Unfall...Ast in den Ring gerutscht

Diskutiere Unfall...Ast in den Ring gerutscht im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Gestern hatte Buddy einen bösen Unfall gehabt. Ich gebe in die Voliere immer Zweige zum knabbern und spielen,was meine vier immer mit...

  1. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Gestern hatte Buddy einen bösen Unfall gehabt.
    Ich gebe in die Voliere immer Zweige zum knabbern und spielen,was meine vier immer mit begeisterung tuen. Gestern morgen als ich ins Wohnzimmer kam, sah ich sofort das mit Buddy etwas nicht stimmte. Er hing in einer ganz merkwürdigen Haltung auf den kleinen Ästen. Mein erster Gedanke war, er hat sich mit dem Füsschen in den Ästen verfangen. Als ich vorsichtig die Zweige auseinander ziehen wollte, sah ich das Unglück.
    Eins der kleineren Äste war zwischen den Ring und das Bein gerutscht und bei seinen Versuchen sich frei zu strampeln ungefähr 25cm weit durchgeschoben. Wir befreiten den armen Kerl indem wir den Ast so nah es ging durchgeschnitten haben, was ziemlich schwierig war, weil der kleine Kerl nicht still hielt. Dann der nächste Schreck. Buddy hatte sich sein Beinchen aufgerissen. Es kamen viele dicke Bluttropfen. Nacdem wir die Blutung gestillt hatten hat er erst einmal im Krankenkäfig fast drei Stunden geschlafen. Heute morgen bin ich sofort zu TA gerast. Gott sei Dank zeigte die Röntgenaufnahme das nichts gebrochen ist. Trotzdem ist es schlimm,denn das ganze rechte Bein ist stark verstaucht. Jetzt muss der arme erst mal mindestens 2 Wochen im kleinen Käfig verbringen, soll das Bein nach Möglichkeit nicht belasten und soll auch nicht fliegen.Gegen die Schmerzen und die Entzündung gibts 5 Tage ein Medikament übers Trinkwasser.
    Er tut uns so leid, wie er da so auf dem Boden halb auf der Seite liegt:? .
    Aber er hat Glück im Unglück gehabt, denn es hätte auch schlimmer ausgehen können. Dr. Pieper ist ganz zuversichtlich das alles heilt. Auf jeden Fall ist der Bösewicht von Ring nun entfernt. Ich wünschte, die 2 Wochen wären schon um und Buddy ist schon wieder gesund.
    Er ist ja erst knapp 8 Monate alt und war schon so viel krank.

    Ist mal wieder bisschen viel geschrieben, musste das aber einfach mal loswerden, denn wir leiden alle ( Mann u. 4 Kids) mit ihm.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Doris,
    oh weh, kann gut nachempfinden, daß der Kleine sich nun "schei...B...e " fühlt, aber wie Du schonsagst, es hätte schlimmer kommen können.

    Leider gibt es Unfälle, die kann man einfach nicht vorhersehen :(

    Gute Besserung für Deinen kleinen Racker.
     
  4. #3 Federmaus, 31. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Doris :0-

    Huch 8o zum Glück ist es relativ harmlos ausgegangen.

    Ich kann mir auch vorstellen wie Euch zumute ist, der arme Kerl.

    Ich wünsche dem kleinen Patienten alles alles Gute.
     
  5. #4 Stefan R., 31. Mai 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Der Nymphensittich meines Onkels ist immer gerne auf dem Boden rumgelaufen. Einmal ist er unbemerkt hinter die Tür gelaufen und beim Öffnen unter die Türschwelle geraten. Sein ganzes Bein war aufgerissen. Gott sei dank konnte er in der Tierärztlichen Hochschule in Hannover wieder genäht werden. Sie musste dann ein paar Wochen so eine spezielle Halskrause tragen.
    Wahnsinn, was so ein kleiner Vogel alles aushalten kann8o

    Gute Besserung an ihn.
     
  6. #5 Alfred Klein, 31. Mai 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Doris

    Traumeel- Salbe könnte helfen die Heilung zu beschleunigen.
    Ebenso kann man Traumeel - Injektionslösung ins Wasser geben, das nimmt auch den Schmerz etwas.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Immerhin

    hast Du mit Dr. Pieper ja einen der besten Vogelärzte die man so kennt.
    Ich selbst hatte zwar noch nichts mit ihm zu tun aber man hört ja immer wieder gute Sachen von ihm
     
  9. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die

    Genesungswünsche an Buddy;) .
    Werde sie gleich morgen an ihn weitergeben.

    Es geht Ihm auch schon etwas besser.
     
Thema:

Unfall...Ast in den Ring gerutscht