Unser Beo ist sehr krank - kann jemand helfen?

Diskutiere Unser Beo ist sehr krank - kann jemand helfen? im Beos Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Hallo zusammen! Wir haben einen mittelgrossen Beo. Seit ca 5 Wochen ist er sehr krank - wir waren schon bei 2 verschiedenen Tier-Aerzten die...

  1. #1 Bernd_444, 29.03.2004
    Bernd_444

    Bernd_444 Guest

    Hallo zusammen!

    Wir haben einen mittelgrossen Beo. Seit ca 5 Wochen ist er sehr krank - wir waren schon bei 2 verschiedenen Tier-Aerzten die aber beide nicht wirklich helfen konnten.

    Er ist total abgemargert (115 Gramm) und sehr schwach. Er frisst kaum und sein Kot ist duenfluessig.

    Da er oft von der Stange faellt haben wir die Stangen ganz nach unten gemacht, aber selbst Spruenge von ca 10 cm schafft er oft nicht mehr.

    Wir haben auch schon eine Rot-Lichtlampe installiert, er bekam 3 Spritzen, Vitamin-Tropfen und eine Pasta zur Darm-Aufbereitung.

    Der Zustand von ihm verbessert sich nicht und wir wissen nichtmehr was wir noch ausprobieren koennen.

    Wer kann uns jetzt noch einen Rat geben? Gibt es einen Spezialisten extra fuer Beos?

    Ich hoffe es kann uns jemand weitelhelfen,


    Bis bald,

    Bernd
     
  2. Anzeige

  3. #2 heike-mn, 29.03.2004
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Bernd,
    ich habe zwar 0 Ahnung von Beos, denke aber, ich schreibe im Namen der Beokundigen hier, wenn ich Dir sage, dass die Zeit drängt. Leider schreibst Du weder, woher Du kommst noch ob die Tierärzte tatsächlich vogelkundig waren. Bei so einem schwachen Tier selber "rumzudoktern" ist sicher lebensgefährlich, wenn es nicht eh schon zu spät ist, ich meine, diese beiden Tierärzte müssten doch Diagnosen gestellt haben, BEVOR sie dem Vogel verschiedene Medikationen aufdrücken.
    Schau mal bitte ganz oben auf der Seite unter Adressen -> Vogeldoktor, vielleicht findet sich dort eine Klinik in Deiner Nähe, damit dem Beo so schnell als möglich geholfen werden kann. Tut mir leid, was anderes kann ich Dir nicht sagen, Du solltest nur schnellstmöglich handeln.
     
  4. #3 Bernd_444, 29.03.2004
    Bernd_444

    Bernd_444 Guest

    Hallo Heike!

    Also die beiden Tieraerzte kennen sich so wie es mir vorkommt kaum mit Beos aus - deswegen bin ich ja so "verzweifelt"!

    Vielen Dank auf jeden Fall fuer den Tipp mit dem Link Vogeldoktor - ich werde jetzt gleich nachsehen!

    Ich komme uebrigens aus Meckenheim, das ist ca 20 Km suedlich von Bonn und ca 40 KM suedlich von Koeln!

    Bis bald,

    Bernd
     
  5. #4 heike-mn, 29.03.2004
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Bernd,
    ich habe mal nachgesehen, der erste, der unter PLZ 53 angegeben ist, nimmt Notfälle jederzeit, wie gut oder wie schlecht er sich mit Beos auskennt, kann ich nicht sagen, aber da der TA hier eingetragen ist, denke ich, dass er nicht nur Ahnung von Kühen oder Pferden hat.
    Ich kenne ein paar Tierärzte, mein TA der 1. Wahl wäre Doc Pieper in Leverkusen.
    Da fahren wir auch hin, wenn mit unseren Vögeln etwas ist. Der hat 100 % Ahnung von den Tieren. Ist natürlich ne Ecke zu fahren, aber bevor Dir der Beo zum letzten Mal von der Stange fällt, würde ich die Kilometer in Kauf nehmen.
    http://www.docpieper.de
    Ich hoffe, dass es noch nicht zu spät ist, melde Dich bitte nochmal, egal, wie es ausgeht, wobei ich natürlich die Daumen drücke, dass Euch geholfen werden kann.
     
  6. #5 Bernd_444, 30.03.2004
    Bernd_444

    Bernd_444 Guest

    Unser Beo ist leider letzte Nacht gestorben ...

    Ich wuerde gerne noch erfahren woran er nun wirklich gestorben ist.

    Wie sterben Beos normal wenn sie alt werden?


    Kann mir darauf jemand eine Antwort geben?


    Bernd
     
  7. #6 heike-mn, 30.03.2004
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Bernd,
    das tut mir leid, das hatte ich schon befürchtet. Du kannst den Vogel erstmal kühl lagern und zur Obduktion geben, damit Du genau weisst, was los war.
    Tierärzte in Deiner Nähe sollten dann das Tier entsprechend weiterleiten können.
    Wie Beos sterben, wenn sie an Altersschwäche eingehen, weiss ich nicht, ich hoffe, von der Stange fallen und tot, das wünsche ich mir für meine Vögel, bloss keine Quälerei.
    Vielleicht meldet sich ja noch jemand wegen der Obduktion oder Du machst einen neuen Thread auf mit Deiner Frage danach, hier geht es vielleicht ein bisschen unter.
     
  8. theres

    theres Guest

    hallo,

    tut mir furchtbar leid, die sache mit deinem beo.
    normalerweise werden sie so um die 12 bis 15 jahre alt.

    die obduktion kann eigentlich jeder tierarzt veranlassen (der schickt sie ein) oder du kannst sie auch oft auf eine veterinärmedizinische uniklinik oder vogelklinik bringen.

    das wär halt vor allem wichtig, wenn du noch andere vögel hast, damit du ansteckende krankheiten ausschliessen kannst.

    nochmal mein beileid

    lg
    theres
     
  9. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    08.04.2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    ...tut mir sehr leid für euch...:(

    Tina
     
  10. #9 Bernd_444, 02.04.2004
    Bernd_444

    Bernd_444 Guest

    Hallo zusammen!

    Vielen Dank fuer Eure Antworten und Tipps!

    An Heike: Warum hattest Du schon damit gerechnet das er so schnell stirbt, er hat ja fast 5 Wochen durchgehalten waehrend er so schwach war und kaum gefressen hatte.


    Mit der Obduktion haetten wir auf jeden Fall den Grund herausgefunden, aber wir wollten dann doch nicht das mit dem Vogel in der Klinik herunexperimentiert wird ...

    Wir haben den Vogel dann gestern im Wald begraben.

    Aber es weis keiner von Euch wie es aussieht wenn ein Beo an "Altersschwaeche" stirbt?

    Bernd
     
  11. #10 heike-mn, 02.04.2004
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Bernd,
    es war rein intuitiv, nachdem, was Du in Deinem ersten Posting geschrieben hast.
    Ob es nun 5 Wochen oder 5 Tage gedauert hat, spielte bei meinem ersten Eindruck keine Rolle.
    Falls Du noch mehr Vögel hast oder Dir neue anschaffen möchtest, würde ich den Käfig sehr sehr gründlich sauber machen und in einigen Tagen zumindest eine Kotprobe zum Tierarzt bringen, das müsste jeder TA auf die Reihe kriegen, entweder die Probe selbst zu untersuchen oder diese einzuschicken.
     
  12. theres

    theres Guest

    habt ihr abgeklärt, ob es sich um die eisenspeicherkrankheit gehandelt haben könnte?
    abmagerung, durchfall und atemnot sind einige der anzeichen dafür.
     
  13. M&M

    M&M Guest

    Hallo Bernd,

    tut uns sehr leid, dass dein Beo gestorben ist!

    Die Frage, wie ein Beo stirbt, wenn er in die Jahre gekommen ist, laesst sich gar nicht allg. beantworten. Ist genauso wie bei anderen Vogelarten auch. Da kann z. B. Herzversagen, Kreislaufschwaeche, natuerliche Immunschwaeche aufgrund des Alters u. a. genannt werden. Auffaellig bei aelteren Beos ist eine gewisse Fluglahmheit. So aehnlich wie bei uns Menschen, wenn wir aufgrund fortgeschrittenen Alters „nicht mehr so gut zu Fuss“ sind, wie man das landlaeufig so sagt. Frage in diesem Zusammenhang: wie alt war dein Beo denn?
    Im vorliegenden Fall glauben wir jedenfalls nicht an Todesursache Altersschwaeche. Es sei denn, das Immunsystem war aufgrund des Alters soweit geschwaecht, dass eine Erkrankung „leichtes Spiel“ hatte.

    Jedenfalls sind derartige Gewichtsverluste nach unseren Erfahrungen eher auf gestoerte Leber- oder Nierenfunktionen zurueck zu fuehren. Inwieweit das hier zutreffen koennte, waere im Moment jedoch rein spekulativ. Zu wenig Faktoren sind dies bezueglich fuer eine genauere Aussage vorhanden.

    Lieber und anteilnehmender Gruß
    M&M
     
  14. #13 Chrissie, 21.04.2004
    Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    auch meine aufrichtige Anteilnahme. Beos sind wunderschöne Tiere, ich hatte selbst insgesamt 5, einer wurde 17, der andere 15 Jahre alt. Ein anderer wurde 11 Jahre. Er sass morgens noch nach aussen hin völlig gesund auf seiner Stange, normal gefressen, ich hing gerade die Näpfe rein, da sagt er wie immer zu mir "Viel zu tun", macht eine Rolle vornüber und war tot. Ein kurzer und schneller Tod. Ich nehme an, Herzversagen. Aus sehr privaten Gründen musste ich meine verbleibenden 3 an einen Geflügelhof abgeben, wo sie 2 Jahre in einer wunderschönen Voliere verbrachten. Als ich sie jetzt wieder besuchen wollte, erzählte mir der Inhaber, dass die 2 ältesten im Winter von einem Iltis gerissen worden waren. Der Iltis ist durch ein Maulwurfsloch, das sich im Volierensand befand, (!!) in der Nacht gekommen! Sie wären sonst jetzt noch immer am Leben. Jetzt lebt nur noch einer. Ich war danach auch fix und fertig, weil die beiden hervorragende Sprecher und Pfeifer waren. Wer weiss, wie alt sie noch geworden wären....
    Entgegen jeder Fachliteratur habe ich meinen Beos niemals tierisches Eisweiss in Form von Mehlwürmern verabreicht, sondern immer nur frisches Obst (besonders Kiwi), Beoperlen und das bekannte Beoweichfutter.
     
  15. Koko

    Koko Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    03
    Beo

    Hallo.
    Ich haben erfahren, dass auch Beos Aspergilliose bekommen können.
    Vielleicht ist das eine Hilfe falls du wieder einen möchtest.
    Tschaui.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 FlorianPeking, 03.09.2016
    FlorianPeking

    FlorianPeking Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bernd,

    Dein Eintrag im Forum ist nur mehr als 10 Jahre her. Ich weiß daher nicht, ob Du Dich emotional noch mit den vergangenen Erlebnissen auseinandersetzen möchtest. Unser Beo ist jedenfalls in der letzten Nacht (Freitag auf Samstag) mit nahezu identischen Symptomen gestorben. Auch was die Ärzte betrifft, ähneln sich unsere Erfahrungen sehr. Selbst hier in China/Peking, wo das Halten von Beos ein sehr traditionelles Hobby ist, konnte uns leider kein Arzt weiterhelfen.

    Wenn Du noch Interesse an Interesse an einem Austausch haben solltest, würde ich mich über eine Nachricht von Dir sehr freuen

    Viele Grüße,
    Florian
     
  18. #16 Alfred Klein, 03.09.2016
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.014
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Florian,

    Wie aus der Benutzerangabe "Gast" hervor geht ist Bernd nicht mehr Mitglied des Forums. Deshalb wirst Du ihn nicht mehr erreichen können.
     
Thema: Unser Beo ist sehr krank - kann jemand helfen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie alt wird ein beo

Die Seite wird geladen...

Unser Beo ist sehr krank - kann jemand helfen? - Ähnliche Themen

  1. Kalkbeine?! Huhn hat gelbe Krusten hauptsächlich am Bein (nicht Fuß!) Hilfe!

    Kalkbeine?! Huhn hat gelbe Krusten hauptsächlich am Bein (nicht Fuß!) Hilfe!: Hallo ihr Lieben! Ich bin neu hier und hab mich angemeldet weil es unserem neuen zwergseidi Junghuhn/Küken wirklich nicht gut geht. Zuerst dacht...
  2. Gerry ist wieder krank. (Wellensittich)

    Gerry ist wieder krank. (Wellensittich): Hallo ihr Lieben, ich war längere Zeit nicht hier, jetzt brauche ich aber eure Rat. Mein Welli Gerry kränkelt seid 3 Tage und heute hatte er...
  3. Besitzer krank

    Besitzer krank: Ich bin krank und hab Bronchitis Mein ara möchte immer wieder zu mir. Was kann ich tun. Möchte ihn nicht verjagen oder solange bis ich gesund bin...
  4. Unterernährte Stadttaube wie helfe ich richtig? (nun leider gestorben)

    Unterernährte Stadttaube wie helfe ich richtig? (nun leider gestorben): ich habe vor meinem Büro eine sehr apathische Taube gefunden sie in meinen schal getan und direkt zum TA gebracht, die Dame meinte sie sei einfach...
  5. Kennt jemand dieses Buch?

    Kennt jemand dieses Buch?: Kennt hier jemand dieses Buch? Und wenn ja ist ein Kauf sinnvoll oder ist das nur Chichi? Hab eben einen englischen Blog gelesen, wo es über den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden