ungeeignet?

Diskutiere ungeeignet? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi! ich habe 2 wellis in einer voliere mit den massen 70 x 45 x 80, bis jetzt bekamen sie noch keinen freiflug, da wart ich noch ein bisschen....

  1. #1 vogelberti_m, 7. Mai 2003
    vogelberti_m

    vogelberti_m Guest

    Hi!

    ich habe 2 wellis in einer voliere mit den massen 70 x 45 x 80, bis jetzt bekamen sie noch keinen freiflug, da wart ich noch ein bisschen. ich bekomme in 2 wochen eine voliere mit den massen 104 x 54 x 160 cm da kommen dann meine wellis rein.
    und ich spiele mit dem gedanken 2 neue vögel dazuzusetzen, wenn ich die voliere habe. und mir gefallen die nymphen supa
    ich kann den vögeln den ganzen tag freiflug geben!
    Wie ist das mit dem futter? Nymphen bekommen doch etwa das gleiche futter wie wellis einfach noch mit sb-kernen, oder?
    kann ich auch nur wellifutter geben, und ab und zu sb-kernen von hand?
    ich werde mir sicher mal ein büchlein kaufen.
    wenn ich mich viel um meine nymphen kümmere, habe ich gehört, machen sie nicht so viel lärm!
    Wie ist es mit der zucht? muss man sie zum züchten von wellis trennen?
    und was brauche ich für eine zuchtgenehmigung?
    muss ich die 4 vögel zuerst aneinander gewöhnen?
    können nymphen gut handzahm werden? (ich weiss, es gibt immer ausnahmen)(+ erfahrungen)

    denkt ihr nymphen sind nicht geeignet für diese voliere?
    ich könnte wirklich fast jeden tag, den ganzen tag freiflug geben!
    wenn ihr findet, nymphen sind ungeeignet, werde ich wohl noch 2 wellis dazu setzten, aber mir würden nymphen halt auch super gefallen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christy, 7. Mai 2003
    Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    also ich denke, die neue Voliere reicht für 4 Vögel, also zwei Wellis und zwei Nymphen aus, mehr sollten es aber bei dieser Größe nicht sein. Wenn sie noch viel Freiflug bekommen, ist es sicher ok. Dein jetziger Käfig ist keine Voliere, sondern ein ganz normaler Vogelkäfig, denn Fliegen können die Wellis darin sicher nicht.... Aber es kommt ja bald was Ordentliches ins Haus;).

    Nymphen und Wellensittiche vertragen sich normalerweise recht gut, sprechen aber unterschiedliche Vogelsprachen, sodaß es am besten wäre, wenn du jeweils zwei gegengeschlechtliche Geier hälst.

    Falls du dich entscheiden solltest, ein Nymhenpärchen zu holen, hier eine kleine Anregung: In Kleinanzeigen vieler Zeitungen werden Nymphen aus diversen Gründen abgegeben. Teilweise sind diese Vögel zutraulich, teilweise nicht. Auch hier im Forum gibt es unter "Vögel aus dem Tierschutz" und unter "Kleinanzeigen" immer wieder Abgabenymphen. Bitte verstehe das als Information.

    Nymphen sind eigentlich nicht sehr laut, wenn sie zufrieden sind, also nicht als Einzelhäftlinge o.ä. gehalten werden. Dann schreien sie nach Artgenossen, woher wohl auch der "schlechte Ruf als Schreier" kommt.... Früher wurden die Vögel ja leider oft einzeln gehalten:(. Die Hähne balzen natürlich ganz gerne mal, was dann auch laut werden kann, aber meistens auch nicht stundenlang und es klingt oft melodisch (hier hat sich noch niemand darüber beschwert:)).
     
  4. #3 bendosi, 7. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2003
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Ehrlich gesagt

    halte ich Deine kommende, neue Voliere für Wellis und Nymphen für zu klein.
    Zwar sind Nymphen verträgliche Vögel aber Wellis sind oft sehr unruhig und aufdringlich bis frech . Da sollten sich die Nymphen in eine ruhige Ecke zurückziehen können. Das ist bei der Größe kaum möglich. Schreibe doch mal bitte an die Maße was Länge Breite und Höhe ist. Wenn die Voliere 1,60 m breit ist geht es vielleicht gerade so.
     
  5. #4 vogelberti_m, 7. Mai 2003
    vogelberti_m

    vogelberti_m Guest

    nein, sie ist 104 breit x 54 tief x 160 hoch!

    aber wenn ich sie den ganzen tag raus lasse, dann sollte das doch gehen?(ich lasse sie um 6.30 raus, und spätestens um ca. 9 uhr müssen sie wieder rein!)
    oder müsste ich doch noch anbauen?
     
  6. #5 bendosi, 7. Mai 2003
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Anbau wäre echt besser

    Sicher wenn die Pieper von 6.30 bis (ich denk Du meinst) 21.00 Uhr draussen sind ist die Situation stark entschärft. Nur geht das immer? was ist mit z.B. Urlaubszeiten ? nein eine Erweiterung der Voliere in die Breite wäre sicher ein guter Weg wenn er möglich ist. Ich rate immerwieder auf gekaufte Volieren zu verzichten und sich an einen Eigenbau , der sicherlich nicht so schick aber meist wesentlich billiger und vorallem viel sinnvoller ist, zu wagen.
    Als Anfang geht schon ein alter umgebauter 3 türiger Kleiderschrank . Der hat in der Regel etwa 1,50 - 1,60 Breite , nimmt man die Zwischenwände und Einlageböden heraus , stabilisiert die Rückwand und baut ein Vogelgitter an die Vorderfront, mit einer Zugangstür und Futtervorrichtung versehen hat man zumindest für ein - zwei Jahre erst einmal eine günstige und zweckmässige Lösung. Später dann kann man sich ja an den Bau einer richtigen Voliere wagen.
     
  7. #6 vogelberti_m, 8. Mai 2003
    vogelberti_m

    vogelberti_m Guest

    die voliere ist selbst gebaut, und ich bekomme sie geschenkt.
    also, im normalfall kann ich sie täglich rauslassen, in den ferien müsste ich eine betreuperson finden, die ihnen auch freiflug gibt, aber das ist nicht so ein problem, weil meine schwester nicht in den urlaub kann, und so die vögel wenn ich fort bin zu 90 % kann rauslassen!
     
  8. #7 Regina1983, 8. Mai 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich denke schon dass es geht, wenn du nicht züchten willst. Zum züchten wäre die neue Voliere zu klein, bzw. müsstest du die Wellis von den Nymphis trennen (die Wellis in den alten Käfig setzen oder so). Zuchtgenehmigung gibts eine für Sittiche, da darf man beide Arten mit züchten, man bekommt dann bei der Prüfung Fragen zu den verschiedenen Arten gestellt.

    Ich habe meine 4 Wellis und 2 Nymphis in einer Voliere mit 1 Meter breite, die haben aber auch ein eigenes Vogelzimmer wo sie 24 Std. Freiflug haben. In der Voliere sind 5 Futternäpfe und 2 Wassernäpfe, und die Wellis bleiben immer in ihrem Bereich, die Nymphis in einem anderen Bereich, die stören sich nicht so wirklich :)

    LG

    Regina
     
  9. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo vogelberti,

    muss mich auch Bendosi anschließen, halte die Käfigmaße für je ein Pärchen Wellis und Nymphen auch für zu klein, auch bei mehrstündigem Freiflug.
    Schau, Lebensumstände ändern sich, und die Vögel können ja ziemlich alt werden. Du kannst nicht garantieren oder wissen, ob sie nicht doch mal vierzehn Tage oder länger eingesperrt bleiben müssen. Wenn sie außerdem brutig werden, kann es auch problematisch werden, beide Paare können da ihr Verhalten massiv ändern, aus vorher friedlichen Vögeln können kleine Kampfbomber werden *gg.

    Für vier Wellis wäre der Käfig ok.

    Was ist denn aus deinen Plänen geworden, selbst eine Voli zu bauen ? In einem anderen Thread hast du gesagt, du würdest eine bauen mit den Maßen 150x80x150 ? Das wäre toll :).

    Eine Zuchtgenehmigung benötigst du für alle Krummschnäbel, da heißt es eine Prüfung machen, du benötigst einen Quarantäneraum usw. Du solltest wirklich über beide Vogelarten sehr gut Bescheid wissen, bevor du überhaupt ans Züchten denkst. Wenn die Jungen mal da sind, sollten sie auch gut und mindest in Paarhaltung vermittelt werden. Alles nicht so einfach.
    Klicke mal oben auf der Leiste auf „Suchen“ und gib das Wort „Zuchtgenehmigung“ ein, da bekommst du jede Menge interessanten Lesestoff.

    Zum Futter: die Nymphen brauchen eine Großsittichmischung, die Wellis halt Wellifutter. Natürlich ist ein Teil der Saaten identisch und die Vögel werden aus allen Näpfen fressen und sich das holen, was sie brauchen.

    Nun haben die anderen wieder schneller getippt wie ich :p und ich erzähle fast dasselbe nochmal *gg
     
  10. #9 Evetina, 8. Mai 2003
    Evetina

    Evetina Guest

    Hoi Vogelberti,

    hmm, ich weiss nicht, aber für meine Begriffe ist dein neuer grösserer Käfig für Nymphies nicht gross genug.

    Ich habe selber Nymphensittiche, allerdings in einem eigenen Vogelzimmer und ich glaube nicht, dass sich meine Terrorgeiern:) in einer so Mini-Voliere wohlfühlen würden.

    Ausserdem solltest du bedenken, dass Wellis (und auch da sprech ich aus Erfahrung, in unserem Vogelzimmer wohnen nämlich auch fünf Wellis) richtig kleine Parasiten sein können - die armen, gutmütigen Nymphies, ich weiss von meinen Geiern, dass die Wellis sogar unseren 2 Agas meistens tierisch auf den Geist gehen, weil Wellis richtig penetrante Nervensägen sein können, und ich denke, in so einer Minivoliere wie du sie bekommst, würden die Wellis vermutlich die Nymphies gleich unterbuttern ;)

    Nymphis sind absolut geniale Vögel, vielleicht machst du dich wirklich einfach dran, deinen neuen Käfig einfach zu erweitern, denn wo viel Platz ist, klappts auch mit den Nymphis :)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 vogelberti_m, 8. Mai 2003
    vogelberti_m

    vogelberti_m Guest

    ja, ich wollte sie schon selbst bauen, aber jetzt kann mir mein onkel nicht mehr helfen! (aus privaten gründen) aber ich denke, anbauen, an diese voliere sollte gehen. ich werde in dem nächsten monat wohl noch keine nymphies kaufen, und wenn ich die neue türe einbaue (die voliere hat nur so kleine türen) werde ich wohl noch in länge und breite anbauen, und nymphen kaufen, denn diese kleinen geier gefallen mir schon super. und sonst, wenn alles schief läuft, werde ich noch 2 wellis kaufen, die gefallen mir natürlich genauso gut.

    wegen dem züchten: ich werde sowieso noch warten, aber da meine schwester bald auszieht, kamen mein bruder und ich auf die idee, dass wir da ja züchten könnten! aber es dauert ja noch bis meine 2 vögel 1 jährig sind.
     
  13. #11 Stefan R., 8. Mai 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ich schließe mich den anderen an. Für ein einzelnes Paar Wellen- oder Nymphensittiche ist ein Käfig ab 1 m Länge mit Freiflug in Ordnung, bei Nymphen sollte man wenns geht noch gut einen halben Meter Breite draufpacken, denn Du musst bedenken, dass die Flügelspannweite der Nymphen um einiges größer ist. Damit sie ein wenig flattern können, brauchen sie mindestens 1,30 Länge.
    Außerdem sind Wellis sehr unruhig und quirlig, das nervt die Nymphensittiche nur unnötig.

    Warte lieber noch mit der Anschaffung, das ist besser.
     
Thema:

ungeeignet?