Uns klebt dieses Jahr die Scheisse an den Hacken!!!!

Diskutiere Uns klebt dieses Jahr die Scheisse an den Hacken!!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute, das letzte Jahr endete bescheiden mit dem Tod meines 41 Jahre alten Mohren, das neue Jahr begann mit dem Rupfen einer Liebesglatze...

  1. #1 Flattermann, 25. April 2014
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Leute,
    das letzte Jahr endete bescheiden mit dem Tod meines 41 Jahre alten Mohren, das neue Jahr begann mit dem Rupfen einer Liebesglatze bei den Mohren, dann der Zickenterror bei den Grauen.
    Ja und nun eigentlich der Supergau, unsere Henne Lucca ist vom 21.4 auf den 22.4 verstorben.
    Eigentlich wollte ich hier nichts darüber schreiben, weil ich immer noch eine Riesen Wut im Bauch habe.
    Am 09. 04 haben wir unsere Lucca zum Tierarzt gebracht, mir gefiel der allgemein Zustand nicht. Es wurde eine Kropfentzündung und nach Röntgen Aspergilose diagnostiziert. Sie blieb 9 Tage stationär dort bekam Pilzmittel und Antibiotika, jeden Tag sagte man mir es geht Ihr besser und Sie würde gut fressen. Am Grün Donnerstag durften wir Sie wieder abholen, Sie machte keinen muntereren Eindruck, hatte eine Schwellung am Auge und seitlich des Schnabel, auf meine Frage was das ist, kam die Erklärung durch die Infektion wäre dies möglich geht durch das Antibiotika mit weg. Wir sollten das Pilzmittel 1x pro Tag und das Antibiotika 2x am Tag geben. Lucca alles gut genommen, am Ostermontag hat Sie die Medikamente dann verweigert, war sehr wackelig auf den Beinen. Ich habe dann bei unserem Tierarzt eine Nachricht auf Band gesprochen und eine SMS an die Handynummer gesendet mit der dringenden Bitte um Rückruf. Heute ist Freitag, ratet mal wer sich bis heute nicht gemeldet hat!
    Der Ansagetext auf dem AB wies auf eine Vertretung hin, leider sagte mir der Tierarzt er hätte von Vögeln keine Ahnung. Toll nicht, das ein Vogeltierarzt, so eine kompetente Vertretung wählt.
    Wir sind dann nach D' Dorf in die Tierklinik, sofort wieder stationär aufgenommen, medizinisch versorgt und gewogen worden. Stolze 365 Gramm hat Lucca gewogen, bisschen wenig nicht wahr, aber Sie hat ja 9 Tage immer gut gefressen. In der Tierklinik stellte man mir die Frage, warum wurde dieses Tier entlassen????
    Ich bin fest davon überzeugt das Lucca zu früh entlassen worden ist, schließlich war ja Ostern und die Praxis hatte keinen Notdienst, vielleicht war dann ein stationärer Patient ja hinderlich und musste frühzeitig nach Hause.
    Den Namen der Praxis nenne ich hier nicht, wer es wissen möchte, dem sende ich es gerne per PN.
    Leider hat Lucca es nicht geschafft, 17 Jahre ist für einen Graupi wirklich kein Alter.

    Immer noch wütende, enttäuschte aber vor allem sehr traurige Grüße.

    Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 binie und seppi, 25. April 2014
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo Silke,

    das ist sooo traurig und tut mir sehr leid, fühl dich gedrückt. :trost:

    Ich kann absolut nachvollziehen wie es dir jetzt geht, wir haben letztes Jahr unsere Jule verloren. Sie war erst 6 Jahre und war Herzkrank.
    Ich kann deine Wut verstehen, würde mir nicht anders gehen. Ich würde auf jeden Fall den TA nochmal kontaktieren, sicherlich wird er sich rausreden aber das er zumindest weiß, dass es so nicht in Ordnung war.
    Mir fehlen die Worte.:traurig: Was hat war denn letztendlich die Todesursache, hast du eine Sektion durchführen lassen?
     
  4. #3 charly18blue, 25. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Silke,

    es tut mir sehr, sehr leid dass es Deine Kleine nicht geschafft hat :trost: :trost:. Aber ich teilte dir ja bereits per PN mit, dass ich von dieser TA Praxis inzwischen nichts mehr halte. Früher war der Ruf tadellos, heute empfehle ich sie nicht mehr. Wurde denn in Düsseldorf eine Diagnose gestellt? Was ich aber vorab als Laie schon sagen kann ist, dass eine Aspergillose nur per Röntgenbild eine Verdachtsdiagnose ist.

    Unglaublich, ein Vogel der schon etliche Tage behandelt wird, sollte nicht so aussehen 8( .

    Das wäre sicherlich wichtig zu wissen.
     
  5. #4 Flattermann, 25. April 2014
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,
    Danke für die Anteilnahme, eine Sektion haben wir nicht machen lassen. Letztendlich hat das Herz einfach aufgehört zu schlagen. Was ich nicht verstehe, warum wird geröntgt und eine Verdachtsdiagnose gestellt , vielleicht ist ja Aspergilose eine Erkrankung mit der sich dauerhaft gut Geld verdienen läßt, auch wenn Sie garnicht vorhanden ist,und warum hat das Tier noch immer Entzündungen nach 9 Tagen Antibiotikum. Ich bin momentan vielleicht auch nicht objektiv und stelle jede erhaltene Diagnose aus der Vergangenheit in Zweifel. Seht es mir nach.
    Werde mir auf jedenfall eine andere Praxis suchen, ich schließe mich der Meinung von Susanne an, nicht mehr zu empfehlen.
    Liebe Grüße
    Silke

    Ich hoffe das dies Elend für dieses Jahr erledigt ist. Genug der Tränen.
     
  6. #5 Tierfreak, 25. April 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh je Silke, dass ist ja wirklich schrecklich, was passiert ist :traurig:.
    Lass dich mal ganz lieb in den Arm nehmen :trost:.
     
  7. Trixi

    Trixi Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29640 Schneverdingen
    Erstmal: Mein allergrößtes Beileid. Das ist so bitter. :(

    Aber ganz ehrlich: Ich würde gucken, ob es Sinn macht, die an zu klagen. Das ist echt unverantwortlich -.- Wär ich an deiner Stelle hätte ich da schon längst angerufen und denen ne Standpauke gehalten, bringt zwar an sich nix, aber naja. Also wenn ihr das noch machen könnt, würde ich sie schon nochmal von nem anderen Ta angucken lassen, was denn nun wirklich war...
     
  8. drudini

    drudini Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Silke ,
    auch von uns das allergrößte Beileid .:traurig:
    Ich persönlich finde es einfach bloß verantwortungslos von dem Tierarzt 8(, .
    Lg Vicki
    P.S. Lass dich auch von mir mal in die Arme nehmen .
     
  9. #8 Flattermann, 26. April 2014
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,
    Ich danke allen, vor allem an dem Interesse per PN um welche Praxis es sich handelt.
    Billy ist heute wieder zu den anderen beiden gezogen. 2 Hähne und 1 Henne war ja vorher schon ok, hoffentlich bleibt das so. Bitte drückt die Daumen, habe in letzter Zeit genug Streß mit meinen Tieren gehabt.

    Liebe Grüße
    Silke
     
  10. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Wir drücken die Daumen und hoffen, dass wieder bessere Zeiten kommen!
     
  11. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Silke
    nach einem dunklen Tief kommt immer wieder auch ein Hoch. Das Leben ist nun einmal so. Ich bin mit dir traurig über den Tod deiner Henne; die Begleitumstände waren ja wirklich sehr diffus. Ich würde schon auch noch einmal ein Gespräch mit der Praxis anstreben. Dein Vogel wird allerdings nicht mehr lebendig, vielleicht hilft es dir aber, dass Ganze besser zu verarbeiten. Natürlich ist man in seiner Trauer nicht ganz objektiv, andererseits hast du aber schon vorher viele negative Dinge registriert. Ich höre bei solchen Dingen stets auf mein Bauchgefühl. Deines hat ja auch zu dir gesprochen. Rede dir deinen Frust und deine Empfindungen vom Herzen, soll sich der behandelnde Arzt doch ruhig einmal ins Gewissen reden lassen. Manchmal bleibt ein solches Gespräch nicht ungehört und ein solcher Fehler eventuell einmalig. Wenn man das erreichen kann, ist es doch auch eine gute Sache für andere gefiederte Patienten.

    Auf alle Fälle verstehe ich dich sehr gut. Auch ich war an einem Feiertag einmal in ähnlicher Situation. Meine Fr. Dr. für 2 Tage nicht zu erreichen, weil verreist und Handy verloren. Es fand sich kein vogelkundiger Ersatz und in meiner Not fuhr ich in die Klinik der FU nach Düppel. Keiner dort, der sich mit Papageien auskennt und mein Vogel schon um 80 Gramm leichter, Futterverweigerung, unsichere Fußarbeit, stumm und apathisch. Na ja, lassen sie ihn mal hier. Wir geben mal ne Infusion und morgen gegen 10 Uhr kann Frau Dr. X ja mal schauen. Könnten ihm bisschen Antibiotika geben?

    Mein Bauch schrie: NEIN; nimm das Vögelchen wieder mit heim. Kein Antibiotikum und keine Nacht in einem Kabuff eingesperrt ohne dich. Guckt nachts eher Keiner nach ihm.
    Nahm ihn wieder mit heim und, siehe da, Frau Dr. war heimgekommen und rief mich zurück. Wir haben 4 Tage gemeinsam gekämpft und gewonnen. Eine Niere war riesengroß gestaut, die Füße waren ihm wie eingeschlafen und er hätte die Nacht nicht überlebt. Es war ein großes Pilzgranulom entstanden. 4 Tage hat mein Schatz an meiner Brust verbracht, viele Medikamente waren nötig und Intensivbetreuung durch mich. Jedes Körnchen, dass er nahm, war ein Geschenk. Mein Haus voller Säfte und Breiichen, Tees und Med. Hätte ich mir selber nicht vertraut, hätte ich ihn auch verloren.
    Es gibt viele Ärzte, die sich wirklich nicht auskennen.

    Kopf hoch, es wird wieder besser. Laß dich einmal symbolisch von mir drücken und glaube mir, wir Verrückten hier verstehen deinen Kummer. Mir wurde damals, von sonst eher liebevollen Menschen, gesagt, dass ich überreagiere. Es wäre doch nur ein Vogel und man könnte sich doch wieder einen Neuen kaufen. Ich habe diese Leute aus meinem Haus geworfen.

    MlG
    Marion L.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Flattermann, 28. April 2014
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Marion,
    Ich danke Dir ganz herzlich für die lieben Worte, ich werde mit dem Tierarzt noch Rücksprache halten. Die Infos die per PN zu dieser Praxis gekommen sind, waren interessant. Alleine der Hinweis einer Userin das er nicht aus der Liste von vk Tierärzten gestrichen wird, damit die Leute sich die Bewertungen ansehen können. Hoffentlich machen sich alle die Mühe dort hinein zuschauen.
    Leider halten viele Menschen einen für Bekloppt, wenn man sich um sein Tier sorgt, ein halbes Vermögen beim Tierarzt läßt, oder um sein Tier trauert. Für mich sind das arme Menschen.
    Liebe Grüße
    Silke
     
  14. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Liebe Silke,
    sei unbeirrt, jedes Tier wiegt mir manchmal jeden bekloppten Menschen hundertfach auf. Mein letzter Kampf mit meinem Pedro hat mich 500€ gekostet. Doch, er lebt und ist der wundervollste Graue unter diesem Himmel. Ich kann mich mit ihm unterhalten, er denkt und er antwortet entsprechend. Er wird immer ein kranker Vogel bleiben und nicht wirklich alt werden. Es kommt jener Tag, an dem ich diesen Kampf verlieren werde. Aber, jeder Tag mit ihm und meinem kleinen Mädchen ist ein besonderes Geschenk. Wir sind ein fröhliches Gespann und das Leben in unserem Haus ist ein so Bewegtes und Wunderbares. Ich entdecke täglich neue und interessante Dinge an den Grauen und wir wissen bisher nur die Hälfte über diese wunderbaren Geschöpfe. Sie lieben mich und sie vertrauen mir und ich tue das ebenso. Keiner der beiden käme auf die Idee mir weh zu tun, es sind für mich Familienmitglieder und eben nicht nur VÖGEL. Unser letzter Kampf hat mich fast 500€ und tausende graue Haare gekostet, alle 4 Std. Medikamente und alle Liebe dieser Erde.

    MfG
    Marion L.
     
Thema:

Uns klebt dieses Jahr die Scheisse an den Hacken!!!!

Die Seite wird geladen...

Uns klebt dieses Jahr die Scheisse an den Hacken!!!! - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin

    Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin: Leider muss ich mich von den beiden trennen da meine Lungenerkrankung sich verschlimmert hat. Der Hahn hat seid kleinauf Aspergillose - die Hänne...
  4. Blaugenicksperlingshenne 10 Jahre + sucht....

    Blaugenicksperlingshenne 10 Jahre + sucht....: Hallo lieben Forenmitglieder, unser Blaugenicksperlingshahn ist letzte Nacht überraschend verstorben. Jetzt ist seine Partnerin Millie alleine....
  5. Blaugenicksperlingspapagei Henne ca. 7-8 Jahre gesucht

    Blaugenicksperlingspapagei Henne ca. 7-8 Jahre gesucht: Leider hat unser blauer Joggi seine Partnerin verloren und wir suchen dringend eine neue Herzdame für seinen Lebensabend. Ganztäglicher Freiflug...