Unsere Ama ist ein "Sufludi"

Diskutiere Unsere Ama ist ein "Sufludi" im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, Ja über das trinken wurde ja schon viel geschrieben. Aber alles was ich gefunden hab drehte sich eigentlich um`s zuwenig...

  1. müger

    müger Guest

    Hallo zusammen,

    Ja über das trinken wurde ja schon viel geschrieben. Aber alles was ich gefunden hab drehte sich eigentlich um`s zuwenig trinken.

    Desshalb hier nochmals; denn unsere Grünwangenamazone ist ein richtiger "Sufludi"(lieber ausdruck für Säufer).
    Ist viel trinken gesund? Für den Menschen soll es dass ja sein, sofern es sich dabei um nicht Alkoholisches handelt. Hicks!:s
    Also unsere Lara kann ich wirklich oft dabei beobachten wie sie am trinken ist. Bin ich etwas am trinken ist sie kaum noch zu halten und will auch. Ihr Kot ist auch immer etwas wässerig.
    Wenn ich in der nähe einen guten Tierarzt wüsste währe ich schon lange mal zur Untersuchung vorbeigegangen. Aber ich weiss hier in der Schweiz nur gerade einen der auf Vögel spezialisiert ist und da muss ich über eine Stunde fahren.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 zora-cora, 18. März 2003
    zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo

    ich weiß nicht so ganz genau, aber ich glaube mittelgrosse papageien trinken so ca. 10 -15- ml am tag.
    natürlich kommts auch drauf an, wieviel obst sie zu sich nehmen.
    wenns _erheblich_ mehr bei deiner ama ist, würde ich schon mal checken lassen. das KÖNNTE schon auch auf nierengeschichten oder diabetes hinweisen.

    aber wart nochmal, was andere schreiben. das mit der trinkmenge kann ich nicht mehr sicher sagen (glaub ich hab das so mal in einem buch gelesen).

    bei meinen grauen könnte das so auch hinkommen.


    p.s.: wegen vogelkundigen TÄ frag doch mal z.B. Inge, die weiß dir ja vielleicht noch andere.
     
  4. #3 Inge, 18. März 2003
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2003
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    TA

    @ Cora - bin schon da :D

    Hallo Susanne,
    Meinst Du Dr. Sandmeier in 5405 Baden-Dättwil? Praxis
    Die Fahrt lohnt, er ist ein toller Vogeldoktor und wirklicher Vogelspezialist.

    In 4410 Liestal wüsste ich noch einen, aber nur vom hörensagen, (eines Kakaduhalters aus dem Netz) den kenne ich nicht persönlich Kleintierklinik - die Praxis hatte mir aber mal telef. Papageienhalter betr. Urlaubspflege genannt.

    Oder Du versuchst es über die Zooklinik der Uni Zürich , Abteilung für Zoo-, Heim- und Wildtiere.
     
  5. müger

    müger Guest

    Danke für eure schnellen Antworten.

    @ Inge, ja ich meine Dr. Sandmeier. Er scheint der beste in der Schweiz zu sein. Aber ist es gut mit den Vögeln eine Stunde zu fahren nur für eine Kontrolle? Und zurück ist es ja dann nochmals eine Stunde. Macht schon zwei Stunden8o .


    @ zora-cora, Mein "Sufludi" bekommt auch viel Obst. Eigentlich macht mir ja haubtsächlich der wässerige Kot Sorgen. Ich habe in zwei Wochen Ferien werde sie dann wohl mal zum TA bringen.
     
  6. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Das kommt auf den Vogel drauf an. Meine fahren alle recht gerne Auto, vor allem OHK Jocki, aber nie in einem "dunklen" Kasten sondern im Käfig, man muss ja was sehen. Dann hängt man am Gitter, wackelt, tanzt und singt zur Radiomusik, beim bremsen oder in Kurven wird "gequietscht" - echt zum schreien. :D
     
  7. #6 zora-cora, 18. März 2003
    zora-cora

    zora-cora Guest

    na du bist ja schneller als die feuerwehr ;) :D
     
  8. müger

    müger Guest

    Fahren

    Na ich werde es einfach mal versuchen. Keine Ahnung wie ihnen das Autofahren gefällt.
    Jedenfalls werde ich dann gleich beide mal zum anschauen mitnehmen.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Re: Fahren

    Prima Idee, meine Grauen hängen sehr aneinander, ich nehme immer beide zusammen mit, auch wenn nur mit einem was wäre. So kommt zur evtl. "Angst" nicht auch noch der "Trennungsschmerz". :)
     
  11. VolkerM

    VolkerM Guest

    Suffkopp

    Hallo Susanne,

    "Sufludi"? - das iss ja ein komisches Wort. Hab ich noch nie gehört. Klingt aber irgendwie anschaulich. Bin mal gespannt, was der TA zu Deinem "Suffkopp" (so nennen wir hier die Vieltrinker) sagt.

    Mit "Ferndiagnosen" sollte man/frau sehr vorsichtig sein und in (Krankheits)Verdachtsfällen sowieso einen fachkundigen TA konsultieren. Mit gutgemeinten, aber eventuell falschen, Ratschlägen iss oft mehr Schaden anzurichten, als man/frau zunächst ahnt.

    Über mögliche Ursachen diskutieren, sich austauschen, Erfahrungen weiterreichen - das iss OK. Genau dazu sind ja auch Foren da. Bedenklich wirds für mich dann, wenn in Postings der Eindruck eines absoluten Wissens um Ursachen und Behandlung möglicher Erkrankungen vermittelt wird, oder gar zur Verabreichung bestimmter (oft verschreibungspflichtiger) Medikamente nebst Dosierung geraten wird.

    Als Beispiel eines verantwortungsbewussten Umganges mit der Thematik "Krankheiten" möchte ich (das muss jetzt mal raus) Alfred erwähnen. Alfred hats drauf, immer die Balance zwischen Information, Ratschlag und notwendiger Vorsicht zu wahren. Außerdem schätze ich (was Vogelkrankheiten betrifft) sein Wissen sehr.

    Jetzt zum "Sufludi": Bin kein TA, sondern nur ein fleißiger (Nach)leser und hab gestern mal in den Büchern gestöbert. Ergebnis: Ein wässriger Kot muss nicht zwangsläufig auf das Vorliegen einer Erkrankung hindeuten. Solltest Du allerdings bei "normaler" Fütterung (= ausgewogener Obst-, Gemüse- und Körneranteil) den Eindruck haben, dass die Exkremente konstant sehr dünnflüssig sind und Deine Amazone objektiv gesehen viel Flüssigkeit zu sich nimmt, könnte dies (weil die Ama ja keine Krankheitssymptome zeigt) ganz vielleicht auf eine sich entwickelnde Nierenerkrankung hindeuten. Die Kompensationskraft der Vogelniere ist "zunächst außerordentlich groß" und "klinische Veränderungen bleiben daher zunächst unauffällig" (so Gylstorff I. + Grimm, F. (1998) Vogelkrankheiten, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, S. 343). Bei Nierenerkrankungen (auch bei sich erst entwickelnden) kommt es häufig zur vermehrten Ausscheidung von Harn und Uraten. Eine Abklärung sei (nach Gylstorff + Grimm) u.a. durch Bestimmung des Kreatinin-Wertes in den Ausscheidungen möglich.

    Liebe Grüße
    Volker
     
Thema:

Unsere Ama ist ein "Sufludi"

Die Seite wird geladen...

Unsere Ama ist ein "Sufludi" - Ähnliche Themen

  1. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  4. Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns

    Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns: hi! Die beiden sind kern gesund und nun weiß ich auch wer männlein und weiblein ist. Das hähnchen macht nun folgendes: Es hängt sich mit dem...
  5. Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?

    Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?: Hallo. Ich weiß, es gibt schon ein paar Themen hierzu aber ich wollte nochmals aktuell nachfragen. Wir leben in einer Wohnung im Hochparterre...