ungezieferproblem

Diskutiere ungezieferproblem im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo! ich hab ein kleines (eher ein großes) problem mit dem futter bzw dem ungeziefer. ich halte 3 wellis in der voliere und im futterkasten...

  1. maennchen

    maennchen Guest

    hallo!

    ich hab ein kleines (eher ein großes) problem mit dem futter bzw dem ungeziefer. ich halte 3 wellis in der voliere und im futterkasten ist ständig ungeziefer, ich sehs zwar fast nie aber es ist wie wenn man ein spinnennetz unters futter mischt, immer etwas verklebt und unterm futterkasten wenn man ihn hochnimmt schauts auch aus wie ein spinnennetz in dem sich viele körner verfangen haben, in seltensten fällen seh ich manchmal im frischfutter ein ungeziefer das sich vergräbt, das problem geht nun schon lange ich werd der sache nicht herr. das reservefutter ist jetzt nicht mehr offen sondern in einer tupperdose, da kommt nichts rein. aber bei dem futterkasten ... ich seh keine chance. eine spinne ist es aber sicher nicht! da bin ich absolut sicher!


    kennt jemand die beschriebenen symptome? wenn ja wie krieg ich die aus meiner wohnung raus?
    sagt mir bitte nicht ich soll laufend das futter wechseln und das alte wegkippen, das kann ich mir nich leisten :=(
    es muß eine lösung geben aber ich komm nicht drauf!
    deswegen bitte ich hier um hilfe!

    grüße von lucky, sisi, helena und mir!

    p.s.: ich hoff ich habs ins richtige forum.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Das hört sich nach der Getreidemotte an. Schau dazu bitte auch mal hier.
     
  4. Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Danke für den Link Semesh. :zustimm: Den kannte ich noch nicht.

    Jo das ist ekelig. Ich habe vor einigen Wochen frisches loses Futter gekauft. Bei einem Vogelzüchter der auch Futter verkauft. Immer war ich zufrieden, bis auf letztesmal da hatte ich auch diese Spinnweben im Futter und die Maden habe ich auch gefunden. Ich habe die Maden dann entfernt und das ganze Futter in einer grossen Box einfach eingefroren.

    Für 3 Tage, dann wieder aufgetaut, dann war ruhe.

    Selbstverständlich werde ich da nicht wieder Futter kaufen, aber 5 kg wegwerfen war mir auch zu teuer.

    Habe aber vor dem einfrieren das Futter sorgsam einzeln durchsucht nach den Raupen, die waren definitiv beim einfrieren nicht mehr drin.

    Liebe Grüsse
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Halllo,
    ich friere gekauftes Futter sofort ein. Nach einigen Tagen nehme ich es wieder heraus und lagere es im Keller dunkel und kühl.
    Habe dadurch noch keine Maden wieder im Futter gehabt.
     
  6. Gill

    Gill Guest

    Hallo maennchen!

    Ja, das gleiche Problem was du hast, hatte ich auch schonmal. Und zwar war das auch genau zu der Zeit, wo ich in einen Laden gegangen bin, und mir selber das Futter in kleine Tüten abgepackt habe.
    Ich hab das Futter auch immer schön dicht verschlossen in Tupperdosen aufbewahrt, aber hatte trotzdem diese Motten. Das war fürchterlich!
    Ich rate dir eins: kauf dir Mottenfallen (für Lebensmittelmotten - und zwar am besten von "Globol") und stell die auf.
    Mein Futter für die Volivögel lager ich eh draussen im Schutzhaus in einer Tonne. Das Papageienfutter ist im Haus, aber auch in einer Tonne und da habe ich toi,toi, toi und GsD noch keine Motten drin gehabt und für meine 2 "Hausnymphen" kaufe ich jetzt lieber abgepacktes Futter (gibt`s ja auch in billig. Muss ja nicht die Marke mit "T" oder "V" sein ;) )
     
  7. maennchen

    maennchen Guest

    sehr schön, danke! getreidemotte also!

    dann werd ich mal meinen alten vater um geld für "mottenfallen", was auch immer das ist, anzuschnorren!

    danke!
     
  8. Gill

    Gill Guest

    Naja, also wenn diese Motten dann evtl. schon bei euch im Haus/ Wohnung rumflattern, dann ist es ratsam, da die dann auch an andere Lebensmittel gehen.
    Diese Fallen werden wie ein Dach zusammengefaltet. Die drei Seiten kleben. In der Mitte befindet sich eine Tablette. Ein Lockstoff, der die männlichen Motten anzieht. Somit verhinderst du die Vermehrung.
    Ich würde die Fallen wie gesagt wenigstens zur Sicherheit aufstellen.
     
  9. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Hallo,

    sind diese Fallen nicht gefährlich durch die Tablette und die Klebeflächen für die Vögel?
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich habe schon mal Knabberstangen mit dem V. gekauft - da krabbelten die Maden in der Packung.
    Auch im abgepackten Futter hatte ich die "Tierchen". Ist man einfach nicht sicher.
    Die Klebefallen helfen auch nur bedingt. Habe sie auch schon probiert.
     
  11. maennchen

    maennchen Guest

    macht mir keine angst! den insektenjäger kann ich mir nicht leisten! und wegen dem kelebdings hab ich keine angst, meine vögel sind wie ich depressiv, die gehen wenig aus der voliere raus, obwohl das türchen offen ist!
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Gill

    Gill Guest

    :+keinplan Mag ja sein, aber bei uns hat`s geholfen. Die von Paral haben bei uns auch nicht geholfen. Nur die von Globol.
     
  14. maennchen

    maennchen Guest

    recht herzlichen dank, ich hab mit hilfe der köder, circa 8?, oder so, mottenmännchen gefangen! das problem ist noch nicht gelöst aber ich bin auf nem guten weg!

    grüße aus südbayern,

    männchen
     
Thema:

ungezieferproblem