unmögliche Nachbarin hält 2 Kanarienvögel

Diskutiere unmögliche Nachbarin hält 2 Kanarienvögel im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; und das auf ihrem Balkon in einem kleinen Käfig bei jeder Jahreszeit. Hallo, ich möchte hier mal was loswerden. Und zwar haben wir eine ältere...

  1. #1 steffime, 7. Juni 2010
    steffime

    steffime Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    und das auf ihrem Balkon in einem kleinen Käfig bei jeder Jahreszeit.

    Hallo, ich möchte hier mal was loswerden. Und zwar haben wir eine ältere Frau in unserem Haus wohnen, die ja "ach so tierlieb" ist. Wir reden schon seit Jahren nicht mehr mit ihr. Wir - also mein Partner und ich - haben mitgekriegt, dass diese Frau zwei Kanarienvögel auf ihrem Balkon in einem nicht besonders großen Käfig hält. Da sie so pingelig ist, dass Federn umherfliegen, hat sie den Käfig nun auch seit einiger Zeit mit Tüchern verdeckt. Und das nicht nur im Winter. Die armen Tiere sitzen nur in diesem engen Käfig und können nicht mal mehr was sehen. Ein anderer Nachbar hat sich nun bereit erklärt, die Tiere urlaubsbedingt zu betreuen. Er sagte der Käfig sei total dreckig gewesen und die armen Tiere hätten sich so gefreut, endlich mal fliegen zu dürfen (in seiner Wohnung). Wir möchten gerne etwas dagegen unternehmen. Das Problem ist, dass der Tierschutz mit den Massen an Hunden und Katzen so überfordert ist, dass sie sich dieses Problems nicht annehmen wollen/können. Die Polizei würde uns sicherlich auslachen. Weiß jemand irgendwen, der im Bereich NRW/Werther wohnt und da mal helfen kann? Danke und Grüße, Steffi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Ich hab gerade vorhin mit dem für mich zuständigen Landratsamt (Abteilung Gesundheits-, Veterinär- und Gewerbewesen) telefoniert, die auch für die Anmeldung von Vögeln zuständig sind. Ich hatte - zumindest hier - den Eindruck, dass man auch bei so einem Fall dort nachfragen kann.

    Eine solche Abteilung dürfte es bei euch auch geben.
     
  4. #3 steffime, 7. Juni 2010
    steffime

    steffime Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Leider ist das bei uns das Veterinäramt Gütersloh und die sind ca. 20 km entfernt. Da macht sich niemand die Mühe bei zwei Kanarienvögeln vorbeizusehen.
     
  5. Kleini

    Kleini nero-rosso-mosaico ;-)

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Bergischen
    weißt Du das schon im Voraus, oder hast Du die Kanarien da schon gemeldet? Wenn man das beim Amts-Vet meldet kümmert der sich schon. Man muß da aber schon mit Fakten kommen..... nicht mit dem Satz "in einem viel zu kleinen Käfig". Was ist zu klein? Welche Maße? Man kann natürlich da auch nicht sagen, daß die Dame den Käfig zu hängt weil sie wegen den Federn so pingelig ist und dann im gleichen Atemzug von einem verdreckten Käfig sprechen. Wenn man das gesehen hat, dann lassen sich auch Fotos machen.Wenn dann mal eine Anzeige vorliegt, dann kümmern die sich auch, können die Kontrolle sicher mit anderen Sachen in der Nähe verbinden.
    Das ist aber auch wieder das Ur-Deutsche Problem, mit jemandem nicht reden, aber anzeigen wollen. Ein vernünftiges Gespräch kann auch Wunder wirken, ist zumindest ein Versuch wert
     
  6. #5 Jackie und Jane, 7. Juni 2010
    Jackie und Jane

    Jackie und Jane Mitglied

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi,

    wenn diese schreckliche Frau die Vögel weder um sich haben (ganzjährig auf dem Balkon, kein Freiflug) noch überhaupt sehen will (Käfig mit Tüchern verhängt), ist sie doch sicher hocherfreut, wenn ihr diese "Plage" endlich abgenommen wird! Dann könnten die Vögelchen beim netten Nachbarn bleiben oder in liebevolle Hände vermittelt werden. Falls sie sich querstellt (aber warum sollte sie, siehe oben?), kann man dezent auf die Tierquälerei und entsprechende behördliche Maßnahmen hinweisen.
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Einfach mal hingehen und nett mit der Frau reden. Vielleicht macht sie es ja gar nicht absichtlich.
     
  8. segalk

    segalk Guest

    Das ist wieder "typisch Deutsch", um zwei Kanarienvögel wird sich in jeder erdenklichen Form gekümmert. Wenn aber die besagte Dame in ihrer eigen "Scheiße" sitzen würde, dann, ja dann hat keiner was gesehen und bemerkt.
     
  9. #8 Mr.Mövchen, 8. Juni 2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...woher willst Du das wissen; hier geht es ja nun mal um die beiden Vögel + &. ;)
    Wenn raus kommt, das die alte Frau in d.Sch. sitzt, würde man sich sicher auch darum kümmern. Eins nach dem anderen.
     
  10. #9 Macanzie, 8. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2010
    Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Man sollte sich um beides kümmern, wenn es einem auffällt. Für mich macht die Größe der Lebensform um die es geht, keinen Unterschied in der 'Wichtigkeit'. Und wegsehen ist kein typisch deutsch...sondern ehr typisch Mensch.

    Aber das einfachste hier wäre in der Tat, erstmal hingehen und mal reden. Es gibt leider viele Menschen die Tiere so halten, der Sinn davon geht mir nicht auf...denn nicht nur das Tier hat nichts davon, ich als Halter auch nicht.
     
  11. steffime

    steffime Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja leider hasst uns diese Person und wir können nicht mit ihr reden. Ich werde aber mal den Nachbarn ansprechen. Vielleicht kann er sie aufnehmen bzw. die Frau dazu bringen, ihm die Vögel zu überlassen. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Und warum hasst sie Euch, falls man fragen darf?
     
  13. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Das interessiert mich auch !Wenn sie nicht mit euch redet , könnte man ihr vielleicht einen netten Brief schreiben ! das gesprochene Wort ist sehr schnell und oft sehr unbedacht , schriftlich kann man mehr nachdenken , wie man formuliert und was man von sich gibt!! Wichtig wäre die Piepmätze erstmal aussen vor zu lassen , nicht persönlich werden , keine Angriffe und der Wunsch nach Versöhnung um eine Harmonische Hausgemeinschaft zu schaffen , wo jeden jeden grüßt und man sich gegenseitig hilft ! Reaktion abwarten , freundlich grüßen und dann mal ohne Anfeindungen und Schuldzuweisungen , sehr diplomatisch auf die Vögel zu sprechen kommen ! Seit wann sie die hat und wie sie dazu kam und ob sie vielleicht tatsächlich lieber hergeben möchte ! Und wenn sie ,sie doch lieb hat , schenkt ihr ein Buch über Kanarien (gibts in jeder Zoohandlung) ! Das könnte man ihr auch ohne Absender in den Briefkasten stecken !! Vielleicht hilfts ! Das heißt , wenn euch das das Wohlergehen der Vögel wert ist !!!! (und der alten Dame!!! ) LG Anja
     
  14. #13 Mr.Mövchen, 10. Juni 2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich glaube, eine Frau welche die Vögel so behandelt wie beschrieben, hat schwere psychische Probleme, u. aus meiner Sicht hoffte sie, das die Vögel sterben.(bevor sie sie dem Nachbarn gab) Anders ist die Sache mit den Tüchern u. dem Balkon im Winter, nicht zu erklären. Man kann nur hoffen, das der Nachbar sie behält.:traurig: Ich würde sie jedenfalls nicht mehr zurück geben.
     
  15. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Du bist schnell mit einem Urteil bei der Hand ! Vielleicht hat sie die Vögel zugedeckt damit sie NICHT erfrieren !! Einfach aus Unwissenheit ! Woher willst du wissen, was im Kopf der alten Frau vor sich geht , wenn du dir gar nicht die Mühe machst es rauszufinden ! Vielleicht ist sie wirklich krank , aber es ist M.A. nach, gemein auf Erkrankungen (auch seelischer Art) so zu reagieren ! Auch wenn die Vögel beim Nachbarn besser aufgehoben wären , solltest du das dem Nachbarn überlassen ! Das Ganze erweckt bei mir den Eindruck , du wolltest gar keine Hilfe , sondern hast dich wegen der Vögel so aufgeblasen um dir Luft über die "Alte" zu machen , die du eh nicht leiden kannst ! Denn mal ehrlich , die Tiere sind beim Nachbarn nicht bei dir .Der Nachbar hat der Frau ausgeholfen und sich der Piepmätze angenommen ! Welche Rolle spielst du dabei ???? Versuchst du den Nachbarn gegen die Frau aufzubringen , um der eins auszuwischen ?? Oder hast du aktiv deine Hilfe angeboten, um den Tieren zu helfen ?Hast du den Nachbarn gefragt , ob er sich mit der Dame mal über die Vögel unterhalten hat ? Und wie sie dazu steht ? Ich denke mir , du bist vielleicht noch sehr jung und deshalb unbedacht !! Denk mal nach ,ob das wirklich so toll ist , die Art von "Tierschutz " die du da betreibst !! Jemanden mit Dreck bewerfen ist leicht , wirklich zu helfen nicht!!
     
  16. #15 Mr.Mövchen, 13. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ....das war kein Urteil, sondern meine Erfahrung mit Menschen, welche so oder so ähnlich handeln. Und was bläst Du Dich hier so auf 8o. Das Verhalten der Frau ist doch aussagekräftig genug; und ich interpretiere da auch nichts hinein. Also schalt' mal bitte 'n Gang zurück.
     
  17. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    ehe man hier verurteilt..

    wäre doch mal interessant zu erfahren WO sich das Ganze abspielt.
    Sollte die Dame doch event. die Vögel abgeben besteht so eher eine Chance der Vermittlung.
     
  18. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Und was sagt ihr Verhalten aus ???? Und was sagt dein Verhalten älteren, vielleicht psychisch kranken Menschen gegenüber aus ???? Und warum antwortest du nicht zur Problematik ? Hat der Nachbar die Vögel noch und was meint er ????
     
  19. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Übrigens schöne Schubladen , zusammen mit einer Prise Vorurteil find ich ganz toll !!!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Elise

    Elise Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2010
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    In meiner Gegend (NRW) kümmert sich der Amtstierarzt und seine Kollegen um solche Fälle. Anruf, Schilderung was man gesehen hat, ggf. Käfigmaße, Adresse, ggf. Tel.Nr.

    Der Tierschutzverein hat wenig Handhabe und regt hier in der Zeitung an, sich an den Amtstierarzt zu wenden.

    Hilfe/Maßnahme vom Amtsveterinär erfolgte in einem Fall, wo in einem italien. Restaurant 2 Kanarienkäfige, je ca. 20 x 30 cm, je eine Stange, dämmrig standen, besetzt mit je einem Kanarienhahn. Die Vögel verhielten sich wie "durchgedreht".
     
  22. Oggi

    Oggi Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Also ich muß hier auch mal meinen Senf dazu geben:zwinker:

    Ich habe vor einigen Jahren eine Nymphidame aus schlechter Haltung mit nach Hause genommen. Das kam so:
    Ich war in dem Haushalt und sah einen Käfig, der in einer Ecke stand und mit Luftpolsterfolie eingepackt war. Ich war neugierig und fragte, was denn da drin sei, worauf mir die Hausdame sagte, das sei ein Nymphensittich, der sei so schrecklich laut und mache so viel Dreck. Meine Reaktion darauf war. "Ach so "und dann sagte ich ,dass ich Vögel sehr mag und die Frau sagte, dass ich den Vogel sofort mitnehmen kann. Mitsamt dem Käfig und allem.

    Was ich damit sagen will ist:
    Weder den Vögeln noch der Frau ist geholfen, wenn ihr euch hier Nettigkeiten an den Kopf knallt:+schimpf. Ich dachte immer, dass Vogelleute nette Leute sind.

    Steffime
    Frag doch einfach mal den Nachbarn, der die Vögel schon mal wärend des Urlaubs betreute. Der redet doch offensichtlich dann mit der Frau. Vielleicht würde die Frau dem netten Nachbarn die Vögel überlassen. Man könnte das ganze ja nett verpacken, wie z.B. " Ach die Vögel haben mir sooo viel Spaß gemacht, als sie so lustig rumgeflogen sind."
    Bekanntlich macht der Ton immer noch die Musik. Und die Frau läßt sich dann bestimmt auf ein Gespräch mit dem Nachbarn ein.

    Einen Versuch ist es wert.

    Liebe Grüße
    Oggi
     
Thema: unmögliche Nachbarin hält 2 Kanarienvögel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nachbarin kümmert sich nicht um die vögel

Die Seite wird geladen...

unmögliche Nachbarin hält 2 Kanarienvögel - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  4. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...