Unfall am Fuss Kanarienvogel

Diskutiere Unfall am Fuss Kanarienvogel im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen Am 12. November kam ich heim und sah, wie sich mein Kanarienvogel am Fuss mit einer Schnur verfangen hat und am Fuss verletzt hat....

  1. Birds

    Birds Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Zürich, CH
    Hallo zusammen

    Am 12. November kam ich heim und sah, wie sich mein Kanarienvogel am Fuss mit einer Schnur verfangen hat und am Fuss verletzt hat. Sofort ging ich zum vogelkundigen Tierarzt... Dort blieb er 1 Tag zur Beobachtung.

    Der TA meinte, es sei nicht gebrochen. Der Vogel stand auf beide Füsse, nur äusserlich schien es verletzt zu sein.
    Ich nahm ihn wieder nach Hause, wo ich ihm Calendula-Echinacea Gel auftragen sollte. Das tat ich und es sah alles gut aus, er hebte denn Fuss manchmal hoch aber stand immer wieder drauf. Die Situation hat sich aber seit dem 17. November verschlimmert!
    Der Fuss war dann richtig gerötet und stand auf der Stange nicht mehr drauf, sofort ging ich zum TA, er gab ihm Schmerzmittel, meinte jedoch, sei nicht gebrochen, weil er mit dem Fuss gut greifen konnte.
    Nun steht er aber mit dem Fuss gar nicht ab, keine Sekunde. Er hält ihn ständig hoch, der Fuss und das Bein sind richtig gerötet und num konnte ich beobachten, dass er in der Nacht nicht schläft, er kämpft immer um Gleichgewichtsprobleme. Habe ihm eine Ablage im Käfig gemacht, aber er sitzt nicht drauf.


    Ich habe den TA kontaktiert und warte auf seine Antwort, je nachdem bringe ich den Vogel heute Abend vorbei... Habt ihr eine Idee was ich tun könnte ?

    Liebe Grüsse
    Birds
     
  2. #2 Alfred Klein, 22.11.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.629
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Das ist doch eindeutig eine Entzündung, wahrscheinlich, sogar ziemlich sicher, von dem Zeh.
    Ich verstehe den TA nicht, so etwas kann sogar ich von hier aus halbwegs einigermaßen eindeutig sagen ohne den Vogel gesehen zu haben.
    Ich weiß ja nicht bei welchem TA Du warst, kenne mich in der Schweiz auch nicht aus. Aber ich habe gerade mal in die Datenbank geschaut, da ist eine Tierklinik in Winterthur, Zürcherstraße, von der ich vom Straßennamen ausgehend annehme daß sie nicht allzu weit von Dir weg ist. Eventuell könntest Du dort oder bei einem anderen TA aus der Liste eine zweite Meinung einholen. Würde ich auf jeden Fall so machen, dem TA wo Du warst würde ich da nicht mehr sonderlich vertrauen.
     
  3. Birds

    Birds Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Zürich, CH
    Guten Morgen

    Ich vertraue ihm eigentlich schon... er ist einer der kompetentesten TA's (habe in den vergangenen Jahren so viele ausprobiert) und er ist Dipl. ECZM (Avian)... von daher.

    Die Tierklinik in Winterthur kenne ich nicht und die Tierärztin Frau Ehrismann, welche hier im Forum empfohlen wird, arbeitet nicht mehr dort.

    Gibt nicht viele Möglichkeiten hier in der Schweiz, sorry... Auch das Tierspital in Zürich ist eine Katastrophe, habe genug Erfahrungen damit
     
  4. #4 Alfred Klein, 22.11.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.629
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    66... Saarland
    Mit der wahrscheinlichen Entzündung kann es auch so sein daß im Zeh ein Nerv verletzt wurde, sich entzündet hat und diese nun das gesamte Bein erfaßt hat. Da muß nicht unbedingt ein Bruch vorliegen wobei ein solcher weniger tragisch wäre.
     
  5. Birds

    Birds Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Zürich, CH
    Kann man bei einer Entzündung am Bein überhaupt etwas tun?

    Er bekommt von mir noch eine Tablette Traumeel ins Trinkwasser aufgelöst...
     
  6. #6 Sammyspapa, 22.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    895
    Ort:
    Idstein
    Natürlich kann man mit Entzündungshemmern und Antibiose.
    Warte nicht damit, wenn das ganze Bein schon dick und rot ist, ist es höchste Eisenbahn.
     
    Alfred Klein gefällt das.
  7. Birds

    Birds Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Zürich, CH
    Hallo, ich bins wieder

    Gestern habe ich den Vogel wieder zum TA gebracht, er wurde geröngt und das Bein ist nicht gebrochen.
    Ich habe Antibiotika und Schmerzmittel/Entzündungshemmer bekommen, da das linke Bein entzündet ist. Heute hat er es aber beim landen benutzt und es ist auch nicht mehr so rot.

    Am anderen Fuss habe ich aber heute Abend festgestellt, dass die Kralle schwarz durchblutet ist und ein winziger Teil vor der Kralle also beim Zehen auch schwarz ist, siehe Foto.
    Weiss jemand Bescheid? Ich habe Angst, den Zehen amputieren zu müssen... es betrifft das rechte Bein von ihm aus gesehen. Auch dieser Fuss wurde beim Unfall verletzt, allerdings war der Faden nicht gross umwickelt gewesen, und es waren nur ein Paar Kratzer zu sehen...
     

    Anhänge:

  8. #8 terra1964, 25.11.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    419
    Ort:
    32139 Spenge
    Auf den Bildern kann man die dunkle stelle kaum sehen.
    Wie alt ist der Vogel ???
    Insgesamt machen die Füße den Eindruck als wäre der Vogel schon etwas älter, die Nägel sind zu lang und auch der Oberschnabel ist zu lang.
    Ich würde eine der oberen Stangen gegen eine tauschen die doppelt so dick ist und ihm Futter in einer Ton Schale geben. Zum Beispiel Blumen Untersätzer.
    Zum Zeh am rechten Fuß kann ich so nichts sagen, ist aber nicht das erste mal das sich ein Vogel den Fuß verletzt weil er den anderen schonen will.
    Gruß
    Terra
     
  9. Birds

    Birds Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Zürich, CH
    Ja, ich mache morgen ein besseres Bild. Der Vogel ist 9 Jahre alt... und die Krallen wachsen bei ihm schnell nach (auch mit sehr dicken Ästen die überall im Zimmer aufgehängt sind)! Mit dem Unfall mag ich ihm die Krallen gerade nicht schneiden und ist momentan auch nicht Thema, aber danke für den Hinweis.

    Mir geht‘s nur darum, ob ich mir wegen dem Zehen Sorgen machen muss... aber ich lade morgen ein neues Foto hoch.
     
  10. Birds

    Birds Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Zürich, CH
    Hier nochmals zwei Bilder, die Kralle ist noch schwärzer, der Bereich am Zehen ist gleich schwarz geblieben.
    Heute geht‘s ihm nicht so gut, er liegt nur um bis jetzt...
     

    Anhänge:

  11. #11 finchNoa@Barbie, 25.11.2018
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    263
    Hi,

    in Post #7 sieht es so aus als hätte der Vogel da wo die Kralle schwarz wird eine dicke Hornschiene auf der Zehe (oder täuscht das?), kommt bei älteren Vögeln schon mal vor, aber die drücken je nach Ausprägung die Blutzufuhr ab. Kann sein das deswegen die Kralle abstirbt. So einen Fall hatte ich schon. Normalerweise fällt die Kralle irgendwann von allein ab und es gibt keine Entzündung. Aber man kann die Kralle auch beim TA ziehen lassen und er verödet die Wunde. Das würde ich aber nur einen Experten machen lassen.

    Beim anderen Beinchen ist übrigens genau am Ständer auch so eine dicke Hornschiene zu sehen mit einem roten Rand unterhalb. Weil durch diese Verhornungen wie gesagt die Blutzufuhr abgedrückt wird, können die Entzündung und die Schmerzen auch daher kommen. Einreiben kann man die Verhornung vorsichtig mit etwas Speiseöl oder Ballistol Animal (damit geht es schneller ab).

    Übrigens glaube ich das Dein Kanarie ein Problem mit der Leber hat, das schnelle Schnabel- und Krallenwachstum spricht dafür. Vielleicht kannst Du ihn mit etwas schwach dosiertem Vitamin B unterstützen oder einem Mariendistelprodukt.

    *
     
    terra1964 gefällt das.
  12. Birds

    Birds Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Zürich, CH
    Guten Morgen!

    Danke euch für eure Antworten.

    Hier kurzes Update:
    Habe dem Vogel 7 Tage lang je 2x morgens und abends Antibiotika und Entzündungshemmer (Metacam) in den Schnabel gegeben. Die Behandlung ist nun fertig.
    Das Bein ist noch ganz wenig gerötet aber er steht wieder normal drauf und er verhält sich au wieder wie ein wilder. Gebe auch noch P12 für die Darmflora.

    Es hat nun 3 Wochen gedauert aber bin froh, dass es ihm besser geht. Danke für eure Hilfe.

    Das mit der Leber schaue ich mir genauer an und mach mich auf der Suche nach Produkten. Danke
     
  13. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    45891, NRW
    Mein Wellensittich bekommt schon längere Zeit Silymarin (Extrakt aus Mariendistel - Kapseln) weil er Leberpatient ist und ich muß sagen, ihm geht es viel besser als vor ein paar Monaten, der Schnabel wächst auch nicht mehr so schnell nach. Er bekommt davon jeden Tag eine Prise übers Futter und die anderen Welli mögen das sogar auch. Meine VK TÄ hat mir kein Präparat für die Leber gegeben, ich soll weiter nur damit behandeln.
     
  14. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    45891, NRW
    Ach ja und Vitamine bekommt mein Welli auch noch. Nicht jeden Tag aber cca 2x in der Woche.
     
Thema:

Unfall am Fuss Kanarienvogel

Die Seite wird geladen...

Unfall am Fuss Kanarienvogel - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel hat eine Geschwulst

    Kanarienvogel hat eine Geschwulst: Hallo Zusammen. Bin etwas ratlos. Der Tierarzt meint eine OP wäre zu viel für den Vogel. Aber das Ding wird immer größer. Würdet ihr operieren...
  2. Kanarienvogel hat eine Verletzung am Bein

    Kanarienvogel hat eine Verletzung am Bein: Hallo zusammen, mein Kanarienvogel hat sich heute am Bein verletzt. Wie ist mir leider nicht bekannt. Er entlastet sehr oft sein linkes Bein,...
  3. Kanarienvogel mit Atembeschwerden

    Kanarienvogel mit Atembeschwerden: Modi-Hinweis: abgetrennt als eigenes Thema von hier Hallo zusammen, kennt jemand einen Tierarzt im Umkreis von Lindau, Bodensee, der sich auch...
  4. Kanarienvögel Zusammenführung Draußen

    Kanarienvögel Zusammenführung Draußen: Hallo zusammen, Zu meiner Situation: Ich halte draußen in einer großen Voliere 2 Kanarienvögel. Heute habe ich 2 weitere Tiere hinzugefügt. Nun...
  5. Unser Kanarienvogel verhält sich sehr seltsam

    Unser Kanarienvogel verhält sich sehr seltsam: hallo. Seit 2 Tagen erscheint er ziemlich „wackelig“ auf den Beinen. Evtl. Gleichgewichtsstörungen oder etwas am Beinchen „Sitzt“ auch mehr auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden