Unverträglicher Neuzugang

Diskutiere Unverträglicher Neuzugang im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, wir haben seit März 2000 einen handzahmen Hahn (ca. 3 Jahre alt), dem wir im März dieses Jahres eine Gefährtin besorgt haben (dürfte...

  1. #1 Vogelmensch, 21. August 2002
    Vogelmensch

    Vogelmensch Guest

    Hallo,

    wir haben seit März 2000 einen handzahmen Hahn (ca. 3 Jahre alt), dem wir im März dieses Jahres eine Gefährtin besorgt haben (dürfte jetzt acht Monate alt sein).

    Ganz im Gegensatz zu ihm, war es uns nicht möglich, Ihr die Schreckhaftigkeit abzugewöhnen. Zwar kam sie auch auf den Finger, wenn er bei uns saß, jedoch nur für einige Sekunden, dann ging es voller Panik wieder wild durchs Zimmer. Darüber hinaus konnte er mit seinen Schmuse-Avancen bei Ihr einfach nicht landen, sondern erhielt ständig eine Abreibung.

    Leider ist sie immer noch extrem schreckhaft und hat den Guten schließlich angefangen, im Käfig von Stange zu Stange zu jagen. Um ihm den Stress zu ersparen, haben wir Sie schließlich in einen eigenen Käfig gesetzt, was ihr Sozialverhalten natürlich nicht positiv beeinflussen wird. Es ist mir auch leider nicht gelungen, sie an mich zu gewöhnen, indem ich sie von ihm abgesondert in ein eigenes Zimmer gestellt habe und mich mehr mit ihr alleine beschäftige.

    Ihm geht es übrigens wieder prächtig, seit der Stress mit ihr aufgehört hat.

    Das alles ist mir in 15 Jahren Sittichbesitz noch nicht untergekommen, obwohl die Weibchen ja ein wenig garstiger als die Männchen sein können.

    Was soll man da machen? Gibt es Tipps, wie man das Weib auch zahm bekommt, oder vertragen sich manche Sittiche einfach nicht.
    Mache ich etwas grundlegend falsch?

    Für Hilfe dankbar

    Der Vogelmensch (ratlos)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Vogelmensch,

    insgesamt gesehen würde ich sagen, die junge Henne verhält sich wellensittichmäßig :D
    Sie ist jung, hat einen höheren Bewegungsbedarf als ein erwachsenes Tier, was für den Älteren Scheuchen ist, ist für sie möglicherweise nur eine Art Spiel.
    Die Avancen des Hahnes empfindet sie als Belästigung und wehrt sich. Auch das ist nicht ungewöhnlich, denn die Henne wählt ihren Partner, nicht umgekehrt.

    Wie groß ist denn der Käfig? Hat er genug Ausweichmöglichkeit? Wieviel Freiflug haben die beiden? Wie verhalten sie sich außerhalb des Käfigs?

    Zähmen: manche, gerade Hennen, werden schwer zahm. Der zahme Hahn und Leckerbissen, wie Kolbenhirse können helfen. Und viel Geduld.
    Durch das Trennen vom Partner erreichst du evtl. nur das Gegenteil. Mit 8 Monaten ist sie ja schon ziemlich geprägt. Erzwingen läßt sich nichts.
    Dumme Frage, warum muß sie eigentlich zahm werden? Von meinen 14 ist nur einer richtig handzahm, und der ist vermutlich jahrelang als Einzelvogel gehalten worden.

    Ich bin der Meinung, daß der Mensch so einem kleinen Individuum nicht seinen Willen aufzwingen kann, weder was den Partner, noch was das Zahmwerden anbetrifft. Die Wellis haben alle einen eigenen Charakter, man muß sie nehmen wie sie sind.
     
  4. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo,

    Im ganzen kann ich mich eigentlich nur Dagmar anschließen.

    Aber als was bezeichnest Du Schreckhaft ?
    Kann es sein, das der Käfig nur ungünstig steht und sie jedesmal erschrickt, wenn jemand daran vorbei läuft ?
    Wellis haben es sehr gerne, wenn sie einen Bereich haben, wo sie sich zurück ziehen können, der ihnen Schutz bietet.
    Also wenn ein Käfig frei im Raum steht, ist das ungünstig.
     
  5. #4 Vogelmensch, 22. August 2002
    Vogelmensch

    Vogelmensch Guest

    Hallo Ihr beiden,

    vielen Dank für die Antworten.

    Die Kleine ist nicht nur schreckhaft, sondern hat geradezu Panikattacken. Rumfliegen und so ist ständig gewährleistet. Es geht auch keiner ständig am Käfig vorbei etc.

    Daß sich die Weibchen das Männchen aussuchen ist natürlich der entscheidende Hinweis. Das heißt, daß man Glück haben muß, wenn man einem Hahn ein Weibchen dazukauft, daß sich die beiden auch vertragen.

    Ergo: 2 Kerle müssen es sein.

    Danke Euch

    Vogelmensch
     
  6. Betti G.

    Betti G. Guest

    Hallo Vogelmensch,

    gib mal nicht so schnell auf!
    ;)

    Ich kann nur immer wieder auf die Geschichte meines Paares Pupsie und Dezibel verweisen.
    Pupsie war ein Fundvogel (sehr zahm, sehr begabt...), dem ich eine junge Dame gekauft habe, nämlich Dezibel (sehr scheu, superzickig...).

    Der wackere Pupsie hat 3 (!) Jahre lang gebaggert und auch ordentlich Hiebe eingesteckt, bis sie ihn endlich erhört hat. Er hat einfach nicht nachgelassen. Und dass es Senge gibt, schien für ihn ganz normal zu sein...

    Heute sind die beiden stolze Eltern von sechs entzückenden Jungwellis.
    Und schmusen unentwegt miteinander.

    An den grundlegenden Charaktereigenschaften der beiden hat sich jedoch bis heute nichts geändert.

    Also ist Geduld das oberste Gebot.
    Lass Deine beiden einfach mal machen.
    Wahrscheinlich ist für dein Empfinden die derzeitige Situation viel frustrierender als sie es für deinen Wellensittich-Mann ist.
    :)
    Die kriegen das schon hin...
     
  7. phil2

    phil2 Guest

    ich kann zu 2 Kerlen nur sagen:

    Wir hatten mal 2 Wellensittiche. Als das Männchen nach 2 Jahren gestorben ist, haben wir 2 neue Männchen dazugekauft.
    Kuki (das Weibchen) war nicht besonders zickig, aber sie hat sich nur mit Micky beschäftigt, Jeffrey(das andere Männchen) musste die meiste Zeit alleine sitzen oder sich mit dem Spiegel beschäftigen.
    Das war jedenfalls auch nicht so toll. Leider ist er dann nach einiger Zeit an Muskelschwäche gestorben. Vielleicht lag es in unserem Falle auch daran, dass Jeffrey schon von uns unbemerkt kränkelte.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Unverträglicher Neuzugang

Die Seite wird geladen...

Unverträglicher Neuzugang - Ähnliche Themen

  1. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  2. Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche

    Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche: Hallo Möchte euch meine Neuzugänge vorstellen Es handelt sich dabei um Schwarzkopfedelsittiche Him. 0,2 , sind jetzt 4 Monate alt und schon größer...
  3. Pfirsichköpfchen Neuzugang

    Pfirsichköpfchen Neuzugang: Hallo Seit kurzem besitze ich zwei Pfirsichköpfchen, Geschwister, angeblich Männchen und Weibchen. Seit einer Woche habe ich nun ein drittes...
  4. Unverträglichkeit

    Unverträglichkeit: Hallo liebe Mitglieder, War vor ca. Einem jahr beim dehner. Habe dort zwei sperrlingspapageien gekauft. Der Hahn hat schon eine getötet und leider...
  5. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...