Unheimliche "Möbel"

Diskutiere Unheimliche "Möbel" im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo so, die Voliere hat mal wieder eine Grundsanierung erfahren. Wir haben die vielen Äste die durch Sturm und Wind abgebrochen sind oder an...

  1. Baerjul

    Baerjul Guest

    Hallo
    so, die Voliere hat mal wieder eine Grundsanierung erfahren. Wir haben die vielen Äste die durch Sturm und Wind abgebrochen sind oder an entwurzelten Bäumen waren ,gleich benutzt, um alle Vogelzweige zu erneuern.
    Das ist ja alle noch ok, weil die in etwa wieder am gleichen Platz sitzen und man sie natürlich erst einmal wieder schälen muß. Aber dann haben wir quer durch die Voliere ein dickes Seil gespannt und das ist neu!
    Glaubt man ja nicht, daß da einer meiner beiden Geier auch nur dran denkt hinein zu gehen.
    Vasco sitzt außerhalb und sagt :Oh oh oh!!!
    Es hängt ein dicker Zweig voller Vogelbeeren mit darin--- nö, erst muß dieses komische Ding da raus!
    Nun, wir wollen doch mal sehen, wie lange das Begucken und Staunen und unheimlich finden anhält. Es sind eben doch sehr konservative Vögel, die ihr Umfeld so lieben wie es ist!? Habt Ihr solche Erfahrungen auch schon gemacht?
    Gruß Baer 8o
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piwi100

    Piwi100 Guest

    kicher.....
    ...ich sehe unsere Carmen vor mir, die mind. 2 Tage aber meistens 1-2 Wochen braucht,
    etwas Neues im Vogelzimme zu akzeptieren.
    Carlo hingegen ist immer ganz wild auf neues Spielzeug oder Aähnliches und sitzt schon drauf oder
    spielt damit, bevor ich es ganz fertig angebracht habe.
     
  4. Moses

    Moses Guest

    Meine beiden haben auch richtig große Angst vor "NEUEM". Vor einigen Tagen haben sie einen neuen, viel größeren Käfig bekommen! Bis heute haben sie sich anscheinend noch nicht so richtig damit angefreundet! Bei dem alten Käfig haben sie sich meistens auf dem eingebauten Freisitz aufgehalten, über dem Käfig und haben dort auch ihr Obst zu fressen bekommen!
    Jetzt biete ich ihnen jeden Abend das Obst auf dem neuen Käfig an, aber sie fliegen nicht dorthin! Sie haben irgendwie Angst! Sie müssen sich erst daran gewöhnen!
    Auch in anderen Situationen kann ich feststellen, dass die beiden total ängstlich vor neuen Dingen sind! Ich wollte ihnen was gutes tun und hatte einen großen Maiskolben in den Käfig gehängt, die beiden sind total ausgerastet, haben gefaucht was das Zeug hält... Sie hatten panische Angst vor dem Mais! Und dann hatte ich ihnen kleine dünne Süßholzstangen besorgt, so als kleinen Leckerbissen, da gehen sie aber auch nicht dran, sie fliegen davon... Es sind richtige Angstschisser die Graupapas....

    LG von TANJA
     
  5. Baerjul

    Baerjul Guest

    Hallo Tanja
    ich mußte eben richtig herzlich lachen über die Angstschisser
    das finde ich total niedlich!!!
    Wirklich wahr, so ist es. Im Moment sagt Vasco dauernd: Komm mittt, komm mittt!! Aber das ist alles nur Unsicherheit. Seine Jule antwortet: Kuckuck - Baaa.
    Aber in die Voliere gehen sie noch lange nicht.
    Gruß Baer
     
  6. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Baer und die anderen,

    ja - die Grauen - die grossen "Schisser", oft. Wenn man ihnen was Neues direkt vor die Nase hält, fliegen sie weg wie die Weltmeister. Unsere Lisa ist ja eigentlich ganz mutig und frech, (was ich von anderen weiss denke ich sie ist eine der Ausnahmen), Hugo lässt sie immer erst probieren, bevor er sich traut. Im grossen und ganzen gehts bei uns.

    Hab aber vorgestern eine Hängematte, so ne Art Zelt für sie genäht, schönes mittelblau mit kleinen weissen Blümchen - das Ding ? Nix wie weg....

    Aber beim fotografieren wollen sie sofort die Digitalkamera haben. Es ist fast unmöglich, Bilder zu machen, sie stürzen sich wie die Geier vor die Linse - Supersuperganznahaufnahme, oder wie nennt man das ? :?

    Warum wollen Sie immer das was sie absolut nicht haben sollen ? :D
     
  7. #6 Rosita H., 24. Juli 2002
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Jip das kenne ich von meinen Angsthasen auch.Die einzige
    Außnahme ist Lori die wirklich vor garnichts Angst hat. Nicky braucht Wochen bis er neues angenommen hat bei Ricola
    dauert es etwa 2 Std und Merlin naja der sitzt in Meterweiter
    Endfernung ruft ständig Quark Quark muß wohl mit Fröschen groß geworden sein:D und erst wenn Ricola mit den neuen Sachen spielt dann kommt Merlin angewetzt und klaut es Ricola:p
     
  8. Piwi100

    Piwi100 Guest

    von diesen Bilder habe ich etliche......aber nicht von den Grauen,
    sondern die Nympfenkids wollen immer ganz dicht ran -kicher-
     
  9. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ja ja das kenne ich auch,in unserer Gruppe sind wirklich tolle Angsthasen ,aber auch sehr Mutige vertreten.
    Bonnie,Clyde,Shila,Lea und Crisu fürchten sich auch sehr schnell vor fremden unwewohnten neuen Dingen,davon ist Bonnie ein echter Perfektionist!
    Dagegen sind Mausi,Eberhart und Gogo sehr tapfer was Neues betrifft und erkunden sofort ob man das vielleicht sogar essen kann!
     
  10. #9 Inge, 24. Juli 2002
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2002
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Sand-Geier

    Hey Piwiiiiiiii,

    haste im Sand gespielt ? neues Profil - wow

    Hat nicht jeder so ein Papageien-Foto, gibts nur an ganz bestimmten Orten wo Leute die nahe wohnen evtl. nicht mal hinkommen würden :D , wenn nicht ..... ;)
     
  11. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Re: Sand-Geier

    ..................die Schweizer uns den Weg weisen würden :D :D

    Ja, das ist einer von 8 !! Papageien aus Sand -kicher-


    Und wo ist Dein neuer Profilgeier ?
     
  12. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Re: Re: Sand-Geier

    - Ich muss ja den ganzen Tag arbeiten :( - hab keine Zeit für so schöne Sachen und PC Basteleien. Ausserdem muss ich daheim Geierschmusen-Kraulen und Katzenstreicheln nachholen und sonstiges organisieren ;)
     
  13. Baerjul

    Baerjul Guest

    So, jetzt ist es geschehen. Sie sind gestern Abend von mir in ihr Vogelzimmer gesetzt worden. Das war dann gar kein Problem mehr. Die Jule (2 Jahre alt) hat gleich erst mal das Seil beknabbert. Das hat Vasco sich nur angesehen. Aber da es in der Nähe von seinem Schlafplatz hängt, hat er es vorgezogen Jules Schlafplatz einzunehmen. Das fand Jule schon etwas merkwürdig und hat sich dann neben ihn gesetzt. Naja, Angst verbindet auch.
    Heute morgen war dann alles kein Problem mehr, obwohl das Seil noch völlig ignoriert wird.
    Eure Erfahrungen mit den Foto- oder Filmkameras kann ich nur bestätigen. Wie die Geier fliegen sie darauf. Ein herumliegendes Handy ist genau so interressant. Die Fernbedienung ebenfalls.
    Rote Fußnägel sind auch so toll, das man gleich auf den Fußboden fliegt und sie fangen will. Naja diese Beobachtungen sind Euch ja auch vertraut.
    Gruß Baer:)
     
  14. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Betätigt ihr die Knöpfe mittlerweile auch mit einem spitzen Gegenstand, Kuli o.ä - weils anders nicht mehr geht :? :D

    Das waren bei uns aber nicht die Grauen, die stellen eigentlich fast nichts an - aber dafür die Weissen - die darf man keine Sekunde aus den Augen lassen.:S
     
  15. behb

    behb Guest

    wir haben caro nur mal für 10 min aus den Augen gelassen, und schon hat sie einen Apfel in der ganzen Küche verteilt :) waren alles schnabelgroße Stücke, vom Apfel war nichts mehr übrig, was man hätte noch als solchen identivizieren können.
    Das Handy von meinem Vater ist in so einer Tasche mit Hänkel. Perfekt zum angreifen und damit davonfliegen, was so ein Geier doch für eine Kraft hat. der autoschlüssel bekommt auch ab und zu einen freiflug mit Caro-air ;)

    Grüße an die Zimmergeier


    Bianka
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Issmehne

    Issmehne Guest

    Hallo


    Unsere Lea scheint vor gar nicht Angst zu haben, Henry schaut sich die Sache erst einmal etwas an, dann kommt er auch dazu.
    Lea fängt jetzt an, wenn ich etwas schreibe, mir einfach den Kugelschreiber aus der Hand zu nehmen und dann nichts wie weg.
    Oder was total interessant ist, die Flachenverschlüsse.

    LG

    Issmehne
     
  18. #16 Eru Ascar, 29. Juli 2002
    Eru Ascar

    Eru Ascar Guest

    Hallo Ihr,

    unsere kleine Schlumpine (auf den Namen haben wir uns gemeinsam mit der Inhaberin desselben nach langen Diskussionen geeinigt - ist eine Mischung aus (Sch)Lump(i), und dem ja erst vor Kurzem festgestellten Geschlecht. Wir haben den Geier des öfteren als Lumpen bezeichnet, inzwischen hatte sie mit Zischlauten Schlump draus gemacht... wir haben dann noch das "ine" drangehängt...) ist auch ein klassischer konservativer Schisser...:) Ein neues Spielzeug, das größer ist als Sie wird panisch gemieden. Hingegen sind glänzende Dinge (Kameraobjektiv, Topfdeckel) und schrillbunte Dinge ungeachtet Ihrer Größe toooootal interessant. Das führt desöfteren zu verlusten an Textmarker-Kappen, Löffeln, Schraubendrehern usw... der Renner sind bunte Plastiklammern und bunte Flaschenverschlüsse. Maiskolber werden im Affenzahn entkernt und der Kolben zerschrotet.

    Wir haben einen neuen Kletterbaum gebaut, indem wir einen Christbaumständer mißbraucht haben... er steht ganz dicht am Käfig... und das unbeachtet seit über einer Woche... nur der Ast, den man vom Käfig erreichen kann, ist geschält und wird als Sitzplatz genommen... der Rest existiert nicht... Naja, mal sehen, wie lange...
    Das Federwachtum macht gute Fortschritte, Hals ist fast schon wieder "normal" (viel Flaum gewachsen und die eine oder andere Deckfeder) Auch bei den Flügeln geht es vorran, allerdings langsamer als erhoft, eine neu gesprossene Schwungfeder hat sie sich bei einem "Absturz" beim Klettern unglücklich geknickt, so daß sie senkrecht nach oben spießte. Als ausgiebige Glättungsversuche Ihrerseits nichts halfen, hat sie sie an der knickstelle abgebissen und hat nun wieder "nur" eine halbe Schwungfeder an der Stelle... immerhin schon eine Steigerung und besser als keine..:) der Schwan ist schon wieder richtig lang und rot...

    Wenn ich mal eine Digicam auftreiben kann, werde ich mal wieder Fotos zum Vergleich schicken...

    Ansonsten geht es uns gut, nur zur Zeit viel zu tun. In Kürze mehr!

    Liebe Grüße, Gunther und die Schlumpine
     
Thema:

Unheimliche "Möbel"