Untersuchung eines Neuankömmlings durch den TA?

Diskutiere Untersuchung eines Neuankömmlings durch den TA? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wenn ich einen Neuankömmling vom TA untersuchen lasse.....müßte ich dann auch noch eine gewisse Quarantäne-Zeit einhalten bevor ich ihn...

  1. Reni

    Reni Mitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2003
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kitzingen
    Hallo,

    wenn ich einen Neuankömmling vom TA untersuchen lasse.....müßte ich dann auch noch eine gewisse Quarantäne-Zeit einhalten bevor ich ihn zu den anderen lasse?

    Und vor allem:
    was genau soll ich überhaupt vom TA untersuchen lassen?

    Liebe Grüße

    Reni
    ~~
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Reni,

    generell sollte man jeden Neuankömmling unter Quarantäne halten (ca. 6 Wochen), weil man viele Krankheiten ja nicht sieht. Allerdings machen das die wenigsten, mich eingeschlossen :~

    Wenn Du den neuen Vogel vom TA untersuchen lassen möchtest, sollte er auf jeden Fall den Kot untersuchen auf Parasiten und einen Kropfabstrich machen, um z. B. eine Kropfentzündung auszuschließen, die ansteckend ist. Psittacose sollte natürlich erst recht untersucht werden.

    Theoretisch müßte der Vogel dann zu Hause in einen Quarantäneraum, wo er keinen Kontakt zu den anderen hat. Naja, aber wer macht das schon...

    In der Zeit, wo Du auf die Ergebnisse vom TA wartest, solltest Du den Vogel aber schon separat halten, am besten in einem anderen Zimmer, um mögliche Übertragungen auszuschließen. Stellt sich der Vogel als gesund raus, kann er dann zu den anderen.

    Bestimmt habe ich etwas vergessen, was den anderen noch einfällt :p
     
  4. Lindi

    Lindi Guest

    Ach ja, und natürlich Milbenbefall, z. B. rote Vogelmilbe, Federlinge...
     
  5. Reni

    Reni Mitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2003
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kitzingen
    Hallo Lindi,

    ich danke Dir recht herzlich für Deine schnelle und umfassende Antwort.
    Das hilft mir wirklich sehr.

    Liebe Grüße

    Reni
    ~~
     
  6. Frank M

    Frank M Guest

    sechs Wochen?!

    Hallo Linda,

    wirklich sechs Wochen Quarantäne?! Das arme Tier.8o :? Stell dir mal vor dich würde man völlig von der Außenwelt isoliert in einen Raum einsperren.8o
    Und dann so ein kleines Kerlchen. Bei mir dürf(t)en die Neuanköm
    mlinge nach einer Woche fliegen. Länger hätte ich es selber auch nicht ausgehalten. Und eine richtige Quarantäne war das auch nicht. Du weißt ja warum.



    Grüße, Frank:0-
     
  7. Lindi

    Lindi Guest

    Frank, das hat schon seinen Sinn mit der Quarantäne, z. B. wegen der Psittacose. In Bonn sind letztes Jahr 3 Menschen daran gestorben!!!!
    Es geht ja auch darum, daß der Neuankömmling Deinen Bestand infizieren könnte, und dann hast Du nicht einen armen Vogel, sondern ganz viele, denn auch leichtere Erkrankungen, wie z. B. Kropfentzündungen, sind für die Vögel nicht lustig.

    Man sollte das nicht auf die leichte Schulter nehmen! Zugegeben, ich halte auch keine 6 Wochen ein, aber man sieht nicht jedem Vogel an, ob er etwas hat. Deswegen ist eine Untersuchung durch den TA bei einem Neuankömmlich sicher anzuraten.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Untersuchung eines Neuankömmlings durch den TA?

Die Seite wird geladen...

Untersuchung eines Neuankömmlings durch den TA? - Ähnliche Themen

  1. Ekzem? Was kann's sein? TA?

    Ekzem? Was kann's sein? TA?: Vorgeschichte: Vor ca. drei Jahren flog mir ein Kanarienvogel (männl.) zu. Trotz Ring war kein Eigentümer auszumachen. Da keiner das Tier wollte,...
  2. Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA

    Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA: Hallo, ich bin neu hier und möchte Euch fragen, was ihr von dem Vorschlag einer (hoffentlich) vogekundigen TA haltet. Den Vorschlag machte sie...
  3. Welcher TA am besten (um Würzburg)

    Welcher TA am besten (um Würzburg): Wollte mal fragen welcher von diesen TAs aus der Liste hier die besten sind? War jemand mal bei denen und kann einen besonders empfehlen? Habe die...
  4. vogelkundige TÄ in 70736 Fellbach?

    vogelkundige TÄ in 70736 Fellbach?: Eine Bekannte von mir war vor einigen Tagen mit einer verletzten Amsel bei Frau Dr. Stefanie Stütz in 70736 Fellbach. Was sie mir erzählte, hörte...
  5. TA sagt angeblich, dass man Hamster mit Zigarettenrauch beruhigen kann

    TA sagt angeblich, dass man Hamster mit Zigarettenrauch beruhigen kann: Hallo, auf Gute Frage.net fand ich eine Frage zum Thema Hamster. Der Hamster störte den Halter nachts. Angeblich hat der Halter von einem Freund...