Unsere Zebrafinken...

Diskutiere Unsere Zebrafinken... im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo an alle Zebrafinkenbesitzer! :0- Seit 2 Wochen sind wir jetzt stolze Besitzer von einem Zebrafinkenpärchen. Die beiden haben am 2. Tag...

  1. #1 Tillemann, 25.05.2008
    Tillemann

    Tillemann Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Zebrafinkenbesitzer! :0-

    Seit 2 Wochen sind wir jetzt stolze Besitzer von einem Zebrafinkenpärchen. Die beiden haben am 2. Tag bereits angefangen ihr Nest in der Gritschale zu bauen... :D
    Da wir noch 2 Bandfinken und 2 Gouldamadinen in dem Käfig haben und die beiden den anderen dann ihre Gritschale weg genommen hätten, haben wir ihnen eine halbe Kokosnuss rein gehängt, die auch promt in Beschlag genommen wurde.
    Da sich die Tiere seit der Brut nicht mehr verstanden haben haben wir sie getrennt, so dass unsere beiden MäpMäps in aller Ruhe ihr Nest bauen können.

    Seit dem hören wir alles mögliche an Geräuschen.
    Kann mir einer sagen, was es bedeutet, wenn sie so komisch (ich nenns mal) "winseln"???
    Meist machen sie diese Geräusche, wenn sie zusammen im Nest sitzen.

    Übrigens haben sie nicht nur ein Nest gebaut, sondern ein mehrstöckiges Einfamilienhaus.... mit Küche und Bad und....... :D


    Liebe Grüße,
    Birgit
     
  2. Hupe

    Hupe Guest

    wenn du meinst das sie das Geräusch machen wenn sie im Nest sitzen, dann sind es Lockrufe. Sie locken sich gegenseitig ins Nest :)
     
  3. #3 Tillemann, 28.05.2008
    Tillemann

    Tillemann Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hupe!

    Erstmal danke für die Antwort.
    Ist das denn wirklich alles, was dahinter steckt?
    Vielleicht Töne der innigen Zuneigung oder so?

    Und ist es normal, dass die so riesige Nester bauen oder liegt es mehr daran, dass ich ihnen sehr viel Nistmaterial zur Verfügung gestellt habe??
     
  4. Hupe

    Hupe Guest

    Das sind Lockrufe und auch wenn sie im Nest zusammen sind quicken die schon mal so. Doris jammert manchmal wie ein Baby in dem Nest.

    Hupe hat in seinen guten Zeiten auch große Nester gebaut, zwei Höhlen mit einem Tunnel verbunden und solche Sachen, jetzt ist er schon ziemlich alt und baut so gut wie gar nicht mehr. Dein Hahn ist eben ein guter Baumeister. Weniger Nistmaterial hat damals beim Hupe nichts gebracht, er hat sich alles gesucht was nur ging und hat das dann verbaut. Leere Kolbenhirse oder leere Rispenhirse.... beim Freiflug hat er sich Papier geklaut und verbaut.
    Ich denke deinen ZF geht es einfach gut :)
     
  5. ck72

    ck72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49076 Osnabrück
    Wir neigen natürlich gerne zur 'Vermenschlichung' :zwinker: aber diese Lautäußerung ist vermutlich doch 'nur' instinktgesteuert.

    Diese Laute habe ich übrigens auch schon in Verbindung mit 'Unterwürfigkeit' gehört ... wenn z.B. ein Vogel neu in einen Schwarm kommt ...
     
  6. #6 Tillemann, 05.06.2008
    Tillemann

    Tillemann Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    0
    Also Eier haben sie ja jetzt auch schon gelegt und meistens ist Mäp, unser Männchen, draußen. Man hört ihn ja ständig trompeten... :D

    Dann hört man wieder diese besagten Geräusche und dann nur noch ein einzelnen Määäp. Dann weis ich jetzt, aha, sie haben Schichtwechsel. :bier:
    Was macht ihr eigentlich mit euren Jungtieren?
     
  7. ck72

    ck72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49076 Osnabrück
    ... aufpassen, dass es erst gar keine gibt ... :zwinker:

    Bei uns hier sind ZF so im Überfluss zu haben, dass ich einmal Nachwuchs gestattet habe, den ich dann auch behalten konnte, und nun für 'Verhütung' sorge.

    Freunde hatten zwar mal zugesagt, welche haben zu wollen - aber als sie mir einen alten Papageienkäfig (!) mit der Grundfläche 40 x 40 cm zeigten und meinten, den könnten sie doch bestimmt nehmen, hat sich das mit weiterem Nachwuchs wegen gaaaanz plötzlicher Unfruchtbarkeit erledigt.
     
  8. #8 Klaudia, 05.06.2008
    Klaudia

    Klaudia Guest

    Hallo ck72!

    Ich habe drei Jungtiere.Sie sind gerade mal 7 Wochen alt und natürlich zu jung um sich zu paaren.Aber wenn es dann mal so weit ist, möchte ich keinen Nachwuchs haben.Ich habe mich informiert und erfahren das, wenn man ihnen kein Nistmaterial zur Verfügund stellt, versuchen sie erst garnicht sich zu paaren.Nun meine Frage:

    Ist das wirklich so?
    Und wie sorgst du für die "Verhütung"?

    Danke im Vorraus für deine Antwort
     
  9. ck72

    ck72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49076 Osnabrück
    Naja ... sie sollten auf jeden Fall keine Nistgelegenheit finden (Körbe, Kästen, Bretter, verzweigte Äste etc. - Du wirst merken, was sie da gut finden, wenn es soweit ist), auch kein Nistmaterial und Dinge, wie Kolbenhirse, dünne Zweige, grobe Holzspäne etc., beim Futter müssen sie etwas knapp gehalten werden, d.h. eine energiearme Hirse- und Grassamenmischung ohne ölige Saaten und Eiweißzusätze reicht, keine Leckerli, wie Knabberstangen, Kolbenhirse und Grünzeugs (evtl. gelegentlich mal Gurke - aber das reicht dann auch), keine Vitaminzusätze für Wasser etc.

    Stell Dir einfach die Trockenzeit im australischen Outback vor und was da noch so an Futter zu finden wäre - nämlich nicht viel - und dann kommen die ZF auch nicht so schnell auf den Gedanken, dass sich diese Voraussetzungen nun ganz toll zur Brut eignen würden.

    Natürlich passiert es trotzdem ab und an, dass sie Eier (zur Not auch auf den Boden) legen, aber die solltest Du dann einfach schnell entfernen.
     
  10. #10 Tillemann, 05.06.2008
    Tillemann

    Tillemann Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    0
    Das ist sehr gut zu wissen!

    Ich hätte die Frage jetzt auch gestellt, wenn sie nicht schon gestellt worden wäre...
    Naja. Aber da sie ja nun Junge erwarten und ich ihnen (und mir natürlich auch) einmal den "Spaß" gönnen wollte, haben wir immer noch das Problem, Wohin damit? Vorerst können wir sie hier behalten, aber eine Dauerlösung wäre es nicht. Zoohandlung? Im Prinzip halte ich ja gar nichts von der Zoohandlung, aber wenn es dann nicht anders geht...

    Mein Chef sagt: "Mach doch einfach das Fenster auf!" :whip:
     
  11. ck72

    ck72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49076 Osnabrück
    Tja - das hättest Du Dir eigentlich vorher überlegen sollen.

    Du könntest inserieren (z.B. auch hier im Kleinanzeigenmarkt), dass Du ZF verschenken möchtest, aber das möchten immer sehr viele - ich weiß nicht, welche Erfolgsaussichten das hat.

    Zoohandlung wäre eine Möglichkeit - aber die nehmen auch längst nicht alles an ZF, was angeboten wird (bei uns z.B. nur von ihren 'Stammzüchtern').

    Wenn Du sie erst einmal hast aufwachsen sehen und wie niedlich sie sind und was für unterschiedliche Charaktere sie haben etc. etc. wird es Dir noch um so schwerer fallen.

    Gibt es denn Verwandte oder Freunde, die welche haben möchten (und nicht gerade mit 'nem Papageienkäfig ankommen)? Dann hättest Du sie wenigstens noch 'unter Beobachtung'.
     
  12. #12 Tillemann, 05.06.2008
    Tillemann

    Tillemann Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    0
    Nee. Bekannte oder Verwandte habe ich leider nicht!!!!!
    Die einzige, die mir eingefallen wäre, die will keine Tiere mehr.

    Mein Züchter sagte, dass eine Schwarzwangen-Zebradame mit entsprechenden Jungen eher Käufer findet als "normalos".

    Ist das so? Sind Schwarzwangen beliebter????????
     
  13. ck72

    ck72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49076 Osnabrück
    Beliebter weiß ich jetzt nicht unbedingt - auf jeden Fall viel seltener in Zoohandlungen zu finden als die normalen und deshalb was besonderes.
     
  14. #14 Oldman001, 14.06.2008
    Oldman001

    Oldman001 Guest

    Hallo,Tillemann,also,dein Chef scheint einen Riesennagel im Kopf zu haben,schau mal genau nach,der scheint oben rauszuragen!Zum anderen stimmt es nicht ganz,dass ZF`s bei Enthaltung von Nistmaterial sich nicht paaren,ich habe schon jahrelang die Nistmöglichkeiten entfernt und vor ein paar Jahren,bevor ich ihnen Dauerfreiflug in meiner Wohnung gewährte,lagen in der Zimmervoliere fast ständig Eier auf dem Boden und man konnte erkennen,dass die Zebras aus jedem erdenklichen Schnipsel.aus jedem Gritkorn und Resten von Hirsekolben ein Nest bauen wollten.Und seitdem ich sie trotz geräumiger Voliere durchs Zimmer sausen lasse,muss ich tagtäglich(ist für mich auch so`ne Art Trimmdich gworden)jeden verdächtigen Winkel in Augenschein nehmen,wie es ck72 sagt,muss du da irgendwie Schicksal spielen und die Gelege ausnehmen!Wenn du dich auch entschliesst,deinen Vögeln Freiflug zugewähren,musst du ausserdem drauf achten,was du auf deinem Tisch liegen lässt!Bei mir flog vorgestern auf einmal ein Zehn Euro-Schein durch die Luft,den ich versehentlich auf dem Tisch liegenliess.Und einige Zeit vorher vergewaltigten sechs oder sieben meiner gefiederten Bande eine ZEWA-Rolle,man sollte nicht glauben,was diese kleinen Kerlchen für eine Energie und Kraft entwickeln!Und zum Thema Abgeben möchte ich dir vielleicht noch den Tipp geben,eventuell einen ansässigen Zoo zu kontakieren,oder vielleicht habt ihr ja einen Stadtgarten mit Tier,sprich Ziervogelanlagen.Wünsche dir auf jeden Fall in jeder Hinsicht Erfolg!
    MfG,Ralf:zustimm:
     
  15. Gouldi

    Gouldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Also ich habe ja auch seit 2 Wochen oder so ein Pärchen ZF bei meinen Goulds. Lt. Vorbesitzerin wär das überhaupt kein Problem, dass das Pärchen nich brütet - einfach keinen Nistkasten reinhängen und gut wärs ... :mukke:
    Nun ja - das hat die ZF nich davon abgehalten, mit schöner Regelmäßigkeit die Salatblätter abzurupfen und in den Futternapf zu bringen, um dann jeden Tag ein Ei ins 'Nest' zu legen ... :k
    Die Goulds trauten sich letztendlich gar nich mehr ans Futter ran. 8( Hab dann die ZF in nen separaten größeren Käfig gesetzt und dann - damit die liebe Seele Ruh hat - nen Nistkasten reingehängt. Lt. meinem Futterfritzen würden alle Züchter ausm Verein geschlossene Kästen nehmen ... Vermutlich wussten das meine ZF nich - am nächsten Morgen war der Anfang eines gebauten Nestes zu erkennen - auf dem Nistkasten ... :k Hab dann den Kasten sooo hoch gehängt, dass da nichmal mehr ne Ameise zwischen Nistkasten und Käfiggitter passt - mit dem Erfolg, dass abends unten auffem Boden in ner Ecke ein paar Kokosfasern mit nem Ei drin lagen ... :k
    Ich werd nachher mal zum FN fahren und gucken, ob die da i-was offenes an Nestern haben. EINMAL sollen meine ZF nun auch zum brüten kommen. ;)

    p.s.: Sind ZF eigentlich aggressiv untereinander, wenn sie am brüten sind ? Oder könnte ich noch ein 2. Pärchen dazusetzen ?
     
  16. #16 BollywoodGirl21, 14.06.2008
    BollywoodGirl21

    BollywoodGirl21 Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Berlin/ Steglitz
    Hallo,
    ich würde dir davon abraten noch ein Paar dazu zu setzten. Das gäbe nur Krieg. Sie werden sich rupfen und bis zu erschöpfung jagen. Zebras sind sehr agressiv wenn sie brüten. Ich habe ,eine Paare auch separiet die würden sich sonst ständig an die Federn gehen. So war es bei mir. Also lieber nicht noch eines dazu.
    Gruß
     
  17. Gouldi

    Gouldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Ok - dank dir für deine Antwort. :)
     
  18. #18 Oldman001, 14.06.2008
    Oldman001

    Oldman001 Guest

    Also,Leute,ich bin jetzt schon einige Jahre rund um die Uhr mit freifliegenden ZF´s,freifliegenden Kanarien(ein Pärchen) und zwei Pärchen freifliegender Wellis zusammen und es ist noch nicht einmal und ich wiederhole gerne,nicht einmal zu einer Konfrontation gekommen,jeder hat seine Ecke,wo sie sich zurück ziehen können.Gerade sitzen wieder Gustav,mein Blaubandschecken-Welli,einträchtig mit einemZebrafinken-Männchen,natürlich zwanzig Zentimeter Lücke zwischen beiden,auf einem von mir imZimmer angebrachten Ast und schauen mir interessiert zu:Ich will euch hier keinen Schmarrn erzählen und wenn meine Digicam in einigen Tagen wieder in Odnung ist,werde ich euch mal ein dementsprechendes Video hier ins Thread setzen!Ich muss aber auch sagen,dass die ZF`s untereinander ab und wann sich angiften beim Brüten.Das sind aber Begleiterscheinungen,die man ssowieso nicht ausschliessen kann!
    Mit freundlichen Grüssen,Ralf
     
  19. #19 Tillemann, 15.06.2008
    Tillemann

    Tillemann Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    0
    Aaaaaalso!

    Unsere beiden haben nun Ihren Nachwuchs und sind eifrig am füttern. Man kann die kleinen ständig rufen hören. Es hört sich ein bisschen wie eine Luftpumpe an... :D
    Oder wie so ein Quietscheentchen, was mehr Luft raus bläst als quietscht.
    Wieviele es genau sind kann ich leider noch nicht sehen. Aber ich schätze 3 oder 4.
    Die beiden fangen auch an, ihr Nest wieder auseinander zu pflücken, da offensichtlich der Raum nicht mehr ausreicht.

    Gestern hat mir unser Männchen etwas Sorgen gemacht. Er saß morgens in der hintersten Ecke und hat die Augen kaum auf gehabt. Hat kein Ton gesagt, wärende sie wie eine Irre im Käfig hin und her geflogen ist.

    Aber später hat er sich wie gehabt sehr lebhaft verhalten.
    Ich schätze, dass er einfach eine harte Nachschicht hinter sich hatte und morgens mal kurz etwas Ruhe brauchte.
    Die beiden sind wirklich gute Eltern. Sehr fürsorglich!! :prima:

    Was das Nest bauen angeht.

    Ich habe mir überlegt, ob das klappen könnte, wenn ich wirklich restlos alles, nachdem die Jungen flügge geworden sind und nicht mehr ins Nest müssen, aus der Voliere an Nistmaterial (oder möglichem Nistmaterial) entferne, dass ich alle zusammen behalten kann???!!!

    Ralf! Meinst du, das könnte klappen?

    Ansonsten hab ich gedacht, wenn das nicht geht, ob es funktioniert, wenn man Männchen und Weibchen trennt. Ich mein gut, wenn sie nur Männchen "gemacht" haben, dann wäre das natürlich doof. Aber rein theoretisch müsste das doch gehen, oder? Also rein vom verstehen her. Und Nachwuchs ist dann definitiv nicht mehr möglich!

    Ich will auf gar keinen Fall wieder Nachwuchs haben. Vielleicht später irgendwann mal. Aber nicht sofort wieder.

    Wenn alles an Nistmaterial entfernt ist, jagt das Männchen die Kleinen dann trotzdem? Ich würde echt am liebsten Eltern UND Nachwuchs zusammen in der Voliere haben... :jaaa:
     
  20. ck72

    ck72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49076 Osnabrück
    Die JV-Aufzucht ist sehr anstrengend - es kann wohl mal sein, dass ein AV etwas schlapp wirkt. Wenn er / sie sich dann schnell wieder erholt, ist es nicht bedenklich.

    Das Nistmaterial und die Nisthilfe zu entfernen ist unbedingt erforderlich (sonst versuchen die AV sofort wieder zu brüten!), wenn das letzte Küken ausgeflogen ist. Die JV können dann auch gut auf einem Ast oder zur Not (wenn sie es noch nicht anders schaffen) auf dem Käfigboden schlafen, das macht ihnen nichts aus.

    Wie gut sie sich im Laufe der Zeit vertragen, ist hauptsächlich eine Frage des Platzes. Beobachte es einfach - Du wirst schon merken, wenn es nicht mehr geht.

    Auch mit relativ wenig Platz kann die eine ZF-Famile Monate lang sehr friedlich zusammen leben, eine andere Sippe schafft es mit mehr Platz vielleicht nur ein paar Wochen - ist also auch ein bisschen charakterabhängig.

    Nach Geschlechtern zu trennen ist durchaus eine gute Idee - so kommen alle zur Ruhe - wichtig wäre nur, dass sie außer Sicht- und auch Rufweite sind.
     
Thema: Unsere Zebrafinken...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken machen komische geräusche

    ,
  2. zebrafinken geräusche

    ,
  3. zebrafinken hört nicht auf zu jammern

    ,
  4. geräusch zebrafinken,
  5. zebrafinkem ziehen ihren jungen die federn raus ,
  6. zebrafinken schlangenfutter,
  7. ab wann kannn man junge zebrafinken die aus dem nest ausgeflogen sind verschenken,
  8. Zebrafinken Geräusch,
  9. lockruf zebrafink
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden