Unsere Halsis vertragen sich nicht

Diskutiere Unsere Halsis vertragen sich nicht im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen! Wir haben ein Halsbandsittich Pärchen, welches seit einem Jahr zusammen lebt. Leider verstehen sich die beiden immernoch...

  1. AmyLilo

    AmyLilo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Wir haben ein Halsbandsittich Pärchen, welches seit einem Jahr zusammen lebt.

    Leider verstehen sich die beiden immernoch überhaup nicht.

    Also Amy (das Männchen) lebte schon seit c.a acht Monaten alleine bei uns, bis wir uns entschlossen hatten Ihm eine Partnerin dazu zu geben.

    Die beiden sind c.a 1.5 - 2 Jahre alt und Amy hat noch nicht sein Halsband.

    Das Problem ist, das Amy alles in der Wohnung für sich beansprucht und sehr großen Futterneid hat.

    Zwischendurch konnten wir aber immer wieder beobachten, wie die beiden sich gegenseitig anbalzen. Amy zieht dabei seine Flügel etwas hoch, zieht beim gehen das eine Bein immer nach und haut zwischendurch mit dem Schnabel auf den Boden. Lilo sitzt dabei immer auf der gleichen Stelle und hat dabei den Kopf mit geöffnetem Schnabel im Nacken und streckt dabei Ihr Hinterteil etwas hoch.

    Wenn das tänzchen vorbei ist, dann fängt Amy gleich wieder an, Sie überall weg zu schäuchen oder Sie sogar zu beißen.

    Wie gesagt, das geht nun schon seit ziemlich genau einem Jahr so und so langsam fragen wir uns was wir machen sollen.

    Kann es sein, dass beide einfach noch zu jung sind oder wäre es für beide besser sie weider zu trennen?

    Lilo tut uns nämlich schon ziemlich leid, weil Sie sich kaum beschäftigen kann, da Amy Sie immer von überall vertreibt.

    Über Antworten wären Wir sehr dankbar, da wir mittlerweile echt nicht mehr wissen was wir machen sollen.

    Mfg AmyLilo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dragonheart, 5. Januar 2010
    dragonheart

    dragonheart Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    tiefstes Oberbayern
    Hallo AmyLilo,
    hört sich an als hättest du ein richtiges Pärchen. Bei gleichgeschlechtlichen Verpaarungen kann es nämlich zu Streit untereinander kommen.

    Aber auch Pärchen streiten sich öfter mal. Sorgst du denn für genügend Spiel- und Knabbermöglichkeiten? Ablenkung ist immer gut ;) Wichtig wäre es auch noch, dass alles in doppelter Ausfertigung da ist, also 2 Futternäpfe, 2 Schaukeln usw.

    lg, Kathi
     
  4. AmyLilo

    AmyLilo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi, Kathi!

    Also an Näpfen und Spiel möglichkeiten ist alles Doppelt vorhanden.

    Das Problem ist halt, das Amy alles für sich alleine beansprucht. Sobald Lilo sich irgendwo hin setzt und etwas untersuchen möchte, kommt er angeflogen und verjagt Sie sofort.

    Die beiden verstehen sich wirklich nur solange, wie Ihr Balztänzchen anhält.

    Die kloppen sich mehrmals am Tag von Harmonie ist da gar nichts zu erkennen :traurig:

    Spielmöglichkeiten an sich gibt es genug, wir versuchen auch oft neue Sachen dazu zu geben.

    Mfg AmyLilo
     
  5. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Hallo AmyLilo und herzlich willkommen hier im Forum!
    Mhhh was du in dieser Situation ändern kannst, kann ich die leider Balztänzchen miteinander! Snoopy gibt sich zwar Mühe, sie reagiert allerdings gar nicht drauf. Deshalb versteh ich das bei die nicht ganz!:traurig:
    Bei uns ist es eher andersrum, wenn dann wird der Hahn verscheucht, aber sie spielen auch schön zusammen!
    Das einzige was ich sagen kann ist, dass Halsi´s sowieso nicht besonders liebenswert zueinander sind, außer in der Brutzeit! Solange sie sich keine ernsthaften Verletzungen zuführen würde ich sagen abwarten bis sie wirklich geschlechtsreif sind!
    Vielleicht kann die ja jemand anderes bessere Ratschläge geben!:o
     
  6. #5 OnkelMichi, 11. Januar 2010
    OnkelMichi

    OnkelMichi Halsbandsittichsklave

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Bist Du sicher, dass es keine Geschwister sind?
    Ansonsten klingt das jetzt nicht unbedingt so unnormal. :)
     
  7. carmen63

    carmen63 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich habe seit 5 Jahren Halsbandsittiche, 4 an der Zahl und alles Männchen!
    Ab und zu gibt es Streit zwischen denen, meistens zur Brutzeit (Frühjahr Herbst)
    Bist du dir sicher, dass es nicht 2 Männchen sind die du hast, weil du sagts, einer hat noch kein Halsband.
    Ich bin auch immer wieder auf die Züchter reingefallen, Beim Neukauf der Jungvögel hiess es immer, das wäre ein Weibchen. Weil dass Halsband aber erst nach 2 Jahren kommt, habe ich so nach und nach immer wieder Männchen bekommen.
    Nun leben sie aber schon so lange zusammen und sind eine richtige Klicke geworden.
    Vielleicht klappt dass auch bei deinen Beiden. Viel Glück und gib ihnen etwas Zeit
    LG Carmen
     
  8. #7 RINGNECKtarine, 2. Februar 2010
    RINGNECKtarine

    RINGNECKtarine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Nistkasten "Hannover"
    Pubertierende Halsis

    Hallo AmyLilo!

    Das von dir beschriebene Problem kenne ich nur allzu gut.

    Bei uns ist es umgekehrt, die Henne (2,5 Jahre alt) ist das Pöbelchen-
    sie zog im Sommer 2008 bei uns ein, lebte 2 Monate alleine mit uns.

    Als der erfahrene Hahn (10 Jahre) hinzukam, musste dieser immer wieder Jackys Attacken ertragen...........er wurde überall verscheucht, Futter einzunehmen war sehr schwierig, und obwohl Naturbrut und niemals zahm, ließ er sich die ersten Tage von mir aus der Hand füttern, so angespannt war die Situation für den armen Hahn.

    Ich war total verzweifelt, und bekam folgenden Tipp von einem Züchter- einfach einen Nistkasten bereit stellen!
    Das hat geklappt :-) Die Situation entspannte sich zunehmend.

    Mittlerweile ist der Nistkasten wieder weg, die beiden haben sich schon zig mal verpaart.
    Allerdings ist die Henne mit ihren 2,5 Jahren immer noch in der Pubertät, und benimmt sich manchmal sehr lieb, und in der nächsten Sekunde ist sie dann wieder sehr unfreundlich zum Hahn.

    Ich konnte aber von Balz zu Balz beobachten, das die Henne ihr Verhalten veränderte, liebevoller wurde-die rüpeligen Attacken nehmen weiter ab, und nach der nächsten Mauser, wenn Jacky dann wirklich geschlechtsreif ist, wird es mit Sicherheit noch besser.

    Amy, solange sich deine Tiere nicht blutig behacken, würde ich sie nicht trennen.
    Zumal deine beiden ja Jungtiere sind, somit 2 Pubertierende, geht es da erst recht hoch her.

    Immerhin üben sich deine beiden in der Balz- unser Hahn geht immer mit klopfendem Schnabel auf die Henne zu, wir nennen das "er geht mit dem Spazierstock" weil es sich so anhört wenn er auf den Untergrund klopft.
    Und unsere Henne macht sich genauso wie deine vor dem Hahn krumm wie ein Flitzebogen.

    Da hilft dir nur, noch etwas Geduld zu bewahren.
    Was uns noch half- dem dominanten Tier ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken, wir haben bei den Attacken unbewusst Partei für das unterlegene Tier bezogen und es besonders getröstet.
    Bis wir darauf kamen, das dies die Eifersucht zwischen den Tieren noch weiter verstärkt und zu weiteren Spannungen führt.

    Dein Hahn ist derjenige, der zuerst einzog- und die zuerst ihm ungeteilte Aufmerksamkeit durch euch und das Revier muss er zu teilen lernen.
    Es dauert etwas, bis Hahns Hirn kapiert, das dadurch keine Nachteile entstehen :zwinker:

    Liebe Grüße und starke Nerven
    Ringnecky
     
  9. SaNNy2010

    SaNNy2010 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo unsere halsis haben das gleiche problem sie sind grade geschlechtsreif also er hat grad sein halsband bekommen und es herscht futterneid.

    das weibchen scheucht ihn immer weg und beansprucht alles für sich obwohl alles doppel vorhanden ist.

    jetzt fängt er immer schlimmer mit dem rupfen an und wir machen uns so langsam echt sorgen wir haben auch schon einen nistkasten besorgt nur leider war dieser zu klein weswegen wir jetzt einen neuen besorgen werden.

    haben aber keine ahnung ob das tatsächlich helfen wird da er nicht mehr so schön aussieht wegen den rupfen und wir uns fragen ob sie sich überhaupt noch mit ihn paaren wird wenn er so zerzaust aussieht.

    noch dazu kommt das es geschwister sind was das ganze wohl nicht einfacher macht aber eigendlich verstehen sich die beiden so das wir nicht denken das sie garnicht zusammen passen.

    die beiden bekommen auch viel freiflug also daran kann es nicht liegen und die voliere hat jetzt auch einen neuen platz oben im flur wo sie ihre ruhe haben und haben auch eine leutstoff röhre angebeut (sun light T8 röhre) damit sie tagsüber genug licht haben nur leider hat das bislang noch keine besserung gebracht.

    die beiden üben sich auch schon gut in der balzt und tauschen druch würgen das futter aus.

    wir hoffen ihr könnt uns helfen denn wenn das mit dem nistkasten nichts bring wissen wir auch nicht mehr weiter.0l
     
  10. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Halsis sind halt etwas SM, wobei sie die Domina ist. Die Kuscheln selten und hacken viel, ist ganz natürlich bei denen.
     
  11. SaNNy2010

    SaNNy2010 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ja gut gut aber das er sich rupfen tut ist doch nicht normal so langsam sieht das nicht mehr schön aus:traurig:
     
  12. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Komisch, ich hatte ja zeitweise 10 von den Rabauken, mittlerweile nur noch 2 Paare. Bei einem Paar hab ich zwar auch hin und wieder Rangeleien, was aber daran liegt, dass die Henne psychisch etwas angeschlagen ist, sich seit Tierheimtagen flugunfähig rupft und sehr unsicher dadurch ist. Ansonsten sind die total lieb zueinander, kraulen sich, füttern sich und manchmal wird/wurde albern herumgebalgt. Beißereien und echten Streit kannte ich auch im größeren Schwarm nicht. Man hat sich gegenseitig Hirsestückchen oder Obst abgejagt, aber aggressiv... nein! Ich hab aber auch nicht grundlos reduziert, bin Mischschwarmhalterin und das Verhältnis zu den anderen Arten muss immer stimmen, damit keine Unruhe in der Gruppe entsteht. Aber das kennt man ja sogar von Wellis und Nymphensittichen. Ich denke aber prinzipiell ist es auch bei einem eizigen Halsi-Paar immer eine Frage von Platz, auch der Anzahl oder Größe der Futterplätze. Und wenn man Einzeltiere verpaart, die schon eine gewisse Menschengewöhnung haben, dann muss man eh mit Eifersucht rechnen, der man nur durch absoluten menschlichen Rückzug begegnen darf, damit die Vögel überhaupt eine Chance zum Miteinander haben.
     
  13. OnkelMichi

    OnkelMichi Halsbandsittichsklave

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Wenn es Geschwister sind, solltest Du sie trennen und zwar dauerhaft, in dem Du zum Beispiel einen der beiden abgibst und dafür einen anderen Halsi bei dir aufnimmst. Die beiden werden sich auf Dauer nicht verstehen und es wird immer zu stärkeren Reibereien kommen. Wenn sich einer der beiden schon rupft, ist es dafür allerhöchste Eisenbahn. Wenn Du weiter versuchst, die beiden irgendwie zusammen zu halten, tust Du Dir damit keinen Gefallen. Falls Du die Möglichkeit hast, zwei weitere Vögel aufzunehmen, kann das auch eine Lösung sein, den Stress zu reduzieren.

    Wenn jeder der beiden einen Partner hat, auf den er sich konzentrieren kann, werden die nicht mehr so sehr miteinander zanken. Du solltest aber bei zwei Paaren trotzdem erstmal für eine räumliche Trennung sorgen, damit da auch kein Unglück geschieht. ;-)
     
  14. dicki

    dicki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Alle :-)
    habe mit großem Interesse Eure Beiträge gelesen, denn ich habe das gleiche Problem und mich würde Eure Meinung interssieren.
    Also: wir haben seit 6 Jahren einen ganz lieben und zahmen Halsbandsittich. Haben Ihm nun im April ein gleichaltriges Weibchen dazu gekauft. Nach Gewöhnungszeit haben wir bd fliegen lassen und ich war happy. Sie haben geschnäbelt und sich gegenseitig gefüttert. Einmal und das wars. Das Weibchen ist immer noch sehr scheu, aber fällt nicht mehr gleich von der Stange;-) wenn ich mich nähere. Aber die zwei machen so rein gar nichts miteinander, manchmal denke ich sie sind zu zweit allein. Sie vertreibt das Männchen und hackt nach ihm. Es sieht zwar nicht bösartig aus, aber mir tut er leid. Zumal ich ihm mit dem Weibchen was gutes tun wollte, momentan weiß ich aber nicht, ob dies wirklich so der Fall ist.
    Vor ner Woche war ich mir ganz sicher, daß ich die zwei wieder trennen werde. Doch genau an dem Tag, habe ich beobachtet, daß das Männchen ganz vorsichtig das Weibchen übern Kopf gegrault hat und versucht hat zu schnäbeln. Aber von der ollen Tussi..sorry :-)..kommt rein gar nichts.
    So was meint Ihr nun zu dieser Situation? Was soll ich tun?
     
  15. OnkelMichi

    OnkelMichi Halsbandsittichsklave

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Also wenn er sie gekrault hat und sie sich nicht dagegen gewehrt hat, dann haben die beiden sich schon recht gerne. :zwinker:

    Halsibeziehungen können schon recht einseitig sein. Sie müssen es nicht, aber es ist auch nicht unbedingt ungewöhnlich. Hier bei uns haben wir ein Pärchen, wo sie ihn ständig krault und er sich bestenfalls damit bedankt, ihr das Futter zu klauen. Trotzdem lieben sich die beiden innigst und sind nicht zu trennen.

    Auf der anderen Seite haben wir noch ein weiteres Pärchen, wo es genau wie bei Dir ist. Er krault sie ständig, füttert sie und umsorgt sie und sie wiederum scheint ihn vollkommen zu ignorieren. Aber dadurch, dass er sie überhaupt kraulen darf, zeigt sie ihm schon Zuneigung. Denn wenn sie ihn nicht leiden könnte, würde er überhaupt nicht in ihre Nähe kommen. Halsiweibchen vertreten ihre Meinung da recht deutlich. :D
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. dicki

    dicki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Heute hatte ich wieder das Gefühl, dass er phasenweise richtig Angst vor ihr hat, weil sie ihn heut immer gehackt hat. Er nimmt schon reiß aus, wenn sie nur in seine Nähe kommt. Wenn ich nur die Gedanken von den 2 lesen könnte :-)))

    Dafür hat unser Kleiner heut besonders die Nähe zu uns gesucht und wieder mal ganz süß und zufrieden geplappert, das kam jetzt auch schon lange nicht vor.
    Ich hatte einfach gehofft, daß man das Vogeleheglück sieht :-)...waren wohl falsche oder zu große Erwartungen.seuf.
     
  18. SaNNy2010

    SaNNy2010 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    also wir haben nun über einen freund einen züchter kennen gelernt mit dem wir nun die hene tauschen werden und hoffen das es ihm dann wieder besser gehen wird wenn er ein neues weibchen hat das nicht seine schwester ist.

    Wir hoffen auch das er Marry nicht zu doll vermissen wird weil zwischendurch merkt man doch noch das sie sich auch mal lieb haben können.

    jetzt gleich noch zwei vögel dazu zuholen und dann 4 halsis zu halten ist leider nicht so leicht möglich (allein schon weil die süßen ja auch recht laut sein können) deswegen werden wir darüber erst nachdenken wenn das mit der neuen hene eileine nicht ausreicht.
     
Thema:

Unsere Halsis vertragen sich nicht

Die Seite wird geladen...

Unsere Halsis vertragen sich nicht - Ähnliche Themen

  1. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  4. Wellis vertragen sich nicht

    Wellis vertragen sich nicht: Hey! Ich hab jetzt drei Wellis und sie können nicht miteinander, aber auch nicht ohneeinander... ich habe zwei Männchen und ein Weibchen. Anfangs...
  5. Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns

    Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns: hi! Die beiden sind kern gesund und nun weiß ich auch wer männlein und weiblein ist. Das hähnchen macht nun folgendes: Es hängt sich mit dem...