Unverträgliches Nymphiepärchen

Diskutiere Unverträgliches Nymphiepärchen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich lese schon länger eure Beiträge, in der Hoffnung, Rat zu finden. Im Sommer diesen Jahres ging ich mit meinen zwei Nymphiedamen Nicki...

  1. Fischer

    Fischer Guest

    Hallo, ich lese schon länger eure Beiträge, in der Hoffnung, Rat zu finden. Im Sommer diesen Jahres ging ich mit meinen zwei Nymphiedamen Nicki und Mucki zum TA,weil beide ständig am Eier produzieren waren. An einem Sonntag haben sie ca. 7 Stunden fast nur geschrien, nichts gefressen und getrunken. Ich habe mir große Sorgen gemacht. Es war für uns alle unerträglicher Stress. Der TA hat beiden eine Hormonspritze gegeben, es sollte dadurch alles besser werden. Von wegen : da ging der Streß erst richtig los. Nach 3 Tagen bekamen beide Durchfall und sie schliefen fast nur noch. Ich ging einige Male mit ihnen zu TA, er konnte sich das auch nicht erklären. Nach einer Woche starb Mucki. Ich kaufte am gleichen Tag Rico. Damit Nicki nicht alleine war,sie war etwas fiter. Aber wiederum nach einer Woche starb auch sie. Es tut mir so leid um die beiden.Nicki hat oft mit mir geschmust,sie waren beide so zutraulich.Am Abend kaufte ich für Rico Franzi, ein wunderhübsches Zimterweibchen.Leider saß sie fast ein Jahr im Zoogeschäft, sie ist sehr ängstlich. Seit August habe ich sie,es war bis jetzt nicht möglich, sie an einen Holzkochlöffel zu gewöhnen, damit ich sie wenigstens in oder aus dem Käfig tragen kann.Beide wohnen in einem großen Montana Cage Miami.Sie bekommen nur gutes Rico`s Futterkiste Futter,haben nur Spielzeug aus Naturmaterialien. Die Käfigtüre ist offen, sie können (wenn jemand zu Hause ist) jederzeit raus. Nun gehen aber die Problemchen weiter : die beiden vertragen sich nicht. Franzi möchte von Rico gekrault werden, er aber hackt nach ihr.Er ruft ständig seine Lockrufe ,wenn sie dann zu ihm kommt,faucht er oder zwickt sie. In euren Beiträgen steht oft, daß mehrere Pärchen harmonisch und ohne Geschrei zusammenleben. Davon träume ich auch. Außerdem hätte ich gerne Nymphies die auch mal mit mir ein bischen schmusen.Wo kann ich handaufgezogene Nymphies bekommen? Ich habe eine Züchteradresse in Waldürn.Ich glaube aber nicht, daß ich die beiden dort für kurze Zeit abgeben kann, daß sie sich selbst einen Partner suchen. Ich habe auch im Sommer bei Frau Mundt angerufen,sie wollte mich zurückrufen, weil sie nicht im Geschäft war, hat es aber nicht getan. Ich hatte mir einen guten Rat erhofft. Sie ist ja bekannt als Papageienexpertin.Aber es waren ja nur Nymphies. Vieleicht hat jemand ähnliches erlebt, ich wäre froh wenn mir jemand Antwort gibt. Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fischer!

    tut mir leid, mit Deinen beiden Damen!

    ich glaube, die beiden brauchen einfach noch ein bisschen Zeit. Es kann schon eine Weile dauern, bis die beiden sich vertragen; es kann allerdings sein, dass sie sich tatsaechlich nicht verstehen und es aendert sich auch spaeter nichts. Wehrt sich denn Franzi, wenn er sie zwicken will?

    Haettest Du denn Platz noch weitere Nymphensittiche aufzunehmen?

    Vielleicht schaffst Du es ja mit viel Geduld und Hirse, dass die beiden zutraulicher werden. Schau mal im Forum unter Clickertraining, vielleicht waer das was!
     
  4. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Hallo Fischer! :0-

    Mensch, hinter dem unscheinbaren Titel versteckt sich aber eine traurige Geschichte. :traurig: Tut mir sehr leid um Deine beiden Mädels. :(

    Frau Mundt verkauft hauptsächlich Papageien, Nymphensittiche gehören da nicht dazu, deshalb wird sie Dir nicht helfen können. Aber hier im Forum gibt es eine Züchterdatenbank (Link auf der Portalseite, links), vielleicht wirst Du da fündig.

    Bei Deinem aktuellen Problem ist die Frage ob Du genug Platz für vier Nymphen hast. Ich denke ja, sicher hast Du Dir darüber schon Gedanken gemacht bevor Du gefragt hast. Das die Handaufzucht hier im Forum ein umstrittenes Thema ist hast Du vielleicht schon mitbekommen. Denke bitte daran, das Nymphen (bzw. Vögel allgemein) normalerweise keine Schmusetiere sind! Meine Vier sind kaum zahm, aber mir macht es schon Spaß ihnen bei ihrem Treiben zuzusehen. :)

    Wenn Du wirklich vier Nymphen möchtest, dann drücke ich die Daumen, das Du einen kundigen Züchter findest und Deine beiden Nymphies ihr Glück finden. :) Aber Du kannst auch noch ein bischen warten, vielleicht finden Deine beiden noch zueinander. Wie lange sind sie jetzt beisammen? Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das es durchaus einige Wochen dauern kann bis sich so ein Paar "findet". ;)
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Und willkommen hier :) .


    Ich glaube nicht das der TA wirklich Vogelkundig war. Denn während der Legephase darf kein Hormonmittel gegeben werden. Da kam es schon öfters zu Todesfällen.

    Leider kommt es immer wieder vor das Nymphen nicht zusammen finden da sie in Ihrer Partnerwahl sehr wählerisch sind.

    Es wäre bestimmt gut wenn sie sich selber Partner suchen könnten. Leider ist das oft schwierig da ja unerkannte Krankheiten eingeschleppt werden können. Du könntest bei der AZ nach Euren Ortsferein nachfragen.

    Oder auch hier findest Du Nymphen:
    - Vögel aus dem Tierschutz
    - Züchterdatenbank
    - Tierflohmarkt


    Es gibt aber auch viele arme Seelchen in Tierheimen die ein gutes neues Zuhause suchen. Oder hier im
    - Sperrmüll
    - Das Inserat
    - Avis
     
  6. Fischer

    Fischer Guest

    Unverträgliches Nymphenpäärchen

    Hallo, hier ist wieder Fischer.Danke daß ihr so schnell geantwortet habt.Mein Lebenspartner und ich würden schon noch Nymphies aufnehmen,aber ich habe einige Bedenken . Was passiert, wenn ein anderes Pärchen dazukommt und es klappt dann wieder nicht? Wie ist es bei Brutstimmung mit der Lautstärke ? Es ist zwar eine große Voilere,was wäre,wenn sie in der Zeit , in der niemand zu Hause ist, sich dort drinn nicht gut vertragen, sich jagen und dann vielleicht verletzten ? Fragen über Fragen. Ich muß noch ein bischen ausholen und zwar wir hatten vor 5 Jahren 4 Nymphies und 2 Wellis. Mucki wüde laut Züchter ein Männchen sein, Oskar eindeutig ein wildfarbener Hahn, Trixi und unsere gute Nicki eindeutig Weibchen.Oskar hat auch wunderbar geflötet und bei Mucki haben wir uns gewundert, warum da nix kam von wegen Brautwerbung.Oskar und Trixi mussten wir weggeben weil es nicht klappte, sie haben sich nicht gut vertragen. Das Wellimännchen Maxi hatte es auf alle Nymphies abgesehen, die wurden alle attackiert. So mußten wir auch die beiden hergeben.(Sie leben heute noch im katholischen Pfarrhaus , ich fahre ab und zu vorbei und sehe sie am Fenster.) Vor 3 Jahren habe ich Mucki erwischt als sie Eier legte, deshalb am Anfang keine Brautwerbung. So nun wieder zu Franzi und Rico. Franzi wehrt sich niemals wenn Rico sie am Napf oder von der Kolbenhirse vertreibt ( obwohl ich immer 2 Hirsen reinhänge). Wenn Rico nach ihr hackt flüchtet sie .Er zieht ihr auch ab und zu Federn aus.Dann schreit sie kurz und haut ab.Sie kommt aber trotzdem immer wieder zu ihm und will gekrault werden.Vorhin habe ich die zwei erwischt wie er auf ihr saß.Jetzt im Moment sitzen beide friedlich nebeneinander auf der Voilere und schlafen. Vielleicht könnt ihr meine Bedenken jetzt besser verstehen, wir(mein Lebenspartner meine 2 Kinder und ich ) haben keine Lust mehr auf zusätzlichen Streß , denn wir haben Zeiten hinter uns, in denen wir nicht einmal mehr in unserem eigenen Wohnzimmer sitzen konnten und dort unser eigenes Wort verstanden. Aber ohne Nymphies geht es halt auch nicht. Wir lesen regelmäßig das Welli und Papageienmagazin, ich habe einige verschiedene Nymphiebücher, aber über solche ´Probleme´konnte ich nichts lesen.Ich habe viele verschiedene Beiträge gelesen viele haben mehr als 4 Nymphies, wie gehen die Leute bei Problemen damit um? Ich stelle es mir sehr stressig vor. Danke für´s lesen (und antworten).
     
  7. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber normalerweise gilt die Regel, das mehr Vögel eher weniger Probleme und damit weniger Streß bedeuten. Aber natürlich hat nicht jeder den Platz um 4, 6, 8 oder nochmehr Nymphen artgerecht unterzubringen.

    Ich hatte vorher mit 2 und jetzt mit 4 Nymphen keine Probleme. Beide Pärchen vertragen sich untereinander und gegenseitig gehen sie sich mehr oder weniger aus dem Weg. Aber ab und zu hocken sie auch alle vier friedlich zusammen. :bier:

    Wie es jetzt mit Deinen beiden weitergehen soll ist schwer zu sagen, es kommt halt auch darauf an was Du möchtest. Eine Möglichkeit wäre vielleicht Franzi oder Rico gegen einen anderen Hahn/Henne auszutauschen. Aber dazu müßte sich erst jemand finden und eine Garantie, das es dann besser geht, gibt es auch nicht.
    Die andere Möglichkeit wäre halt das Dir evtl. ein Züchter die Möglichkeit gibt Deine beiden mal in seinen Schwarm aufzunehmen, so das sie sich dort einen Partner suchen können. Dann könntest Du alle vier aufnehmen. Aber auch hierfür müßte sich halt erst jemand finden der dazu bereit ist.
     
  8. #7 Traumfeelein, 23. Oktober 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Na wenn er doch schon auf ihr saß, dann müßte doch alles in Ordnung sein.
    Wenn Du das nicht gerade geschrieben hättest, hätte ich wohl gefragt ob Du sicher bist das es Henne und Hahn sind. Aber wo er schon auf ihr war, kannst Du zu 90% sicher sein das es ein Pärchen ist.
    Wenn die kleine Henne ein Jahr lang im Zoogeschäft alleine war, dann ist es auch kein Wunder das sie mißtrauig Euch gegenüber ist. Denn in der Zoohandlung hat man sich bestimmt nicht viel mit ihr beschäftigt. Sie hat praktisch ein Jahr lang nur vor sich her gelebt.

    Was sind schon drei Monate zum eingewöhnen, wenn man bedenkt das so ein Nymphie 20 Jahre und älter werden kann. Du mußt eben ganz ganz viel Geduld mit ihnen haben, das wird schon werden.

    Biete ihnen mal Hirsekolben nur mit der Hand an, aber dann keine im Käfig hängen. Hirsekolben können die meisten Nymphen nicht widerstehen.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein

     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Fischer :0-

    Das ist ein typisches Zeichen das den Nymphen irgendwas nicht passt.
    Ich habe ja 8 Nympherln (davon 3 feste Paare) bei mir im Wohnzimmer. Die Geräuschkulisse ist sehr niedrig. Sie haben mal ihre 5 Minuten in denen geschrieen wird aber dann ist wieder Ruhe. Oder auch am Morgen wird :schimpf: wenn um halb neun das Türchen noch nicht auf ist.

    Auch in der Brutzeit wird es nicht lauter. Sie sind nur immer am Suchen von dunklen Ecken.


    Wenn Ihr Platz habt kauft Euch noch 1 oder 2 Paare dazu. Ihr werdet sehen wie schön es ist das Schwarmverhalten zu beobachten.
     
  10. Fischer

    Fischer Guest

    Unverträgliches Nymphenpaar

    Hallo Federmaus

    ich habe deinen letzten Beitrag gelesen ,der mir schon ein bischen Mut macht noch Nymphies dazu zuholen. Ich habe zwei Züchteradressen in unserer Nähe. Dort werde ich anrufen , vielleicht haben die noch Ideen wie man es besser macht, daß sich die Rasselbande gut versteht. In einer Woche findet in Buchen -Hainstadt eine Vogelausstellung statt. Möglich dort auch guten Rat zu bekommen. Hast du deine Nymphies immer einzeln dazu geholt ? Wir haben eine Voilere (B90-T71-H166) für wieviele wäre da Platz ? Es ist auch noch ein kleinerer Ersatzkäfig da in dem für kurze Zeit 2 Nymphies Platz hätten.Mein Lebenspartner war sehr gegen weitere Vögel . Mit unseren beiden verstorbenen Mädels hat uns sehr mitgenommen. Nicki hat immer wenn sie schmusen wollte solange Krach gemacht, bis ich zu ihr an die Voilere ging und sie mit der Nase kraulte . Sie (und ich natürlich ) hat es sehr genossen. Nach diesen Ratschlägen ist mein Freund auch dafür noch welche dazu zuholen.Auf Seite 11 ist ein Beitrag bei dem auch Nymphendamen mit Hormonspritzen behandelt wurden und die auch Durchfall bekamen .Es steht nichts weiter dabei wie es ihenen heute geht ,würde mich interessieren. Tschüßi bis bald
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. nicoble

    nicoble Guest

    Ist doch alles Supi - wenn Er auf Ihr sass - hat er ja wohl doch eindeutiges Interesse, wenn sie von im gekrault werden will - ja was will man denn mehr ?

    Ein paar Schnabelgefechte gehoeren einfach dazu !

    Bei Nymphenpaare schein es ganz verschieden zu sein - die einen kuscheln staendig , die anderen eigentlich nie - trotzdem sind sie fest verpaart ...

    Die Partnerfindung wird nicht einfacher je mehr Voegel es sind - es ist allerdings wirklich schoen mehrere Nymphen zu haben .
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Fischer :0-


    Ist bestimmt eine gute Idee. Vor allem um an Adressen zu kommen und dann die Züchter besuchen und dann in Ruhe mit inen zu reden.


    Jein, wie es sich ergeben hat, es ist ja auch ein Fundnymph und ein Abgabenymph dabei. Dann war einmal die Hennensuche nicht so einfach.


    Eigentlich schon zu klein für 1 Pärchen :~ .
    Die Mindestanforderungen für 1 Nymphenpärchen bei täglich mehrstündigem Freiflug sind 1,5m x 0,7m x 1m (l x b x h).
    Da dies in der Wohnung oft nicht machbar ist, sollte für ein Pärchen, aber nur bei täglich mehrstündigem Freiflug, ein Minimum von 1m Länge, ca. 0,60m Tiefe und 1m Höhe gelten, so dass den Vögeln im Käfig wenigstens noch ein kurzer Flügelschlag von einem Sitzast zum gegenüberliegenden möglich ist.



    Hier findest Du viele Infos zum Thema Nymphie, zb. Haltung, Ernährung, ... :)
     
Thema:

Unverträgliches Nymphiepärchen

Die Seite wird geladen...

Unverträgliches Nymphiepärchen - Ähnliche Themen

  1. Unverträglichkeit

    Unverträglichkeit: Hallo liebe Mitglieder, War vor ca. Einem jahr beim dehner. Habe dort zwei sperrlingspapageien gekauft. Der Hahn hat schon eine getötet und leider...
  2. Stieglitz x Kanarienbastard unverträglich

    Stieglitz x Kanarienbastard unverträglich: Guten Tag. Ich hatte seit letzten November in meiner Zimmervoliere besagte Bastarde in der Konstellation von 1.3 in Pflege. Nach etwa 2 Monaten...
  3. Rennmausbrüder plötzlich unverträglich :(

    Rennmausbrüder plötzlich unverträglich :(: hallo, ich habe 2 rennmaus brüder die ungefähr 2 jahre alt sind. bisher haben sie sich IMMER vertragen ... Doch von dem einen auf den anderen...
  4. Erfahrungen mit unverträglichen Wellensittchen?

    Erfahrungen mit unverträglichen Wellensittchen?: Hallo, ich habe in einem Nachbarforum (zu einem ganz anderen Thema) eine PN von jemandem bekommen, der nur einen Wellensittich (Weibchen) hält....
  5. unverträglich?

    unverträglich?: Hallo, vor 1 Monat ist das Männchen von meinen Rösenköpfchen gestorben. Seit 2 Wochen hat das Weibchen einen neuen Mann. Aber ein...