Unsere Notfallhandaufzucht

Diskutiere Unsere Notfallhandaufzucht im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Zusammen Wie vielleicht einige gelesen haben, mussten wir unser Graupapageienküken Abraxas am 40. Tag aus dem Nistkasten nehmen und von...

  1. Debra

    Debra Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Zusammen

    Wie vielleicht einige gelesen haben, mussten wir unser Graupapageienküken Abraxas am 40. Tag aus dem Nistkasten nehmen und von Hand weiter aufziehen, da es Spreizbeine hatte. Diese haben wir gemäss Anweisungen und Demonstration des vk Tierarztes regelmässig bandagiert und inzwischen sehen sie schon ganz gut aus. Abraxas kann jetzt auch stehen, gehen und ist gestern sogar erstmals auf einem Ast gesesssen, wenn auch noch ziemlich unsicher. Jetzt werden die Beine nur noch über Nacht bandagiert.

    Inzwischen wissen wir auch, dass Abraxas eine SIE ist und deshalb nun wohl nur noch Abraxa heisst :D .

    Abraxa ist nun 65 Tage alt und wiegt 455 gr. Sie bekommt noch immer regelmässig ihren Brei, knabbert aber auch schon alleine Futter. Ist allerdings schwierig zu beurteilen, wieviel sie davon tatsächlich frisst :zwinker: . Tipps zur Entwöhnung nehme ich übrigens sehr gerne entgegen, fühle mich da nämlich noch unsicher (z.B. soll ich nun eine Breimahlzeit ganz weglassen?).

    Abraxa wird bei uns bleiben und wir werden ihr so bald wie möglich einen männlichen Partner suchen.

    Weiss jemand, ob es auch möglich wäre, einen Graupapagei aus Deutschland in die Schweiz zu importieren und was es dazu braucht?

    So, aber nun natürlich noch ein Bild unserer Süssen (Abraxa versucht gerade ein Bindi zu knacken)

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    DEBRA
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Debra

    habe Dir eine PN geschickt.

    Liebe Grüsse

    Terry
     
  4. Susannchen

    Susannchen Fettnapftreter

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5400 Baden
    Liebe Debra

    Meine Freude kennst Du ja auch schon :freude: :freude: :freude: :freude:

    Betr. Papierkram sollte Dir das Bundesamt für Veterinärwesen (findest Du gut im Netz), eher kaum über den Kantonstierarzt (=ATA). Dr. Sandmeier sollte da eigentlich auch Bescheid wissen ;)

    Einen Graupapi zu importieren, der aus Zucht kommt, da ist es möglich. Die meisten können Dir vermutlich nur von nem Euro-Mitglied zu nem Euro-Mitglied-Staat Auskunft geben. (Aber der Papierkram muss auch da irre Aufwendig sein).

    Weiterhin, toi, toi, toi, Deine Abraxa wird schon den richtigen Boy kriegen :beifall:
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Debra,

    erst mal freu ich mich riesig mit Dir, dass Euer Sorgenkind so schöne Fortschritte macht :zustimm: :dance: :zustimm: !

    Den Namen Abraxa find ich auch toll, mal ganz was anderes :prima: .

    Ich drück natürlich auch fleißig Daumen, dass Du bald einen süßen Lover für die Kleine findest :D .

    Schau dazu doch mal hier rein, vielleicht hilft Dir das weiter :zwinker:.
     
  6. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    [​IMG] Ohhh was ist das denn für ein kleiner süßer Fratz.

    Der ist ja so was von Schnuckelig [​IMG]
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Debra,

    freut mich riesig, dass euer Sorgenkind auf dem Weg der Besserung ist und bereits selbstständig Körner knackt. Das Bild ist wirklich nur zu süß.

    Ich drücke dir alle Daumen, dass euere Abraxa weiterhin solche Fortschritte macht und bald auch dazu in der Lage ist richtig selbstständig zu sein. Aber so wie es aussieht, wird sie es auch schaffen.

    Und auch toll, dass ihr nur noch über Nacht die Beine bandagieren müsst. Finde es gut, dass ihr mit Hilfe des vogelkundigen TA die Beine wieder auf die Reihe bekommen hat und daher gilbt mein persönlicher Dank auch deinem TA.
     
  8. Mojo

    Mojo Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    ist echt ein ganz niedlicher Spatz :trost:

    habt'weiter Sorge zu dem kleinen Racker :D
     
  9. Susannchen

    Susannchen Fettnapftreter

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5400 Baden
    Liebe Monika

    Gerade weil der TA sagte, die Chancen stehen gut für Abraxa, wusste ich: Die Chancen stehen sehr gut für für die junge Graupi-Dame.
    Bin sicher, dass kann Dir Debra bestätigen ;)
     
  10. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    Debra schreibt ja, dass es gut aussieht und ich finde, dass ist vorerst einmal das wichtigste. Alles andere wird sich dann in den nächsten Wochen zeigen. Aber dennoch finde ich es einen enormen Fortschritt von Abraxa, dass sie jetzt schon mit ihren Füßchen laufen kann und sogar auf einem Ast selbstständig sitzt, wo man garnicht wusste, wie sie sich entwickelt.

    Ich bin stolz auf die Zusammenarbeit zwischen Debra, dem TA und der Abraxa, denn nur zusammen haben sie das alles auf die Bahn bekommen. Gerade auch, weil sie eben noch rechtzeitig eingegriffen haben, um diese Beinchen zu retten. Hier haben offensichtlich die Tage des Beginns der Vorstelliung beim TA und der notwendigen Bandage und vor allem, der ichtigen Bandage gezählt.
     
  11. Debra

    Debra Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Vielen Dank für die Antworten.

    Ja, ich gebe zu, als ich Abraxas Beinstellung zum ersten Mal sah (wirklich waagrecht vom Körper abstehend.....habe leider kein Foto davon gemacht), da sah ich ziemlich schwarz für sie :traurig: . Als der Tierarzt dann aber erklärte und uns demonstrierte, dass er eigentlich mit geringer Kraft und ohne Schmerzen für den Vogel die Beine von Hand in die richtige Position bringen kann, da hegten wir schon die Hoffnung, dass wir's mit Bandagieren tatsächlich hinkriegen, dass sie zumindest ein vogelwürdiges Leben führen kann. Und je früher man mit dieser Behandlung beginnt, umso kürzer sind jeweils diese Bandagen nötig (leider war Abraxa aber "schon" 40 Tage alt - aber zumindest war's noch nicht zu spät).

    Abraxa haben die Bandagen bisher übrigens absolut nicht gestört. Im Gegenteil, mit Bandagen fiel ihr zu Anfang das Laufen sogar leichter. Jetzt aber beginnt sie langsam zu klettern und ihre Umgebung ausgiebiger zu erkundschaften, weshalb wir nur noch Nachts bandagieren.

    Nachfolgend noch ein Bild aus vergangenen Tagen mit violetter Beinbandage und eine Portrait-Aufnahme.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    DEBRA
     

    Anhänge:

  12. folke

    folke Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Göttingen
    Ich gehöre eigentlich nicht so richtig zu der "ahhh und ohhh-Riege" die bei jedem Baby komplett aus dem Häuschen ist, aber euer Viecherl ist schon wirklich oberputzig.
    Herzlichen Glückwunsch zu eurer tollen Leistung.

    Gruß Folke
     
  13. selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Debra,

    ich finde es super Klasse das Ihr die Kleine so gut hinbekommen habt!

    Herzlichen Glückwunsch hierzu :bier: :beifall:

    Nun drück ich Euch die Daumen, dass der Rest auch gut klappt.

    Das mit dem entwöhnen kam bei unserer Handaufzucht (die Eltern hatten sie nicht mehr gefüttert beim beringen) so von ganz alleine... Breimalzeiten immer mehr reduziert und gekuckt ob das Gewicht im Rahmen bleibt.

    Gruß
    Sabine
     
  14. pirat

    pirat Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    ein dickes Daumendrücken für den weiteren Behandlungsverlauf
    und auch viele Grüße von uns dreien an euren Kleinen und euch!!!

    schaut niedlich aus der Kleene :D
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    :cheesy: Och neeeeeeeeeee, was ist die süß !!!!!
    Ich glaub, ich muss mal mir einer großen Tasche bei Dir vorbeischauen, grins :D .
     
  17. Claudia5124

    Claudia5124 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29633 Munster
    Die kleine Abraxa ist zu niedlich. Und wie schön, dass es ihr wieder besser geht mit ihrem Beinchen.
     
Thema:

Unsere Notfallhandaufzucht

Die Seite wird geladen...

Unsere Notfallhandaufzucht - Ähnliche Themen

  1. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  4. Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns

    Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns: hi! Die beiden sind kern gesund und nun weiß ich auch wer männlein und weiblein ist. Das hähnchen macht nun folgendes: Es hängt sich mit dem...
  5. Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?

    Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?: Hallo. Ich weiß, es gibt schon ein paar Themen hierzu aber ich wollte nochmals aktuell nachfragen. Wir leben in einer Wohnung im Hochparterre...