Unerfahren und jetzt "Unfall-Ei"

Diskutiere Unerfahren und jetzt "Unfall-Ei" im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, ich hoffe jemand kann mir helfen. Habe mein Leben lang schon Erfahrungen mit Kanarienvögeln, Wellen-und Nymphensittichen, da ich aber...

  1. #1 HistoryGirl, 29.08.2004
    HistoryGirl

    HistoryGirl Guest

    Hallo, ich hoffe jemand kann mir helfen.
    Habe mein Leben lang schon Erfahrungen mit Kanarienvögeln, Wellen-und Nymphensittichen, da ich aber etwas abwechslung wollte, habe ich mir zwei Zebrafinken zum Geburtstag schenken lassen. Im Geschäft versicherte man mir es wären zwei Männchen, die außerdem erst einige Wochen alt sind.
    Ich habe sie jetzt einen Monat, schaue in ihr Nest und siehe da, es liegt ein Ei drinnen. Es wundert mich natürlich, dass es anscheinend ein Pärchen ist, nun kommt aber auch die frage, nach der Anzahl der Eier, denn es ist bisher nur eins, habe aber gelesen es müssten mindestens 3 oder 4 sein.
    Wie kann ich in Zukunft weiteren Nachwuchs verhindern? Möchte meine Zebrafinken unter keinen Umständen trennen oder abgeben.
    Ich habe mich zwar vor dem Kauf in etwa informiert, kann allerdings noch einige Tipps für die Aufzucht gebrauchen, da ich natürlich nicht mit Nachwuchs gerechnet habe.
    Außerdem habe ich gelesen es wäre nicht gut so junge Finken schon brüten zu lassen, kann es jetzt natürlich nicht mehr verhindern, ist das ein großes Problem?
    Schönen Dank,
    HistoryGirl
     
  2. Hupe

    Hupe Guest

    Gerade bei ZF kann man gut erkennen wer Hahn und Henne ist. Vielleicht hast du ja auch zwei Hennen, dann ist das Ei nicht befruchtet ;)
    Die Eierzahl schwank zwischen 4 und 6 (wobei manche Hennen auch mehr legen) Nachwuchs kannst du verhindern indem du die Eier gegen Plastik- oder Gipseier austauschst. So brüten sie auf Ersatzeier, kein Nachwuchs und trotzdem eine glückliche Henne für die es nun einmal das größte im Leben ist Eier zu legen und zu brüten. Das ist ihre Natur.
     
  3. #3 HistoryGirl, 29.08.2004
    HistoryGirl

    HistoryGirl Guest

    Danke, dann werde ich das so machen. Kann ich meine ZF denn dieses eine Mal brüten lassen, oder ist das zu riskant, weil sie noch so jung sind? Laut Tierhandlung waren sie bei Kauf "ein paar Wochen alt", ich nehme an so drei Monate, dann wären sie jetzt 4 Monate alt.
    Habe gerade gesehen, dass du auch aus Solingen bist. Ich auch, schöne Grüße noch.
     
  4. #4 Quitschy, 29.08.2004
    Quitschy

    Quitschy Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Mit 6 Monaten ist ein gutes Alter!

    Ganz junge Hennen legen oft erst ein kleines Gelege von 1-3 Eiern.
    Brüten sollte man sie lassen so mit 6 Monaten nicht umbedingt früher (klappt aber auch, beweist grad meine Piepsy).
    Ob du eine Henne hast kannst du an der Schnabelfarbe erkennen:
    Rot ist ein Hahn, Orange bis Orange-Rot ist eine Henne.
    Kannst du ein Foto zeigen, dann kann man es noch besser bestimmen.
    Die Brut kannst du auch jetzt noch verhindern (Ei austauschen), ist nur halt eine Gewissensfrage. Einige tauschen die Eier erst wenn das Gelege voll ist, andere immer das neu dazu gelegt Ei.
    Das Problem bei jungen Paaren ist ihre Unerfahrenheit.
    Oft wissen sie nicht mit den Kücken anzufangen, futtern nicht, brüten nicht zuende, zerstören das Gelege, töten die Kücken, usw.
    Das muss man alles mit bedenken.
    Es kann aber auch gleich von Anfang an klappen, das zeigt leider erst die Zeit.
     
  5. Hupe

    Hupe Guest

    Da fragt man sich warum die Tierhandlung überhaupt ZF abgibt die erst ein paar Wochen alt sind? Ausgfärbt sollten sie schon sein bevor man sie weggibt.
    In der Regel sollte man sie wirklich erst nach 6 Monaten brüten lassen. Bei jungen Paaren kommt es halt vor, das sie die ersten Eier ausbrüten und dann die Jungen nicht füttern.
     
  6. #6 HistoryGirl, 30.08.2004
    HistoryGirl

    HistoryGirl Guest

    Danke für die Tipps, die Unerfahrenheit merkt man deutlich, denn meine ZF kümmern sich gar nicht um das Ei, von brüten keine Spur. Bin eigentlich ein wenig froh darüber, möchte meine ZF ja nicht gesundheitlich schaden. Jetzt kann ich mich wenigstens darauf einstellen, dass ich ein Pärchen habe. Die Henne habe ich übrigens entlarvt, hat tatsächlich einen helleren Schnabel, auch nett, dass man sich auf die "Fachangestellten" eine Tierhandlung verlässt. So merkt man, dass man sich wirklich erst ein Tier anschaffen sollte, wenn man genug Informationen hat. Zum Glück ist es noch gimpflich ausgegangen, hätte mir gar nicht vorstellen können, wie schrecklich es wäre, die zwei jetzt zu trennen oder gar abzugeben.
    Schöne Grüße
     
  7. #7 Martina83, 30.08.2004
    Martina83

    Martina83 Guest

    das sie beim ersten ei noch nicht zu brüten anfangen ist normal.
    die Henne legt jeden Tag 1 Ei, bis das gelege vollständig ist. Dann fangen sie erst mit brüten an...
     
  8. #8 HistoryGirl, 30.08.2004
    HistoryGirl

    HistoryGirl Guest

    Das habe ich auch schon gehört, aber sie hat keine weiteren Eier gelegt, und es sind schon zwei Tage vergangen.
     
  9. #9 Quitschy, 30.08.2004
    Quitschy

    Quitschy Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Meine Piepsy hat ihr erstes Ei auch ganz jung gelegt und dann erst mal keines mehr.
    Das erste Ei wurde bei mir auch nicht gebrütet, löst nunmal nicht den Bruttrieb aus.
    Hat ca. ein Monat gedauert, bis sie das Zweite legte (naja sind dann vier geworden und nun vier gesunde Kücken ausgeschlüpft :D ).

    Mach dir da keine Gedanken, nimm das Ei heraus, wenn es nicht beachtet wird, denn das Nächste / Nächsten lässt bestimmt nicht lang auf sich warten. ;)
     
  10. #10 HistoryGirl, 01.09.2004
    HistoryGirl

    HistoryGirl Guest

    War heute beim Tierhandel, wo ich meine beiden ZF gekauft habe. Der Irrtum ist entstanden, weil die Fachfrau für Vögel in Pause war und die für die Nager uns bedient hat. Die richtige Fachfrau hat jetzt gesagt, dass wir unser Weibchen abgeben sollten. Da das Verfahren mit den Plastikeiern auch nach hinten losgehen kann und sie trotzdem immer weiter eier legt, sogar bis sie so geschwächt wird, dass sie stirbt. Nachdem mir versichert wurde, dass ZF mit ihrer Käfigpartnerwahl sehr flexibel sind und das weibchen auch erst seit einem Monat bei uns ist, werde ich sie morgen eintauschen. Das ist zwar traurig aber ich denke, dass es ihr besser gehen wird, wenn sie irgendwo ein neues zu hause bekommt, wo sie dann auch mal ein paar Kinderchen aufziehen kann.
    Danke für eure Hilfe,
    History
     
  11. #11 Quitschy, 01.09.2004
    Quitschy

    Quitschy Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Trenne bitte nicht das PÄRCHEN!!!

    So toll ist die Lösung der Fachfrau aber auch nicht!

    1. Gehen Zf eine Ehe führs Leben ein. Das Männchen / Weibchen sucht sich nur einen neuen Partner, wenn der Andere tot ist oder rausgenommen wird. Aber dies kann mächtig in die Hose gehen, da es passieren kann, das der Partner dann an gram stirbt.

    2. Das mit den Plastikeiern funktioniert immer! Es ist logisch das die Henne ein vollständiges Gelege zustande bringen will und zu den ersten Ei auch noch weitere legt, also auch zu den Ausgetauschten. Aber wenn das Gelege voll ist, das kann schon bei einem aber auch bei 9 sein, hört sie mit legen auf und brütet dann etwas drei Wochen. danach wird das Nest aufgegeben und ein neues muss her.

    3. Es kann dir passieren, das der Hahn denn neuen Hahn nicht akzepiert. Denn er hat ja eine Henne, auch wenn diese grad nicht da ist, wird er das Nest für Sie bewachen, er wird nach ihr suchen und vielleicht sogar vor gram eingehen. Mit dem neuen Hahn wird er sich nur sehr schwer abfinden, sieht ihn als Rivalen, wird ihn jagen, rupfen und der Schwächere könnte drauf gehen.

    Die Henne könnte sich vielleicht noch mit einem neuen Partner abfinden, aber der Hahn mit einem männlichen Partner wahrscheinlich nicht, höchstens mit einer neuen Henne.

    Ich würd das Pärchen nicht auseinander reissen, da es ja nun ein Richtiges Paar ist, das sich aneinander gewöhnt hat und sogar schon der Versuch einer familiengründung da war.
    Es wäre für beide ZF nicht gut sie zu trennen.

    Ich hoffe es schreiben dir noch mehr gute Argumente, wie du dich am besten in dieser Situation verhalten sollst, aber gib die Henne nicht überstürzt weg.
     
  12. Hupe

    Hupe Guest

    Also ich kann das auch nicht verstehen das die dazu rät das Paar zu trennen! ZF verbinden sich fürs Leben auch wenn sie sich erst kurz zusammen getan haben, aber wieder auseinander reißen??? Stell dir auch mal vor was für ein Streß das für die Henne ist! Neues zu Hause neuer Partner, gerade eingelebt, wird sie wieder von ihrem Partner getrennt und von ihrem zu Hause. Wenn ich Henne wäre, ich würde da bestimmt Legenot bekommen.
    Ich habe von noch keinem gehört, das das mit den Plastikeiern oder Ersatzeiern nicht geklappt hat!!! Also wir machen das bei meinen seit Jahren auch meine Tante hat keine Probleme und im Forum habe ich auch noch nie von so einem Fall gehört.
    Ich will ja die Leute in den Tierhandlungen nicht schlecht machen oder über einen Kamm scheren, aber so kann einer nur über Tiere reden (trennen neu verkaufen) der die Tiere nur als Ware sieht und nicht als Lebewesen.
    Und keiner kann mir erzählen das alle ZF gleich sind, die haben alle einen anderen Charakter (einer ist schüchtern, einer hat einen Dickkopf, der eine Laut der andere Leise) da kann man nicht einen gegen den anderen Austauschen.
    Bitte nicht trennen, du hättest zwei unglückliche ZF.
     
  13. #13 Der Freund aller Tiere, 01.09.2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi ;)

    Da giebt es keine andere möglichkeit als Petra zustimmung zu geben.
    Es sind Schwarmvögel die in Gruppen leben, also ist es ein unding das sie Dir sagen das Du die trennen sollst.
    Wenn einmal ein Partner gefunden ist, sie auseinandereissen ist doch nicht schön.
    Das kannst du so sehen: Du wirst in einen Käfig aleine gehalten und kannst keinen kontackt zu anderen Menschen aufnehmen weil keine menschlichen geräusche zu dir duch kommen (für mich ist sowas schrecklich).
    Dann bekommst Du ein neues Zuhause und einen lieben Mann der zu Dir past, aber dann wertet Ihr getrennt weil ihr es einer sagt der keine ahnung hat.
    Auch von mir die bitte lass sie zusammen damit sie sich weiterhin wohl fühlen. ;)

    Lieben Gruss Matthias :0-
     
  14. #14 Martina83, 02.09.2004
    Martina83

    Martina83 Guest

    die meisten kleineren Zoogeschäfte bieten auch an, dass man die ruhig 1 mal im Jahr brüten lassen kann und die dann dem Zoogeschäft überlesse (gegen ne Tüte Futter oder so). Den rest vom Jahr ist es gar kein Problem die auf Plastikeiern brüten zu lassen...
     
  15. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Man sollte Zebrafinken sowieso nicht öfter als maximal 3 mal im Jahr Junge aufziehen lassen um sie nicht zu sehr zu schwächen. Meine haben heuer schon die ich glaube achte oder neunte Brut, teils auf Plastikeiern. Das heißt woanders müsste deine dann auch zumindest zeitweise auf Plastik brüten. Außerdem kann sich deine Henne die ganze Brutzeit nach dem Eierlegen wieder ausruhen und Kraft schöpfen...
     
Thema:

Unerfahren und jetzt "Unfall-Ei"

Die Seite wird geladen...

Unerfahren und jetzt "Unfall-Ei" - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich neu. Etwas unerfahren

    Halsbandsittich neu. Etwas unerfahren: hallo zusammen. Ich habe gestern (05.03.) ein Halsbandsittich von meinem Arbeitskollegen bekommen. Da die Familie sehr oft reist. Es ist 8 Monate...
  2. Verhaltensstörung oder unsere Unerfahrenheit?

    Verhaltensstörung oder unsere Unerfahrenheit?: :idee: Seit letzten Oktober haben wir Hans. Sein Alter kennen wir nicht. Er hat auch keinen Ring. Ging wohl schon durch verschiedene Hände. Ihm...
  3. Gefahr durch Backpapier und Backofenspray?

    Gefahr durch Backpapier und Backofenspray?: Dass Vogelhalter keine Teflonpfannen und keine selbstreinigenden Backöfen haben sollten, wusste ich. Aber wie ist es mit Backpapier? Und darf man...
  4. Schnabel von Wellensittich völlig verwachsen und verfärbt

    Schnabel von Wellensittich völlig verwachsen und verfärbt: Hallo, mein Wellensittich hat eine Krankheit am Schnabel. Der Tierarzt konnte mir nicht weiterhelfen. Er meinte, evtl. ein Tumor aufgrund von...
  5. Sonnensittiche und Schlafkasten

    Sonnensittiche und Schlafkasten: Hallo ihr lieben Vogelfreunde, ich habe mir vor 2 Wochen ein junges Sonnensittich Pärchen geholt. Die haben Ihr eigenes Zimmer mit jede Menge zum...