Unser sehr sehr junge Wellidame :-)

Diskutiere Unser sehr sehr junge Wellidame :-) im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Ihr Lieben! Am Dienstag ist unsere neue Wellidame Gitti eingezogen ( Sorry Edith wir wurde dir untreu *rotwerde*). Die kleine Dame ist...

  1. Tina71

    Tina71 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53840
    Hallo Ihr Lieben!

    Am Dienstag ist unsere neue Wellidame Gitti eingezogen ( Sorry Edith wir wurde dir untreu *rotwerde*).

    Die kleine Dame ist gerade 7 Wochen alt hat sogar noch schwarze Schnabelspitzen und die Wellenzeichung geht runter bis zu Nase.

    Nun meine tausendfragen :

    Woran liegt es das die anderen ( Alter zwischen 4 Jahre und 2 Jahre ) nicht mit Ihr Kontakt aufnehmen, sogar vor Ihr weglaufen oder gar Panik bekommt??

    Sollen wir noch einen gleichaltrigen da zunehmen ?

    Spielt es eigentlich bei einer Wellischar von 6 noch eine Rolle das es immer ein Männlein ein Weiblein sind? ( Naja bei uns sind ja auch zwei Jungs ein Paar *gg* Edith das sind die kölsche Jungs )
    Wieviel isst so ein kleiner Welli

    Wielange soll ich Ihr das Eifutter noch geben, eine oder zwei Wochen?

    Braucht so ein kleiner irgendwas besonderes?

    Ist es normal das Wellis ihr essen nochmal durchkauen und knuspern? Also nicht ausspucken oder würgen!

    Mir fallen sicher noch fragen ein.

    Hoffentlich könnt Ihr uns dann weiterhelfen

    Liebe Grüße
    Tina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hallo TIna,

    ein gleichaltriger Welli wäre gut, immerhin hast du als Erwachsene ja auch nicht soo viel mit Kleinkindern zu tun :)
    Junge Wellensittiche haben auch oft einen großen Spieltrieb. Vielleicht würde sie sich über ein SPielzeug freuen. Meiner Erfahrung nach sind Glöckchen, P(Plastik-)Bällchen und natürlich Kletterseile. Aber auch die großen lassen sich gerne zum SPielen hinreißen ;)

    Bis 8 + Vögeln sollte das Geschlechterverhältnis ausgeglichen sein oder es sollten mehr Hähne vorhanden sein. Wieviele Männchen und Weibchen hast du denn?
    Dass du ein Männer-Pärchen hast, da würde ich nichts drauf legen. Das kann sich sehr schnell wieder ändern. :zwinker:

    Eifutter würde ich nicht zu viel anbieten, nur ab und zu. Erwachsene Vögel können auch hartgekochtes Eiweiß essen, aber eben nicht zu oft.
     
  4. #3 cookiegirl, 12. Dezember 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Dezember 2009
    cookiegirl

    cookiegirl Guest

    Hallo Tina,

    ist deine Kleine denn schon futterfest?
    Mir ist es immer wieder ein Rästel, warum Züchter (nicht alle) so junge Vögel abgeben.
    Einige Züchter hier im Forum geben grundsätzlich erst ab der 10. Woche ab. Weil sie dann wirklich soweit sind, um sich selber zu versorgen.

    Wenn ich mich recht entsinne hast du sie seit 6 Tagen bei dir? Sitzt sie seit Anfang an mit in dem Käfig der anderen Wellensittiche? Hast du sie einfach dazu gesetzt, oder hast du sie zusammen fliegen lassen?
    Falls du sie einfach dazu gesetzt hast, ohne dass sie sich beim Freiflug kennen lernen konnten, können sich deine anderen Wellensittiche durch sie bzw. in ihrem "Revier" gestört fühlen. Und deswegen gehen sie der Kleinen aus dem Weg.
    Zu der Frage ob Hähne und Hennen die selbe Anzahl haben müssen/sollten.
    Im Optimalfall sollte es 1:1 sein.
    Ich hab allerdings 4 Hähne und 2 Hennen. Meine verstehen sich super gut miteinander. Es kann aber sein, dass wenn alle geschlechtsreif/brutig sind, die Hennen überfordert werden können, weil jede auf einmal zwei Männer um sich hat, die um sie werben. Dann muss ich mir wohl noch was einfallen lassen.
    Es kann also gut gehen, wenn du eine Gruppe hast, die aus mehr Männern besteht. Muss aber nicht.

    Ich hoffe, dass einige Fragen von dir beantwortet wurden. ;)
     
  5. #4 Le Perruche, 12. Dezember 2009
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tina,

    ich kann die bisherigen Antworten nur unterstützen.

    Küken senden für die "Altvögel" keine interessanten Reize aus. Durch ihren "Spieltrieb" sind sie eher lästig. In Extremfällen (keine Angst, das sind wirklich Extremfälle, aber man sollte das ansprechen) können Wellensittiche - vor allem Hennen - die Küken sogar töten. Auch die Küken selbst befinden sich in einer Frustrationssituation. Es ist niemand da, der die Kükensprache spricht, der so herumtoben möchte. Die Geschlechterkommunikation der "Altvögel" verstehen sie nicht.

    Das kann bei den Küken auch später noch zu Sozialisationsdefiziten führen, da sie dieser Frust prägen kann.

    Man vermutet sogar, das in Australien Jungtiere eigene Schwärme bilden.

    Hilfreich wäre sicher ein zweites Küken dazuzusetzen.

    Ich bin sicher, dass viele User Erfahrungen haben, wo die Vergesellschaftung mit Jungtieren ohne Probleme funktioniert hat. Bei Wellensittichen, wie überhaupt bei Papageien ist es aber so, dass die einzelnen Individuen ganz eigene Charaktere haben. Deshalb sind viel Erfahrungen, die wir hier berichten, auch Kann Erfahrungen.

    Wenn aber, wie von Tina beschrieben, Probleme auftreten, dann sollte man sofort gegensteuern.
     
  6. D@niel

    D@niel Guest

    Zum einen könnte es sein, dass die alten Tiere erst einmal Angst haben. Neuen Dingen sind Wellensittiche grundsätzlich misstrauisch gegenüber, das zählt zuweilen auch für Artgenossen. Ansonsten schließe ich mich Le Perruche an.

    Ich würde dazu tendieren, wenn Du den Platz hast. Auf Biegen und Brechen musst Du jetzt keinen weiteren Vogel dazu setzen.

    Nein. Dein Wellensittich ist körperlich vollständig entwickelt - es stimmt nicht, dass jugendliche Tiere beispielsweise gesondertes Futter oder gar mit Eifutter zugefüttert werden müssen. Eifutter führt im Übermaß übrigens zu Nierenproblemen. Ich würde es komplett weglassen.
     
  7. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Tina,

    als Lari starb, holten wir der fast 3 jährigen Henne Pingi auch ein 7 Wochen altes Küken, weil wir auf die Schnelle keinen geeigneteren Kandidaten fanden.

    Pingi konnte mit Wicki auch erstmal gar nichts anfangen. Wicki war total verspielt, wuselte nur rum und ging Pingi tierisch auf den Keks. Nach einiger Zeit legte sich das dann. Habe einfach Geduld.

    Und Eifutter bekam Wicki überhaupt nicht.....
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Tina71

    Tina71 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53840
    Hallöchen zusammen!

    Vielen Dank für Eure Antworten :-)

    Bisher war das nie ein Problem einen neuen einfach dazuzusetzen aber wir lernen ja dazu.

    Also Platz haben wir aufjedenfall für ein weiteren kleinen Welli.

    Eifutter werden wir keines mehr füttern

    Heute hat sich Gitti verschluckt dann sind gleich zwei Mädels zu ihr hin und eine hat ihr dann geholfen mit den Futterkrumen die quersaßen.

    Werden es noch eine Woche beobachten da die kleine ja erst seit 4 Tagen jetzt bei uns ist.

    Also wir haben 3 Mädels und 3 Jungs

    Davon ein Pärchen eine Einzelgängerin und die 2 Jungs , klar und Gitti .

    Werde jetzt ihr auch noch ein kleines Spielzeug anbieten das für sie ist denn die anderen sachen werden ja beschützt von den älteren obwohl sie ja ab und zu platz machen.

    Nochmals vielen vielen Dank

    Grüßle
    Tina
     
  10. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Also wenn, dann würde ich einen weiteren Hahn dazusetzen :)


    Beim Spielzeug musst du darauf achten, dass der Vogel sich nicht verletzten kann oder das Spielzeug giftig ist (z.b. gefärbtes Holz oder lange Fasern/Schnüre).
     
Thema:

Unser sehr sehr junge Wellidame :-)

Die Seite wird geladen...

Unser sehr sehr junge Wellidame :-) - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...
  5. Zebrafinken in weiß wie bekomme ich da auch junge weiße ZB raus

    Zebrafinken in weiß wie bekomme ich da auch junge weiße ZB raus: Hallo ich bin neu hier wie bekomme ich weiß zebrafinken Junge auch weiß heraus kann mir jemand helfen welche muss ich verpassen wenn ich junge...