Unsere Erdbeerköpfchen sind da!

Diskutiere Unsere Erdbeerköpfchen sind da! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, haben heute unsere Erdbeerköpfchen geholt! sie sind schon ziemlich aktiv, erkunden langam ihre Voliere, nur gefressen haben sie noch nix,...

  1. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, haben heute unsere Erdbeerköpfchen geholt! sie sind schon ziemlich aktiv, erkunden langam ihre Voliere, nur gefressen haben sie noch nix, hoffentlich machen sie das heute noch! Habe die Gitter schon ein wenig mit Apfelstückchen gespickt, weil sie die Futterstelle noch nicht entdeckt haben denke ich. :( Hoffentlich entdecken sie wenigstens den Apfel!
    Aber ansonsten sind sie wirklich lustige muntere Gesellen, Angst vor unseren beiden Halsbandsittichen haben sie auch nicht!:p
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Wie an Obst gewöhnen?

    Also gefressen haben unsere Erdbeerköpfchen mittlerweile, seitdem sie entdeckt haben wo die Futterstelle ist! Allerdings fressen sie nur Körner und trinken Wasser! Das obst rühren sie nicht an! Ich denke dass sie es vielleicht nicht kennen!

    Nun bin ich am überlegen, wie ich sie am besten daran gewöhne, denn mehr als anbieten kann ich es ja nicht!??? :?
     
  4. Tannerl

    Tannerl Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Obst und Gemüse

    Hallo Snoopy,

    Agas, die Obst und Gemüse nicht kennen, rühren das meist nicht an. Das kann wirklich Monate dauern, bis sie da rangehen. Manche lernen es glaube ich auch nie. Ich habe auch zwei Totalverweigerer... wir haben sie seit Ende Mai und seitdem versuche ich, sie an die Frischkost zu gewöhnen.
    Probier einfach vieles aus: schneide es ihnen ganz klein, rasple mal einen Apfel oder eine Karotte, streue ein paar Körner drauf oder mische gleich kleingeschnittenes Obst/Gemüse unter die Körner. Nur bei diesem Wetter rechtzeitig wieder rausnehmen, bevor es verdirbt oder die Fruchtfliegenarmada sich festsetzt. Ich hab auch schon Holzspieße mit Frucht- und Gemüsestücken bestückt und aufgehängt, ganze Karotten zum Drannagen an der Sitzstange befestigt, Teller mit dem Frischzeug unten auf den Boden gestellt, es oben in die Körnerschalen getan, in Papp-Klorollen versteckt... bis jetzt ergebnislos.
    Bei mir haben sie zwar schon mal an einem Stück Gurke geknabbert, als ich Ihnen was vorgekaut habe. Ich setz mich oft mit meinem Obst vor den Käfig, in der Hoffnung, sie dann neugierig zu machen; mehr als probiert haben sie allerdings noch nicht. Wichtig ist nur, es oft anzubieten; wenn man es, weil man sowieso alles wegschmeißt, nur alle paar Wochen mal in den Käfig hängt, werden sie nie drangehen. Also die Hoffnung nicht aufgeben!
    Ersatzweise kann man ihnen aber Vitamine geben; meine bekommen nun Korvimin.

    Liebe Grüße und viel Spaß mit Euren Erdbeeren!
    Tanja
    PS: Liebe Aga-Experten, ich hoffe, das war jetzt alles richtig? Bin ja auch blutiger Aga-Anfänger...
     
  5. #4 Alexandra86, 11. August 2009
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    was ich bei meinen wellis gemacht habe, kannst du mal versuchen:
    sie sind auch nie ans obst gegangen, weil sie es einfach nicht kannten und somit angst hatten.
    wenn ich also obst in den käfig gegeben habe, habe ich mir das selbe obst genommen uns ihnen gezeigt wie ich es esse, zb. weintrauben oder apfel...dass sie sehen, dass es nichts schlimmes ist und es mir auch nicht schadet sondern gut schmeckt...meist schon nach einem kurzen moment sind sie dann selbst mal ans obst dran gegangen, seitdem sind sie ganz wild auf frisches obst :D:D
     
  6. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tannerl! Vielen Dank erstmal für die Info! Also anbieten tu ich das Obst auf jeden fall immer, auch wenn sie nicht dran gehen! Sie sollen ja wenigstens die Möglichkeit haben, es zu kosten! Hatte vorgestern die Gitter mit Apfel und Paprikastückchen gespickt, da haben sie auch dran rumgenagt, dachte ich zumindest, es waren aber danach keine Schnabelspuren drinne!

    Aber sie sahen interessiert aus! jetzt, wo sie auch die Körner entdeckt haben, ist das Obst allerdings tabu. Schade dass ich das mit dem Korvimin nicht eher gewusst habe, haben gestern abend erst was im internet bestellt für die Pieper, da hätte man das ja gleich mitgestellen können!:~

    Aber ich werde einfach alles mal probieren, werde dann mal ost kleinraspeln und mit den Körnern vermischen!

    Aber dazu muss man inner in die Viliere und da haben die immer so ne Angst, die armen Mäuschen!:(
     
  7. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alexandra, du meinst ich soll es ihnen voressen??:D
     
  8. #7 Alexandra86, 11. August 2009
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    ja :D

    wenn ich ihnen etwas rein habe an obst und sie es noch nicht kannten kam immer panik auf, waren ja noch jungvögel, die hatten wohl noch nie nen apfel gesehen^^

    wenn ich ihnen dann gezeigt habe dass ich genau das selbe in der hand halte und das ohne weiteres esse und mir das schmeckt, sind sie sofort dran gegangen...einen versuch ists ja wert...zeig ihnen genau was du in der hand hast dass sie sehen können es ist das selbe was du ihnen in den käfig getan hast, abwarten, bis sie es realisiert haben und dann essen, gegebenenfalls nur etwas abknabbern ;)

    bei meinen hats super geklappt, grad vor ner woche hab ich ihnen so erdbeeren gereicht, da war erst mal panik, rot mögen sie ja nicht wirklich, hab dann in ruhe 2-3 erdbeeren vor ihnen gegessen und schwups hingen sie an ihre erdbeere und wollten nicht mehr weg :D
     
  9. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Also, habe nun gestern Geraspelte Möhre und Apfel, gemischt mit Körnern, probiert, keine Erfoge! Gestern abebd gab es dann Fruchtspießchen, auch keine Erfolge! Naja, dann heißt es weiterprobieren!:D

    Letzte nacht allerdings ist was komisches passiert: Ich war gerade in der Eischlafphase, hatte die Schlafzimmertür zur Wohnzimmertür aufgelassen, sodass ich höre wenn was ist, und plötzlich hat es ein komisches Geräusch gegeben, dass ich wieder hochgeschreckt bin... mein erster gedanke war, dass eins der beiden vom ast geplumst ist... habe dann weiter gelauscht und dann hörte ich ein Rascheln (wir haben Papier auf dem Volierenboden).8o

    Daraufhin bin ich aufgestanden und habe ein kleines Orientierunglicht angemacht und dann in die Voli geschaut... und tatsächlich, eis der beiden Mäuschen saß auf dem Boden und ist dann ganz erschrocken aufgeflattert! Es hat ne weile gedauert bis es wieder am schlafplatz saß und dann bin ich wieder ins bett, konnte natürlich schlecht wieder schlafen, weil ich mich gefragt habe, warum das passiert ist!:?

    Ist es tatsächlich im Schlaf von dem Ast geplumst? kann mir schlecht vorstellen, dass ihm mitten in der nacht einfiel, mal auf den Boden schauen zu gehen, da sie ihre Voliere ja auch noch nicht wirklich gut kennen!

    Getan hat es sich zumindest nix, es ist wieder putzmunter!:o
     
  10. Tannerl

    Tannerl Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Ja, mit dem Obst immer dranbleiben! Ich probiere auch jeden Tag was anderes. Bis auf den Biß in eine Gurke, ein kurzes Knabbern an einer Melone und das Schleppen von ganzen Johannisbeeren durch die Voliere (sie müssen es mit Spielzeug verwechselt haben ;) ) ist bei uns in beinahe drei Monaten noch nicht mehr passiert :nene: Heute hab ich mal Beeren im Bade-/Trinkschälchen probiert... ebenfalls ergebnislos. Seufz!

    Und das mit dem Ast ist bei uns auch schon mal passiert: Unsere zwei haben mal ihr Mittagsschläfchen auf ihrem Lieblingssitzplatz gehalten (nicht auf dem Schlafhäuschen), da ist auch plötzlich einer der beiden vornüber gekippt und von der Stange gefallen. Er konnte sich aber auf halbem Weg nach unten noch wild flatternd abfangen. Wenn man allerdings so ihre übliche Schlafhaltung auf dem Schlafbrettchen ansieht, wundert mich das nicht - da liegen sie ja manchmal direkt auf dem Schnabel auf. Ist also glaube ich ganz normal!?!

    Liebe Grüße!
     
  11. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Mhh wirklich sehr seltsam. Vorallem wie soll das mal werden wenn ich schon so tief schlafe dass es keiner mitbekommt(mein Freund hört nachts sowieso nix, den kann man verschleppen:D). Dann muss das kleine Muckel die ganze nacht da unten sitzen oder wie?

    Warum sie auch nicht in ihren Schlafhäuschen schlafen frag ich mich auch, hab ich mit so viel Liebe zusammengezimmert!:D

    Stattdessen immer auf dem vordersten Ast, gemeinsam und aneinandergekuschelt!
     
  12. da_Püppi

    da_Püppi Blond... sehr blond!

    Dabei seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Also meine klettern am Gitter lang hoch bis sie wieder am Ast angekommen sind. Der Höllenlärm den sie nachts um 3 dabei veranstalten interessiert sie herzlich wenig :nene:
     
  13. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Wie, fallen deine auch von Ast???8o
     
  14. da_Püppi

    da_Püppi Blond... sehr blond!

    Dabei seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Nicht oft. Und ich denke auch eher dass sie am Ast lang runter klettern, keine Ahnung warum, vll wegen Mitternachtsimbiss :D
     
  15. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Mhhh glaube aber nicht dass unsere das schon machen da sie die voliere ja noch gar nicht wirklich kennen! kann mir nicht vorstellen dass sie alles schon im dunklen finden! naja diese nacht hat es jedenfalls nicht "plums" gemacht, eins der beiden hat auch im schlafhäuschen geschlafen!:zustimm:
     
  16. da_Püppi

    da_Püppi Blond... sehr blond!

    Dabei seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Dann wird deine Handwerkskunst ja gewürdigt :)
     
  17. Sorgenkind

    Sorgenkind Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2008
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Herzlich willkommen mit deinen beiden Aga`s!! :blume:

    Meine haben auch so ihre schwierigkeiten Obst und Co zu lieben, viel mehr würden simmer nur Körner Fressen. Aber wenn sie nur mal dran nippen bin ich schon froh. :schimpf:

    Ich hab es mir zur gewohnheit gemacht alles was sie bekommen ... in einem kleinen Mixer klein gehäckselt... und mische dan einen guten Teelöffel Körner drunter damit müssen sie auskommen. Mache das auch täglich neu.. das sie auch nichts verdorbenes bekommen. :D

    Also immer am ball bleiben..haben eben einen dickkopf die kleinen!! :jaaa:

    Was das plupsen angeht würde ich mir da nicht so große sorgen machen... kann mal passieren das ein Vogel nen kleinen fehltritt macht. Deine müssen sich eben noch an die Umgebung dran gewöhnen. Sonst würde ich raten das zimmer wo sie drin sind nicht ganz dunkel zu machen, so können sie sehen wo sie hinklettern.

    Sie gehen auch mal Abends oder Nachts zum Futter hin. Ab und an sind sie auf dem Boden um heruntergefallene Körner zu fressen.

    Gruß Marilyn
     
  18. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    hallo sorgenkind, ja also das mit dem mixer klingt gut, werde ich gleich mal ausprobieren! :beifall: Das klingt vielversprechend.

    Letzte Nacht haben nun endlich beide im Schlafhaus geschlafen, das war soooo niedlich. die waren kaum noch zu sehen, es war ein einziger Federknoten mit ein paar weißen Augen dazwischen.:D

    Jedenfalls sind wir sehr froh dass sie nun endlich da schlafen, da kann es wenigstens nicht mehr plumsen nachts.:D

    Ich denke mal fast dass sie das mit dem schlafhäuschen nicht kannten!

    Die beiden sind ja Geschwister, ein Junge und ein Mädchen, wie wir dachten, gestern kam dann das Ergebnis vom DNA- Test... Zwei Weibsen!:o

    Nun muss ich mir für einen doch noch nen anderen Namen einfallen lassen. aber die beiden verstehen sich wirklich gut und sind oft am knuddeln!:zwinker:
     
  19. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Also von dem pürierten obst mit körnern wurde was gefressen, das war ne super idee.:zustimm:

    ich glaube sie haben ihre schlafhäuschen nun lieben gelernt, sie schlafen jetzt immer darin!:D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sorgenkind

    Sorgenkind Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2008
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Würe es weiter beobachten ob sie mitein ander friedlich bleiben.

    Zuerst hatte ich auch nur zwei und sie warenauch friedlich und haben sich mal angezickt also normal.... bis leider der eine angefangen hat an sich zu pulen. (Jetzt ha er nur noch ein Fusselfeder am schwanz) Ist leider richtig zur manie geworden.. das er unglücklich war da da keine Hennen waren. (der andere hat sich an ihn dann gerubbelt) :nene:

    Habe später dann auch mal einen DNA Test gemacht.. leider zwei Hähne! Also wusste ich so geht das nicht weiter und jetzt hab ich noch zwei Hennen= zwei Pärchen. :schimpf:

    Sonst müssen noch zwei Hähne her... aber vielleicht sind sie ja auch ein gleichtgeschlechtliches Paar. Aber wenn es zu viel streit oder ans rupfen geht schnell handeln!! :jaaa:

    Weiterhin viel spass mit kleine Rakkern. :zustimm:
     
  22. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    huhu, bin schon langsam auf der suche nach zwei hähnen, was sich bei erdbeerköpfchen nur leider schwierig gestaltet, da gibt es nicht so viele züchter!:(

    habe heut einen angeschrieben, der in vier wochen wieder junge abgibt, muss eben nur sicher sein dass es wirklich hähne sind! viele züchter sind nicht bereit dazu,einen DNA- Test zu machen, da oft der "wert" des tieres nicht höher ist als die Kosten für den test! also muss man es selbst bezahlen, was ja meist nicht mit einem test getan ist, das wäre ja absolutes glück zwei tiere zu testen und gleich zwei hähne zu haben!:o

    wie habt ihr das eigentlich mit dem vergesellschaften gemacht? sind aga´s schwer zu vergesellschaften, bzw. zu verpaaren?
     
Thema: Unsere Erdbeerköpfchen sind da!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. essen erdbeerköpfchen

Die Seite wird geladen...

Unsere Erdbeerköpfchen sind da! - Ähnliche Themen

  1. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  4. Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns

    Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns: hi! Die beiden sind kern gesund und nun weiß ich auch wer männlein und weiblein ist. Das hähnchen macht nun folgendes: Es hängt sich mit dem...
  5. SUCHE Informationen Erdbeerköpfchen

    SUCHE Informationen Erdbeerköpfchen: Hallo, ich suche Halter und Züchter von Erdbeerköpfchen. Auch allgemeine Informationen zur Haltung wären sehr hilfreich und wie gestaltet sich die...