Unsere Charly ist krank.

Diskutiere Unsere Charly ist krank. im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo. Ich habe heute das „Rudolac“ bekommen. Das ist ein natürliches Kräuterextrakt aus Löwenzahn und Artischocke. (für die Leber) Hatte dem TA...

  1. #101 Angelika K., 6. April 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.
    Ich habe heute das „Rudolac“ bekommen. Das ist ein natürliches Kräuterextrakt aus Löwenzahn und Artischocke. (für die Leber)
    Hatte dem TA geschrieben, welche Vitamine sie bekommt. Denke es verträgt sich miteinander.

    VIELEN DANK nochmal an Sonja B. Sie hat mir die Adresse von dem Tierarzt in der Schweiz gegeben. :)

    Hatte bei uns mehrere Naturheilpraxen angeschrieben. Kannte keiner.

    Ob ich mir was davon verspreche... Ich weiß es nicht. Versuchen muß ich es. Mir hat das schon zu denken gegeben, das ihr Blut am 24.03. schon wieder etwas trübe war. Ich hoffe, es kam nur durch den gemahlenen Mariendistel samen. Den habe ich ja überall drauf gestreut.

    Um jetzt zu wissen was ihr Blut macht, müßte ich Charly ja alle 1-2 Wochen zur Blutabnahme bringen. Streß pur. Das will ich nicht. Anfang Mai sind wir wieder in der TiHo zur Blutabnahme und zum röntgen. Dann wissen wir es ja.

    Gallenfarbstoffe sind nicht mehr im Kot.

    Ansonsten geht es ihr gut. (war vorher auch so; bzw. ich habe nichts bemerkt) Sie friß wie ein (Scheunendrescher) Ich hoffe es kommt auch im Körper an ?! Sie sing, pfeift, spricht, ist manchmal total aufgedreht, schläft nicht mehr so viel, ist viel aktiver (immer mit dem Hintergedanken: das war sie vorher auch !) Fliegt viel (wenn sie darf; Charly II) schimpft auch manchmal SEHR lautstark !! Super!

    Vitamine B-K gibt es weiterhin täglich (immer noch mit Kartoffeln) aber nur noch 0,5 ml.
    Amynin und die Vitaminlösung auch.(das nur aus dem Wasserglas vom Tisch mit Traubenzucker, im Napf geht sie nicht ran.)
    SC 60 Tropfen ins normale Trinkwasser (merkt sie nicht)
    Nudeln bekommt sie kurz bevor es in den Käfig geht, in der Hoffnung das sie nicht mehr so viel Körner frißt.

    Pellets/Extrudate von Wagner und Harrsions habe ich besorgt.
    Sind mit im Körnerfutter. Werden liegen gelassen. Im extra Napf werden sie zerbröselt und angeknurrt. Aus meiner Hand gegeben, auch nur zerbröselt. Und das seit 2 Wochen. Körner bekommt sie weiterhin. 1,5 Esslöffel am Tag von der Körnermischung die ich habe. Die kleinen Körner werden eh nicht gefressen. Von beiden nicht.

    Obst wird weiterhin nicht angenommen. Hatte ich auch schon Mini-Winzstücke unters Körnerfutter gemischt. GEMERKT

    Ich mache mir trotzdem noch viele Sorgen. Jeden Tag was anderes. Einmal denke ich: Die Augen sind eingefallen – Wasserverlust, der Bauch ist aufgebläht, die Augen fallen ihr immer zu.... usw.
    Ich mache mich nur verrückt !!! Ich möchte aber auch nichts mehr falsch machen !!
    Je mehr man liest, desto „anfälliger“ wird man für sowas. Ist bei „Menschen-Krankheiten“ auch nicht anders. Oder ?

    Ist in bischen lang geworden. 8o
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Hi Angelika,

    das ist meine Rede. Je mehr ich hier lese, über die armen Tierchen, die Krankheiten, die Diagnosen, die Behandlung, umso verrückter werde ich. Ich denke dann immer sofort das schlimmste, das ist echt zum k......
    :~
     
  4. #103 Angelika K., 10. April 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Blutuntersuchung

    Hallo.

    Ich habe heute den Bericht der TiHo bekommen.

    Charly hat eine Hepathopathie. Na ja, kann ich nicht wirklich was mit anfangen.
    Die Erklärung dafür und für die anderen "Fremdwörter" habe ich schon gefunden.
    Was ich nicht finde, ist eine "Seite" die die einzelnen Werte der Blutuntersuchung erklärt (CK, AST, ChE usw.) und ob es positiv ist wenn die Werte steigen oder fallen. Bei HTK ist es gut wenn er steigt.
    Insgesamt wurden 4 Blutuntersuchungen vorgenommen. Manche Werte gegen mal rauf und mal runter

    Kann mir bitte jemand weiterhelfen?

    ...möchte nicht "dumm" sterben :D

    DANKE :)
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Angelika :0-


    Hier sind Laborwerte . Ich hoffe damit konnte ich helfen :~ :) .
     
  6. #105 Gruenergrisu, 10. April 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Angelika,
    eine Hepatopathie bedeutet schlicht "Lebererkrankung". Leberlaborwerte sind "GOT, GPT, CHE. GOT und GPT sind bei einer Lebererkrankung häufig erhöht, die CHE eher erniedrigt. AP ist ein Wert, der erhöht auf ein Gallenleiden hinweist. HKT ist der Blutfarbstoff. Er unterliegt großen Schwankungen je nach Flüssigkeitsgehalt des Körpers (Blutes), ist z.B. erniedrigt bei Blutungen.
    Die Liste von Heidi ist sehr nützlich, vielen Dank von meiner Seite. Freut mich, dass es Charly, wenn auch mit kleinen Schritten besser zu gehen scheint.
    Grüße und weiterhin *Daumen drück*
     
  7. #106 Angelika K., 10. April 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Danke Heidi,

    hat mich schon etwas weiter gebracht ! :) Vielen Dank.

    Einige Abkürzungen sind da auch nicht drin.

    z. B weiß ich jetzt nur das der CK-Wert sinken muss. In unserem Fall von 630 auf 135. Was das genau ist ???

    Werde nochmal weitersuchen.
     
  8. #107 Angelika K., 10. April 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Gruenergrisu.

    Deine Antwort habe ich gar nicht mitbekommen 8o Danke.

    Ich hoffe eure Blaustirnhenne ist nicht mehr beleidigt. !!?!? ... und euer Urlaub war SCHÖN !!

    Jaaaa, die Tä schreibt auch... ob sich die Leber je wieder regeneriert ? ... längerfristig Amynin und Vitamin B. Regelmäßige Blutuntersuchungen sind notwendig!!

    Im Moment ist Charly gut drauf. Sie trinkt nur ein bischen zu wenig. Frißt zwischendurch zu wenig. Körner 1 x am Tag (abends) immer noch. Nudeln VERSCHLINGT sie geradezu (mind. 3 GANZE Spagetti auf einmal, 2 x am Tag) Wenn ich ihr noch mehr geben würde, nimmt sie die auch noch, ist bestimmt nicht so gut ! Kartoffeln mit Vitamine ebenfalls. Ansonsten NICHTS tagsüber. Kein Obst, kein Gemüse, kein Tee, Wasser ... NICHTS.
     
  9. #108 speedy wheely, 11. April 2004
    speedy wheely

    speedy wheely Guest

    CK-Wert

    Hallo Angelika,

    der CK-Wert (=Creatinkinase) ist meines Wissens ein Leberwert, der z.B. auf einen Muskelzellenverfall hinweisen kann. Dieser Wert kann auch nach Überanstrengungen steigen. Bei Muskelkater hat man auch häufig einen erhöhten CK-Wert.

    Um den CK-Wert zu senken nehmen manche Muskelschwunderkrankte Menschen Kreatin ein, aber sehr viel mehr, essen regelmäßig Fleisch.

    Natürlich weiß ich nicht inwieweit das überhaupt auf Vögel übertragbar ist. Und das heißt auch nicht, daß du Charly mit Kreatin füttern sollst.
     
  10. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Angelika :0-


    CK erhöht sich auch schon etwas durch den Stress des Fangens und des Transports zum TA. Ansonsten wie Petra schrieb.


    Bei den Ausführungen von Gruenergrisu muß ich eins verbessern. der Blutfarbstoff ist der HB (Hämoglobin) Wert. Der HK (Hämatokrit) sind die festen Bestandteile das Blutes, aber die Erklärung dazu stimmt.
     
  11. #110 Angelika K., 11. April 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Guten Morgen.

    Wünsche - Frohe Ostern - :) :)

    Habe auch noch etwas interessantes gefunden.
     
  12. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die erwähnten GPT-Werte (entspr. ALT) sindfür Vögel nicht aussagefähig;die verändern sich
    zum Beispiel auch bei Störungen der Ausscheidung über die Nieren. - Außerdem bleibt
    GPT trotz Anstiegs von GOT (entspricht AST) bei einer Lebererkrankung oft gleich. Der CHE-Wert
    sagt was über die Syntheseleistung der Leber;der kann aber um bis zu 20 % schwanken. Wichtig wär
    der LDH-Wert -dessen Anstieg wär ein Zeichen einer Verschlechterung. Sowohl LDH als
    auch Hämatokrit werden durch eine mangelnde Wasseraufnahme beeinflußt ! Hämatokrit sagt etwas
    über die Konzentration der roten Blutkörperchen aus-eine extreme Erhöhung zeigt z.B. an,
    daß der Vogel dehydriert ist (wenig getrunken oder Durchfall).
     
  13. #112 Angelika K., 11. April 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    AST lag bei den ersten beiden Blutuntersuchungen oberhalb des Messbereiches. Danach bei 222 und 112 U/l.
    LDH wurde bei der 4. gemessen und lag bei 216 U/l. Einen Vergleich habe ich dazu nicht. HTK ist von 21 auf 54 % gestiegen.
    CK von 630 auf 135 U/l gesunken.
     
  14. #113 Gruenergrisu, 11. April 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Angelika,
    die Werte lesen sich doch gut. Würde sagen, ermutigend. Charly ist sicher noch in einer sensiblen Phase. Die Blutwerte zu kontrollieren macht Sinn,um Deine Diät bzw. Fütterung zu überprüfen. Bei sich normalisierenden Werten machst Du es richtig. Noch ein Wort zur CK: Ist ein Wert, der sich mit Muskelabbau bzw. -umsatz erhöht. Sie hat sicher viele Injektionen in den Brustmuskel bekommen. Auch das kann den Wert beeinflussen. Ansonsten der viele Stress und das arme Vögelchen.
    Ich glaube fest daran, dass alles gut wird.
    Danke der Nachfrage: Urlaub super, Amazone motzt noch gelegentlich; so langsam sind die Geier wieder in der Spur.
    ;)
    Grüße und noch einen schönen Ostermontag
     
  15. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Jo,LDH liegt im Normbereich und AST ist gesunken-würd ich als Zeichen der
    Rekonvaleszenz deuten :) Der hohe Hämatokritwert kann sich-wie gesagt-durch
    mangelnde Wasseraufnahme und Austrocknung des Vogels ergeben-der liegt an
    der oberen Normgrenze-da solltest Du (was die Wasseraufnahme angeht) unbedingt
    drauf achten.
     
  16. #115 Angelika K., 30. April 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.
    Wir waren heute nach 6 Wochen zur Kontrolle mit Charly I in der TiHo. Charly II haben wir gleich mitgenommen.

    Sie haben wir heute „geschnappt“, den Käfig rüber gestülpt, er ist freiwillig in der Transportkäfig gegangen. Es hat alles besser geklappt als wir dachten. Die Autofahrt war super. Er hatte im Wartezimmer etwas Angst (besonders als der Ara reinkam) 8o Sie kannte das alles schon und hat sich geputzt. Nach uns wurde es sehr voll.

    Beide sollten geröntgt werden, bei ihr Blutabnahme (wenn es geht) und bei ihm nur wenn man etwas auf den Röntgenbild findet. Sein Schnabel ist o.k. (Hornschuppen) nur die Krallen waren zu lang, wurden gekürzt. Man konnte ihn dort auf der Hand aus dem Käfig nehmen.

    Ergebnis ist: Ihre Federn sahen sehr schön aus, das Blut hat nur gereicht um den Hämatokrit-Wert zu messen. Der lag bei 55. O.K. Das Blut war KLAR. Die Leber hat sich zurückgebildet !!! Nur auf der Lunge waren 3 kleine weiße Punkte zu sehen (Aspergillose?) Da wird aber i.M. nichts gemacht, da das Pilzmittel die Leber schädigt und die ist noch nicht wieder ganz in Ordnung.
    Im Herbst (vor der Heizperiode) müssen wir nochmal zum röntgen. Bis dahin Vitamine, Amynin, frische Luft und Luftfeuchtigkeit. Ansonsten Nudel- und Kartoffeldiät, Kolbenhirse, Obst, Gemüse und etwas Körner (hat die letzten 6 Wochen auch nicht geschadet) Es waren bestimmt die gemahlenen Mariendistel samen die das Blut trübe gemacht haben.
    Gewogen hat sie 440 g. Sie ist vorne "ganz schön rund geworden" :jaaa: Ist gut so, da sie wieder "Fett" ansetzt.
    Ziemlich nass haben wir die Kleine wiederbekommen. Das Blut mußte aus den Federn gewaschen werden? Total strähnig und zerzaust sahen beide Flügel aus. 8o

    Nun zu Charly II: AB SOFORT gibt es „Flugtraining“ :D :D und Diät. ER IST ZU DICK. Wiegt 615 g (bis 550 g sollen wir runter) Im August wog er 585 g und davor schonmal 638 g. Er ist zu faul. Fliegt nicht gerne. Sitz nur so rum. Tja, und da das Fett auch nach innen geht, drückt es etwas auf die Lunge (konnte man auf dem Röntenbild erkennen) Vielleicht hat er auch nur so viel zugenommen, weil er auch Nudeln und Kartoffeln bekommen hat?.

    Auf jeden Fall ist sie soweit „über den Berg“ und wenn wir so weitermachen wird sie bestimmt noch „steinalt“. :)

    Jetzt müssen nur die beiden noch zueinander finden...... War heute schon ganz niedlich. NIE durfte sein Käfig so gedreht werden, das er sie nicht mehr sehen konnte. Fing sofort an zu rufen. Ihr wars egal.
     
  17. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Angelika,

    du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich gerade für die kleine Charly und für euch alle freue! :) Solche Nachrichten machen diesen sonnigen Tag gleich noch sonniger! Super!

    Boahhhh :D :D Ist ja wirklich ein kleiner Wonneproppen! :D Da sagten die mir in der Leipziger Uniklinik, mein Furby (Grauer) sei zu dick ... aber er bringt noch fast 100gr weniger als Charly auf die Waage. ;)
    Du hast aber Recht. Es ist ja für den Organismus des Vogels eine Belastung, wenn das Fett anderes verdrängt...
    Ich denke mal schon, dass v.a. Nudeln eine gewisse Mitschuld an diesem Wiegeergebnis haben. Nudeln bringen schon Kalorien in den Vogel, v.a. wenn er sich kaum bewegt.
    Gib ihm doch anstelle von Nudeln gekochten Reis. ;)
     
  18. Evelin

    Evelin Guest

    Hi Angelika,

    das sind ja beruhigende Nachrichten und es ist wirklich toll, dass sich Eure Kleine wieder so gut erholt hat. :) :0- :)

    Ich habe übrigens immer ganz fest daran geglaubt............ :jaaa:

    Weiterhin alles Liebe für Eure zwei süssen Schätzchen :0- :0- :0-
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Angelika,

    tolle Nachrichten, die du da schreibst. Wir haben auch alle ganz dolle die Daumen gedrückt. (Naja, fast alle, Gina und Murphy sind zur Zeit mit was anderem beschäftigt. Versuchen ganz dolle sich zu vermehren)
    Bis bald
     
  21. #119 Gruenergrisu, 1. Mai 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Angelika,
    das sind ja nur die allerbesten Nachrichten. Wir freuen uns alle mit Euch!
    Unsere Blaustirns machen (von mir)gezwungenermaßen auch Diät seit ca. 9 Monaten. Die Henne neigte zur Gewichtszunahme, der Hahn, na ja; mitgehangen.............
    Ich gebe Großsittichfutter ohne SBK, mische Versele Taubenfutter und viele andere Saaten (ohne SBK und Kardi) darunter; dazu Papageiensnacks (getr. Obst, Gemüse etc.) darunter. Davon ein EL morgens+ 1 TL von der Mischung für die Gelbscheitel (mit SBK). Obst, Gemüse frisch und von allen Leckerlis nur die Hälfte. Bewegung muß sein. Die Henne hat rund 100g in der Zeit verloren und hat jetzt Idealgewicht. Der Topf wird jeden Morgen angegrummelt, aber wenn es nichts anderes gibt, der Hunger treibt`s rein.
    Grüße
    Gruenergrisu
     
Thema:

Unsere Charly ist krank.