Unser Graupapagei hat ein Frauenproblem, was kann ich dagegen tun

Diskutiere Unser Graupapagei hat ein Frauenproblem, was kann ich dagegen tun im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir haben seit ca. 3 Wochen unserern Graupapagei Kasuku. (ca. 30 Jahre) Er lebte jahrelang in einer Familie mit 2 Kindern, die aber...

  1. #1 Yvonne 77, 26. Juni 2007
    Yvonne 77

    Yvonne 77 Guest

    Hallo,

    wir haben seit ca. 3 Wochen unserern Graupapagei Kasuku. (ca. 30 Jahre)
    Er lebte jahrelang in einer Familie mit 2 Kindern, die aber umgezogen
    sind. Danach war er lange auf einem Bauernhof (macht fast alles Tier-
    stimmen nach) und kam dann zu einem älteren Ehepaar.

    Nun ist aber der Mann gestorben und seine Frau kann ihn wohl nicht
    weiter versorgen und suchte eine neue Heimat für ihn.

    Von Anfang an wurde uns gesagt, dass er Frauen nicht mag und immer
    nach ihnen hackt. Bei Männern ist das alles kein Problem.
    Natürlich ist es mein Ziel ihn auch an ich zu gewöhnen, denn ich bin es
    ja die den ganzen Tag bei ihm ist und sich viel mit ihm beschäftigt.

    Kraulen durfte ich ihn sofort durch die Gitterstäbe. Aber das war es dann.
    Wenn ich Futter in seinen Käfig machen möchte oder das Wasser
    wechseln will kommt er so schnell auf mich zu das ich es kaum schaffe die
    Tür zu schließen.
    Wenn mein Mann was am Käfig macht bleibt er ruhig auf seiner Stange
    sitzen und guckt nur.
    Dann habe ich es aber auch schon geschafft das er auf meiner Schulter
    eine ganze Weile gesessen hat ohne was zu machen und er saß auch
    schon auf meinem Knie.
    Eben zum Beispiel dachte ich komm machst ihm oben den Käfig auf, weil
    es noch so lang ist bis mein Mann nach Hause kommt, aber das war der
    Hammer.
    Ziemlich schnell saß er auf dem Fußboden und ist mir auf Schritt und Tritt
    hinter her gerannt bis er endlich meinen Fuß erwischt hat. Hatte Gottseidank
    Turnschuhe an. Er hat nicht mehr aufgehört rein zu beißen. Irgendwie
    habe ich ihn dann wieder in den Käfig bekommen.
    Das ist echt Schade! Finde ihn nämlich echt lieb und würde auch gerne
    mal so richtig mit ihm spielen und kuscheln.
    Habe sonst nie Probleme mit Tieren.
    Habe mich auch schon öfters von ihm beißen lassen und die Hand nicht
    weggezogen, so wie ich es in einigen Berichten gelesen habe. Aber der
    freche Kerl lässt dann nicht mehr los und beißt sich total fest.
    Tut schon gut weh.
    Kennt jemand Tricks wie ich ihn doch noch zur Frauenwelt bekehren kann.
    Es hat doch auch schon 2 Mal geklappt, dann muß ich doch ne Chance
    haben, oder?
    Irgend etwas muß ihm mal mit einer Frau passiert sein, was ihn so geprägt
    hat.
    Auf jedenfall bleibt er bei uns. Habe mich schon so an ihn gewöhnt auch
    wenn ich nur mit ihm durch den Käfig Schabernack machen kann.

    So, jetzt hab ich aber viel geschrieben.
    Hoffe der eine oder andere kann
    mir vielleicht nen Tipp geben.
    Würde mich sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Kasuku und ich
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hans Juergen, 26. Juni 2007
    Hans Juergen

    Hans Juergen Mitglied

    Dabei seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA North Carolina
    Unser Weibchen mochte meine Frau am anfang auch nicht sie hat immer weiter versucht und jetzt mag sie uns beide nicht aufgeben.
    Gruss
    Juergen
     
  4. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Hallo Yvonne 77

    bei uns war es genau andersrum meine Shirley mochte meinen Mann nicht und hat jede Gelegenheit genutzt um ihn zu beißen , selbst Flugattacken wurden geflogen nur wenn mein Mann ein Leckerchen hatte das hat sie genommen ohne ihn zu beißen , das hat sich auch in den 9 einhalb Jahren nicht gelegt.
    Mein Mann konnte machen was er wollte , nichts hat genützt. Sie liebte seine Finger abgöttisch.
    LG
    Marion
     
  5. #4 Coco122006, 26. Juni 2007
    Coco122006

    Coco122006 Mitglied

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72124 Pliezhausen-Rübgarten
    Hallo Yvonne,

    bei uns war das am Anfang auch so. Unser Coco hat sich nur von meinem Mann anfassen lassen und ich wurde immer gebissen. Mittlerweile ist das viel besser geworden, Coco lässt sich auch von mir kraulen und kommt zu mir auf die Hand. Aber Coco ist trotzdem immer noch ein Männervogel, denn so bald mein Mann zuhause ist, bin ich abgeschrieben (und dass obwohl ich jeden Tag das Futter richte :).

    Ich rate Dir einfach dran bleiben und geduld haben, dass wird mit der Zeit sicher besser.

    Viele Grüsse
    Heike
     
  6. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    ich habe schon mehrfach berichtet, wie meine Frau unter unserer Henne Bonni leidet. Genau die gleiche Situation wie bei Dir, Yvonne. Angriffe zu Lande, zu Wasser und in der Luft. :zwinker:

    Lediglich in der ersten Woche als wir Bonni bekamen, konnte meine Frau sie anfassen wo sie wollte, hochnehmen und mit ihr schmusen. Dann hatte Bonni sich für mich entschieden und zeigte von Stund an das feindselige Verhalten. Merkwürdigerweise aber nicht, wenn sie im Käfig ist. Dann läßt sie sich von meiner Frau füttern, manchmal sogar streicheln. Bonni gibt auch Enttäuschungslaute von sich, wenn meine Frau das Zimmer verläßt. Das ist schon merkwürdig, hat sich aber in etlichen Jahren leider nicht verändert. Gottseidank ist unser Hahn lieb zu meiner Frau, was Bonni aber auch nicht paßt.

    Grüße

    Peter
     
  7. #6 Yvonne 77, 26. Juni 2007
    Yvonne 77

    Yvonne 77 Guest

    Hallo,

    danke für die Antworten.
    Werde dran bleiben. Kann genauso hartnäckig sein, wie unser
    Frecher Grauer.
    Werde mich jetzt nochmal trauen und die Voliere öffnen, mein Mann
    müsste gleich zu Hause sein.
    Dann wird er sehen das ich nicht so schnell aufgebe.

    Kann mir jemand noch sagen, was Papageien gerne als Leckerchen essen?

    Unserer isst fast nur Erdnüsse, weil er die jahrelang von den Leuten be-
    kommen hat. Ist ja aber nicht gut. Habe schon mal Prestige Premium Futter
    besorgt und biete ihm viel Obst und Gemüse an.
    Aber damit ist er gar nicht froh. Pickt alles raus und lässt es runter fallen.
    Manchmal ist er eine Traube, das ist dann schon ein Highlight.
    Wie bekomme ich meinen Grauen dazu mal Obst und Gemüse zu essen?

    Viele Grüsse
    Yvonne
     
  8. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    hallo yvonne....

    manchmal ist das gar nicht so einfach mit den grauchen....bei uns ist es genau anders herum....

    meine beiden sind eher frauen vögel und wollen von meinem männe so gar nix wissen....es geht sogar soweit das nicki auch schon mal garstig wird wenn er ihm zu nahe kommt...

    und ich denke bei den beiden wird es auch nie die grosse liebe werden....leider kann man das sehr schlecht beeinflussen und es kann soweit gehen das das sich auch nie ändert....

    sprich das deine maus dich zwar akzeptiert und auch zu lässt aber weiter hin eher auf deinen mann bezogen sein wird....

    aus deinem schreiben heraus behaupte ich mal das ihr im mom nur einen grauen habt? ist das richtig?

    und da du schreibst das dieser sehr auf deinen mann bezogen ist.....wäre es alsbald an der zeit an einen zweiten zu denken....bevor er seine ganze liebe nur noch deinem mann schenkt.....

    mit den leckerlis ist es auch eine sache....jeder graue bevorzugt da was anderes....musst du einfach mal ausprobieren....aber am besten was was er nicht täglich als futter bekommt.....sondern ausschliesslich als belohnung

    mit dem obst....biete es immer wieder an.....vielleicht hast du irgendwann das glück und er hat keinen schiss mehr davor....

    mit den nüssen solltest du wirklich vorsichtig sein....es sollte nie als alleiniges futter gegeben werden....allein wegen dem fettgehalt.....

    hoffe hab dich jetzt nicht zuviel zu getextet und bist nich völlig überfordert damit.....aber hab versucht ein wenig ausführlicher es dir zu erklären
     
  9. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Unsere lieben Pinienkerne. Die brauchen nur das Knistern der Tüte zu hören, dann sind sie schon ganz aufgeregt. Uns schmecken die übrigens auch. Die sind allerdings recht teuer aber was tun wir nicht alles für unsere Lieben?
     
  10. #9 Naschkatzl, 27. Juni 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    also bei uns ist es so das unsere Beiden voll auf meinen Mann abfahren. Er ist ihr Gott da kann ich machen was ich will. Wenn mein Mann da ist bin ich Luft für Beide.

    Aber trotzdem bekommen sie jeden Tag ihre Leckerlis von mir welche sie auch nehmen.

    Als Leckerli geben wir immer Bindys (Smarties für Geier). Das sind Sonnenblumenkerne die mit einer bunten Vitaminglasur überzogen sind. Die bekommen sie aber auch wirklich nur als Belohnung und nicht so mal zwischendurch. Rosi hatte ne Zeitlang so eine Angewohnheit. Sie landete bei mir auf dem Kopf und fing an mich zu frisieren, wenn dann die Haare nicht so mitspielten wie sie wollte fing sie an mich in den Kopf zu hacken :k Ich hab sie dann immer vom Kopf genommen. Doch da war sie oft so in Rage das sie mir auch in den Arm biss. Dann hab ich sie vom Kopf verscheucht ohne Belohnung.
    Wenn sie auf den Arm ist ohne zu beissen bekam sie einen Bindy und jetzt ist es wirklich so, sie landet bei mir und fängt mich an zu frisieren (ohne zu hacken), man merkt richtig sie wartet das der Arm hoch kommt und sie runternimmt aber dann sitzt sie schon auf dem Arm und hat den Schnabel auf und wartet auf das Bindy :D Aber das hat auch ne Weile gebraucht bis wir uns auf diese Art der Versöhnung geeinigt hatten.

    Graue sind Futterverschwender und picken sich meistens nur die Leckerlis aus dem Napf raus und das meiste landet unten.
    Obst und Gemüse kannst Du nur jeden Tag immer wieder anbieten, da musst Du Geduld haben, also nicht aufgeben sondern immer und immer wieder anbieten. Geduld ist bei den Grauen eh das Zauberwort.

    Das ist echt Schade! Finde ihn nämlich echt lieb und würde auch gerne
    mal so richtig mit ihm spielen und kuscheln.

    Graue sind keine Kuscheltiere. Auch ist Deiner so wie Du schreibst kein Jungvogel mehr also der wird mit Sicherheit nimmer so spielen wie ein Baby. Für Ihn wäre ein Partner das Beste. Mit dem könnte er schmusen oder sich gegenseitig füttern oder auch mal so richtig auf papageiisch streiten.


    Grüssle
    Corinna
     
  11. #10 Yvonne 77, 27. Juni 2007
    Yvonne 77

    Yvonne 77 Guest

    Hallo,

    mir ist schon klar das Graue keine Kuscheltiere sind. Habe mich vielleicht
    etwas unglücklich ausgedrückt.

    Bei meinem Mann drückt er seinen Kopf so fest an seine Wange bis mein
    Mann ihn streichelt. Meinte so ein Erlebnis hätte ich auch mal gerne.
    Ist schon ein kleiner Genießer.

    Werde mal schauen wo ich die Bindis bekomme.
    Danke für Deinen Rat.

    Kann man 30 Jahre alte Graue noch verpaaren? Er war jetzt so lange allein.
    Habe schon ein bisschen Angst das er sich mit einem Partner nicht vertragen würde.
    Aber natürlich würde ich es toll finden, wenn er nicht mehr allein ist.
    Er ist halt erst 3 Wochen bei uns, übertreib ich es dann nicht wenn
    ich ihn schon bald mit einem neuen Partner konfrontieren würde?
    Und wie soll ich den passenden Partner finden?

    Also, viele Grüße
    Yvonne
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Kirsten63, 27. Juni 2007
    Kirsten63

    Kirsten63 Guest

    Hallo!
    Bei uns ist es gerecht aufgeteilt.
    Jacko liebt meinen Partner und ich darf nur saubermachen und füttern.
    Jacky liebt mich und mag meinen Partner nicht so besonders.

    Mit dieser Aufteilung kommen wir gut klar:zwinker:

    Ich sage mal jaaaaa,man kann auch ältere Graue verpaaren/vergesellschaften.
    Das hat bei mir und meinem ersten Grauen,der über 30 Jahre Einzelhaft hatte z.b gut geklappt.
    Leider dauerte das Glück nur ein knappes Jahr und er starb.
    4Tage später hatten wir dann einen Ersatz für ihn(mussten ja an den übrig gebliebenen denken)und da die sich kannten,war es auch kein Problem.

    Viel Glück
     
  14. #12 Ägyptina, 28. Juni 2007
    Ägyptina

    Ägyptina Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39118 Magdeburg
    hallo yvonne,

    bei uns ist es sehr ähnlich.

    bruno ist unser alteingessener und mein liebling. momo holten wir letztes jahr im august. (!)
    momo ist auch so ein "männervogel". ich wusste es von anfang an und bemühte mich ... mittlerweile lässt er meine sachen heile im vorbeigehen (pullover, t-shits) und ich durfte ihn auch schon 2x streicheln ohne gehackt zu werden!!! aber da ist dann mein freund nicht da. wenn mein freund da ist und mal ausser sichtkontakt geht, fiept er total aufgeregt hinterher. :nene:
    untereinander akzeptieren sie sich. sie tauschen schon mal futter und spielzeug. aber ich hätte mir da mehr gewünscht ... :(
    also ich persönlich bin da schon stolz auf unsere fortschritte - soll heissen: 3 wochen sind überhaupt keine zeitvorstellung. durchhalten!!!
     
Thema:

Unser Graupapagei hat ein Frauenproblem, was kann ich dagegen tun