Unzertrennliche und Nymphensittiche?

Diskutiere Unzertrennliche und Nymphensittiche? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen, ich bin noch recht neu in der Vogelhaltung und habe bis jetzt auch nur Erfahrung mit Wellensittichen sammeln können. Deshalb...

  1. Mely

    Mely Guest

    Hallo zusammen,

    ich bin noch recht neu in der Vogelhaltung und habe bis jetzt auch nur Erfahrung mit Wellensittichen sammeln können. Deshalb sind meine Fragen wahrscheinlich recht elementar.

    Mein Traum ist es aber, sobald ich eine genügend große Wohnung habe, mir eine Voliere zubauen und am liebsten zwei Pärchen zu halten.

    Meine Frage ist, kann man auch ein Unzertrennliche-Pärchen mit einem Nymphensittich-Pärchen zusammenhalten?
    Ich habe in verschiedener Fachliteratur gelesen, dass das z.B. bei Erdbeerköpfchen möglich ist?

    Und wie groß sollte die Voliere für zwei Pärchen sein? (ich werde ihnen natürlich wenn möglich auch Freiflug gewähren, wird aber wahrscheinlich nicht jeden Tag möglich sein! Sie sollten sich also auch in der Voliere eine Weile wohl fühlen können!)

    Liebe Grüße
    Melanie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Mely,

    um gleich deine Fragen zu beantworten!

    Es ist möglich Erdbeerköpfchen und Rußköpfchen mit anderen Vögeln zu vergesellschaften, wenn die Voliere groß genug ist!

    Persönlich würde ich aber keine Agaporniden mit anderen Vögeln vergesellschaften. Da Agaporniden besonders in der Brutzeit sehr aggresiv werden können, würde es den anderen Vögel nur schaden.

    Zur Volierengröße würde ich sagen das diese nie Groß genug sein kann.

    Meine große Zimmervoliere ist 1,20 x 0,60 x 1,70 ( BxTxH) bei täglichem Freiflug und mit 3 Paaren besetzt. Die kleine Zimmervoliere ist 1,0 x 0,50 x 1,0 (BxTxH) und mit einem Paar besetzt, auch hier täglicher Freiflug.
     
  4. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Mely!

    Konkret in bezug auf die Erdbeerköpfchen kann ich Dir keine Antwort geben, da ich keine eigenen Erfahrungen mit diesen Agas habe und auch nur weiß, was in der Fachliteratur steht.
    Bei Rosen- und Schwarzköpfchen kann ich von einer Vergesellschaftung nur abraten. Natürlich kann es auch mal gutgehen - bis vor kurzem hatte ich auch mein beiden Rosenköpfchen mit zwei Nymphen zusammen, aber dabei hat es sich um ein älteres, ruhiges Paar gehandelt, die nicht in Brutstimmung waren. Und man muß immer genau beobachten, ob sich das Verhalten nicht ändert und die Möglichkeit zur Trennung haben.
    Ansonsten sind auch Nymphen Agas meist unterlegen, sowohl vom Charakter her als auch was die Beißkraft des Schnabels betrifft.
     
  5. #4 Goldmaeuschen, 3. September 2002
    Goldmaeuschen

    Goldmaeuschen Guest

    Hallo Du,

    auch ich kann Dir leider nicht so genau sagen, welche Arten Du vergesellschaftlichen kannst, weiß aber daß Rosenköpfchen und Schwarzköpfchen ziemlich mies im Beißen sein können. Was ich aber schon gehört habe, das Pfirsichköpfchen ziemlich verträglich sind. Außer natürlich in Brutstimmung, aber ich denke nicht, daß Du gleich züchten willst. Ich selber habe auch 2 Nympfis und Ein Rosenköpfchen Pärchen, aber in 2 getrennten Zimmervolieren. im Zimmer dürfen dann auch alle zusammen fliegen, auch unsere Wellis, da gibt es genug Ausweichmöglichkeiten. Muß auch dazu sagen, daß unsere Agas gerade Junge aufziehen, es aber noch nie zu Schwierigkeiten gekommen ist.

    Also viele liebe Grüße und laß Dich mal noch vom Züchter beraten wie der Charakter der von Dir gewünschten Agas ist.

    Grüßle
    Anna ;)
     
  6. eljoty

    eljoty Guest

    Hallo Melanie,

    wir hatten eine Zimmervoliere mit 2 älteren Nymphensittichen (Ihre Besitzer wollten Sie nicht mehr) Dann bekamen wir 2 Rosenköpfchen geschenkt. - Wir haben also eine zweite Zimmervoliere angeschafft. Da wir die beiden Volieren in unserem Geschäft (wir verkaufen Faschingskostüme) stehen hatten bekamen wir zwei ungeliebte, verrupfte, schreckhafte Schwarzköpfchen gebracht. Diese haben wir in der Voliere mit den Rosenköpfchen untergebracht. Als einem Bekannten auch noch ein Wellensittich zugeflogen ist - der dann Unterschlupf bei den Nymphen gefunden hatte wurde es nun langsam zu eng.
    Die Vögelchen bekamen eine Voliere im Freien (unter einem Balkon) mit allem Pipapo inklusive beheiztem Kellerraum für den Winter ! Ca. 5 x 2 x 2,5m. Hier leben Sie nun alle
    (2 Nymphen, 4 Rosenköpchen + 4 junge Rk, 2 Schwarzköpchen,
    2 Wellensittiche) und es geht Ihnen sehr gut und sie vertragen sich super.

    Aber sie haben auch viel Platz um Streitigkeiten aus dem Weg zu gehen.

    Hoffe geholfen zu haben

    Olli
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Martin Unger, 17. September 2002
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo,

    ich selbst halte Ruß- und erdbeerköpfchen und finde wenn, dann sind diese am verträglichsten, ich selbst habe gerade 2 ältere Paare Rußköpfchenmeinem Onkel in die Nymphensittich voliere gegeben, aber diese ist 7m x 5m x 2,5m, zudem einen frostsicherer Schutzraum. Die Vöegl können dort auch den WInter über immer einen Nistkasten aufsuchen und es hängen genügend Äste in der Voliere.

    Ein Vergesellschaftung würde ich allerdings in der Wohnungshaltung nicht durchführen, einfach weil normalerweise der Raum dafür nicht vorhanden ist. Wenn Erdbeer- oder Rußköpfchen agressiv werden, haben Nymphensittiche normalerweise keine Chance, schon gar nicht wenn keine Rückzugsmöglichkeit besteht.

    Gruss

    Martin
     
  9. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo,

    wir haben zur zeit zwei Schwarzköpfchen und erhalten in Kürze 4 Nymphensittiche dazu.
    Doch haben wir für die Haubentrolle eine Extravoliere gebaut.
    Freiflug werden sie dann wohl gemeinsam bekommen, mal sehen was wird.

    Allerdings muss ich dazu sagen, dass meine SK beim Vorbesitzer mit Nymphen und Finkenetc in einer Voliere waren (ob sie sich da noch dran erinnern?) und die 4 Hauben leben bis jetzt mit Graupapas in einem Vogelzimmer.

    Werde gern darüber berichten, wenn Interesse besteht.
    Aber ich denke, man kann sowieso nicht von dem einen auf den anderen Fall schließen!
     
Thema: Unzertrennliche und Nymphensittiche?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann man nymphensittich und unzertrennliche zusammen halten

    ,
  2. rosenköpfchen und nymphensittich zusammen tun

    ,
  3. nymphensitte und rosenköpfchen

    ,
  4. agaporniden und nymphensittiche,
  5. erdbeerköpfchen wie groß Voliere
Die Seite wird geladen...

Unzertrennliche und Nymphensittiche? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...