Untergewichtiger Vogel

Diskutiere Untergewichtiger Vogel im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich habe hier einen ca. 5-jährigen Wellensittich-Hahn (Lucky) sitzen, der einige Probleme mit seinem Gewicht hat. Seine drei...

  1. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe hier einen ca. 5-jährigen Wellensittich-Hahn (Lucky) sitzen, der einige Probleme mit seinem Gewicht hat. Seine drei Artgenossen haben keine Probleme - die wiegen 48g, 52g und 55g.
    Vor gut zwei Wochen bin ich aus div. Gründen beim vk TA gewesen. Der hat sich den Vogel angeguckt - er meinte, dass Lucky nebst seiner Zerrung (die er jetzt auch gut zwei Wochen hat) zu dünn wäre. Ok ... ich mir also eine Waage zugelegt und ihn gewogen - 33g. Beim Abtasten ist mir dann auch mal aufgefallen, dass das Brustbein stärker hervorsteht, wie es eigentlich der Fall sein sollte. Das Gewicht war auch schonmal runter auf 30g - am nächsten Tag dann wieder 33g. Vom Verhalten her ist er sehr aktiv und balzt viel mit seiner Partnerin. Irgendwelche Krankheitsanzeichen hat er demzufolge auch nicht. Auch div. Kotproben ... usw. waren alle negativ und beim Abtasten konnte der TA nichts feststellen.

    Diesbezüglich bin ich mit meinem Latein am Ende. Ich habe keine Ahnung, warum der Vogel keinen Gramm mehr zunimmt. Ok, er ist zierlich, aber die paar Gramm sind m.E. nach definitiv zu wenig. Mein Verdacht ist, dass er aufgrund der Tatsache, dass er Gruppenschwächster ist, sich zu leicht vom Futter verdrängen lässt und nicht genug futtert. Momentan bekommt er sehr viel rote Kolbenhirse, so viel Körnerfutter wie er mag und Traubenzucker ins Trinkwasser.

    Der Versuch, ihn einzeln zu setzen, damit er zunimmt und gleichzeitig seinen Fuß schont, schlug fehl, weil er darauf mit sofortigem Rumgespringe reagierte und nicht fressen wollte - das kanns auch nicht sein, oder? ^^

    Hat einer von euch irgendeine Idee, was ich Lucky noch geben könnte, damit er ein paar Gramm mehr zunimmt (Wellikekse frisst er nicht)? Wäre es sogar möglich, dass er aufgrund von Mauser und Zerrung nicht richtig frisst?

    Bald muss ich eh nochmal zum TA mit einem anderen Vogel, da schleife ich Lucky am besten mit, falls sich nichts geändert haben sollte oder sogar eine Verschlimmerung eintritt. Mir ist klar, dass mein per I-net keine Ferndiagnosen stellen kann - das will ich auch gar nicht.

    Ich bin für jeden Tipp dankbar.

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Daniel,

    füttert Lucky (s)eine Henne?
    Wurden die Kotproben auch mal sofort untersucht oder nur in ein Labor eingeschickt?

    MfG,
    Steffi
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Hi Steffi,

    ja, eine Henne hat er, aber diese füttert er sehr selten.

    Der TA hat sich frischen Kot unterm Mikroskop angesehen und eine Sammelkotprobe (es war definitiv Kot von allen Vögeln dabei) im Labor untersucht - beides negativ.
     
  5. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Lucky ist ja bereits mehrfach untersucht.
    Ich glaube, dass es einfach Vögel gibt, die halt dürre sind, genau wie bei Menschen.
    Harald ist auch ziemlich dünn, aber munter und gesund.
    Ich versuche, ihm ab und zu etwas Futter extra zu geben, was aber nicht immer gelingt, da die Anderen ihn meist verscheuchen.
    Solange Lucky fit ist, würde ich mir keine Sorgen machen.
     
  6. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    hmmm...

    Hallo,

    uns wurde vom TA geraten, mehr eiweißreiches Futter anzubieten, als wir einen klapperdürren Vogel aufnahmen, damit er etwas zulegt.
    Also gab es dann öfter mal ein Ei, oder leckere kalorienhaltigere Knabberstangen u.s.w.

    Wir füttern morgens und abends oft von der Hand, da wir auch 1 Kandidaten haben (unser Ältester im schwarm), bei dem ich mir Gedanken mache, ob er genug bekommt und nicht erst in Ruhe fressen kann, wenn die leckeren Körner schon alle rausgepickt wurden.

    Außerdem haben wir auch 2, die so um die 32/33g Gramm wiegen, die beiden sind wirklich kleine Mäuse im Vergleich zu "richtigen Wellensittichen" und zusätzlich noch dünn, aber putzmunter.

    Anja hat recht- es gibt dünne und auch mal einen etwas pummeligeren Wellensittich :)
    Wenn der Kleine schon durchgecheckt wurde, gehört er vielleicht zu den Glücklichen, die Hirse bis zum Umfallen fressen dürfen ;)

    Grüße Luiniel
     
  7. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    An diese Knabberstangen habe ich auch gerade gedacht. Das sind ja richtige
    Kalorienbomben und es gibt sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen.
    Vielleicht ist für dein Lucky etwas dabei ?
     
  8. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo zusammen,

    erstmal danke für eure Antworten.

    Hm, also ich habe mir auch schon gedacht, ob er vielleicht einfach von der Statur ein etwas zierlicherer Vogel ist. Da stört mich aber einfach, dass sich der TA noch nie über Luckys Gewicht beschwert hat und das Brustbein einfach zu spitz hervorsteht. Selbst bei einem zierlichen Vogel, der einfach etwas schmaler ist, dürfte das Brustbein doch dann nicht zu fühlen sein, oder?

    Petra, diese ganzen Knabberstangen - gekaute oder selbstgemachte ... ist wurscht - frisst er nicht.
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.205
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    kaust du sie ihm etwa noch vor? :D
     
  10. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Hab auch eine sehr zierliche Kanarie-Henne. Die futtert den GANZEN TAG und nimmt kein Gramm zu. Ich war auch beim TA, denen fiel nichts auf. Sie ist einfach zarter gebaut. Und ich finde Deinen Vogel wirklich sehr hübsch, auch wenn man von einem Foto nicht viel sagen kann. Verwöhn ihn doch zu allen Gelegenheiten mit Extras, wie schon vorgeschlagen wurde!
     
  11. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Nochmals hallole,

    meine erste Frage zielte darauf hin ab, dass die Hähne, wenn sie sehr "triebig" sind, zum einen die Hennen übermäßig viel füttern (letztere werden dann immer dicker, die Hähne hingegen bekommen zu wenig Futter... ;) ) und zum anderen auch durch ihre Hyperaktivität oft stark abnehmen.
    Und die andere Frage ist eigentlich schon beantwortet: wenn der TA vogelkundig war, sollte er mögliche "Megabakterien" im Nativpräparat erkannt haben, falls denn welche drin gewesen wären. (@ Sigrid79: könnte im übrigen auch bei Deinem Vogel das Problem sein, falls die TÄ noch nicht daraufhin untersucht haben...).

    MfG,
    Steffi
     
  12. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Nein, dem Vogel gehts rundum gut. Ich habe sie im Sommer wegen einer anderen unklaren (nun gelösten) Geschichte quasi auseinander nehmen lassen. Keine Megabakterien, Würmer usw. Sie ist einfach so und noch dazu enorm lebhaft. Sie hat auch erfolgreich Jungen aufgezogen, das ist für mich immer das Zeichen, dass wohl doch alles passt.
     
  13. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo zusammen,

    hm ... also gestern und heute hat/hatte Lucky 34g. Und wie schon geschrieben: Megabakterien waren auch schon mein Gedanke, da die Biester bei Wellis gar nicht mal so selten sind. In den Kotproben wurde nichts gefunden und danach aussehen tut er ja auch nicht so wirklich ...

    Wie schauts denn jetzt aus bezüglich dieser Frage:
    @Karin:

    :D :D :D
     
  14. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Daniel,

    normalerweise sollte das Brustbein nicht spitz hervorstehen, fühlbar sollte es aber schon sein (sonst ist er nämlich zu fett...). Fliegt er ordentlich und viel oder ist er mehr ein "Astsitzer" und Kletterer?
    Und wie sieht sein Kot aus?

    MfG,
    Steffi
     
  15. #14 flaeschchen, 22. Oktober 2006
    flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Hm also Daniel ich will Dich jetzt nicht verrückt machen, aber Du weißt ja dass ich bereits 2 Vögel wegen der blöden Megabakterien verloren habe. Und beim Toni war die Kotprobe damals ok, dh die Ärzte haben bei der Probe KEINE Megas feststellen können obwohl er zum damaligen Zeitpunkt schon infiziert gewesen sein muss. Er ist nämlich 4 Wochen später wegen Megas in der Klinik gelandet... Die Vogelklinik hat mir das damals so erklärt dass die Vögel die Megas zwar haben können, aber nicht unbedingt mit ausscheiden. Von daher wärs vielleicht sinnvoll mehrere Stichproben abzuliefern.

    Und ganz ehrlich Daniel: ich persönlich finde 34g schon ein bisserl wenig. Bei meiner Lucky waren damals 34g die absolute Schallgrenze nach unten. Die TÄs haben gesagt soviel und bitte kein Gramm weniger!

    Wie ist denn das Fressverhalten? Munja hat ja schon nach dem Kot gefragt.. wie schaut der aus????
     
  16. finny1004

    finny1004 Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    W****
    hallo daniel,

    also meine lucy ist auch grade an der grenze zur untergewichtigkeit *soifz*
    die TÄ riet mir zuzufüttern aber das schlug auch fehl...
    also setzte ich sie mit ihrem partner in nen grossen krankkäfig 2 wochen lang und ich dachte mir nun muss sie doch zunehmen, aber nichts tat sich...
    also habe ich sie wieder zu den anderen gesetzt und auch da wurde das gewicht nicht mehr, sie frisst wie sonst was aber nichts passiert....sie müsste sogar dick sein weil sie faul ist...
    also denke ich mir sie ist einfach ein dünner vogel und s wird immer so sein und bleiben....
    auch das brustbein fühle ich und ich kontrolliere immer das gewicht, sie nimmt einfach nicht zu ich kann machen was ich will.....
    deswegen ic hglaub du brauchst dir da keine gedanken machen..
    behalte es einfach im auge und wenn es wirklich schlimmer wird, fahr mit ihm zum TA aber vorher würd ich nüscht machen...
    beobachten und schaun was passiert.
    so mache ich das auch nun!!!!!!
    weil ich kann ihr ja kein fressen rein zwingen.......
     
  17. #16 D@niel, 22. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Oktober 2006
    D@niel

    D@niel Guest

    Hallo zusammen,

    Kot ist eigentlich normal. Der von heute Nacht war dünner und grüner, weil die Bande gestern sehr viel Basilikum, Möhrengrün und Apfel gefressen hat.
    Luckys Fressverhalten ist auch normal - er hat keinen Heißhunger, was bei Megabakterien eigentlich eher der Fall wäre.

    @Steffi:
    Extrem spitz steht es nicht hervor, aber es ist selbst für einen zierlichen Vogel m.E. nach zu viel.
    Also er fliegt selbst nicht gerade wenig (ist auch oft im Zimmer unterwegs) und bedingt dardurch, dass er den anderen oftmals ausweicht, lässt er sich relativ leicht von Plätzen ''verscheuchen'' (ehe der andere Vogel gelandet ist, ist Lucky schon weg; am Futternäpf macht er kommentarlos Platz für die anderen).

    @Silvia:
    Wie war denn der Zustand deiner beiden Vögel? Dass er latent erkrankt sein kann, ist mir durchaus bewusst, aber Anzeichen für eine Megabakteriose hat er keine - keine Körner im Kot, kein Erbrechen (auch keine Würgebewegungen), kein Aufgepluster - nichts.
    Apropos Lucky ... wenn ich mich recht erinnere, war deine Lucky ein Standard - oder zu mindest kein Hansibubi?

    @Finni:
    Ich würde mich gerne damit abfinden, dass er einfach ein zierlicher Vogel ist, aber das Brustbein steht mir zu spitz vor und es dürfte - wie Steffi geschrieben hat - nicht vorstehen. Wenn Lucky 34g hätte und das Brustbein nur so knapp zu fühlen wäre, sprich er normalgewichtig wäre, dann wäre das Thema für mich gegessen, aber so ... ;-)


    Mit einem anderen Vogel muss ich in einer knappen Woche eh nochmal zum TA, sodass ich Lucky da gleich nochmal mitschleife und nochmal den Kot untersuchen lasse.
     
  18. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Daniel,

    könnte natürlich auch psychisch bedingt sein - er scheint ja nicht sehr hoch in der Rangfolge zu stehen. Wenn er sich vom Futter verdrängen lässt, nimmt er vielleicht einfach zu wenig zu sich, auch wenn Du meinst, er fräße gut. Außerdem steht er dann ständig unter Stress, der sich sicher auch über die Konstitution bemerkbar macht.
    Die Frage nach dem Kot war v.a. bezüglich Bauchspeicheldrüsenproblematik gemeint: die Farbe ist normal?

    MfG,
    Steffi
     
  19. #18 flaeschchen, 22. Oktober 2006
    flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Hi Daniel,

    richtig, Lucky war ein Halbstandard. Toni aber war ein HB und auch bei ihm war die unterste Schmerzgrenze immer 34g, mit großer Ausnahme auch mal 33g.
    Weder Lucky noch Toni hatten Körner im Kot. Lucky hat bei Mega-Schüben immer gespuckt, Toni hingegen nicht bzw ganz selten. Er war meist nur total matsch. Auch interessant: im Kot war beim Toni kein Befund, aber im Kropf! Da haben sich so einige Megas getummelt. Unsere Lucky hat immer die typischen Anzeichen gezeigt, also wildes Fressen etc. Toni erst gegen Ende. Aber nie so typisch.

    Im Übrigen ist auch meine Strolch mit Megas infiziert. Das ist mal zufällig bei ner Routineuntersuchung festgestellt worden. Sie hat immer Übergewicht (sie bringt leider fast 55g auf die Waage... als HB.. *räusper), welches trotz Diät und Bewegung nicht auf Normalgewicht runtergeht. Nun ja, tatsache ist dass sie eben auch die Megas intus hat, aber keinerlei Anzeichen dafür zeigt. Ich hab ihren Kot schon mehrmals testen lassen, und bisher war genau einmal ein Befund da....

    Wie gesagt, lass Deinen Lucky wirklich noch mal testen.. ruhig über ein paar Tage hinweg sammeln, und auch mal im Abstand von ein paar Wochen.. wir mussten damals alle 4-6 Wochen Proben abgeben...

    Ich drück Dir die Daumen dass es vielleicht "nur" daran liegt dass der kleine Mann sich immer verdrückt wenn der Rest antanzt... Megas sind nämlich eine absolut hässliche Sache... nicht schön, ich sprech da aus Erfahrung...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. D@niel

    D@niel Guest

    Hi Silvia,

    ... also wirklich down ist Lucky nicht.

    Wie wurden denn die Megas im Kropf festgestellt? Per Kropfabstrich, den sich der TA unterm Mikroskop angesehen hat?

    Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber um Megas in Kropfabstrichen oder Kotproben zu erkennen, muss der TA diese irgendwie einfärben oder sieht der das auch so?

    Nee, ich kann mir das vorstellen. Ich lese immer wieder, was einige Halter in Punkto Megas mit ihren Vögeln durchmachen.
    Ich werde einige Tage vor dem TA-Besuch anfangen, Luckys Kot zu sammeln ... und dann lasse ich ihn testen (und ich hoffe auf ein negatives Ergebnis!). ^^
     
  22. #20 flaeschchen, 23. Oktober 2006
    flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Wir waren ja in der Vogelklinik, und dort wurde ein Kropfabstrich genommen und sofort untersucht. Ich hab mir die Viecher auch mal unter der Lupe angesehen... allerdings isses wohl so dass der Vogel schon sehr stark befallen ist wenn Megas im Kropf festgestellt werden können. Btw: eingefärbt waren die Dinger nicht, man konnte sie auch so gut erkennen. Allerdings wüsste ich jetzt nicht mehr wie sie aussehen, man hat sie mir nur damals gut beschrieben...

    Und noch mal zur Unterscheidung: Toni war total matsch als ein SCHUB kam, dh die Megas hatte er ja stänig intus, aber wenn sie eben die Oberhand hatten, dann hats ihn gebeutelt.

    Aber jetzt ist Schluss mit dem Verrückt machen. Lass Deinen Buben untersuchen und dann hast Du hoffentlich Gewissheit. Aber halt mich auf alle Fälle auf dem Laufenden ja???
     
Thema:

Untergewichtiger Vogel

Die Seite wird geladen...

Untergewichtiger Vogel - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...