Unzertrennliche rupfen sich die Federn

Diskutiere Unzertrennliche rupfen sich die Federn im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich bin neu hier und gespannt ob mir einer helfen kann. Ich habe mir vor 2 Jahen einen Hahn (unzertrennliche) gekauft, der in eine Gruppe...

  1. juddel30

    juddel30 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich bin neu hier und gespannt ob mir einer helfen kann.
    Ich habe mir vor 2 Jahen einen Hahn (unzertrennliche) gekauft, der in eine Gruppe von 3 Unzertrennlichen dazu kam
    Seit kurzem juckt und pieckt er sich den Rücken quasi schon blutig. Ich war bereits beim Tierarzt, aber der hat nicht gefunden, keine Milden oder sonst etwas.
    kann es sein, dass er Arme unter Stress leitet???? Oder passt er nicht in die Gruppe?
    Nur wenn er sich nicht wohl fühlen würde, dann würde er doch nicht mit den anderen "kuscheln" und "schmusen" oder????

    LG Juddel30
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 IvanTheTerrible, 17. August 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Stoffwechselstörungen.
    Leberschaden. Fütterung......mehr Kohlenhydrathen keine Ölsaaten.
    Keine Sonnenblumenkerne, kein Hanf...Hirse und Glanz geben. B-Komplex ins Trinkwaaser und nach 2-3 Monaten sollte alles okay sein.
    Ivan
     
  4. drea1969

    drea1969 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    hallo juddel,

    hat der ta hautabstriche gemacht?
    es kann auch eine bakterielle infektion vorliegen oder ein pilz!

    die ernährung aber bitte unbedingt schon einmal so umstellen wie ivan empfiehlt, falls ein leberschaden vorliegt.
    allerdings beissen sie sich dann oft unter den flügeln auf.
    bei einem lebeschaden gibt man in der regel auch medikamente um die leber zu unterstützen, ein vkta wird sie dem kleinen verordnen können.

    war der ta vogelkundig?

    meine bonnie biss sich damals den rücken bei einer bürzeldrüsenentzündung vor schmerzen auf! eine schwellung der bürzeldrüse solltest du auch selber erkennen können, dann aber auch zügig einen vkta aufsuchen! eine bürzeldrüsenentzündung ist sehr schmerzhaft für den kleinen!

    viele grüße andrea
     
  5. #4 charly18blue, 17. August 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Juddel,

    herzlich willkommen in den Vogelforen.

    Ich würde auch den Rat von Ivan befolgen und die Ernährung umstellen. Desweiteren sollte auf jeden Fall eine gründlichere Untersuchung der Haut vorgenommen werden. Eine Röntgenuntersuchung wäre auch nicht schlecht, da man dann sehen kann wie sich die inneren Organe darstellen (Leber vergrößert z.B.). Und dann muß man letztendlich auch an das EMA Syndrom denken.
    Ist Dein Tierarzt vogelkundig? Bitte schau doch mal in unserer Liste nach, ob er drin steht. Sollte das nicht der Fall sein, schau nach einen solch spezialisierten Tierarzt in Deiner Umgebung und hol auf jeden Fall eine zweite Meinung ein.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Unzertrennliche rupfen sich die Federn
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agapronide leber vergrößert