Unverdaute Körner

Diskutiere Unverdaute Körner im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, seit ca. 1 Monat ist mein Welli auffällig. Sie ist stark abgemagert und ich konnte 2x beobachten, wie sie gewürgt hat. Sie bekam eine...

  1. hilde

    hilde Guest

    Hallo,
    seit ca. 1 Monat ist mein Welli auffällig. Sie ist stark abgemagert und ich konnte 2x beobachten, wie sie gewürgt hat. Sie bekam eine Kropfspülung und BBB. Bei einem anschließenden Kropfabstrich wurden Bakterien gefunden, gegen die Baytril eine gute Wirkung zeigte. Beim Abstrich wurde auch festgestellt, dass ihr Kropf voll ist.
    Sie frisst nur ihr normales Körnerfutter und Kolbenhirse. Heute morgen habe ich gesehen, dass sie unverdaute Körner ausgeschieden hat. Was kann das bedeuten?

    Es gehr ihr seit heute auch wieder schlechter. Sie ist so wahnsinnig dünn. :(
    Heute ist der 10. Tag Baytril und ich wollte ihr dann wieder ordentlich BBB geben. Ich fürchte aber, dass sie es nicht schaffen wird. Ich überlege, sie wieder in die Voli zu setzen (im Käfig zu sein hasst sie) und ihr noch eine schöne Zeit zu gönnen ohne Behandlungen und Einfangen zum Medizin einträufeln. Vielleicht ist sie ja auch an TBC erkrankt und ich mache ihr mit meinen Behandlungen ihre verbliebene Zeit nur schwer. :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DieJasminII, 22. November 2004
    DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Hast du mal über "GLS" nachgedacht?
     
  4. hilde

    hilde Guest

    Hallo,
    ich habe gerade über Megabakterien und GLS recherchiert. Könnte durchaus sein, dass meine Bonny das hat.

    Wenn sie aber seit heute Körner ausscheidet und schon seit Wochen mager ist, bedeutet das, dass sie wohl an GLS erkrankt ist. Macht es dann überhaupt noch Sinn, eine Behandlung mit Ampho-Monoral anzufangen?

    Ich würde sie gerne wieder zu den anderen setzen, dann kann ich aber nicht mehr kontrollieren, was sie gefressen hat und wie der Kot aussieht. Sie hat einen festen Partner, den ich aus dem Krankenkäfig genommen habe, weil er ihr so auf die Pelle rückt. Sie scheint zwar Gesellschaft zu wollen (und v.a. aus dem Käfig raus), braucht aber auch Ruhe. Welche Lebenserwartung haben GLS-Vögel und wie stark quälen sie sich dabei?
     
  5. #4 ute_die_gute, 22. November 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hallo Steffie,
    die letzte Frage ist nicht leicht zu beantworten. Es gibt durchaus Vögel, die sich nochmal "bekrabbelt" haben und noch relativ lange ein schönes Leben hatten. Es kommt auch darauf an, wie weit die Schädigungen schon fortgeschritten sind. Sind sie noch am Anfang, kannst Du mir dem entsprechenden Futter und ggf. Homöopathie sie sicherlich stabil halten.
    Am besten berätst Du Dich mit Deinem TA, wie es aktuell um sie steht. Aus der Ferne kann das keiner beantworten :( , der TA der den Vogel vor sich hat kann das viel besser.
     
  6. hilde

    hilde Guest

    Hallo,
    ich habe nun das AB abgesetzt und werde Propolis und Zitrone ins Trinkwasser geben. Schonkost bekam sie schon die ganze Zeit, aber auch zusätzlich normale Körner, damit sie überhaupt was frisst. Ich ging ja noch von einer Kropfentzündung aus. Jetzt bekommt sie ausschließlich Schonkost.
    Ich habe gelesen, dass man ungesüßten Zwieback geben soll. Ich bin mir aber unsicher, ob trocken oder eingeweicht? Weiß das jemand?
     
  7. #6 ute_die_gute, 23. November 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Moment, eine Kropfentzündung kann sie tatsächlich haben. Ich weiß jetzt die Symptome nicht und was bei einer Untersuchung durch den TA rausgekommen ist. Aber bei Megabakteriose/GLS ist das Immunsystem sehr geschwächt und die Hutzis nehmen jeden Erreger mit, der gerade angeflogen kommt. Ging mir mit meiner Henne auch, sie hatte immer wiederkehrende Kropfentzündungen zusätzlich zu den Megas. Erst eine kombinierte Behandlung aus AB (ermittelt beim Resistenztest) gegen die Kropfentzündung und Ampho-Moronal gegen die Megas hat ihr geholfen.
     
  8. Catha

    Catha Guest

    Hallo Hilde,

    leider kann ich dir zu den Symptomen nichts sagen.
    Aber was den Zwieback angeht, so bekommen meine Viecher einmal die Woche ein hart gekochtes Ei (20min) mit Zwieback, den ich da so drüber brösel. Vielleicht hilft das !? :traurig:
     
  9. #8 DieJasminII, 24. November 2004
    DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Ich würde definitiv eine Behandlung mit Ampho Moronal empfehlen. Es wäre gut, wenn du die Kleine nochmal zu einem vk Tierarzt bringen würdest. Sprech ihn auf Megabakterien und GLS an.

    Daumen sind gedrückt,
    Jasmin
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. hilde

    hilde Guest

    Hallo,

    Bonny geht es zur Zeit ganz gut und sie knabbert gerne am trockenen Zwieback. Ich gehe mal davon aus, dass die evtl. Kropfentzündung vorbei ist, da sie bereits eine Kropfspülung, BBB und Baytril (nach Kropfabstrich + Antibiose) erhalten hat. Jetzt werde ich erstmal versuchen, ihr Immunsystem zu aktivieren. Mit Propolis habe ich meine ganzen kranken Vögel (Pseudomonas) wieder fit bekommen. Krank sind sie alle auch weiterhin (es hat ja kein Medikament angeschlagen), aber eben stark genug. Das funktioniert hoffentlich auch bei Bonny.

    Soweit ich weiß, gibt es bei GLS nur vereinzelte Behandlungserfolge mit Ampho Moronal. Und wenn die Immunstärkung nicht mehr greift, gibt es für den betroffenen Vogel keine Chancen mehr.

    Eigentlich wollte ich meine Vögel nicht mehr behandeln lassen (gegen Sekundärinfektionen), da Mycobakterien bei einem verstorbenen Wachtelhahn festgestellt wurden. Ich kann nicht sagen, welche Vögel auch infiziert sind, vermute aber alle, die bislang krank waren (fast alle!). Ich möchte meinen Vögeln und speziell Bonny keinen unnötigen Stress (Krankenkäfig, TA) mehr zumuten, sondern ihnen ein entspanntes Restleben ermöglichen. Aber natürlich würde ich bei Erfolgsaussichten auch nichts unversucht lassen, meinen Vögeln ein längeres Leben zu ermöglichen.

    Vielen Dank fürs Daumen-Drücken!
     
  12. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Hilde/Steffi,

    Dein Konzept der Immunstärkung ist gut. Propolis und Echinacea.
    Zusätzlich würde ich sowohl bei der Pseudomonas-Infektion als auch bei den Mycobakterien eine spezifische Nosodenbehandlung empfehlen.
    LG
    Thomas
     
Thema:

Unverdaute Körner

Die Seite wird geladen...

Unverdaute Körner - Ähnliche Themen

  1. noch mal pellets versus korner

    noch mal pellets versus korner: hallo, bin auf diese seit gestolpert... finde sie ist sehr gut bearbeitet...vergleich, vorteil, nachteil, analyse, usw usw schaut mal...
  2. meine chinasittiche essen nur körner

    meine chinasittiche essen nur körner: die essen nur körner. ich habe ihnen möhren, paprika, apfel, mandarine angeboten aber de essen nur sonnenblumenkörner. könnt ihr mir sagen, ob es...
  3. Nestjunges Pfirsichköpfchen füttern ' wie lange bis es Körner frißt???

    Nestjunges Pfirsichköpfchen füttern ' wie lange bis es Körner frißt???: Hallo, Hätte da mal eine Frage. Ich habe mir vom Züchter ein gerade ausgeflogenes Pfirsichköpfchen geholt da ich es zahm machen möchte. Leider...
  4. Keimfähige Körner

    Keimfähige Körner: Ich wollte nur mal nach Erfahrungen mit der Keimfähigkeit von diversen Körnern fragen. Weiße SBK, Kardi, Hanf passiert nichts. Alles...
  5. welche Körner-Art ist das ?

    welche Körner-Art ist das ?: bei der Mikroskop-Kontrolle, ob im neu gekauften Futter eh keine! Larven bzw. deren Kot sind, habe ich einige Körner entdeckt, die ich nicht...