Unsere Ama schreit nicht mehr!!!

Diskutiere Unsere Ama schreit nicht mehr!!! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen, wir (mein Mann und ich) haben es geschafft, dass unsere Blaustirnama Ronja nicht mehr schreit. :freude: Ich habe vor...

  1. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo alle zusammen,

    wir (mein Mann und ich) haben es geschafft, dass unsere Blaustirnama Ronja nicht mehr schreit. :freude:
    Ich habe vor einiger Zeit mein Problem hier gepostet und habe von vielen von Euch sehr gute Tipps bekommen. :zustimm:
    Ich weiss zwar leider nicht wie lange es her ist, aber seit einer Woche ist es ganz vorbei. Jetzt quasselt sie den lieben langen Tag, was das Zusammenleben sehr verbessert hat und sie lernt schneller neue Sachen. ;)
    Das einzige Handicap, was sie zur Zeit hat, ist das Ronja nicht so gut fliegen kann, weil sie fast alle Schwung- und Schwanzfedern abgeworfen hat (MAUSER). Aber so langsam aber sicher kommen die auch wieder. Also ist gerade klettern im Angebot ;) .
    Ich wollte mich bei Euch sehr bedanken, weil Ihr mir alle bei meinem Problem sehr geholfen habt :blume: :blume: :blume: !!!

    Viele liebe Grüsse aus dem Schwabenland :0- .

    Julia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mari & Rico, 30. Januar 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Julia!

    Das sind ja tolle Neuigkeiten :zustimm: :bier: :freude: .

    Na wir haben uns aber auch lange nicht mehr gelesen. Gestern hab ich noch an Euch gedacht..hatte meinen Schwiegerpapa am Telefon und er erzählte mir was von -14°C..frier..

    Ganz liebe Grüße
    auch von Rico&Gizmo an Ronja

    :0- :0- :0-
     
  4. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Mari,

    es hat auch schon ne Zeit lang gedauert, bis wir der Ronja ihr Schreien wegerzogen haben. Ach, was ich Dir eigendlich noch schreiben wollte: Seit die Ronja jeden zweiten Tag ihr Spirulina und ihre Weizenkeime bekommt (natürlich im geringen Masse) ist ihr Gefieder richtig glänzend geworden und sie ist in der Mauser fitter.

    Bei uns ist es richtig kalt und wir alle frieren uns draussen die Nasen ab :D . Aber immerhin, hier liegt ein bisschen Schnee. Und bei Euch?

    Liebe Grüsse aus dem kalten Schwabenland :0- .

    Julia
    Und von Ronja liebe Grüsse an Rico&Gizmo

    P.S. Ich hoffe, dass wir mal wieder öfter von einander lesen...
     
  5. #4 Mari & Rico, 30. Januar 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Also wirkt es doch....super.Na bissi Schnee haben wir schon,aber es reicht net mal zum Rodeln :( aber dafür is au net so arg kalt wie bei Euch.

    Jahaa.. wir müssen mal wieder mehr tippen :~ aber die alte mailaddi stimmt auch net mehr.Sind t-doofline jetzt dann doch fremd gegangen :D
    also ich schick Dir gleich noch die neue addi rüber.

    Bis bald :0-
     
  6. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Julia!

    Das ist ja toll. So was höre ich gern, weil es die Hoffnung nährt, dass man doch noch etwas ausrichten kann als Halter. Wie habt ihr das denn geschafft, Ronja das Schreien abzugewöhnen? Für einen kleinen Erfahrungsbericht wäre ich dankbar, damit ich das Erfolgsrezept gleich an Mia ausprobieren kann. Die hat's nämlich nötig.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  7. #6 thorstenwill, 31. Januar 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hi julia,

    das interessiert mich auch brennend. bitte um ne kurzinfo.

    lg thorsten
     
  8. Die Geier

    Die Geier Guest

    Erfahrungsbericht...

    Hallo alle zusammen,

    also hier mein Erfahrungsbericht über das Wegerziehen der Schreierei:

    Meine Blaustirnamazone Ronja hat mit dem Schreien vor ca. einem Jahr angefangen. Erst haben mein Mann und ich gedacht, dass das Schreien einfach dazu gehört, aber als es mit der Zeit schlimmer wurde wussten wir, dass es nicht normal ist. Erst haben wir uns viele Bücher über die Erziehung und Verhaltensprobleme von Papageien gekauft. Da standen viele Tipps drin, aber keiner hat geholfen. Wir haben uns hingesetzt und haben uns die Voliere angeschaut in der Hoffnung, dass etwas neues drin ist oder ob sie irgentetwas stört. Aber da lag es nicht dran. Dann als nächstes haben wir den Tipp aus einem Buch genommen, dass man beim Schreien die Voliere abdecken soll. Gut haben mein Mann und ich uns gedacht, probieren wir das aus. Das Ergebnis sah dann so aus, dass die Ronja den halben Tag abgedeckt war und trotzalledem geschrien hat. Ausserdem sollte sie ja am Familienleben mit teilnehmen. Dann haben wir ihr mehr Beschäftigung geboten. Wir habén ihr Pflanzen und Äste zum Zernagen angeboten. Jedesmal, wenn sie also geschrien hat, ist einer von uns zu ihr gerannt und haben ihr irgentetwas gegeben. Damit haben wir einen riesen Fehler begangen. Jetzt wusste Ronja, dass immer wenn sie schreit, sie etwas bekommt. Also, wir haben sie in ihrem Schreien noch bestärkt, indem wir sie belohnt haben. Eines tages ist uns aufgefallen, dass Ronja nur schreit, wenn ich aus ihrer Sichtweite bin. Dann habe ich mein Problem hier in dieses Forum gepostet und habe die verschiedensten Tipps bekommen. Leider weiss ich nicht mehr alle, aber einer hat anfangs sehr gut geholfen. Und zwar, immer wenn Ronja geschrien hat, haben mein Mann und ich ihr zurück gepfiffen, damit sie weiss, dass wir noch da sind und sie nicht alleine lassen. Doch, wenn wir weg mussten, hat sie so lange geschrien, bis wir wieder zu Hause waren. Jetzt war aber nicht nur die Schreierei ein Problem, sondern auch unsere Nachbarn, die sich natürlich beschwert haben. Wir haben uns dann für die Radikale Art entschieden. Wir haben Ronja einfach schreien lassen und sie nur noch fürs nicht Schreien belohnt. Es waren zwar harte Monate, aber es hat wirklich funktioniert, denn seit einer Woche schreit Ronja nicht mehr. Das Zusammenleben mit ihr ist angenehm und harmonisch geworden. Keiner von uns hat mehr Ohrenschmerzen von der lauten Schreierei und Ronja schwätzt, singt und pfeift nur noch vor sich her und natürlich mit uns mit. Ihre Lernfähigkeit ist enorm gestiegen und wenn sie jetzt ein Leckerchen möchte, dann sagt sie zu meinem Mann "Ronny komm her". Das sagt sie jetzt häufiger am Tag, aber es ist immerhin besser als das Schreien.
    Ich möchte jedem Mut machen, dass man einen Schreier nicht abgeben muss, denn auch dieses Problem bekommt man mit viel Mühe und Disziplien in den Griff. Auch wenn der Vogel 2-3 Tage durchschreit, aber glaubt mir, die Nerven, die man in den Tagen verliert, zahlen sich später wieder aus.
    Ich weiss nicht mehr, wer mir den Tipp mit dem Ignorieren gegeben hat, aber ich möchte mich für alle Tipps von Euch bedanken und ich hoffe, dass ich anderen mit dem selben Problem ein wenig weiterhelfen kann.

    Viele liebe Grüsse aus dem kalten Schwabenland.

    Julia
     
  9. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Julia!

    Danke für deinen ausführlichen Bericht.

    Ich glaube, es besteht doch ein Unterschied zwischen meiner Mia und deiner Ronja. Mia lärmt zwar gern und nervt dadurch, aber sie ist kein Schreier, und sie schreit vor allem nicht hinter mir her. Das macht die Angelegenheit schon erheblich leichter. Ich kann mir trotzdem gut vorstellen, wie ihr euch gefühlt haben dürftet in all den letzten Monaten. Dieser ständige Lärmpegel kann einen ganz schön zermürben.

    Umso schöner, dass jetzt die Wende geschafft ist. Für mich war es hilfreich zu erfahren, dass die Ignorier-Taktik tatsächlich funktioniert. So was zu wissen kann nicht schaden. Schließlich weiß man ja nie, was die Zukunft noch bringen wird.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  10. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo,

    das ist eine erfolgreiche Geschichte.
    Hört sich nach dem Prinzip des Clickertrainings an! Positiv bestärken! :beifall:
     
  11. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo


    Mensch, das freu mich riesig für euch. Ach, es ist doch immer wieder schön zu lesen, dass die ganzen Tips hier zu einem erfreulichen Ergebnis führen.
    Freu mich so für Euch.

    Freuen uns auf mehrere Neuigkeiten. :D
     
  12. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hallo Julia!

    Gratuliere zu dem Erfolg :beifall:

    Eure Geschichte macht sicher vielen Mut, weil sie zeigt, wie weit man mit Geduld und guten (!!!!) Nerven kommen kann :zustimm:
     
  13. Die Geier

    Die Geier Guest

    Unsere Nerven...

    Hallo alle zusammen,

    unsere Nerven waren wirklich blank. Mein Mann und ich sassen ab und zu bei uns in der Küche oder im Schlafzimmer und haben einfach nur noch geheult, weil der Lärmpegel absolut nicht mehr auszuhalten war :heul: . Wenn Ronja im Wohnzimmer eine Stunde bis ultimo geschrien hat, dann sind wir erst gar nicht mehr ins Zimmer gegangen, denn sie sollte ja lernen, dass wir nicht angerannt kommen, wenn sie schreit. Sie musste einfach lernen, dass wir bei uns zu Hause das Sagen haben :+klugsche . Es mag sich jetzt vielleicht etwas hart anhören, aber ab und zu haben wir auch daran gedacht, die Ronja abzugeben (zu jemanden mit einem Amazonenmännchen), aber zum Glück :gott: haben wir ausgehalten, denn unser Mädchen würde uns schon sehr sehr fehlen.
    Ich weiss nicht, ob jemand aus diesem Forum schon einmal das selbe durchgemacht hat und es verstehen kann. Aber ich glaube anhand der Lärmpegel könnt Ihr Euch denken, wie laut das Schreien war. Leider habe ich davon keine Aufnahmen, ansonsten hätte ich diese hier reingestellt. Dann hätte Ihr Euch ein Bild davon machen können, wie uns die Ohren geklingelt haben.
    Aber ich möchte hier wirklich Euch allen noch einmal ein Lob geben, denn wenn man hier ein Problem mit seinem Vogel hat, dann bekommt man von Euch schnellen Rat und gute Tipps :beifall: :zustimm: :blume: .
    Macht weiter so und ich werde ganz bestimmt noch eine Menge Berichte schreiben und noch viele Fragen werden von uns auftauchen :D .

    Liebe Grüsse aus dem frostigen Schwabenland :0- .

    Julia mit der grünen Flugsaurierdame Ronja
     
  14. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo


    Ja, ich kann gut verstehen, dass das Geschrei sehr an den Nerven gezehrt haben muss. Unsere beiden unterhalten sich auch sehr lautstark, aber sie hören auch wieder auf. Zum Glück!
    Sagt mal, habt ihr denn auch daran gedacht, vielleicht einfach ein Männchen dazu zu holen? Das wäre doch auch für eure kleine Lady sicher schöner, wenn ihr mal nicht so viel Zeit für sie habt.
    Ich bin stolz auf Euch, dass ihr das ausgehalten habtn und auch geschafft habt, die Nerven zu behalten. :zustimm:
    Bitte schön, die sind für Euch!!! :blume:
     
  15. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo,
    wir haben auch so einen schreienden Vogel. Wenn mein Mann nur auf die Toilette geht, fängts bei uns schon an. Auch wie bei euch, wenn alle ausser Sichtweite sind, ist nur Theater. Wir sind sogar schon von einer Feier heimgegangen, weil unsere Eltern ngerufen haben, unser Geier würde schon 1 Stunde am Stück schreien. :k
    Ich probiere das jetz auch aus und hoffe es klappt irgendwann so gut wie bei Euch !!! :s
    Liebe Grüsse Christine mit dem Schreier Attila :0-
     
  16. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    @karinetti (glaube ich): nee das ist nicht clickertraining sondern amazonen-mensch-selbsterhaltungstrieb*ggg*

    ja, ich kann mir sehr gut vorstellen wie das für euch war, vorher und während der "kur", ich hab das nämlich auch durchgemacht. das kostet nerven. ich war bei meinen mal so weit runter, daß ich den raum komplett verdunkelt habe (nur für 10 minuten) und im schein eines einsamen teelichts mein abendessen zu mir genommen habe. ich war wirklich drauf und dran meine vögel abzugeben. ich war am ende und hatte zusätzlich noch täglich die angst, die wohnungskündigung im briefkasten zu finden. heute nach der "kur" haben meine beiden wirklich nur ganz selten ne schreiphase, z.b. nach der zeitumstellung, aber das sind immer nur ein paar tage. natürlich rufen sie auch mal, aber absolut im verträglichen maß.

    jedenfalls freue ich mich sehr für euch und auch für euren vogel, denn die abgabe sollte immer das letzte zur verfügung stehende mittel sein, denn jeder ortswechsel ist für die grünen ne schwierige situation.
     
  17. Die Geier

    Die Geier Guest

    @Kassiopeia:
    Mein Mann und ich haben uns das auch schon ins Auge gefasst. Vor 3 oder 4 Monaten hätte das auch geklappt. Das Männchen war 1/2 Jahr jünger als unsere Ronja. Die Besitzerin hatte sich zwei Brüder zugelegt und musste sie leider wieder abgeben. Auf deren Annonce haben wir uns dann gemeldet und die Chancen sahen sehr gut aus. Das einzige, warum es damals nicht geklappt hat war der Preis. Sie wollte mit ihren Vögeln leider noch Gewinn machen und der Preis war eindeutig zu hoch. Jetzt sind wir wieder auf der Suche nach einen Männchen für unsere Ronja und wir hoffen sehr, dass es noch evtl. dieses Jahr noch funktioniert. Ich hätte nie gedacht, dass sich die Partnersuche so schwer gestallten würde 8o .

    @Christine:
    Ich fühle mit Euch und kann es in der Tat gut nachvollziehen, dass das Schreien sehr auf die Nerven geht. Aber ich kann Euch nur Mut machen. Eure Geduld zahlt sich am Ende aus. Und auch die draufgegangenen Nerven kommen wieder :D .
    Ihr beide müsst nur sehr viel Disziplien haben und beim Schreien Eures Attila keine Reaktion zeigen. Wenn er schreit beim Verlassen des Zimmers, dann dürft Ihr erst wieder ins Zimmer, wenn er aufgehört hat und am besten ist, Ihr habt die Taschen voll mit Leckerlis, denn wenn er aufgehört hat, dann müsst Ihr ihn belohnen. Unsere Ronja ist zum Schluss zwar etwas rundlich geworden ;) , aber der TA meinte, dass es nicht so schlimm sei, denn sie ist bei uns ja nur zur Nacht in der Voliere. Wenn Attila aber sich gar nicht mehr beruhigt, dann pfeifft, damit er weiss, dass Ihr noch da seid. Das klappt zu 89%. Falls Ihr noch Fragen habt, dann kannst Du mir ja schreiben. Ich versuche Dir dann noch gerne ein paar Tipps zu geben.
    Viel Erfolg und Nerven aus Drahtseil :zustimm: .

    @Kuni:
    Die Abgabe von Ronja ist wirklich zum Glück nicht passiert und ich weiss ehrlich gesagt nicht, was wir gemacht hätten, wenn die "Ignorier-Taktik" nicht funktioniert hätte. Aber es war für uns ganz normal sich über die verschiedenen Möglichkeiten zu unterhalten. Und da wir schon so viele Tipps und Tricks ausprobiert haben und nichts gefruchtet hat, gabs für uns fast nur noch das Eine. Ronja hat anfangs 12-14 Stunden in einer Tour geschrien und das in einer Lautstärke, die man nicht beschreiben kann. Meine beiden kleinen Söhne mussten wir schon immer aus dem Wohnzimmer nehmen, weil sie sonst einen Hörschaden bekommen hätten. Mein Mann und ich haben in der Zeit unendlich viele Kopfschmerztabletten genommen, weil wir es sonst nicht mehr ausgehalten hätten. Aber als es dann besser wurde und sich die Stunden immer mehr verkürzten, waren wie richtig guter Dinge. Und heute schreit sie überhaupt nicht mehr. Das einzige, was sie noch macht ist, dass sie mich ruft, damit ich Ronja mitnehmen kann, denn zur Zeit sieht das Fliegen wegen ihrer Mauser noch nicht so gut aus. Und was wir ja alle kennen, dass typische Amazonengequassel :D .
    Mein Mann und ich mussten etwas schmunzeln. Du hast geschrieben, dass Du Dein Zimmer völlig abgedunkelt hast und bei einem Teelicht Dein Essen zu Dir genommen hast. Ich weiss, dass es für Dich nicht wirklich lustig war und ich hätte ganz bestimmt geheult. Und die Angst mit der Wohnungskündigung hatten wir auch. Aber unser Vermieter mag unsere Ronja inzwischen und er freut sich jeden Morgen auf das Gequassel :D .
    Hast Du das Schreien auch mit der selben Taktik wegerzogen?


    Viele liebe Grüsse aus dem frostigen Schwabenland :0- .

    Julia mit der grünen Flugsaurierdame Ronja
     
  18. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    jepp! das war auch bei mir der weg zum glück. außerdem habe ich noch ein paar andere dinge gemacht, z.b. einen festen tagesablauf für die geier, damit sie wissen wann sie womit zu rechnen haben, bzw. sich drauf freuen dürfen. aber der haupterfolg kam durchs ignorieren/loben wie blöd wenn sie ruhig waren.

    seitdem gebe ich diesen tip gerne weiter. es gibt natürlich auch andere ursachen für geschrei der vögel, wie z.b. schlafmangel etc. aber wenn das alles ausscheidet ists meistens so, daß nicht der mensch den vogel, sondern der vogel den menschen erzogen hat.
     
  19. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Kuni,

    bei uns war es wirklich so, dass Ronja uns erzogen hat. Wir haben bei Ronja immer einen festen Tagesablauf, trotz das sie die meiste Zeit ausserhalb ihrer Voliere ist. Aber was bleibt einem anderes übrig, wenn der Vogel einen erzogen hat? Man kann den Spiess nur umdrehen und versuchen die Wende zu bekommen :D .

    Liebe Grüsse.

    Julia
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo Julia,

    vielen Dank für deine Tipps und dein Angebot, ich komme, wenn nötig gerne wieder drauf zurück, wenn ich mal nicht mehr weiter weiss. :idee:

    Grüsse Christine
     
  22. Partnerin

    Partnerin Guest

    Hallo ihr lieben,
    ich habe eine Blaustirnamazone die auch immer schreit.
    Leider geht aus eurem Bericht nicht hervor, wie ihr es geschafft habt, es eurer abzugewöhnen.
    Wäre schön, wenn ihr es mir auch verraten könntet.
    Gruß
    Partnerin
     
Thema:

Unsere Ama schreit nicht mehr!!!

Die Seite wird geladen...

Unsere Ama schreit nicht mehr!!! - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvögel singen nicht mehr

    Kanarienvögel singen nicht mehr: Hallo, meine Kanarienvögel singen nicht mehr. Es sind 3 Männchen und 3 Weibchen. Sie sind im Sommer draußen und jetzt im Zimmer. Sie sind fitt und...
  2. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  3. Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme

    Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme: Hallo zusammen. Ich klinke mich zu diesem Thema auch mal mit ein, als betroffene. Ich hatte in einem Thema von mir schon mal erwähnt, dass mein...
  4. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  5. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...