist - wer weiß, ob sie nicht gleich dem Rat des ersten TAs gefolgt wäre, dann gäbe es Meggy jetzt womöglich schon nicht mehr 8o :(.

    Und die Sache mit dem Einfangen gibt sich mit der Zeit sicher auch. Meggy wird sich an die "Prozedur" sicher gewöhnen und irgendwann ist es das selbstverständlichste der Welt.

    Nun hat sie sicher noch ein sehr langes und sehr schönes Leben vor sich. Bei DER Pflege!! Einfach knuffig finde ich die "Liebesgeschichte" zwischen Meggy und dem Hund. :trost:

    Ihr werdet noch viiieel Spaß mit der kleinen Maus haben :zustimm:
     
Thema:

Und plötzlich habe wir drei Geier

Die Seite wird geladen...

Und plötzlich habe wir drei Geier - Ähnliche Themen

  1. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  2. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  3. Nun sind es drei...

    Nun sind es drei...: Hallo alle zusammen, seit März bewohnen wir nun unser Eigenheim.Und natürlich haben unsere Grauen Spatzen hier ordendlich Platz bekommen. Zuerst...
  4. Tauben paaren sich plötzlich nicht mehr

    Tauben paaren sich plötzlich nicht mehr: Hallo, Meine Tauben paaren sich seit ein paar Monaten immer seltener u jetzt garnicht mehr. Folglich werden auch keine Eier mehr gelegt (oder...
  5. Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips

    Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips: Hallo, wir beherbergen seit Jahren ca. 10 Spatzennester unter unseren Dachschindeln. Allerdings haben wir noch nie einen von Hand aufgezogen....