Uns kranker Otti.... Frage von Welli-Neuling

Diskutiere Uns kranker Otti.... Frage von Welli-Neuling im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Welli-Freunde, hatte ja schonmal berichtet, daß unser Anfang Juni gekommener Otti (damals ca. 6 Wochen alt) immer Durchfall hat(te). Wir...

  1. conli

    conli Guest

    Hi Welli-Freunde,
    hatte ja schonmal berichtet, daß unser Anfang Juni gekommener Otti (damals ca. 6 Wochen alt) immer Durchfall hat(te).
    Wir waren mit ihm in einer speziellen Vogelpraxis, wo er eine Antibiotikum-Spritze bekam. Es scheint ihm jetzt auch immer besser zu gehen, seine Kloake ist fester geworden.
    Nun hat uns die Ärztin etwas verunsichert - sie meinte nämlich, er könnte auch die Papageienkrankheit haben. Was wohl erst nach dem Tod genau diagnostizierbar wäre.
    Was heißt das denn jetzt für unseren Otti, seine Gefährtin Emmi und für uns???? Ist PK für die Vögel in jedem Fall tödlich oder kann sie mit diesem Breitband-Antibiotikum, das beide insgesamt 3 Wochen ins Trinkwasser bekommen, "erschlagen" werden????
    Ist PK gefährlich für Kinder???? Wie äußert sich diese Krankheit beim Menschen????
    Viele, viele Fragen in der Hoffnung auf viele, viele Antworten!
    Dank - Conli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mopsi

    Mopsi Guest

  4. Annabell

    Annabell Guest

    Huhu!

    Ich weiß jetzt nichts genaues darüber, aber vielleicht kann ich ei wenig helfen. Die, die da besser bescheid wissen, werden ohnehin dann noch was dazu sagen können ;)

    Soweit ich weiß ist Psittacose heilbar, wenn es frühzeitig erkannt wird. Aber darin liegt das Problem, oft wird es eben NICHT schnell erkannt... :(

    Definitiv: Ja, es kann gefährlich sein, da Psittacose auf den Menschen übertragbar ist. Ich würde den Piep in strenger Quarantäne halten, wo nur ein Mensch immer in den Raum kommt und der TA. Auch wenn es nicht Psittacose sein sollte. Sicher ist sicher.

    Die Symptome beginnen mit denen der typischen Grippe, daher sollte man den Hausarzt auch immer darauf hinweisen, dass man Papageien hat, wenn man sich wegen Krankheit untersuchen lässt (meine Meinung!), da er dann auch speziell auf diese Krankheit hin untersuchen kann.

    Das ist das, was ich weiß, mehr kann ich leider auch nicht helfen. Aber andere wissen da bestimmt mehr bescheid.

    liebe Grüße, Annabell :0-
     
  5. conli

    conli Guest

    Dank,.... werd ich gleich mal lesen...

    ...schönes WE!
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hi,
    Psittacose ist eine meldepflichtige Krankheit! Auch schon der Verdacht muss gemeldet werden, deshalb ist mir die Bemerkung der TÄ auf Psittacose sehr suspect, denn sie müsste das melden!
    Die Tiere müssen dann vom Amts-TA! behandelt werden und zwar in einem Quarantäne-Raum, zu dem nur der ATA, und derjenige, der die Vögel füttert/säubert Zutritt hat.
    Es ist dabei eine Schutzkleidung und Mundschutz zu tragen, nach jedem Besuch Desinfektion...
    Tödlich muss die Erkrankung nicht verlaufen, kann aber.
    Also weder mit der Krankheit selber, noch mit einem unbegründeten Verdacht sollte leichtfertig umgegangen werden0l 0l 0l
     
  7. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hai,

    ich verschiebe den Thread mal ins Forum für Vogelkrankheiten.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Alfred Klein, 19. Juli 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Kleiner Tip - such Dir einen Tierarzt der etwas kann.
    Wenn die Bemerkung der TÄ so richtig wiedergegeben wurde hat sie keine Ahnung von ihrem Job.
    Psittakose ist eine Clamydieninfektion und es wird nur deshalb ein Aufstand drum gemacht weil diese Infektion auch auf Menschen übertragbar ist.
    Bei richtiger Diagnose ist das kein Problem, mit Antibiotika schnell im Griff.
    Psittakose ist nicht gefährlicher als jede andere Infektion. Auch eine Leberinfektion ist tödlich wenn man sie nicht gehandelt.
    Also, nochmal, an die Papageienkrankheit glaube ich in Deinem Fall nicht und such Dir einen kompetenten Tierarzt.
     
  10. Bärchen

    Bärchen Guest

    Hallo Conli,

    Chlamydien können auch schon zu Lebzeiten nachgewiesen werden. Daher könntest du ja auch (wenn du jetzt etwas besorgt bist wegen des Verdachtes deiner TÄ) einen Kotabstrich machen lassen, dann hast du Gewissheit. Und selbst wenn dein Welli Psittakose hätte, kann man die Krankeit (v.a. solange sie noch nicht ausgebrochen ist) sehr gut mit Antibiothika in den Griff bekommen.

    Liebe Grüße
    Bea :)
     
Thema:

Uns kranker Otti.... Frage von Welli-Neuling

Die Seite wird geladen...

Uns kranker Otti.... Frage von Welli-Neuling - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...