Unsere Trauer hat fast ein Ende...

Diskutiere Unsere Trauer hat fast ein Ende... im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo, jetzt wollte ich mich mal wieder nach langer Zeit zurückmelden. Vielleich kann sich der eine oder andere noch an unsere Geschichte...

  1. #1 strandtinchen, 3. Juli 2008
    strandtinchen

    strandtinchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    jetzt wollte ich mich mal wieder nach langer Zeit zurückmelden.

    Vielleich kann sich der eine oder andere noch an unsere Geschichte vom Anfang diesen Jahres erinnern. Wir hatten unseren Mogli leider verloren. Er war uns ausgebüxt und ist jämmerlich erfroren.

    Unsere Trauer ist noch nicht ganz vorrüber, dafür um so erfreulicher, dass wir uns jetzt einen neuen Gelbbrustara angeschafft haben.

    Unser "Lenny" ist jetzt 6 Monate alt und unser größter Schatz. Wir freuen uns jeden Tag darüber, dass wir ihn haben. Er ist besonders lieb und verschmust, lustig und wahnsinnig verspielt und schlau. Überall muss er mit, egal ob beim Hausputz, beim Essen, Klo gehen, Duschen... Er ist ganz lieb zu allen von uns und besonders auch zu unseren Kindern.

    Leider ist nur manchmal noch ein trauriges Auge dabei, wenn wir ihn so beobachten. Denn dann kommt wieder die Erinnerung auf, wie es uns mit unserm Mogli gegangen ist. Wir werden ihn nie ganz vergessen.

    Lenny ist wirklich ein ganz braver und ruhiger Ara. Er schreit kaum, eigentlich nur wenn er zu wenig Aufmerksamkeit von uns bekommt. D.h. er klappert erst mal jeden von uns ab und wenn sich wirklich nicht einer so richtig um ihn kümmert, dann schreit er auch mal. Jetzt spielen wir mit dem Gedanken, ihm einen Freund anzuschaffen. Nun meine Frage: Wenn dann zwei Aras bei uns im Haus ihr Unwesen treiben, ist es dann so, dass der Ara noch viel lauter wird, oder bleibt es eigentlich gleich. Natürlich sind dann zwei davon, die mal schreien, aber das wäre ja nicht das Problem. Unser Gedanke ist vielmehr, dass wenn wir nun in absehbarer Zeit das nötige Kleingeld für den zweiten beisammen haben, wir uns nicht ein Eigentor schiessen. Also dass es dann zu laut wird und wir womöglich noch Ärger mit der Nachbarschaft bekommen. Es ist ja kein Problem wenn die Vögel auch einmal schreien, aber bitte nicht den ganzen Tag.

    Ausserdem wollte ich noch fragen, ob es egal ist ob es dann ein roter ist, oder sollte es dann wieder ein GB sein?

    Wer kann uns da seine Erfahrungen mitteilen?

    Hier noch ein aktuelles Bildchen von heute.

    Eure Christine

    Zitat von Lenny: Jetzt haben die mich doch glatt aus dem Schlaf gerissen, nur wegen den Bildern. 0l0l0l
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Schön,dass ihr wieder einen GB gekauft hat.Mogli wird immer in eurem Herzen bleiben und ich kann mich noch sehr gut an den Thread erinnern.:(

    Zu einem GB gehört ein GB.Die roten sprechen eine andere Sprache,sind größer und kräftiger und haben auch andere Gestiken.Ich bin immer dafür artenrein zu verpaaren.Suche eine nette GB-Henne,die etwa gleichalt ist.
    Den ganzen Tag schreien unsere nicht.Morgens wird der Tag begrüßt,wenn einer den Raum verläßt,ruft der andere hinterher und abends drehen sie noch einmal so richtig auf und lassen alles hören,was sie können.Natürlich macht der eine mit,wenn der andere anfängt,aber dann ist es immer nur kurz sehr laut.Ich weiß nicht wie tolerant eure Nachbarn sind.:zwinker:
    Hieran siehst du aber schon,dass er seine Aufmerksamkeit braucht und dieses Bedürfnis wird immer mehr.Da ist es schon wichtig,dass ein Vogelpartner vorhanden ist,der dieses Bedürfnis stillt.Wartet nicht zu lange.Je mehr ihr ihn verwöhnt,desto schwerer wird es für ihn.
    Übrigens haben wir das Thema grad auch in diesem Thread.
    Liebe Grüße,BEA
     
  4. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    kann mich den Worten von Bea in allen Punkten nur anschließen. :zustimm:
     
  5. #4 strandtinchen, 4. Juli 2008
    strandtinchen

    strandtinchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo noch einmal,

    vielen Dank für Eure Tipps. Unser Züchter hat gemeint, als wir Lenny gekauft haben, dass es keine Rolle spielen würde ob wir einen GB oder einen roten dazu kaufen würden.

    Eigentlich gesagt, haben wir das auch von anderer Seite schon des öfteren gehört. Wir wollen auch nicht züchten, kann also doch auch ein Männchen als Freund sein, oder?

    Auf Antwort wäre ich dankbar.

    Gruß
    Christine
     
  6. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    im Grunde eine typische Antwort für einen Züchter.
    Am Roten verdient er auch mehr....


    Ich habe gerade ein Paar Aras in Pflege, wo es sogar Probleme zwischen Gelbbrust und Hybride (Gelbbrust+Dunkelroter Ara) gibt. Es kam zu blutigen beim Besitzer Auseinandersetzungen!!

    Ich selber halte Gelbbrust- Dunkelrot- und Hellrote Aras.
    Paarweise.....ich kann zudem aus eigener Erfahrung mit den unterschiedlichen Arten nur dazu raten, die Arten nicht zu mischen.

    Deshalb...warum Probleme forcieren, wo keine sein müssen (?). ;)
     
  7. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wenn man einen Partner zu seinem Vogel setzt,ist das ja immer eine Zwangsverpaarung,da der Vogel nicht selber ausgesucht hat.Von daher also schon einmal nicht die aller schönste Möglichkeit.
    Darum sollte man wenigstens alles andere beachten,was man beachten kann und das ist:
    -gegengeschlechtlich: wenn die beiden in die Geschlechtsreife kommen,können zwei Hähne oder zwei Hennen nichts miteinander anfangen.Auch wenn man nicht züchten möchte,ist es wichtig,auf die Harmonie hinzuarbeiten und das gelingt am aller einfachsten mit einem Paar.
    -gleiche Art:dann ist man auf der sicheren Seite,dass die beiden sich auch erkennen und verstehen.
    -in etwa gleiches Alter: schön ist es,wenn beide noch jung sind und auch zusammen in die Geschlechtsreife kommen.Nimmst du zu einem älteren Hahn eine junge Henne,als Beispiel,wird dieser sie bald bedrängen und die kleine weiß gar nicht ,was er von ihr will.Euer Hahn ist noch ein Baby und von daher ist jetzt die allerbeste Zeit ihm auch eine Babyhenne dazu zu setzen.Meist geht das ziemlich problemlos.
    Erst einmal die beiden in getrennten Käfigen halten und gemeinsam raus lassen,damit sie genug Platz haben,sich aus dem Weg zu gehen.Anfangs kann das recht stürmisch zugehen,aber solange kein Blut fließt,ist alles im grünen Bereich.Ich war da auch ziemlich ängstlich,weil grade sie immer recht hysterisch geschrien hat,wenn er kam,aber alles war nur "Show"....die Dame von Welt muß sich wohl erst einmal etwas zickig anstellen.:zwinker:
    Wenn die beiden sich dann außerhalb des Käfigs verstehen,kann man sie zusammen setzen.
    Allerdings dafür bitte die Voliere völlig umgestalten,damit der "alte" Vogel keinen Heimvorteil hat.Ist auch er erst einmal irritiert,schweißt das die beiden zusammen,da sie zusammen alles neu entdecken können.Bringt an verschiedenen Stellen Futterschüsseln an,damit sie auch eine Möglichkeit haben getrennt zu fressen.

    Machte es euch bitte so einfach wie möglich und mischt keine Arten und versucht es auch nicht mit dem gleichen Geschlecht.:prima:
    Liebe Grüße,BEA
     
  8. #7 strandtinchen, 4. Juli 2008
    strandtinchen

    strandtinchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    wahrscheinlich, oder mit ziemlicher Sicherheit habt ihr Recht.

    Wir werden uns für ein Mädchen umsehen und es soll auch wieder ein GB werden.

    Wie lange dürfen wir den max. warten, bis wir einen dazu kaufen können? Denn schließlich haben wir das Geld auch nicht so locker in der Tasche.
    Lenny ist jetzt am 12.07. genau 6 Monate alt.

    Gruß
    Christine
     
  9. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Christine,
    wenn du einen jungen Ara hast, solltest du Beas und Picos Ratschläge befolgen, wenn du einen Ara dazu kaufen willst.
    Klar kannst du auch Beispiele hier lesen, wo sich ein Dunkelroter einen GB ausgesucht hat, ein Hahn einen anderen Hahn! Sind wahrscheinlich auch Beispiele von uns dabei! :~
    Aber: Die Hähnepaare, die sich hier gefunden haben, waren alle schon geschlechtsreif! Die Hähnepaare oder/und GBxDunkelrot Paare (auch tlw. gleichgeschlechtlich) haben in einer Gruppe die Möglichkeit gehabt, ihren Wunschpartner auszusuchen.
    Das Beispiel von Pico, wo die Zwangsverpaarung eines GB mit einem Harlekin (später dazugekauft) zu Hause nicht geklappt hat, hat meines Wissens nach völlig andere Ursachen!
    Bei uns lebt z.B. ein Catalina (hellrot x GB) mit einem DR zusammen (Luna und Carlos). Die beiden wurden von den Vorbesitzern damals nacheinander gekauft, um ein Paar zu bilden. Und harmonieren immer noch super miteinander.
    Ein anderes Pärchen bei uns: Cora und Hähnchen: Harlekin (DR x GB) und DR - harmonieren miteinander super! Haben sich so in der Gruppe ausgesucht.
    Oder Tristan und Isolde (DR Hahn und GB Hahn) harmonieren super miteinander (haben sich aber gefunden, als sie schon geschlechtsreif waren....)
    Ebensolches Pärchen Alexis und Kiki....
    Oder ein GB-Pärchen in einer gemeinsamen Voli mit einem DR-Pärchen - klappt prima!
    Ich könnte noch mehr aufzählen.
    Sooooooo verschiedene Sprachen sprechen die GBs und die DR gar nicht, auch nicht die Harlekins oder die Catalinas....
    Aber wenn du zu deinem Jungvogel einen Partner suchst, dann nimm die gleiche Art und das Gegengeschlecht - da hast du die bestmöglichen Aussichten ein harmonierendes Paar zu bekommen - das "bunte Wohnzimmer" sollte nicht Priorität haben!
    LG
    Susanne
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Langer

    Langer Guest

    So is es , :zustimm:

    MFG Jens
     
  12. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    So schnell wie möglich,denn je jünger je einfacher und je weniger Zeit er von euch verwöhnt wird,desto einfacher.
    Das ist wie bei einem Einzelkind: alle Aufmerksamkeit geht auf ihn und so gewöhnt er sich daran,dass er immer im Mittelpunkt stehen will.Außerdem wird er sich bald einen von euch aussuchen,als seinen Liebling und wenn dann ein anderer Vogel dazu kommt,wird dieser erst einmal als Konkurrent angesehen.
    Also spart schön und wartet nicht zu lange.Bei uns hat es 8 Wochen gedauert,bis die Henne dazu kam und nach 4 Wochen saßen sie bereits zusammen in der Voliere.
    Es muß jetzt nicht übers Knie gebrochen werden,denn ihr solltet schon darauf achten,dass ihr einen gesunden Vogel kauft.Hier mal ein Beispiel,was nicht so schön ist.
    Schaut euch in der Zeit mehrere Züchter an und vergleicht.
    Sucht euch den Vogel nicht nach eurem Geschmack,sondern überlegt,was zu eurem Lenny passen könnte.:prima:
    Viel Gück,BEA
     
Thema:

Unsere Trauer hat fast ein Ende...

Die Seite wird geladen...

Unsere Trauer hat fast ein Ende... - Ähnliche Themen

  1. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  4. Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns

    Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns: hi! Die beiden sind kern gesund und nun weiß ich auch wer männlein und weiblein ist. Das hähnchen macht nun folgendes: Es hängt sich mit dem...
  5. Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?

    Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?: Hallo. Ich weiß, es gibt schon ein paar Themen hierzu aber ich wollte nochmals aktuell nachfragen. Wir leben in einer Wohnung im Hochparterre...