Unser ''Problemkind'' Neo !

Diskutiere Unser ''Problemkind'' Neo ! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Vielleicht könnt Ihr mir ja einen Rat geben. Der Neo ist sehr frech. Wenn man ihn streicheln möchte dann will er immer beißen. Wenn er Angst...

  1. #1 Black_Angel, 20. November 2004
    Black_Angel

    Black_Angel Guest

    Vielleicht könnt Ihr mir ja einen Rat geben.
    Der Neo ist sehr frech.
    Wenn man ihn streicheln möchte dann will er immer beißen.
    Wenn er Angst häte dann würde er ja abhauen, macht er aber nicht...er greift an.
    Von den anderen bekommt er immer Ärger weil er so frech zu denen ist.
    Er beißt dem Fips in den Schwanz...usw.
    Aber sobald ihm einer zu nahe kommt, fängt er an zu kreischen.
    Und das macht er bei uns auch.
    Das es mal Zoff bei den Geiern gibt, weiß ich, das ist auch ganz normal.
    Aber das er immer angreifen will sobald einer ihn streicheln möchte :s
    Wie Ihr wisst ist er ja einseitig gestutzt worden 0l
    Kann es vielleicht daran liegen das er so kreischt und angreift wenn wir ihm mit der Hand zu nahe kommen ?
    Vielleicht hat er das ja noch nicht verkraftet.
    Wenn wir ihn auf den Stock nehmen (das hat er schnell und ohne Probleme gelernt), dann lässt er sich von uns streicheln aber nur so lange bis er wieder seinen Tick mit dem angreifen bekommt, und das dauert nicht lange. :s
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    tja, schwer zu sagen. es könnte schon sein, daß er es nur aus unsicherheit tut.

    mein bonnie kneift auch gerne völlig ohne vorwarnung zu. warum er das tut, und zwar von anfang an, habe ich auch bisher nicht herausbekommen.

    daß da ein zusammenhang mit dem stutzen besteht ist durchaus möglich. aber einen richtig guten tip könnte ich dir jetzt so aus dem stehgreif auch nicht geben. mal sehen was den anderen hier zu dem thema einfällt...
     
  4. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Black Angel!

    Ich finde es auch schwierig, ergründen zu wollen, was in so einem kleinen Amazonen-Kopf vor sich gehen könnte.

    Aber das Verhalten von deinem Neo erinnert mich an das meiner verstorbenen Blaustirn-Amazone. Sie war nämlich ähnlich sprunghaft, ließ sich bereitwillig am Kopf kraulen, konnte aber fünf Sekunden später ordentlich zuhacken. Bei ihr war entscheidend, dass man immer exakt zu 100 % alles genau so machte, wie sie es sich vorstellte. Wenn sie also den Kopf hinhielt zum Streicheln, dann musste mein Finger immer genau an der gewünschten Stelle sein. Wenn nicht, wurde sie patzig und brach die ganze Aktion ab. Meist wurde ich auch noch angegrunzt.

    Ich habe dieses Verhalten als Unsicherheit gewertet. Meine Amazone hatte offensichtlich nicht so viel Vertrauen in meine Hand, dass sie sich sagen konnte, es wird schon alles okay sein, wenn mein Halter mich mal irgendwo anpackt, wo ich es eigentlich nicht vorgesehen hatte; er wird mich schon nicht angreifen.

    Das Erste, was mir dazu einfiel, war, als ich deine Beschreibung las: Vielleicht hat Neo seinen Platz noch nicht gefunden. Ich weiß, dass er schon länger bei euch lebt, aber Amazonen brauchen ja bisweilen ziemlich lange zum Eingewöhnen. Bei meiner Blaustirn hatte die Phase der Vertrauensfindung insgesamt 14 Jahre gedauert.

    Vielleicht fühlt sich Neo noch unsicher, in welcher Rangfolge er bei euch steht, wo zwischen den anderen Amazonen und wo bei euch. Daher das ständige Aufmüpfen und die Sprunghaftigkeit.

    Abgehauen ist meine Blaustirn übrigens auch nicht bei derartigen Aktionen, obwohl es naheliegend gewesen wäre. Sie war sitzen geblieben und hatte sich ebenfalls für die Attacke entschieden. Und trotzdem habe ich diese Angriffe immer mit Angst in Verbindung gebracht. Vielleicht ist das zu vergleichen mit Hunden, die ängstlich sind einem Menschen gegenüber. Nicht alle werden gleich die Flucht ergreifen, manche entscheiden sich dann lieber für den Gegenangriff.

    Aber, wie gesagt, mehr als spekulieren kann ich leider auch nicht.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  5. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Klara,
    ich denke in die gleiche Richtung wie Rinus. Unser Amazonenweibchen verhält sich sehr ähnlich. Sie ist jetzt 8 Jahre bei uns und hat jetzt etwas Vertrauen (zumindestens zeitweise) in uns, dass wir sie ab und zu mal für ein paar Sekündchen am Köpfchen graulen dürfen. Ich beobachte bei ihr auch sehr häufig ein Verhalten, ihrem Artgenossen gegenüber, dass ich als "Abstandsbeissen" bezeichne. Sie selbst lässt eigentlich keine Situation aus, unserem Rico z. B. in die Füsse zu beissen oder auch ins Genick. Nicht petzen - richtig beissen. Er wiederum ist ein ganz gutmütiger und ihm kämen solche Gedanken eigentlich gar nicht. Trotzdem geht sie davon aus. Wenn sie z. B. über dem Futternapf gebeugt ist und er steht nebendran, dann beisst sie ihn "provilaktisch", falls er auf die Idee käme genauso zuzupacken, wie sie. Ich habe allerdings sehr grosse Fortschritte bei diesem Vogel mit dem Clicker-Training gemacht. Vielleicht versuchst Du das mal. Ansonsten viel Geduld und keine Versuche, ihr irgendetwas aufzuzwingen. Ich wünsche Euch, dass Neo sich einlebt
    viele Grüsse
    Barbara :0-
     
  6. #5 Black_Angel, 21. November 2004
    Black_Angel

    Black_Angel Guest

    Keine Sorge, wir wollen ihm nichts aufzwingen ;)
    Wahrscheinlich hat er sich wirklich noch nicht eingelebt.
    Mal sehen was die Zeit bringt.
    Danke für Eure antworten. :)
     
  7. #6 thorstenwill, 22. November 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hi @

    doch recht viele matrix-fans hier unter den vogelbesitzer, meine amazone heißt ja auch neo. ;-) mein neo ist ähnlich, wenn ich telefoniere und er meint ich müsste mich um ihn kümmern fliegt er auch immer gegen meinen kopf, sobald ich mit dem gespräch aufhöre ist er wieder friedlich. die letzten tage ist er sehr anhänglich geworden, wenn ich nur schon vom stuhl, couch aufstehe hält er sich bereit, um auf meine schulter zu fliegen, denn ich darf nur aus dem raum, wenn er auf meiner schulter sitzt. bis vor kurzem hat er mich auch dann immer kräftig gebissen obwohl er ja zu mir kam und nicht ich zu ihm. jetzt beißt er kaum noch vielmehr knappert er mir ganz zärtlich am ohr augenbraue bart oder sogar an den wimpern. seit diesem wochenende geht er auch mit auf reisen er geht fast freiwillig in die katzenbox. er verhält sich ganz normal wenn wir wieder zuhause sind denke nicht, dass es ihm schadet. kann aber noch nichts genaues dazu sagen.

    ich denke auch, dass die papageien allgemein sehr lange brauchen, bis sie sich an ihre neue umgebung gewöhnt haben. wenn ich an meine sperlingspapageien denke, die sind nach erst ca 6 monaten so richtig aufgetaut.

    also alles gute und es wird schon.

    gruß thorsten
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Unser ''Problemkind'' Neo !

Die Seite wird geladen...

Unser ''Problemkind'' Neo ! - Ähnliche Themen

  1. Neo und Mona sind wieder in die Voli eingezogen

    Neo und Mona sind wieder in die Voli eingezogen: Hi, heute durften Mona und Neo wieder zurück zu den anderen. Neo sieht zwar immer noch nicht richtig "frisch" aus aber im Käfig war er schon...
  2. Habe gerade rausbekommen das Neo nicht 5 sondern 16 ist

    Habe gerade rausbekommen das Neo nicht 5 sondern 16 ist: Hallo, nachdem Neo ja zur Zeit AB bekommt weil er Grit in sich hat das er nicht rausbekommt und eine Infektion in der Lunge und er meiner...