Unser Pedro und das neue Baby

Diskutiere Unser Pedro und das neue Baby im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Das Thema Handaufzucht warum und wieso ist doch schon durch.Ich werde auch immer einen Papagei oder ein Lebewesen bevor es verhungert...

  1. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Hallo Das Thema Handaufzucht warum und wieso ist doch schon durch.Ich werde auch immer einen Papagei oder ein Lebewesen bevor es verhungert Handaufziehen. Das ist doch hier nicht das Thema.Ich find es schlimm das im Moment dieser babyboom vorangetrieben wird.Dann noch ein Baby für einen geschlechtsreifen Hahn anzuschaffen, das ist für mich nicht nach vollziehbar. Einen nicht futterfestes papgeien abzugeben, an unerfahrene Halter das ist für mich nicht zu verstehen. Mit Löffel füttern , noch eine engere Bindung zum Menschen lehne ich einfach ab. Hier werden Tiere vermenschlicht.Zum Wohle der Menschen zum Leid der Tiere. Was macht ein so sehr auf Mensch bezogen wenn Mensch mal fehlt? Kein Interesse mehr am Tier hat?Sich Partner nicht verstehen? Es verstümmelt sich!Dann entwickelt er sich wieder zurück. Als nackter verhaltungsgestörter Vogel.Aber soweit denkt niemand.Und ja man muss darauf hinweisen.Nur werden alle Ratschläge die man hier schreibt von den Betroffenen abgetan. Soll man den Mund halten oder die Finger von der Tataur nehmen? Es gutheissen was abläuft? Nein Das werde ich nicht. Papageien gehören erst in die Hand eines Halters, wenn sie nach der Handaufzucht mindestens ein Jahr lang von anderen Vögeln im Schwarm leben und Verhalten lernen.Diese Abgabe nicht futterfester Papageien an unerfahrene Halter empfinde ich als genau so schlimm, wie die Haltung von Wildfängen. Nur haben Wildfänge eins voraus sie haben so viel Leid erfahren und überlebt weil sie stark sind.Und wenn der Mensch sie nicht mehr will rupfen sie meist nicht, denn der Mensch ist ihnen egal.Ach was nutzt es, behaltet mal Eure Meinung.Erfreut Euch an den schönen niedlichen Bildern.Es werden bestimmt noch viele solcher Berichte folgen. Denn dadurch werden es immer mehr. Demnächst können Eier gekauft werden die können dann von der Menschenfamilie ausgebrütet werden. Denn wie war es schon bei Lorenz. Ein Kücken aus dem Ei ist mit dem bekannt den es zu erst nach dem Schlüpfen sieht.Und es wäre doch schön so ein enges Verhältnis zu haben Oder??????Bis dann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 hansklein, 31. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Naja, wie ich's vermutet habe, ihr habts geschafft...PM:

    (grade erhalten, toll)!

    Hallo
    Ich habe mich entschieden, dieses Forum nicht mehr zu besuchen, damit hier wieder Ruhe einkehrt.

    Das meinte ich damit...

    Closed

    Hans
     
  4. Motte

    Motte Guest

    Keiner von uns ist ohne Fehl. Das behauptet auch keiner.

    Dieses Küken ist noch zu jung um an ihm rumzudoktorn. Es ist meienr Meinung nach auch zu jung durch die Bude geschleppt zu werden, geschweige denn es auf die Wiese zu setzen.

    Das schnäbeln als Erfolgserlebniss zu verzeichnen, finde ich ein bischen happig. Das das Küken enttäuscht war, als der Altvogel sich abwendete, kann ich mir denken :(



    @ Hans:

    was heisst hier Vorgeschichte? Mir geht es darum das jemand ein Küken in Händen hat, von dem er nicht viel versteht und sein Verhalten "bekloppt" findet.
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Und auch hier

    Guckst Du HIER

    Wie sollen einem da nicht die Emotionen überschwappen?

    Obwohl ich einen ganz anderen Verdacht hege................
     
  6. Caro48

    Caro48 Guest

    entschuldige mal bitte Hans, aber es muss doch gestattet sein hierzu etwas zu sagen! Und wenn dann Emotionen überkochen aufgrund der „ich-weiß-sowieso-alles-besser-Antworten“ ist das durchaus verständlich.

    Fakt ist, dass ein nicht futterfestes Graubaby in unerfahrene Hände abgegeben wurde, es ist weiterhin fakt, dass offensichtlich die Körpersprache des Kükens nicht verstanden wird und viele erfahren User hier einfach nur noch mit Grauen weiterlesen können.
    Mit viel Unverstand wird hier ein Küken zu einem fast erwachsenen Hahn gesetzt. Bei aller Etikette, da kann einem schon der Kragen platzen.

    Wir treffen uns hier um Erfahrungen auszutauschen und Hilfe und Spass untereinander zu geben und zu haben. Wer hier meint, dass er nicht dazu passt kann gehen. Ganz sicher trauere ich für meinen Teil Neu-Usern wie Pedro und Ronja mit solch einer unverantwortlichen Einstellung gegenüber den Tieren in keinster Weise nach.
     
  7. #46 Gitti, 31. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2005
    Gitti

    Gitti Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2003
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    im innersten meines Herzens muss ich Caro da Recht geben!
    Lieber ein paar wenige User weniger als viele heimliche und unheimliche (also angemeldete User) Leser, die aus den Beiträgen dann den Schluß ziehen könnten, die Handaufzucht bis zur Futterfestigkeit sei ein Kinderspiel!

    Und wenn ein ebenso Unerfahrene Probleme bei seinem nicht futterfestem Papageienbaby erahnt und dann diese (und andere) Beiträge liest, ist er beruhigt, wenn z.B. das Kleine fast den ganzen Tag nichts frißt oder an Körner rumpickt, fast den ganzen Tag verschläft etc. Eben, um zu erkennen, welches Verhalten normal und welches eben schon gefährlich ist, vermag ich selbst anhand der postings nicht zu beurteilen, wie soll das dann ein Unerfahrener?

    Ich persönich finde es besser, einen solchen "Kaffeeklatsch" besser zu beenden als dadurch den Eindruck entstehen zu lassen, daß nicht futterfeste Babies überhaupt kein Problem seien, im Gegenteil, man kann sie besser händeln!

    Niemand hat bisher auf die Skelettschäden hingewiesen, die ein Baby, wenn es zu viel und zu lange auf Ästen, Sitzstangen und Schultern hocken muss, erleidet! Menschenbabies sollen ja auch in den ersten Monaten eher liegend als z.B. sitzend gehalten werden! Knochenschädigungen bzw. Haltungsfehler (Rundrücken, verkrümmte Beingelenke, die nicht auf Rachitis zurückzuführen sind), habe ich schon oft bei handaufgezogenen Papageien selbst erkennen können! Auch das sollte man bei der Anschaffung eines handaufgezogenen (also zahmen) Papageien berücksichtigen.
    Jetzt hab' ich es doch gemacht, denn jetzt trau' ich mich auch! Ist ja nicht nur so, daß Neulinge sich nicht trauen, Fragen zu stellen, sondern auch "alte Hasen" trauen sich nicht, auf Dinge hinzuweisen, eben, um Neulinge nicht "anzukratzen", grad auch dann, wenn sie entsprechend im Vorfeld schon reagieren.
     
  8. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Hans

    Ja, ich sehe das genauso.
    Es hat jemand einen Fehler gemacht (auch wenn derjenige das vielleicht noch nicht selbst eingesehen hat) und muss die Konsequensen jetzt tragen. Und eine Konsequens ist nunmal, dass man sich den Unmut einiger Leute eben "anhören" muss.
    Wenn dann jemand deswegen das Forum verlässt finde ich das doch ziemlich schräg. Denn eine gekränkte Eitelkeit hilft dem Vogel sicher noch viel weniger, als diverse Beiträge hier!

    Also, selbst wenn zwischen 10 Beiträgen in denen "geschimpft" wird auch nur einer dabei ist, in welchem gute und ernstgemeinte Tips sind, sollte sich das lohnen für das Wohl des Vogels. Ganz anders als wenn ich mein eigenes angekratztes Ego nun über alles stelle, und mich hier zurückziehe.

    LG
    Alpha
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo zusammen,

    könnt ihr nicht bitte endlich mal einen Schlussstrich ziehen und die Diskussion über HA´s in unerfahrenen Händen und über Züchter, die solche HA abgeben, an dieser Stelle beenden? Ich finde, es wurde alles gesagt/geschrieben. Mag man zu HA´s stehen, wie man will, letztendlich entscheidet doch der Besitzer und der hat in diesem Falle schon entschieden.

    Um weitere Käufe von nicht futterfesten Küken zu unterbinden, ihnen vorzubeugen, wurde hier und auch in anderen Threads in letzter Zeit nun schon so viel an Argumenten gebracht, dass das eigentlich bei einem bisschen guten Willen überzeugen und genügen müsste. :zwinker: :trost:

    Reicht doch lieber Jessica "euere Hand" zur Hilfe und Unterstützung oder lasst es ganz einfach gut sein. :zwinker:
    Man muss nicht alles endlos diskutieren, zumal ja schon alles zum "Thema" (das eigentlich nicht das Thema des Threads ist) gesagt wurde.
     
  10. #49 Reginsche, 31. Mai 2005
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo Sybille

    ich muß Dir echt Recht geben.

    Sie wollt nur ihren kleinen zeigen und sich ein paar Ratschläge holen und was hat man mit ihr gemacht? Man hat sie auseinader genommen. :+schimpf :+schimpf
    Das finde ich esch nicht toll. :(
    Nun hat sie sich aus dem Forum zurückgezogen und braucht aber vielleicht noch ein paar Tips.

    Ich bin auch kein Fan von Handaufzuchten aber nun ist er nun mal da und man sollte so gut es geht helfen und sie nicht zerstückeln.

    Es gibt hier immer wieder solche unsinnigen Diskussionen und es werden immer mehr Leute vergrault anstatt ihnen zu helfen.

    Dafür ist das Forum nun wirklich nicht da.

    Meinungen gehören ja auch hier rein und auch mal gezetere. Aber es sollte doch alles noch im Rahmen bleiben. :traurig:
     
  11. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Richtig, solange sich User von Züchtern bequatschen lassen, anstatt sich im Vorfeld mal auf mehreren Ebenen zu informieren.

    Oh, und ich habe bereits diverse Hilfe per pn, per Telefon und auch persönlich angeboten, ohne in solche Diskussionen einzusteigen.
    Weißt, Du was zum größten Teil das Ende vom Lied war?

    Die Leute haben trotz freundlicher Aufklärung und Hilfestellung ihr Ding durchgezogen.

    Wie soll man eine Verbesserung in allem erreichen, wenn man nicht den Mund aufmachen darf?

    Am Besten noch mehr Platz für Wanderpokale schaffen, anstatt dem Entgegenzuwirken.
     
  12. #51 Pedro&Ronja, 31. Mai 2005
    Pedro&Ronja

    Pedro&Ronja Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47877 Willich
    Ein letztes Wort

    Hallo,

    Ich bin die Mutter von Jessica und möchte nun mal endlich was richtig stellen.
    Sie hat sich hier registriert um einiges zu erfahren.

    Nachdem ich gelesen habe was sie hier teilweise geschrieben hat verstehe ich manche Reaktion.

    Unser großer ist auch eine Handaufzucht, habe vorher alle Informationen nur so aufgesaugt und auch fast alle erfüllt.
    Ihm geht es sehr gut.
    Das Baby sitzt in einer Kiste wird noch gefüttert mit dem Löffel, futtertaber auch schon selber.

    Es war noch nie auf einer Wiese nur auf dem Tisch im Schatten am Teich.

    Es löffelt den Brei und wiegt 475 g

    Es ist auch nicht bei dem großen Hahn und kommt auch nur dorthin, wenn es überhaupt von den beiden akzeptiert wird.

    Schnäbeln tun sie auch nicht, der große zeigt nur Interesse uns stupst sie leicht mit dem Schnabel an.

    Und das erst seit einer Woche, weil er vorher große Angst hatte.

    Ich werde schon nicht einfach die 2 zusammen packen und sagen macht mal

    Mama von Jessica
     
  13. kratzi

    kratzi Guest

    hallo jessica und mutter,

    lasst euch nicht von ein paar komischen leuten hier wegekeln, aber falls doch, kann ich es verstehem, besonders wenn man nah am wasser gebaut ist, ist das forum nicht mehr geeignet. ich würde sogar behaupten, dass das betreten von der seite nur noch ab 16. jahren erlaubt ist :traurig:

    traurig aber wahr.

    viele grüße an jessi und auch isabelle

    Christian
     
  14. mo75

    mo75 Guest

    Konsequenzen ziehen

    Ich finde auch, daß man sich nun wirklich nicht mehr traut "dumme" Fragen zu stellen und mna sich eigentlich nur noch irgendwie fehl am Platz fühlt.....

    Sonst habe ich es genossen zu shen, wie die anderen Grauen bei ihren Haltern leben und hab mir gern die Fotos angeschaut und mir dort auch etliche Anregungen geholt! Danke wirklich für die tollen Bildern von Kletterbäumen, Außenvolies und selbstgebauten "Badewannen!""" :zustimm: :beifall:

    Aber selbst würde ich nun - ehrlich gesagt - keine Fotos mehr einstellen. Und auch mein Bedürfnis vielleicht durch erneutes Fragen, direkt wieder einen Dämpfer zu bekommen, ist gedeckt :traurig:

    Nur zu Eurer Information:
    ich habe mein Graupapa-Baby zurückgegeben. Und der "ach-so-verantwortungslose" Züchter, der ja "nur ans Geld machen"(nebenbei: ich hab nicht mehr für Cosmo bezahlt, als eine NB kostet!) denkt, hat Maya mit zu sich aufgenommen, damit sie sich selbst einen Partner dort aussuchen kann! :prima:
    Das Baby hatte leider keine besondere Sympathie für sie.....
    Hätte das ein Züchter getan, dem das Wohl des Tieres egal ist?????
    Ich denke nicht!!!

    Das abschliessend zu diesem Thema.
     
  15. Motte

    Motte Guest

    Heute, bei einer Fanta und einer verkohlten Bratswurst, habe ich mir alles nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen.

    Ich habe einen Fehler gemacht. Ich habe, nachdem ich mich schon oft mit HZZüchtern gestritten habe, aus den Usern die die HZ befürworten, eine einheitliche Masse gemacht. Daher habe ich das Feingefühl verloren.

    Ich habe genau das gemacht, was ich immer so an einigen Usern"gehasst" habe. Wie oft werden "neulinge" runtergeputzt, weil der erfahrene Vogelhalter einfach vergessen hat das das Wissen das er gesammelt hat, niemandem in die Wiege gelegt worden ist.

    Ich habe meine Gründe gegen die HZ zu sein (wie ich unter dem Thread "Streitthema" versuchte darzulegen), aber erst heute viel mir auf das ich den falschen ansauge.

    Viele Menschen die sich ein Küken heim holen, wollen ihm nichts böses. Im gegenteil, sie wollen ihm das angedeihen lassen, was nach menschlichen Maßstäben unter Pflege und Liebe fällt.

    ICh wollte das diese Menschen sich mit dem Thema umfassend befassen und über ihr menschliches Empfinden hinaussehen. Aber so wie das hier praktiziert wird, geht das wohl nicht. Wenn man im festen Glauben ist alles richtig zu machen und dann plötzlich mit einer Fülle gegenteiliger Infos regelrecht überwalzt wird, ist man geschockt und sicher auch empört.

    Ich schreibe nicht um zu prollen, oder weil ich mal wieder Lust habe zu streiten. Es ist mir wichtig das man versucht mich zu verstehen.


    Zu einem ruhigen, fruchtbaren Gespräch gehören immer zwei Seiten. Die eine muss vernünftig darlegen und der andere muss bereit sein sich ernsthaft darüber Gedanken zu machen. Mit durchlesen und abtun ist es nicht getan. Auch nicht damit das man Gedanken und Meinungen, die der eigenen zuwiederlaufen, als Stänkerei versteht.
     
  16. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Mo

    Darf ich dich fragen, was nun die genauen Beweggründe gewesen sind, für die obige Entscheidung?

    Ich frage deshalb, ob es vielleicht doch einen kleinen Sinn hatte, dies alles hier zu schreiben!?
    Und wenn dies so war, ob der Züchter dann vielleicht auch etwas daraus gelernt hat, und vielleicht künftig nur noch futterfeste Jungetiere abgeben wird!?
    Darf ich hoffen?

    LG
    Alpha

    P.s.: Ich wünsche dem Küken alles Gute - und deiner Maya nebst künftigen (hoffentlich gegengeschlechtlichen?) Partner ebenso.
     
  17. Rena1

    Rena1 Guest

    das muss ich jetzt doch los werden

    ein wandervogel ist er allemal.....oder sehe ich da was falsch... 8o
     
  18. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Rena:
    Nach Hause wandern, ist hier nach Hause finden!

    Mo75:
    Gelernt, und dazu stehen: SUPER. Es kann alles gut werden...
    (P.S.: ...war auch schon blöd...wie wahrscheinlich jeder, ne...)
     
  19. mo75

    mo75 Guest

    Also: meine Beweggründe waren nicht, wie vielleicht vermutet, daß ich mit dem "nicht futterfesten" kleinen Kerl nicht klar kam. Da klappte alles gut, denn er fraß ja schon ne ganze Menge von allein (deshalb würde ich ihn auch nicht als "nicht futterfest" bezeichnen! Das mit dem Brei war nur ein Bonus..... aber egal - Thema dürfte durch sein :trost: )

    Eins muß ich zugeben: die Körpersprache von Grauen kann ich echt noch nicht gut deuten. Und so war ich mir wirklich unsicher, on Maya und das Baby sich verstehen. Es sah eher nach Antipathie des Babies gegenüber Maya aus.....
    Aber der Züchter hat da wohl einen besseren Blick für.....
    Deshalb bleibt Maya nun eine Weile dort und hat die Auswahl unter den Herren (GEGENGESCHLECHTLICH versteht sich ja wohl von selbst!!!!!!! Wer meine Beiträge verfolgt hat weiß auch, daß ich da von Anfang an drauf geachtet habe. Der Züchter wollte sogar den Nachweis, daß Maya WIRKLICH 100%tig eine Henne ist. DNA hatten wir ja machen lassen. Und alle Gesundheitschecks gleich mit....)

    Motte: Deinen Beitrag finde ich klasse und ich hab mich ehrlich darüber sehr gefreut!
    Denn genau DAS ist der Punkt! Ratschläge nimmt man gern an, nur müssen sie nicht als Beschimpfungen etc rüberkommen.
    Und das mit dem "über einen Kamm scheren" ist halt auch nicht so toll.... Selbst innerhalb der Familien gibt es ja nunmal leider auch Differenzen und verschiedene Meinungen über bestimmte Themen, so daß man vielleicht auch Kompromisse machen muß....

    Rena1:
    Ich verstehe das nicht ganz....Wandervogel??? Redest Du von dem Baby??? Der war nur 4 Tage bei uns! Und nun ist er wieder da, wo er her kommt. Ist das ein Wandervogel???
    Wie soll man es eigentlich richtig machen????? Ich dachte, selbst eine Partner suchen sei der bestmögliche Weg für Maya????
    Egal - ich denke, es war richtig so wie es jetzt gelaufen ist!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Rena1:
    Ich verstehe das nicht ganz....Wandervogel??? Redest Du von dem Baby??? Der war nur 4 Tage bei uns! Und nun ist er wieder da, wo er her kommt. Ist das ein Wandervogel???
    Wie soll man es eigentlich richtig machen????? Ich dachte, selbst eine Partner suchen sei der bestmögliche Weg für Maya????
    Egal - ich denke, es war richtig so wie es jetzt gelaufen ist!![/QUOTE]


    Moin!
    Also das kann ich nun auch nicht nachvollziehen, hier wird doch immer gepredigt ( auch von mir! ), daß man zusehen soll bei einer Verpaarung,daß man den neuen Geier mit Rückgaberecht besorgt.
    Ich hatte für Siggi z. B. 6 Monate ausgehandelt, steht im Kaufvertrag.
    Nu muß ich Mo aber in Schutz nehmen!

    Gruß vom Karl
     
  22. #60 Ann Castro, 1. Juni 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Finde ich auch. Jetzt lasst mal Mo in Ruhe. Sie versucht alles richtig zu machen. Ist doch klasse.

    Sage mal, die Tiere vom Züchter sind auch gesundheitlich getestet? Nicht dass Du, bzw Deine Henne, sich dort was einfängt?

    LG,

    Ann.
     
Thema:

Unser Pedro und das neue Baby

Die Seite wird geladen...

Unser Pedro und das neue Baby - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. Katze und Baby

    Katze und Baby: Hallo zusammen! Was denkt ihr, werden Katzen eifersüchtig, wenn ihre Familie ein Baby bekommt? Habt ihr davon gehört, dass die Neugeborenen...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...