Undeutliches Brabbeln

Diskutiere Undeutliches Brabbeln im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Jetzt muss ich mich mal erkundigen, wie eure Graupapageien das Sprechen lernten. Galileo (5 Monate) brabbelt zwar besonders gerne am...

  1. #1 Doris+Galileo, 14. November 2003
    Doris+Galileo

    Doris+Galileo Guest

    Hallo!

    Jetzt muss ich mich mal erkundigen, wie eure Graupapageien das Sprechen lernten.

    Galileo (5 Monate) brabbelt zwar besonders gerne am Nachmittag und am Abend alles Mögliche vor sich hin, nur leider versteht man noch nichts richtig deutlich.

    Mittlerweile begrüßt er mich morgens mit "Hallo", was bei ihm aber wie "Haoo" klingt. Kann er ein "L" überhaupt sprechen? :~

    Sprechen Graupapageien am Anfang noch undeutlich und lernen es allmählich besser, oder klingt es - wenn sie nachsprechen - gleich perfekt???

    Ist übrigens für uns nicht wichtig, ob er das Sprechen tatsächlich lernt, wundere mich nur weil er es ständig probiert, es aber nicht deutlicher wird.

    Das einzige, was man wirklich gut verstehen kann, ist sein in allen Lebenslagen praktiziertes "Auuuuuuuuahhhhhh" und "Ohhhhhhhh". :D :D :D

    Manchmal wirklich zum totlachen, wenn er am Abend in seinen Käfig muss und er dann sein überrascht klingendes "Ohhhhhhhh" vom Stapel lässt. 8)

    Liebe Grüße von Doris + Galileo :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Doris,

    wenn Galileo mit 5 Monaten schon anfängt zu sprechen, ist das noch unter dem Durchschnitt:D
    Normalerweise beginnt das Sprechen etwas später und du wirst sehen, dass Galileo auch mit der Zeit deutlicher sprechen wird.

    Die Anfänge von Coco waren auch noch etwas undeutlich aber mittlerweile kommt alles klar und verständlich.
    Grisu kann zwar auch klar und deutlich sprechen, nur tut er es nicht so häufig wie Coco. Er hatte auch mit 5 Monaten angefangen
    :0-
     
  4. #3 Stefan.S, 14. November 2003
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2003
    Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Doris,

    > Mittlerweile begrüßt er mich morgens mit "Hallo", was bei ihm aber wie "Haoo" klingt. Kann er ein "L" überhaupt sprechen?

    Klar kann er. Aber erst Übung macht den Meister ;-)

    > Sprechen Graupapageien am Anfang noch undeutlich und lernen es allmählich besser, oder klingt es - wenn sie nachsprechen - gleich perfekt???

    Kommt drauf an, aber eigentlich ersteres. Einer unserer Geier sagt z.b. 'Auf Wiedersehen' - haben ihm die Vorbesitzer beigebracht. Allerdings ist das nahezu unverständlich und klingt 'metallisch'. Das genaue Artikulieren muss er noch lernen.

    Meinetwegen muss er das aber nicht - wer will schon von seinem Vogel mit einer freundlichen Umschreibung von 'verpiss dich' des Raumes verwiesen werden =:-O Mir reicht es völlig, wenn der Gute Gespräche, die ich mit anderen Menschen statt mit ihm führe, mit 'quakquakquak' oder 'blablabla' kommentiert :-)))

    Viele Grüße,
    Stefan

    PS: Aber wenn ich ehrlich bin - genau dafür liebe ich ihn :-)
     
  5. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo Doris.

    Unser Rocco ist anderthalb Jahre und quatscht inzwischen, wie ein WASSERFALL und ABSOLUT DEUTLICH! Angefangen hat er jedoch erst mit knapp einem Jahr und erst jetzt lernt er beinah TÄGLICH was Neues dazu und überrascht uns immer wieder über seine schnelle Auffassungsgabe! Also wie du siehst fängt deiner sehr früh an, nur Geduld :D :D
     
  6. Wolfgang.f

    Wolfgang.f Guest

    Doris+Gallileo

    Hallo Doris + Gallileo

    Es ist wie bei Kleinkindern, die versteht man am Anfang auch bicht richtig. Hab nur gedullt er wird Dich nach ein bis eineinhal Jahren voltexten.

    Gruß

    Wolfgang
     
  7. mel

    mel Guest

    Hallo Doris,
    das mit dem haoooo kenne ich auch! Das hat Kuckuck auch genau so gesagt. Sie ist jetzt ca 2 Jahre alt und hat bis vor ca 3 Monaten gar nicht gesprochen. Und dann ging das von einen auf den anderen Tag von Haooo zu Hallo über. Sie hat aber auch immer fleissig geübt. Nun spricht sie recht viel. Manches noch undeutlich und brabbelig und andere Sachen ganz klar.
    Nemo fängt nun auch schon an zu reden, aber nur weil Kuckuck ihm Sachen vorsagt. Das mit dem Hallo klappt bei ihm noch nicht so aber dafuer kann er ganz deutlich "gib Kuesschen" sagen obwohl das meiner Meinung nach schwieriger ist....
    Man muss nur echt aufpassen, denn den einen Tag hat mal wieder einer von SKL(der Lotterie)angerufen und wollte mir was verkaufen. Der wurde echt unverschämt und da hab ich dann aufgelegt und hab noch A....loch gesagt, nachdem ich aufgehängt hatte. Naja, das fand Kuckuck wohl toll und wenn ich jetzt telefoniere ruft sie das besagte Wort immer dazwischen. Und Nemo versucht sich auch schon fleissig daran......
    Ich denke, dass das genauso wie bei Kindern ist, die brauchen ein bischen Zeit bis sie die Wörter richtig hinbekommen.

    Liebe Grüsse
    Mel
     
  8. mel

    mel Guest

    Upps

    Oh, das mit den Kindern hatte Wolfgang schon gesagt... Ist wohl schon etwas zu spät für mich
     
  9. #8 Doris+Galileo, 15. November 2003
    Doris+Galileo

    Doris+Galileo Guest

    Hallo!

    Danke für euere schnellen Antworten!!! :)

    Der Vergleich mit dem Sprechenlernen eines Kindes macht einem erst deutlich, wie schwierig das Sprechen eigentlich ist. Da ist es ja fast unmöglich, dass Galileo die ersten Worte schon perfekt sprechen kann. :~

    Aber er übt und übt und übt und übt...:D

    Manchmal müssen wir uns wirklich das Lachen verkneifen, wenn er gerade wieder die Tonleiter rauf und runter probiert, und dabei oft wie eine Katze, ein Hund oder ein Schimpanse klingt. :D

    Grundsätzlich ist er jedenfalls sehr mitteilsam und kommentiert alles mit irgendwelchen Lauten.

    Vielleicht sollten wir tatsächlich die Zeit des unverständlichen Brabbelns noch genießen. Wer weiß, was uns alles blüht, wenn er erst mal deutlich spricht...:D

    Liebe Grüße von Doris + Galileo :0-
     
  10. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ja, genießt die Ruhe. Leider lernen die Geier oft besonders gerne emotional vorgebrachtes und geben das dann auch häufiger wieder, als anderes.
    Wir schimpfen unsere Kinder wirklich nicht mehr als andere Leute. Aber Charlie nimmt gerade sowas mit Begeisterung auf. Gestern hat er unsere zweijährige wieder so niedergemacht, daß sie heulend zu Mama lief und sagte, der Vogel hätte sie so arg beschimpft und sie dürfe gar nichts anfassen. Immer müsse sie aufräumen oder sich die Nase putzen.
    Leute, die Charlie mag, bekommen besonders viel Schimpfe ab. Wenn man ihn so hört, muß man echt schlimmes über unseren Umgangston denken.
    Aber glaubt mir, dem ist wirklich nicht so.
    Im Ernst, wir halten uns inzwischen in seiner Gegenwart besonders zurück, da wir sonst später alles wieder ab bekommen.
    Seit froh, wenn es bei Euch noch nicht so weit ist-oder nicht so weit kommt.

    Lustig ists schon-aber eben nicht nur
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Ingo,

    da sagst du was Wahres ;-) Man sollte schon sehr aufpassen, was man den Viechern beibringt. Könnte sonst peinlich werden, wenn man die Tiere mal in Urlaubspflege geben muss :-)

    Dass sie irgendwann mal Türklingel, Telefon oder Wecker imitieren, ist wohl unvermeidlich. Und, wie du sagst, die 'emotionalen' Sprüche. Die Geier lieben es und merken sofort, wenn bei einem Geräusch irgendwas 'passiert'. Das wird dann gleich mal ausprobiert...

    Was im Umkehrschluss heisst: wenn sie sich was angelernt haben, das man nicht hören will (z.B. die 'Eisenbahner-Pfeiffe' unseres Grauen, die er in höllischer Lautstärke kann - hat ihm die Vorbesitzerin 17 Jahre lang vorgepfiffen... Leute gibt's): standhaft ignorieren, auch wenn's schwer fällt. Irgendwann merken sie schon, dass sie mit diesem Wort/Ton keine Aufmerksamkeit mehr erregen können.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  13. Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Brabbeln was das Zeug hält...

    Hallo Doris + Gallileo

    Also, unser Gonzo (5 Monate) brabbelt auch schon wie ein Weltmeister vor sich her! Leider alles undefinierbare Dinge! Seit dem Wochenende kann man jetzt Gonzo raushören. Mal ganz deutlich und mal ein wenig verzehrt - er übt halt noch! Hört sich auf alle Fälle unglaublich süß an!
    Von meiner Cousine der Graue hat ungefähr mit einem Jahr das Sprechen begonnen und heute kann er unglaublich viele Sätze und Wörter - ist echt herrlich!
    Und er hat auch anfangs so vor sich her gebrabbelt, bis man ein Wort erahnen konnte und dieses Wort wurde dann mit der Zeit immer deutlicher!

    Ich denke, daß das Sprechen von ganz alleine kommt, vorrausgesetzt der Graue hat Spaß daran. Mir ist es nicht so wichtig, ob meine Grauen sprechen können oder nicht! Hab sie nämlich auch so super lieb!!!!!!!!:) :) :) :)

    Also, hab ein wenig Geduld und dann wird sich aus dem Brabbeln bestimmt noch etwas entwickeln! Ich meine, wenn er schon immer so vor sich herbrabbelt ist es auf alle Fälle ein gutes Zeichen, denn immerhin scheint er dann Freude daran zu haben.

    Bin mal gespannt wie sich das noch entwickelt!
    Halte uns bloß auf dem Laufenden.

    Ganz doll liebe Grüße
    Das Gonzotier:0- :0- :0- :0-
     
Thema: Undeutliches Brabbeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. galileo türklingel die kann sprechen