Und plötzlich war er da...

Diskutiere Und plötzlich war er da... im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, eigentlich halten wir nur Sittiche (von einer kleinen Agapornieden-Gruppe über Nymphensittiche, etc. bis zum Schildsittich)....

  1. Kai

    Kai Guest

    Hallo zusammen,

    eigentlich halten wir nur Sittiche (von einer kleinen Agapornieden-Gruppe über Nymphensittiche, etc. bis zum Schildsittich). Nun sind wir letzten Donnerstag Abend quasi wie die Jungfrau zum Kinde zu einem Gelbwangenkakadu gekommen. Er ist männlich, Alter unbekannt und heißt Hugo. Er kommt aus einem Tierheim, wo er in einer doch für Großpapageienverhältnisse recht tristen Umgebung gehalten wurde. Er hatte dort zwar, was für Tierheime doch eher selten ist, riesigen Platz, aber weder Partner noch in irgendeiner Form Fürsprache vom Pflegepersonal. Da er jegliche Gesellschaft mit anderen seinesgleichen ablehnte, war er dort ziemlich alleine (es wurde uns gesagt, das er zu anderen Kakadus dazugesetzt wurde, aber seinerseits keine Kontaktaufnahme oder ähnliches passierte, dann ist er von einem anderen Männchen verletzt worden, seine Schnabelspitze wurde abgebissen, und er bekam seine eigene Voliere). Er ist extremst Menschenbezogen. Seine Vorgeschichte ist unbekannt. Naja, da wir beide aktiv hier im Österreichischen Papageienschutz unterwegs sind, und nun die einmalige!!! (Vergabe nämlich normalerweise ausgeschlossen) Chance hatten Hugo dort mitzunehmen, haben wir nicht lange gezögert. Und eines gleich vorweg, uns liegt es nicht unbedingt nahe ihn zu behalten, aber wenn er bei uns ist, stehen die Chancen um ein vielfaches höher ihn zu vergesellschaften und evtl. einen Platz mit Großraumvoliere zu vermitteln (vielleicht auch bei uns, denn in ein bis zwei Jahren gibt’s bei uns im Garten einen 50-60 m² Voliere).
    Da meine Frau derweil Urlaub hat und den ganzen Tag im Haus ist, haben wir Ihn in unserer Sittichvoliere (ca. 16m²) untergebracht. Alles in allem fühlt er sich dort sehr wohl, er hat gleich erstmal sein eigenes Futterbrett montiert bekommen und zwei neue Bäume angebracht, von denen er einen auch als seinen lieblingsplatz schon ausgesucht hat. Für die anderen Sittiche zeigt er überhaupt kein Interesse, er geht den größeren sogar aus dem weg. Nachts ist er außerhalb der Voliere im ca. 10m² großen Vorraum von dieser (ein 25²m Zimmer geteilt, einen kleinen Beobachtungsteil für uns und einen großen für die Vögel), da wir keine Zusammenstösse im dunklen riskieren wollen. Hugo ist, wie oben ja schon erwähnt, extremst Menschenbezogen. Wenn keiner im Vogelzimmer ist plappert er vor sich hin und ist sehr ruhig, hat bislang nur einmal einen Schreier gelassen, als im Vorzimmer der Staubsauger eingeschaltet wurde. Wenn einer von uns das Zimmer betritt, so fliegt er sofort zum Gitter und schaut uns zu, lässt sich füttern, hört genau hin, wenn man mit ihm redet und schaut sichtlich zufrieden aus. Wenn dann die Tür geöffnet wir und er zu uns darf, dann scheint sein Herz regelrecht zu springen und sofort wird meine Frau komplett vereinnahmt.
    So, nun zu meinen Fragen.

    Kann man es riskieren ihn auch unbeaufsichtigt bei den Sittichen zu lassen (wie gesagt, er ist komplett desinteressiert), z.B. wenn meine Frau auch wieder arbeiten gehen muß?

    Kann seine zutiefste Zuneigung zum Menschen eine Vergesellschaftung/Verpaarung verhindern?

    Wenn ja, kann diese Zuneigung irgendwie durchbrochen werden, sodass er Interesse an Artgenossen zeigt?

    Wenn ich alleine das Vogelzimmer betrete kann ich mich dort frei bewegen (also auch füttern und putzen), entweder werde ich nicht beachtet, obwohl er mit mir „spricht“ und mir zuhört, oder er knabbert ein wenig an meinem Finger rum, lässt sich kurz kraulen um dann gleich wieder was anderes zu machen, wie z.B. sich putzen. Sind meine Frau und ich zusammen im Vogelzimmer, so kann sie keinen Schritt mehr ohne den Vogel tun, er verlangt ihre komplette aufmerksamkeit. Dann werde ich fixiert, der Körper und Kopf gesenkt und er fliegt mich an. Dann geht das gebeiße los und das tut verdammt weh. Kann man Hugo es irgendwie beibringen, das ich dann doch noch eine Stufe in der Hierarchie über Ihm stehe und er mich wenigstens nicht mehr angeht, wenn wir zu zweit im Zimmer sind? Denn mittlerweile habe ich einen Höllen Respekt vor ihm und trau mich nicht mehr ihn anzufassen.

    So, nun vorerst die letzte Frage, sollte eine Vergesellschaftung/Verpaarung so schnell wie möglich erfolgen, oder sollte man noch warten, und ihn sich in seiner neuen Umgebung erstmal komplett einleben lassen und warten das er mit Dingen anfängt zu spielen und sich mit irgendwas von selber beschäftigt, denn das tut er bislang nicht, obwohl genügend Beschäftigung vorhanden ist?

    Danke für Euer bemühen, sich das ganze durchzulesen, und schon mal vorweg für die Beantwortung der Fragen. In den nächsten Tagen wird ich dann Bilder haben und stell sie dann hier rein.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Kai

    Erstmal Herzlich willkommen hier bei den Kakadufreaks.Super, das Du ihn mitgenommen hast.

    Ich persönlich würde ihn nicht bei den Sittichen lassen.Wenn er sich erstmal richtig eingelebt hat, kann es sein, das er auf die Kleinen los geht.

    Dazu ein Beispiel von meinem.Ich bekam meinen hahn gestutzt, weil er seine Henne jagte.Urmel war auch ein kompletter Menschenvogel, noch dazu auf Männer geprägt.Frauen griff er an.Er bekam nachdem er ca 8 Monate bei mir war eine Henne.Umso mehr ich mich von ihm zurückzog, umso mehr griff er die Henne an.Das ging fast 3 Jahre so.Jetzt seit einigen Monaten sitzen sie zusammen in einer Voli, und lieben sich.Ich denke Dein Hugo wird auch diese Zeit brauchen.

    Durchbrechen kannst Du es vielleicht, indem Du ihm trotzdem die gleiche Aufmerksamkeit gibst wie vorher.So das er keinen Grund hat auf die Henne sauer zu werden.Irgendwann wird er sich drangewöhnen das sie keine Konkurrenz ist, und sich mit ihr anfreunden.

    Das problem hatte ich nicht ganz so grass.Er griff andere Frauen an aber mich nie.Jedoch hab ich ihn einmal richtig beissen lassen, als er merkte er kan mir damit nichts, änderte er sich.Ich konnte ihn von da an streicheln und er kam zu mir zum schmusen.Heute mag er keine Männer mehr, mit einer Ausnahme und liebt Frauen.Zeigst Du angst, hast Du verloren.

    Ich habe meinem erstmal Zeit gegeben um sich einzuleben.Er wurde ja vorher auch nur rum gereicht.Er sollte erstmal wissen, das er nun ein Zuhause hat.Und wie Du siehst, hat er dann noch 3 Jahre allein gelebt, zwar waren noch die anderen Geier da, aber im Käfig war er eben allein.Und als sie da war, standen sie dicht nebeneinander, so das sie wenigstens Kontakt zueinander hatten.

    Geniesse die Zeit. :D Wenn er sich eingelebt hat, wird nichts mehr vor ihm sicher sein......Sie brauchen etwas, aber dann legen sie los.

    Liebe Grüsse Katrin
     
  4. Kai

    Kai Guest

    Hallo Katrin,

    danke für Deine Antworten. Das er Zeit braucht, hab ich mir schon gedacht, war bei jedem Sittichneuankömling bei uns ja genauso. Gestern abend hat meine Frau mir erzählt, das er angefangen hat, alles, was sie zuvor angefasst hat, auch zu nehmen und zu untersuchen, sei es ein Glas, eine Kehrschaufel, o.ä. :)
    Morgen werde ich mal versuchen wieder direkter auf ihn zu zugehen, werd mal versuchen meinen Respekt vor ihm zu unterdrücken. Bilder haben wir mittlerweile auch schon, hab sie aber leider daheim vergessen. Wenn ich morgen wieder ins Büro fahre werde ich dran denken und sie hier mal reinstellen.
     
  5. Kai

    Kai Guest

    noch was vergessen...

    Wollt nochmal wissen, ob es eine Möglichkeit gibt, das Alter festzustellen? Leider hat er keinen Ring (warum auch immer, wie gesagt, Herkunft und Vorgeschichte sind unbekannt). Wir werden im laufe der Woche mit ihm dann eh zu unserem Vogeltierarzt fahren, das ist zwar immer ein ziemlicher Weg, aber es ist der einzige Vogelspezialist, der hier in der Nähe ist.
     
  6. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Kai

    Na ist doch Klasse, dann wird er ja schon mal etwas neugierig.Wenn man bei jungen Papas schnell nen Partner holt, bevor er sich zu sehr auf den Menschen prägt, ist das ok.Aber gerade weil ihr nicht wisst, was er schon alles durchgemacht hat, find ich es auch gut, wenn ihr ihm erstma Zeit gebt.Gerade bei Kakas ist ja ne Verpaarung nicht einfach.Umso besser solltet ihr den Kleinen kennen, um ihn etwas besser einschätzen zu können.Aber ich denk das macht ihr beide schon richtig.

    Hm, vielleicht kann ein Papageienkenner das Alter in etwa an der Schnabelabnutzung oder so abschätzen.Wäre ja nicht schlecht, wenn ihr erfahren könntet wie alt er wenigstens in etwa ist. Ein kleiner Tipp. Frag mal Deinen TA gleich, ob er ihn kennzeichnet.Wenn er nix hat, dann das er vielleicht nen offenen Ring bekommt, oder einen Chip.

    Freue mich schon sehr auf die Bilder.

    Grüssle Katrin
     
  7. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hi Kai - denk jetzt nicht wir haben kein Interesse, nein so ist das nicht.
    Ich überleg mir nur andauernd wie ich mich verhalten würde wenn mich einer meiner Kakadu wirklich aggresiv angreift.

    Es ist schwierig wenn er schon mal Erfolg hatte.

    Da er ja in der Gruppe nicht aggresiv war, kann es nicht Schaden einen Partner zu holen.
    Nur ist es halt ein Problem ob der Partner dann aktzeptiert wird.

    Hatten die beim Papageienschutz nicht die Möglichkeit zu testen wem er mag ?
    Bin normal für artgleiche Verpaarung, aber die Fälle häufen sich wo grün und weiss sich zusammentut.
     
  8. Kai

    Kai Guest

    Hallo,

    wollt mal wieder einen neuen Statusbericht abgeben. Jetzt, nachdem Hugo nun bereits eine Woche bei uns ist, hat er sich prächtig gemacht. Er ist inzwischen viel lebhafter und verspielter. Er hat nun sein eigenes Vogelzimmer bekommen. Wir haben nochmals umgebaut und nun das gesammte Zimmer in ein Vogelzimmer umgewandelt. Die eine Seite gehört wie bisher den Sittichen und auf der anderen Seite haben wir unser Inventar nun ausgeräumt und die Wände, Steckdosen, etc. Vogelsicher abgesperrt. Ich hab den Türstock verkleidet und an die Verkleidung eine Gittertür angebracht. So kann wie bisher die Zimmertür offen bleiben und man ht alles im Blick. Einen neuen Kletterbaum hat er bekommen, den er bereits angefangen hat zu zerlegen :D
    Im Tierheim, da wo er herkommt, hat er nie so verspielt getan, er ist bei uns richtig aufgeblüht. Mich akzeptiert er mittlerweile auch, kann ihn sogar füttern und kraulen. Nur meine Frau darf dabei nicht in sichtweite sein, dann versucht er mich immer zu vertreiben. Aber das werden wir auch schon noch in den Griff bekommen. Also alles in allem sehr positive entwicklungen, jetzt muß nur noch über kurz oder lang eine Vergesellschaftung versucht werden. Die nötigen Kontakte haben wir, es muß nur auch unverpaarte Kakadus geben, dann wäre das alles kein Problem. Mal abwarten.

    Und *schäm* 8o ich hab schon wieder die Fotos daheim vergessen, aber morgen werde ich dran denken, versprochen....
     
  9. Bömmel

    Bömmel Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Nähe Bodensee
    Hallo Kai,

    herzlichen Glückwunsch zu Hugo.... - oder sollte ich Hugo zu Dir/Euch gratulieren....? :D :beifall:

    Sein neues Reich incl. Kletter-(Schredder)Baum genießt er garantiert und fühlt sich sicher wohl. :prima:

    Und auf keinen Fall die Bilder wieder vergessen...., gelle? :s :D
     
  10. Alexara

    Alexara Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kai,

    Herzlich Willkommen :blume:

    auch von mir.

    Wir warten ganz geduldig :whip: auf Bilder...
     
  11. Kai

    Kai Guest

    Endlich Bilder

    So ihr,

    nun hab ich es endlich geschafft, die Bilder mitzunehmen und hier reinzustellen.

    Also.... das ist er..... unser Hugo
     

    Anhänge:

  12. Kai

    Kai Guest

    ... und die restlichen Bilder
     

    Anhänge:

  13. Alexara

    Alexara Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kai,

    schön, daß Du die Bilder nicht vergessen hast.
    Da habt Ihr ja wirklich ein süßes Kerlchen.
    Und wie ist`s? Bleibt er bei Euch? Ja, oder?
    Deine Freundin schaut so verliebt, die gibt ihn doch nicht mehr her... :beifall:
     
  14. Kai

    Kai Guest

    Ich weiß nicht, ob er bei uns bleibt. Wir haben mitlerweile mit der Kakaduauffangstation Kontakt aufgenommen, um ihm dort eine Vergesellschaftung/Verpaarung zu ermöglichen. Ich weiß noch nicht, wann das Passiert, warte noch auf Antwort. Dann ist auch noch nicht sicher, ob das dann bei uns geschieht, oder dort. Vermutlich ist dort sicher besser. Wenn er dann die Möglichkeit hätte unter besseren Bedingungen zu leben als bei uns, dann wird er sicher da bleiben. Wir werden es sehen, ich halte Euch auf dem laufenden. Ein weiterer Grund, warum es besser sein könnte, ihn dort zu lassen, zumindest bis bei uns die große Gartenanlage fertiggestellt ist, ist der, das wir bei uns nun keinen weiteren Platz mehr haben, um weiter Vögel bei uns kurzfristig unterzubringen. Und momentan haben wir eben die Möglichkeit, besonders arme Vögel aus dem Tierschutzhaus zu holen. Leider besthet momentan eben nur für uns diese Möglichkeit. Daher wäre es gut, wenn er zumindest vorrübergehend einen tollen Platz in der Auffangstation bekommen könnte, dann hätten wir den Platz wieder frei. Es gibt im Tierheim nämlich grad eine besonders arme Amazone, die komplett alleine dort in einer Voliere sitzt und wir haben bereits Anfragen erhalten, ob wir uns um diese nicht auch kümmern könnten, da sie dort am verkümmern ist. Naja, mal abwarten was passiert, momentan ist er noch bei uns und das freut uns doch sehr. Gestern durfte er das erstemal mit runter ins große Wohnzimmer. Das hat ihm ziemlich prima gefallen... leider unseren Katzen und den zwei großen Hunden (Neufundländer) auch. Er hat sich zwar nicht sonderlich um diese gekümmert, aber man muß doch eben ständig ein Auge auf ihn haben. Und ein neugieriges tatschen mit der Pfote eines 55kg Hundes ist sicher nicht sehr gesund für ihn. Aber wenn wir beide daheim sind, und genügend Zeit zum Aufpassen haben, dann wird er wieder mal mit runter dürfen. Ansonsten hat er sich scheinbar prima eingelebt. Er hat bereits ordentlich an seinen Ästen rumgeschreddert und das Schilf, was ich ihm gebündelt an den einen Baum gebunden hab, war heute am Morgen nur noch Schilfspähne *gg*.
     
  15. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kai,

    was ist denn das für eine Amazone, eventuell gar ein älterer Hahn?

    Ich suche für meine etwa 24-jährige Blaustirn-Henne einen Partner, am liebsten aus dem Tierschutz. Es sollte natürlich ein Hahn sein und er sollte meiner Dominanzamazone Paroli bieten können.
    Am liebsten wäre mir ein 'gebrauchter' Hahn etwa in Noras Alter, da ich im fortgeschrittenen Alter bin und meine Vögel möglichst vor mir im Vogelhimmel sehen würde.
    Nora ist seit 19 Jahren bei mir und sehr auf mich fixiert.
    Sie hat den ganzen Tag während meiner Anwesenheit Freiflug in der Wohnung und fährt am liebsten überall mit mir im Auto, z.B. auf's Freizeitgrundstück, in Urlaub usw.
    Im Moment bin ich ihr schöner bunter Vogel, aber ich würde ihr natürlich lieber einen artgerechten Partner bieten.
    Zu unserem Trio gehört noch ein Hund, aber der ist von Nora zu einem braven Amazonenächter erzogen worden, wie vor ihm bereits weitere vier Hunde.
    Vielleicht passt die Amazone aus dem Tierheim zu uns, wenn Du meinst ja, dann melde Dich doch bitte.

    LG
    Wanda
     
  16. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Kai bist du dir sicher, dass es keine Probleme gibt wenn du den Kakadu weitergibst ?

    Schließlich steht normal in den Verträgen, dass ein Tier aus dem Tierschutz nicht weitergegeben werden darf.
    Wenn du den Vogel jetzt weitergibst hätte das Tierheim den Vogel auch gleich dort hingeben können, wenn es in deren Interesse stehen würde.

    Pass auf, nicht dass das gute Verhältniss gleich wieder futsch ist und ihr nichts mehr bewegen könnt.
     
  17. Kai

    Kai Guest

    Keine Angst, das ist bereits abgesprochen. Wie wir nun wissen, sind sie froh, das sich wer kümmert, da intern die Zeit nicht vorhanden ist. Einem externen wollen Sie das nicht weitergeben und da meine Frau ja dort als Pflegerin (zwar bei den Katzen) angestellt ist, ist es ihnen so nur recht.
     
  18. Kai

    Kai Guest

    Mir geht es gut !!!

    Hi,

    nachdem ich nun endlich, seit zwei Monaten wieder, über Internet verfüge, wollt ich mich mal wieder melden. Huge geht es, siehe Überschrift, sehr gut. Anbei auch ein paar Bilder. Leider ist es uns bis jetzt nicht gelungen, einen passenden Partner zu finden. Hugo hat mittlerweile seine absolute Menschenbezogenheit bei uns ablegen können und verhällt sich zu unserer vollsten zufriedenheit sehr normal. Er beschäftigt sich mit allem und jedes, was wir ihm in seine Voliere tun. Auch ist er nicht mehr so Aggressiv mir gegenüber (Gott sei Dank). Und da er sich nun so prächtig bei uns eingelebt hat, wollen wir Ihn eigentlich bei uns behalten. Im Sommer, spätestens aber im nächsten, bekommt er auch seine Eigene Freiflugvoliere im Garten.

    Da es nun alles so gut funktioniert, sind wir natürlich nach wie vor auf der Suche, nach einem passenden Weibchen. Leider ist es nicht so leicht, einens zu finden, und nach Möglichkeit sollte es auch eines sein, welches woanders nicht mehr gewollt ist, da wir eigentlich nur solche Tiere besitzen und auch aufnehmen. Ein anderer Grund ist der, das wir eigentlich jeglichen Handel und auch die Zucht (außer es dient zur Arterhaltung in bestimmten Einrichtungen) dieser Tiere (auch Aras und andere) ablehnen. Daher weigern wir uns bis lang, einen zweiten aus einem Handel o.ä. zu kaufen. Wenn es also jemanden unter Euch gibt, der von einem Abgabevogel weiß, und es in einem gewissen Rahmen der Erreichbarkeit liegt (500-600 km um Wien herum) so wäre ein Tipp sicherlich sehr Willkommen.
     

    Anhänge:

  19. Kai

    Kai Guest

    Und noch ein kleiner Nachschlag...

    ...an Bildern
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    :freude: schön das ihr den kleinen behaltet. Man sieht ihm an wie wohl er sich fühlt. Und ich wünsche euch alles gute für die bevorstehende Verpaarung. :zustimm:
     
  22. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Kai - super dass er bleiben kann.

    Aber ihr hattet doch so gute Beziehungen zu einer Papageienschutz in euerer Nähe? Da müsste doch eine Henne zu kriegen sein.
     
Thema:

Und plötzlich war er da...