Unsere Gelbköppe

Diskutiere Unsere Gelbköppe im Amazonen Forum im Bereich Papageien; hallo, gestern war kein guter tag, mein geburtstag war der todestag von otto. der arme kerl hat den kampf gegen die krankheit endgültig...

  1. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    hallo,

    gestern war kein guter tag, mein geburtstag war der todestag von otto.
    der arme kerl hat den kampf gegen die krankheit endgültig verloren.
    zu sehr geschwächt, organe vom virus geschädigt, den eigenen lebenswillen schon aufgegeben, konnte ihn der tierarzt nur noch einschläfern.
    otto konnte nicht mehr und otto wollte auch nicht mehr. nun geht die bittere zeit des bangens los, in wie weit sich unsere anderen vögel angesteckt haben.
    ist echt ein scheiß gefühl,- kann ich euch sagen, daß frisst einen fast auf.

    @ melodie
    weisst du, otto hat gekämpft, otto hat eigentlich sein ganzes leben gekämpft. er war einer von den vögeln die keiner haben wollte. otto war ein sogenannter wanderpokal, durfte nirgens zuhause sein. hatte gebrochene knochen, sein beinchen war ganz schief, konnte daher nicht richtig laufen und klettern. auch fliegen war für otto nicht so toll, da auch die schwinge wohl mal gebrochen war. aber otto hat trotz allem freude am leben. wir dachten wenn wir otto ein gutes zuhause bieten, ein zuhause mit artgenossen, ein zuhause in dem er auch bleiben darf, ein zuhause in dem er auch wirklich angenommen wird, dann wird sich schon alles finden. keiner konnte ahnen, daß otto da schon schwer krank war, denn er wurde ja von einer vogelkundigen tierärztin untersucht, für gesund befunden.
    pech war wiederum, daß gerade dieser virus am lebenden tier so gut wie nicht nachweisbar ist.
    gerade als er sich eingelebt hatte, angefangen endlich mal wie ne amazone unter amzonen zu leben, hat ihn die krankheit umgehauen. wir habe ihn als er total geschwächt war wieder aufgepäppelt, er fing wieder an zu spielen, er trainierte wieder seine flugmuskulatur, nahm wieder anteil am leben. sogar frech und neugierig wurder er. wir haben uns mit ihm gefreut und haben uns für ihn gefreut. habe mir für otto die nächte um die ohren gehauen, da er ne total verdreht innere uhr hatte. für otto war tag so zwischen 20 uhr, da wurde erst mal gefühstückt und 5 uhr in der früh, da ging er wieder schlafen. also nachts aufgeblieben, daß er seine medikamente bekam, fressen konnte, spielen und klettern, ausflüge durch die wohnung unternahm.
    der zweite rückschlag kam dann knall auf fall, wie ein hammerschlag.
    nichts mehr gefressen, nichts mehr getrunken. alle versuche ihn wieder ans futter zu bringen, ihm flüssigkeit oder medikamente zu geben waren vergeblich. mit der spritze eingeflösst, er hat es nicht mehr geschluckt, ließ alles nur noch aus dem schnabel laufen. des kämpfens und des leidens müde hat er schließlich aufgegeben. 10 jahre kampf waren für ihn wohl genug.

    gruß frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SarahM.

    SarahM. Guest

    Hallo Frank und Tanja,

    leider fehlen mir in solchen Momenten immer die passenden Worte.. :traurig:
    Es tut mir so schrecklich leid für euch und ich hoffe das euer Otto nun dort ist wo er nicht mehr kämpfen muss und ein schönes Leben führt. Ihr habt alles versucht und Otto hat gekämpft bis es nicht mehr ging jedoch wart ihr für ihn da und das wird er nie vergessen..

    ICh drücke euch beiden :trost: :trost:

    drücken euch alle Daumen und Krallen das eure anderen lieben sich nicht angesteckt haben und das alles gut wird..
     
  4. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Ach Tanja und Frank,

    sitze hier und heule Rotz und Wasser. Haben wir alle doch sooo sehr gehofft, dass Otto es schafft.
    Mir fehlen die Worte um euch mein Mitgefühl auszudrücken. Aber eins weiß ich, Otto wird mit den Erinnerungen an die, leider kurze, aber dafür wohl um so schöne Zeit bei euch eingeschlafen sein und im Regenbogenland nicht mehr an die Zeit davor denken. Er wird euch, so wie ihr ihn immer in Erinnerung haben und froh sein, dass ihr ihm ermöglicht habt, eine andere Lebensweise kennenzulernen und vor allem Ihr habt ihm geholfen und er durfte schnell gehen. Er musste nicht länger leiden und kämpfen.
    Wer weiß wie es woanders als bei euch mit ihm zu Ende gegangen wäre.
    Ärgerlich ist nur, dass die TÄ nichts erkannt hat. Hätte man bei der Untersuchung nicht die angegriffenen Organe erkennen müssen? Wenn schon der Virus nicht erkennbar war, so dann doch bestimmt die Folgeerkrankungen oder?

    Ich/Wir hoffen, dass sich niemand angesteckt hat und euch weiteres Unglück erspart wird.

    Ach Mann, fühlt euch ganz doll in den Arm genommen und getröstet. :trost: :trost: :trost: :trost: :heul: :heul: :heul:

    Traurige mitfühlende Grüße

    Anita
     
  5. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    hallo sarah und anita,

    vielen dank für euer mitgefühl und den trost.
    klaro hätte man eventuell früher schon was erkennen können. aber nur auf dem röntgenbild. die stark vergrößerte leber, den überdimensional erweiterten drüsenmagen,.....
    aber otto zeiget keine typischen krankheitssymbole, außer daß er vielleicht viel am schlafen war. das kam erst alles jatzt im endstadium. will und kann da niemanden nen voruwrf machen. bei aller trauer, wut, resigantion, endtäuschung und hilflosigekit, ich will da nicht ungerecht werden. im nachhinein ist man immer schlauer.
    haben da auch schon viel mit dem schicksal gehadert, was wäre wenn,... hätten wir nur von otto bälder erfahren, hätte man es schon früher erkannt, hätten wir ihn schon früher bekommen, hätte man nur,.....
    hilft alles nichts mehr, alles zu spät.
    es zerreist mir das herz, wenn ich nur dran denke wie otto mal vor 10 jahren aus dem ei geschlüpft ist, ein gesunder junger vogel war, lebenslustig, neugierig, aufgeschlossen, verspielt, zutraulich, wie junge papgeien halt so sind, und wie man ihm stück für stück das leben genommen hat. er war so ein lieber kerl, trotz aller schlechten erfahrungen ohne scheu oder angst uns gegenüber. er hätte nach all den jahren wirklich ne chance verdient. er hätte,.........
    wir sitzen hier traurig rum, heulen uns die augen aus dem kopf, otto hilft das alles nichts mehr.

    gruß frank
     
  6. Rinus

    Rinus Guest

    Lieber Frank und Tanja,

    ich möchte nicht viel Worte machen, denn bei so einem Verlust gibt es vermutlich keinen Trost. Es schmerzt, und jeders Tier, das man verliert, war einmalig.

    Ich wünsche euch gute Nerven in dieser schweren Zeit.

    Viele Grüße
    Rinus
     
  7. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Tanja und Frank,
    ach Mensch, das ist schlimm. Ich hab so sehr gehofft, daß Otto es schafft. Aber, leider.....
    Fühlt euch einfach ganz lieb gedrückt.
    Bin so am Weinen, kann gar nicht schreiben.
    Denkt an die schönen Zeiten.
    Alles Liebe
    Sonja
     
  8. Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Tanja und Frank.

    Trösten kann ich Euch leider auch nicht. Ich fühle mit Euch. Es tut mir so leid. Der arme kleine Kerl. :k

    Macht Euch doch nicht solche Gedanken !!!

    Ich weiß, ich weiß, die Gedanken sind einfach da, wenn man so traurig ist. :traurig:

    Wann weiß man denn, ob die anderen sich angesteckt haben ?
     
  9. Gisela H

    Gisela H Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47249 Duisburg
    Hallo Tanja und Frank,
    ich habe schon heute Morgen die schreckliche Nachricht gelesen. Ich schreibe erst jetzt, weil mir bisher die Worte fehlten. Was musste der arme Kerl schon alles in seinem Leben durchmachen. Jetzt hat er seinen Frieden gefunden. Denkt einfach daran, dass er wahrscheinlich die schönste Zeit in seinem Leben bei euch verbracht hat. Trösten kann euch keiner, aber ich bin in Gedanken bei euch.
     
  10. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Tanja und Frank,

    fühlt euch umarmt :trost: , dass tut mir sehr leid.
    Ich weine auch vor dem PC :heul: :heul: :heul: , wir hofften hier auch alle und bangten...aber er wird seinen Lebensabend niemals vergessen, ihr habt ihm das gegeben was er alle die Jahre nicht hatte, Liebe. :trost:

    Bitte seid nicht zu traurig, sonst kann er doch nicht in Frieden gehn, wenn er sieht wie traurig ihr seit, aber ich weiß das das sehr leicht geschrieben ist, denkt an die Zeit in der er euch geärgert, gefuttert, gedreckelt hat, wo ihr so richtig mit ihm lachen konntet. :trost: *kopf-hoch* Es wird alles wieder gut.

    PS: Ich kann euren Schmerz sehr gut verstehen, denn ich habe diesen Schmerz heute Morgen in den Augen meiner Lehrerin abgelesen, als sie gesagt dass sie ihr Baby verloren hat. Sie hat uns am Freitag gesagt das sie schwanger ist, und fast eine Woche später, sagt sie sie hat ihr Kind verloren.
    Niemand, hat etwas gesagt in meiner Klasse, alle haben wir geschwiegen, aus Trauer. Obwohl wir das Kind nicht kannten, nicht einmal gesehen hatten, so trauerten wir.
    Ich will damit sagen, alldiejenigen die hier ihr Beileid geschrieben haben, können den Schmerz auch fühlen, zwar nicht so dermaßen intensiv wir ihr ihn gerade durchleben müsst, aber sie fühlen es, denkt daran ihr seid niemals Tanja und Frank, niemals. :trost:
     
  11. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Frank,

    Otto hatte bei Euch die schönste Zeit seines Lebens. Ihr habt ihm wenigstens eine gute Erinnerung an sein Leben hier mitgegeben. Nun ist er in einer anderen Welt.....

    Ich finde keine besseren Worte des Trostes, nur daß es mir unsagbar leid tut, für ihn und für Euch ....

    Traurige Grüße
    Franziska
     
  12. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ach Mensch Sche...., ich war gestern Abend noch so optimistisch und heute muß ich dieses lesen. Es giebt keine Worte die euch trösten können, keinen Vogel der jemals Otto ersetzen kann aber seid nicht traurig, denn das liegt bestimmt nicht in OTTO´S Interesse. Ihr habt alles mögliche für ihn getan. Da wo er jetzt ist, genießt er ein leben in freiheit ohne Gitter und ohne schmerzen. Denkt daran, ihr habt noch andere Vögel die euch brauchen. Wir fühlen mit euch GRUSS MELODIE & LUNA :trost:
     
  13. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    hallo,

    erst mal herzlich dank an euch alle für die lieben worte.
    ist schon komisch wie einem so ein tier ans herz wachsen kann, in so kurzer zeit. otto fehlt einfach, auch die toni und paulinchen haben heute schon ihren otto gesucht. in der ganzen wohnung. stöbern alle ecken durch, rufen halllo, haaaalllllooooo, komm mal her, na komm, guckguck, hallooooooo,... die habens geraffelt, daß otto fehlt.
    wir haben uns lange mit unserem vogeldoc unterhalten. er hat sich viel zeit für uns genommen und auch wieder mut gemacht. er hat gemeint, daß amazonen im allgemeinen und doppelgelbkopfamazonen im speziellen eigentlich ziemlich robust und unanfällig für diesen virus sind. auch wenn sie virusträger sein sollten, können sie , gesundes imunsystem vorrausgesetzt uralt damit werden, die krankheit kommt nicht zum ausbruch.
    graue oder aras wären da wohl viel anfälliger und es führt bei ihnen auch mit heftigen symptomen 100 pro zum tod. aber woran die dann erkranken, da lacht ne amzone wohl noch drüber.
    auf unsere frage, wann wir denn den test mit unseren anderen machen wollten, kamm erst mal ne gegenfrage, was denn wäre, wenn sich nur einer unserer vögel angesteckt hätte. weil lange anhaltende isolation, quarantäne oder einzelhaltung für unsere geier ja nix ist, zumindest weil sie es bei uns ja auch nicht gewohnt sind.
    naja, konnten antworten ohne zu überlegen, nehemn dann halt noch nen infizierten vogel auf, damit ein eventuell erkrankter vogel von uns nicht alleine bleibt.
    dann meinte er, daß er den test aber nicht vor ablauf von 2 monaten machen könnte, da im fall einer eventuellen ansteckung erst mal ein paar tage ins land gehen müssen um eventuell nen nachweis im labor finden zu können.
    partnervögel hätte er genügend zu vermitteln.
    sollte sich rausstellen, und die möglichkeit ist gar nicht so schlecht, daß unsere geiger gesund sind, lassen wir uns nun aber von der traurigen und auch sehr kostspieligen erfahrung mit otto nicht abschrecken und würden wieder nen second-hand vogel aufnehmen.
    klaro war unsere erste reaktion nach ottos tod, sowas tun wir uns nie mehr an. das machen wir nie mehr durch.
    aber beim zweiten überlegen kamen wir dann doch zu der meinung, daß es vielleicht doch besser wäre, so ner anderen armen socke doch auch nochmal ne möglichkeit auf ein etwas lebenswertes leben zu bieten, keinen vogel von nem züchter und erst recht nicht aus dem zoohandel zu übernehmen. nachprodoziert wird meiner meinung nach schon viel zu viel.
    viel mehr sensibilisiert durch ottos geschichte, werden wir dann halt die quarantäne richtig ernst nehmen und das tier danach ausgiebig untersuchen lassen.
    das möchte ich, durch diese erfahrung schmerzhafte erfahrung euch allen ans herz legen.

    wenn ihr nen vogel aufnehmt, lasst euch nicht durch aussagen über die angebliche gesundheit des vogels irritieren.
    auch unser otto wurde untersucht und für gesund befunden. ich glaube auch wirklich daß dies auch geschehen ist, in keinster weise der versuch unternommen wurde, uns nen kranken vogel unterzujubeln. das kann ich der vorbesitzerin mal blind unterstellen.
    aber, wie unser vogeldoc auch sagte, mann kann nen vogel für über 2000 euro untersuchen und hat laborergebnisse ohne ende, ohne letztlich die gewissheit zu haben, daß der vogel wirklich gesund ist.
    quarantäne messe ich nun einen sehr großen stellenwert zu und auch wenns viel geld kostet, die nochmalige untersuchung beim tierarzt.

    gruß frank
     
  14. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Frank, ich finde es super, daß du jetzt nicht sagst: Nie wieder einen Vogel oder so. Ich bin voll und ganz deiner Meinung was Neuzugänge betrifft. Auch ich achte immer darauf auch wenn die Tiere äußerlich einen gesunden Eindruck machen, daß sie erst Quarantäne gehalten werden bis Fachtierärztliche Untersuchungen abgeschlossen sind und alle Ergebnisse negativ. Leider stoße ich hier im Forum immer wieder auf Wiederspruch aber man sieht ja wo es hinführen kann dieses evtl. nicht zu tun. Was deine /eure Gefühle für OTTO angeht, so kann ich dieses gut nachvollziehen. Vor 1 1/2 Jahren habe ich meinen lieblings Kakadu verloren, auch wenn die Henne heute mit einem gleichen Parner wieder zusammen lebt ist es für mich je doch nicht der Alte und wird es auch nie werden aber ich habe ihn genau so lieb wie den Alten, bin aber ehrlich gesagt, bis heute noch nicht richtig drüber weg. Liebe Grüße MELODIE
     
  15. Bea

    Bea Guest

    Hallo Frank,

    bisher habe ich hier immer nur leise mitgelesen und immer mit euch gehofft, dass Otto es schafft. Heute lese ich nun das Otto seinen letzten großen Flug ins Land des Regenbogens gestartet hat.

    Otto hatte ein schönes Leben, er hatte euch, eure Liebe, Fürsorge und euer Herz, all das hat er mit auf seine große Reise genommen. Ihr werdet immer einen besonderen Platz in seinem kleinen Herzen haben, genauso wie er einen besonderen Platz in euren Herzen hat.

    Durch eure Liebe hat Otto ein gutes Leben gehabt, dass hat er euch mit seiner Liebe und seinem Vertrauen zu euch gezeigt, dass ihr ihn nun habt gehen lassen, ist der größte Liebesbeweis den man einem Freund erweisen kann.

    Den Schmerz den ihn nun fühlt ist groß, die Tränen die ihr weint kommen von Herzen und ihr denkt sicherlich, dass dieser Schmerz nie vergehen wird. Doch die Zeit wird euren Schmerz heilen und irgendwann könnt ihr wieder an Otto denken und die Tränen werden weichen. Dann wird wieder ein Lächeln über eure Gesichter huschen, wenn ihr an alle den Unfug denkt, den Otto angestellt hat.

    Ihr werdet euch dann an Otto erinnern, wie er war, ein lustiger, freundlicher, kecker Freund, der euch das größte Geschenk seines Lebens gegeben hat.

    Die Liebe eines treuen Freundes.

    Auch wir hier im Forum werden Otto nicht vergesssen, er wird immer ein Teil von uns bleiben.

    Lieber Otto, vielen Dank dafür, dass wir an einem Teil deines Lebens teil haben durften.
     
  16. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    hallo,

    will mich mal für ne weile von euch allen verabschieden.
    war mal wieder im krankenhaus zu untersuchungen und nun wollen die mich für unbestimmte zeit wieder aufnehmen. weiss der geier, wann ich wieder da bin.
    es wurde festgestellt, daß in meinem bein die knochen absterben. kann also dauern, bis ich wieder am pc bin. die zeit drängt, denn nächstes jahr ist die fussball-wm und wenn ich da für deutschland stürmen soll, müssen sich die medizinmänner langsam was einfallen lassen.
    wünsche euch viel spass im forum und mit eureren geiern.
    bis die tage,
    gruß frank
     
  17. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Ach Frank,

    lese gerade deine Nachricht. Mensch, ich drück euch ganz fest die Daumen.
    Wird hoffentlich nicht so schlimm und lange werden. Sag der Tanja einen lieben Gruß, es wäre nett sie würde mal kurz Bericht erstatten.


    Toi,toi,toi!!!!
     
  18. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Oh Mann, Frank,

    euch trifft es ja mal wieder besonders hart :(

    Erst stirbt Otto, und jetzt mußt du auch noch in Krankenhaus!

    Ich hoffe, Ihr kriegt die schwere Zeit irgendwie rum, und es kommen dann wieder bessere Zeiten für euch!
    Verdient hab ihr es ja nun wirklich :trost:

    Alles Gute und viel Kraft wünsch ich euch für die nächste Zeit!
     
  19. #278 thorstenwill, 18. Oktober 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo frank,

    das mit otto habe ich nicht mitbekommen, eben erst. dir alles gute für dein krankenhausaufenthalt. und denke drann, wie soll es was werden mit der wm, wenn du nicht mitspielst!

    also alles gute

    lg thorsten
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Ich wünsche dir und deiner Familie alles erdenklich Gute!
     
  22. SarahM.

    SarahM. Guest

    Hallo Frank,

    wir drücken euch alle Daumen und Krallen und hoffen es wird alles wieder gut..

    :blume: :blume: :blume:
     
Thema: Unsere Gelbköppe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Gelbkäppchen und das Schwein

Die Seite wird geladen...

Unsere Gelbköppe - Ähnliche Themen

  1. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  4. Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns

    Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns: hi! Die beiden sind kern gesund und nun weiß ich auch wer männlein und weiblein ist. Das hähnchen macht nun folgendes: Es hängt sich mit dem...
  5. Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?

    Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?: Hallo. Ich weiß, es gibt schon ein paar Themen hierzu aber ich wollte nochmals aktuell nachfragen. Wir leben in einer Wohnung im Hochparterre...