Unsere Mali kann nicht mehr fliegen

Diskutiere Unsere Mali kann nicht mehr fliegen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich mache mir Sorgen um unsere Mali. Und zwar weil: Vor gut einem Jahr kauften wir zwei Graupapageien (jetzt 15 Monate alt), von...

  1. Astrid

    Astrid Guest

    Hallo,
    ich mache mir Sorgen um unsere Mali. Und zwar weil:
    Vor gut einem Jahr kauften wir zwei Graupapageien (jetzt 15 Monate alt), von verschiedenen Züchtern, eine männliche HA (Togo) und eine weibliche NB (Mali).
    Mali hatte ein leicht zerzaustes Federkleid beim Kauf- der Züchter erklärte mir dies damit, dass die Vogeleltern es im Nest leicht gerupft haben. Da ich mich belesen hatte und wußte, dass dies vorkommen kann, schreckte mich das nicht ab. Doch bis zum heutigen Tage ist Malis Federkleid statt besser immer schlechter geworden. Sie knabbert sich selbst die Deckfedern und Schwung- und Schwanzfedern ab- fliegen kann sie deshalb schon nicht mehr. Der TA bescheinigte: organisch ist bei ihr alles in Ordnung, sie ist eine Rupferin, also ist sie unglücklich. Da sie von Anfang an sehr scheu war und auch jetzt beim Näherkommen nach wie vor laut schreit, vermute ich, dass der Züchter mich betrogen hat und mir einen Wildfang „angedreht“ hat. Unterstüzt wird diese Vermutung auch dadurch, dass ich den Fußring extra mit den Papieren bekam, der Züchter (ein ziemlich gebrechlicher älterer Mann) sagte, er sei nicht an das Nest der Eltern herangekommen um den Jungvogel rechtzeitig zu beringen.
    Außerdem habe ich den Eindruck, dass Mali und Togo nicht besonders harmonieren. Der handzahme Togo, der zu mir seit einiger Zeit recht ruppig ist und gar nicht mehr so zahm, stänkert öfter mit Mali, vertreibt sie von ihrem Sitzplatz etc.
    Alles in allem eine völlig unglückliche Situation.
    Beide wohnen draußen in einer geräumigen Freivoliere mit beheizbarem Schutzraum, wo auch noch andere Papageien wohnen, extra natürlich, Pfirsichköpfchen und Grünzügelpapageien.

    Meint Ihr, dass ich nach einem Jahr nochmal zu dem Züchter fahren kann um ihm den mir verkauften Vogel mal zu präsentieren? Irgendwie saust mir der Begriff „Schadenersatz“ im Kopf herum. Zurückgeben würde ich sie auf keinen Fall, dort hat sie es nicht gut!!
    Kennt sich jemand damit aus??
    Viele Grüße
    Astrid
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Astrid

    Sehr bedauerlich das Ganze,aber vor einem Jahr war Mali also 3 Monate alt- richtig?- Dann muß sie ja noch ganz dunkle Augen gehabt haben. Scheue NB sind nicht ungewöhnlich wenn der Züchter sich nie mit den Jungtieren beschäftigt hat. Es gibt NB die nicht zahm werden wollen, da steckt man nicht drin und es gibt auch keine Garantie für einen Vogel, ob und wann er zahm wird. Du hälst sie ja auch draussen, wieso sollte Mali das Bedürfnis verspüren zahm zu werden? Sie hat ihren Partner und kaum ( vermute ich ja nur ) Menschenkontakt.

    Ich glaube da hast du schlechte Karten nach einem Jahr.Entweder er erstattet dir freiwillig etwas, was ja toll wäre,was ich aber nicht glaube. Rechtlich gesehen kann er ja behaupten, dieser Zustand ist bei dir entstanden, oder gekauft wie gesehen......

    Vielleicht solltest du über eine Umverpaarung nach denken :+keinplan :~
     
  4. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Astrid

    Was mir nur spontan gerade einfällt: Ist der TA vogelkundig gewesen?
    Aber selbst wenn ja, würde ich sicherheitshalber mal eine Feder zur Untersuchung einschicken (z.B. Uni Giessen).
    Wie sieht der Schnabel aus? Und sind die Federn (teilw.) auch verformt, oder sonst irgendwie auffällig? Und, konntest du tatsächlich beobachten, dass sie sich die Federn abbeisst?

    Wie groß ist denn die Außenvolieren, wenn ich fragen darf?
    Falls sie wirklich so schlecht harmonieren, vielleicht reicht der Platz ja für noch 2 weitere Graue, so dass sie sich umorientieren könnten, falls sie das wirklich wollen :?

    Wegen Schadensersatz: Da denke ich wie Nicole, das kannst du nach einem Jahr wohl vergessen.
    Aber wegen des Rings und den Papieren, vielleicht würde ich da nochmals nachhaken. Denn es ist keinesfalls in Ordnung, wenn dieser Mann Wildfänge auf diese Art und Weise unter die Leute bringt 8(
    (Und falls du solch einen Betrug nachweisen könntest, womöglich wäre dann doch noch so etwas wie Schadensersatz drin??)

    LG
    Alpha
     
Thema:

Unsere Mali kann nicht mehr fliegen

Die Seite wird geladen...

Unsere Mali kann nicht mehr fliegen - Ähnliche Themen

  1. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  2. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  3. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  4. Aggressive Gänse

    Aggressive Gänse: Hallo :) ich habe seit 5 Monaten ein Gänse Pärchen. Ich habe schon Hühner, aber mit Gänsen bis jetzt keine Erfahrungen gehabt. Man hat mir die...
  5. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...