urlaubsbetreuung

Diskutiere urlaubsbetreuung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo, ich mache für unsere nachbarn für 2 wochen urlaubsbetreuung für ihren nymphensittich - namens casper. er wurde mir als sehr zahm...

  1. gast2

    gast2 Guest

    hallo,

    ich mache für unsere nachbarn für 2 wochen urlaubsbetreuung für ihren nymphensittich - namens casper.
    er wurde mir als sehr zahm vorgestellt. als ich ihn mir mal anschaute kam er sofort auf meine schulter geflogen und quatschte mich voll und gab mir küsschen.
    er hat sehr viel freiflug - dafür nur einen kleinen wellensittichkäfig.
    letzten sonntag brachten ihn die nachbarn dann rüber.
    ich selbst habe vier flugunfähige wellensittiche. in dem selben raum steht casper.
    dazu muss ich sagen, dass ich dem armen casper erst einmal kurz vor abreise der nachbarn einen großen käfig (klein-voliere) besorgt habe und dort eine schaukel und ein holzspielzeug und einen apfelbaumast reingetan habe.
    in diesem käfig steht er nun bei uns.
    aber -großes problem - er ist total auf den menschen geprägt. mit den wellis kann er nichts anfangen.
    er ruft und ruft. seine menschen, die weg sind und mich, sobald ich aus dem raum rausgehe.
    der arme kerl weiß gar nicht, dass er ein vogel ist (bis auf das fliegen). er kann nicht schaukeln, er kann nicht baden (obwohl ihn der laufende wasserhahn mächtig interessiert weiß er mit dem wasser, das seinen rücken runterläuft, nichts anzufangen) er wird nicht gekrault und weiß auch nicht, dass das schön ist.
    mir blutet echt das herz. ich lasse ihn natürlich zwischendrin raus. dann sitzt er immer auf meiner schulter und will ständig küsschen geben und putzt sich, dass total viele puderdunen rumfliegen.
    wenn ich den halben tag bei der arbeit bin, stelle ich ihn sehr nah an den welli-käfig ran, damit er sich mal ein bißchen was abgucken kann.

    was meint ihr, kann ich tun, um den vogel wieder ein bißchen vogel werden zu lassen?
    ich werde natürlich den nachbarn, wenn sie wieder kommen empfehlen, einen zweiten zu holen, aber die mutter der kinder hatte früher auch immer einen, und was jahrelang so gemacht wurde, wird so schnell nicht geändert.
    falls ich erfolg haben sollte - es wird sicherlich dauern. und bis dahin würde ich dem "armen" casper gerne wieder ein bißchen das gefühl für sich selbst zurückgeben.
    wenn ich ihn in den käfig setze, setze ich ihn immer auf die schaukel. dann wackelt er total ängstlich und ich erlöse ihn dann. ich werde das jetzt immer machen und vielleicht kann er es ja demnächst.

    so, viel text, aber wie das so ist mit den sorgen.

    gruß

    petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan R., 21. Juli 2004
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo Petra:),

    Gar kein Problem, erstens sind solche längeren Texte schön zu lesen, besser als immer nur Kurzbeiträge, zweitens kann ich Deine Sorgen gut nachfühlen.

    Viele meinen es halt gut, wissen es aber nicht besser. Wie Du schon sagst, was man immer gemacht und was sich bewährt hat, wird auch so weitergeführt. Da ist es schwer, zu den Leuten durchzudringen.

    Das mit dem größeren Käfig, dem Apfelbaumast etc. ist schonmal sehr gut :jaaa:, klar, einen zweiten Vogel ersetzt das nicht. Ich fürchte auch, dass es ziemlich schwierig werden dürfte, Deinen Nachbarn zu verclickern, wie wichtig die Paarhaltung ist, zumal sie schon jahrelang einen Einzelvogel "erfolgreich" gehalten haben.

    Ich würde evtl. vorschlagen, wenn sie keinen selber kaufen wollen, einen Partnervogel zu "spenden". Oder Du bietest an, den Vogel bei einem Züchter verpaaren zu lassen und den Leuten dann das Pärchen wiederzubringen.

    Es ist glaub ich nicht so das Wahre, ihnen den Vogel auszureden, schließlich hängen die meisten Leute an ihren Tieren. Besser ist es, ihnen die Paarhaltung "schmackhaft" zu machen, vielleicht durch Berichte aus den VF oder indem Du ihnen Deine Wellis zeigst und wie wohl sie sich im Schwarm fühlen.

    Ich wünsch Dir viel Erfolg :0-
     
  4. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Petra,

    ich habe auch so ein ähnliches Exemplar zu Hause. Ihr Name ist Lissi und ich habe sie am 11.6. bei einem Züchter gekauft. Sie ist widlfarben und auch sehr zutraulich.
    Man könnte meinen sie wäre ein (Teil)handaufzucht. :( Auch sie hat noch Schwierigkeiten sich in meinen Minischwarm von sechs anderen Nymphen und einem Wellipärchen zu intigrieren. Aber das wird sich nach meiner Erfahrung auch bei dir ändern.
    Voraussetzung ist natürlich ein gegengeschl. Artgenosse, und Geduld. Das was du jetzt gemacht hast sind nur ein Teil der Mindestvoraussétzungen. Überzeuge deine Nachbarn von der Notwendigkeit die Lebensumstände zu verbessern. Ich gehe aber mal davon aus das sie es nicht besser wissen, und das daher die Mindestvoraussetzungen für eine artgerechte Haltung nicht erfüllt waren/sind.
    Wenn sie uneinsichtig sind biete ihnen doch an den Kleinen selber zu nehmen. Das er dann auch einen gegengeschl. Partner braucht weißt du ja. Und vertragen tut er sich mit den Wellis auch. Es kommt nur hin und wieder zu kleinen Außeinandersetzungen :? . Aber die sind nach meiner Erfahrung harmlos.Auch der tägl. Freiflug ist ein Muß!



    Grüße, Frank :0-
     
  5. MonikHH

    MonikHH Guest

    Hallo Petra und willkommen im Forum

    Da kommt wieder das alte Thema hoch. Ich finde es jedesmal schrecklich zu hören, dass die Leute diese wunderbaren Tiere (auch andere Arten) noch alleine halten. Und so geben die Eltern es wieder an die Kinder weiter usw. usw.....

    Rede weiterhin auf deine Nachbarin ein. Hier gab es schon öfters Diskusionen und Ratschläge über die Thematik. Vielleicht kannst du dir daraus ein paar Informationen drucken und ihr zum lesen geben. Oder ihr mal diese WebSide geben.

    Wie alt ist den der Casper? Es scheint ja sehr auf den Menschen fixiert zu sein, wenn er nicht mal auf der Schaukel sitzt oder weiß, was Duschen/Baden ist. Ist er denn bei deiner Nachbarin den Tag über in dem Wellikäfig ( 0l So'n kleines Teil für so einen großen Vogel *kopfschüttel*)?

    Hoffe wirklich, dass die Nachbarin einen zweiten Vogel dazuholt. Denn es ist viel schöner mit anzusehen, wie sich Partner Kraulen und betutteln. Ist es denn sooooooo wichtig, das die Tierchen zahm sind.....
     

    Anhänge:

  6. gast2

    gast2 Guest

    hallo

    erstmal danke für die schnellen antworten.

    ich finde natürlich auch, dass die nachbarn einen zweiten vogel dazuholen sollten.
    ich werde mich da vielleicht auch mal eines tricks bedienen, dass ich sage, dass da jemand dringend einen einzelnen vogel "loswerden" will und jemand sucht, der einen aufnehmen könnte. irgendwie so.

    aber leider ist es immer vorrangig, es sich nicht mit den leuten (dazu auch noch nachbarn) zu verscherzen. auch wenn der vogel dann erstmal an zweiter stelle steht. denn wenn sie sich von mir bedrängt fühlen, dann nützt das gar niemandem mehr.

    aber ich wollte von euch eigentlich was anderes wissen, was nun vorrangig ist, denn bei mir hätte caspar nun die gelegenheit ein bißchen "vogelfeeling" zurückzu bekommen.

    wie soll ich es am besten anstellen, dass er das baden schnallt? oder das schaukeln?
    ich bin nicht nymphensittich kundig. da er ja aber handzahm ist kann man ja doch viel ausprobieren. auf wasser aus dem hahn trinken ist er ja total wild. ich lasse ihm in dem kleinen spülbecken auch immer etwas wasser rein. gestern rutschte er da rein, aber da kletterte er einfach wieder raus, hatte dann eben nasse füße.
    so lange er aber auf dem beckenrand sitzt und das wasser beguckt, plustert er sich aus reflex auf und schüttelt sich. also ist der instinkt doch noch da.
    ich besprühe ihn auch hin und wieder mit wasser, aber auch da schüttelt er das nicht ab - geschweige denn er putzt sich.

    also,- was ist zu tun um ihm in dieser kurzen zeit wieder ein paar instinkte zu wecken?

    gruß

    petra
     
  7. gast2

    gast2 Guest

    bitte um antwort

    da ich gleich feierabend habe, wollte ich doch noch einmal hören, ob einer eine antwort auf meine o.g. frage hat?
     
  8. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo gast,

    versuche es doch mal mit einer hellen oder ganz weissen Schale und fülle lauwarmes Wasser rein. Dann klopfe auf den Rand der Schale oder flachen Schüssel, das kann ihn animieren, reinzusteigen. Klappt bei meinen ganz gut. Vor dunklen Schalen scheinen sie häufig Angst zu haben, da sie wohl den Boden nicht sehen können, also die Tiefe des Wassers. Aber nicht jeder Nymph, insbesondere die Hähne, badet oder duscht :s :~ , d.h. es kann auch sein, dass er es nicht mag, was nichts mit Einzelhaltung zu tun haben muss.

    Mit dem Schaukeln ist es so eine Sache, abgucken bei einem Artgenossen wäre das einfachste, aber auch nicht jeder Geier schaukelt für sein Leben gern ;) - da braucht es wohl Geduld, leider.
     
  9. nymphen

    nymphen Guest

    wenn so gar nichts geht

    nimm ihn doch mit ins bad, wenn du duschen gehst. wenn er sieht was du machst und wieviel spaß das macht, bekommt er vielleicht auch lust. ist kein witz, mache ich auch so.:s

    nicht mit dem duschstrahl direkt ansprühen, sondern die hand darunter halten, so daß kleine tropfen kommen. ;)
    auf dauer merkt er dann vielleicht, daß das spaß macht.


    lg stephanie
     
  10. nicoble

    nicoble Guest

    Mit dem Bade habe ich zwei Tricks , denn zwei einer Voegel sind auch etwas Wasserscheu...

    Erstens plansche ich in der flachen Badeschuessel ein wenig mit meiner Hand rum. Schuettele dann meine Hand und plansche dann weiter. Das funktioniert immer mit meinem Tiger.
    Mit Happy , der nun wirklich richtig wasserscheu ist ( ja so was gibt es wirklich) gehe ich gemeinsam in die Dusche . Ich setze ihn dann auf die Stange und fange an zu Duschen. Dann nehme ich ihn und lasse ihr ein wenig von dem Duschwasser trinken. Dann befaecher ich ihn ganz leicht mit Wasser . Das laesst er komischerweise nur zu wenn auch mein Kopf nass ist und die Wassertemperatur angenehm warm ist. Dann spreizt er die Fluegel und geniesse. Klappt leider aber auch nicht immer ...
    Ach ja und dann koenntest Du es noch mit einer Blumenspritze versuchen , mit Warmen Wasser . Manche Voegel lieben dass.

    Mit dem Baden ist das aber auch so eine Sache - anscheindend hat da jeder Vogel so seine Vorlieben.

    Das mit der Schaukel wird er noch lernen . Mein allererster Nymphe den ich als Kind aufgenommen habe konnte zu Anfang nicht einmal klettern und er war schon 16 jahre alt! Er kam von einer alten Dame die ihn immer nur mit 2 Stangen in einem Welli Kaefig ( die mini -kleinen) gehalten hatte. Zu Anfang hat er es kaum zur Futterschuessel geschafft , nach einem Jahr hat er wie ein Profi geschaukelt , ist geflogen und geklettert.

    Du kannst dem Casper ja mal einen Strauch mit duennen Zweigen mitbringen ( z.b. Buche oder Eiche oder Apfel), das wird ihn lange beschaeftigen.

    Preiswertes Spielzeug gibt es ueberall in Deinem Haushalt- Muenzen , Bueroklammern ( Achtung nicht unbeaufsichtigt) , Klorollen , die an einem Ende in Streifen geschnitten sind, Gloeckchen, Gruenzeug aller Art ( Loewenzahn ist sehr beliebt), zum Gelichgewicht trainieren ist auch Sisalseil toll usw.

    Ich wuensche dem Kleinen das er bald eine Partnerin bekommt!

    Liebe gruesse

    Nicolette
     
  11. #10 Sittichmama, 21. Juli 2004
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich hätte eine Idee, besorg einfach einen zweiten Nymph und erzähl Deinen Nachbarn, er wäre Dir zugeflogen.

    Und das halt gut wäre, wenn die beiden dann nicht alleine wären. Wenn sie dann den zweiten nicht wollen, sag ihnen, dass Du auch behalten würdest.

    Es gibt nichts schöneres als zwei schmusenden Nymphen zu zusehen. Da wünsch ich mir echt manchmal auch ein Nymph zu sein.

    Ausserdem wenn einer schon zahm ist, wird der zweite meist von alleine zahm.
     
  12. nymphen

    nymphen Guest

    off topic: "danke für diesen beitrag, bin nicht die einzige bekloppte.:p :D"

    schaukeln konnten meine nie etwas abgewinnen, außer sehr großen an der decke angebrachten, die "ganz soft" schaukeln, sind halt sehr sensible tiere.

    zum nymph dazukaufen, denke ich, es ist so eine sache mit den menschenbezogenen oder fehlgeprägten. bin da mehrmals blauäugig in eine riesenfettlache getappt, bei dem versuch, meinen einen zu verpaaren, vergesellschaften. die angedachten partnerinnen wurden schlicht ignoriert, über jahre und mein letzter versuch, halt einfach zwei fehlgeprägte zu vergesellschaften, damit niemandem etwas fehlt, hat damit geendet, daß sich jetzt einer rupft.
    ich will hier nichts miesmachen und halte es grundsätzlich für eine gute idee, möchte aber gesagt haben, daß es auch mißlingen kann. vielleicht äußert sich noch jemand mit mehr erfahrung und in deiner nähe, so daß ihr vielleicht "abchecken" könnt, wie caspar drauf ist.

    mit dem nicht kraulen ist wirklich furchtbar, daß er das nicht kennt! hat er zufällig eine glocke in seinem käfig, die er anstößt und den kopf darunter hält?
    oder vielleicht weißt du einfach nicht wie man ihn krault, kann das sein? ich kenne einen, der mag keine hände und läßt sich nur mit dem kopf kraulen und der andere mag keine köpfe (nein, ich habe ihn nie gebissen) und läßt sich nur mit der hand anfassen.

    wie auch immer, ich wünsche euch, daß er auf eine partnerin begeistert reagiert und sie auf ihn. und deine nachbarn sich über den zugeflogenen neuzugang freuen.

    liebe grüße

    stephanie
     
  13. gast2

    gast2 Guest

    hallo ihr,

    vielen dank für eure lieben zuschriften.

    also casper mag total gerne wasser. das komische ist nur, dass er sich nicht aufplustert oder putzt. er trinkt das wasser aus dem strahl und was ihm ansonsten den rücken runter läuft, ist ihm egal.
    steht er aber am spülbecken und ich habe ihm etwas wasser eingelassen, dann will er unbedingt rein und plustert mal so ein bißchen. einmal saß er auch drin und kletterte aber einfach wieder raus, als ob nichts gewesen wäre.
    tja.
    ich habe ihn beim anspritzen mit der blumenspritze sogar das schütteln vorgemacht.... :p , ähmm, aber er guckt mich dann nur an, und das besprühen mag er nicht, weil er nicht weiß, was er damit anfangen soll.

    gestern habe ich ihn immer nur auf die hand genommen, um ihn dann gleich auf die schaukel zu setzen. das hat er beim zweiten mal schon geschnallt und wollte dann nicht mehr auf die "böse" hand.

    manno, wenn er so´n schlaues kerlchen ist, warum geht der rest nicht.

    ich habe ihm ja auch noch ein schönes holzspielzeug reingehängt. das hat er noch gar nicht berührt. als ich aber gestern mit bleistift was aufgeschrieben habe kam er total eilig meinen arm runtergelaufen und hat den bleistift geschreddert....
    total auf "menschensachen" bezogen, schlimm.

    es wäre übrigens auch keine so gute idee, ihm einen zweiten vogel reinzutun. bei mir hat er gerade genug damit zu tun zu erkennen, dass die vier wellensittiche ihm ähnlicher sind als der mensch.
    ich stelle die käfige jetzt immer ganz nah zusammen, wenn ich gehe und hoffe, dass er sich dann in der zeit was abguckt.

    so, dazu erstmal. heute abend muss ich ihn mal wieder betütern, heute hatte ich noch keine zeit dazu.

    gruß

    petra
     
  14. Frank M

    Frank M Guest

    ein Tip vom Fachmann

    versuche es mal mit Hirse an der Schaukel und neben der Schale.



    nymphische Grüße, Lissie Nymph :D :p :0-
     
  15. nymphen

    nymphen Guest

    hallo petra,

    versuch es doch einfach weiter, immerhin ergreift er nicht die flucht. irgendwann dämmert ihm vielleicht, was er eigentlich im wasser will.

    ja, einen nymphen dazusetzen ist vielleicht gar nicht so einfach, außer du kennst vielleicht jemanden, der welche hat und bereit wäre, es auszuprobieren :?

    am sinnvollsten scheint eine langfristige aufklärungsaktion der nachbarn sein, sie an ihre vorsichtig an ihre verantwortung heranzuführen. vielleicht hilft da der thread "bilder glücklicher nymphenpaare" und einige hinweise auf das ursprüngliche schwarmleben und lebensweise.

    liebe grüße stephanie
     
  16. nicoble

    nicoble Guest

    Weisste was - ich muss Dir jetzt einfach mal sagen dass ich es toll finde wie Du dich um den Urlauber kuemmerst! Der Caspar hat es wirklich gut getroffen!
    Nicht jeder wuerde so handeln - finde ich richtig gut!
    Immer wenn ich Deine Berichte lese freue ich mich dass es offensichtilch Menschen gibt die sich sogar um fremde Tiere so einen Kopf machen.

    Super !
     
  17. gast2

    gast2 Guest

    vielen dank nicoble,

    das lob tut wirklich gut, nachdem ich mich zur zeit nicht so glücklich fühle wegen casper.

    ich bin eben ein tiernarr und habe schon früh das wort "artgerecht" bewundert. ich finde es total spannend und eine schöne herausforderung, wenn man sich mit einem tier so intensiv befasst dass man weiß, welche dinge für das tier artgerecht sind.

    seit dem ich bei einer super frau den hundeführer lernen durfte, ist mir klar geworden, dass es im umgang nichts wichtigeres gibt, als von seiner eigenen person einen schritt zur seite zu machen und zu versuchen, aus der sicht des tieres die welt zu sehen.
    das gilt natürlich auch für kinder - für jedes hilflose wesen eben.
    aber da wir menschen es uns zu eigen gemacht haben , tiere in gefangenschaft zu halten, gilt es dafür im besonderen mass.

    heute habe ich den wellis basilikum gegeben. die stürzen sich immer darauf. und da hat casper ganz interessiert hingeschaut. sobald ich ihn angeschaut habe, tat er allerdings so, als ob ihn das nicht interessiert. aber den rest basilikum wollte er nicht versuchen.
    ich bin sogar der meinung, dass er kapiert hat, dass ich ihm viel mehr beachtung schenke, wenn er vor sich hin quatscht, wenn er mich sieht, als wenn er nur schreit.
    ganz schön intelligent, so ein nymphensittich. man merkt doch, dass da mehr platz im kopf ist, als bei so einem welli..... ;)

    so, morgen ist die erste woche mit casper rum.
    sobald es irgendwas erwähnenswertes gibt, melde ich mich.

    das mit dem duschen (also zusammen mit casper) geht nicht, denn er ist noch sehr ängstlich, weil er das haus nicht kennt und geht kaum von meiner schulter....

    gruß und schönes wochenende


    petra
     
  18. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Petra,

    ich schliesse mich Nicoble an, Kompliment für deine grosse Mühe und Fürsorge :) !

    Hast du es mal mit einer flachen Schale als Badewanne versucht - zur Not kannst du es ja mal mit einem weissen Suppenteller versuchen, vielleicht steigt er dann doch rein?! Noch ein Tipp: Trauerweidenäste, auch die dünnen mit Blättern, auf die stürzen sich meine Nymphen genauso wie auf Hirsekolben. Und überhaupt, auch dünne junge Ästchen von Buchen, Obstbäumen etc. sind für sie eine Lieblingsbeschäftigung, jedes Blatt wird sorgfältig abgeknapst und dann die kleinen Ästchen geschält :D
     
  19. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Petra,

    das mit dem "ignorieren" kommt mir bekannt vor. :( Das ist bei meinen leider auch so. Keiner will was vom anderen wissen. :heul: Bis auf eine Ausnahme. Seit kurzem läuft Lucky flötend und balzend Trixi hinterher. Das war vor einer Woche. Nachdem er mit Balzgesang und einem viertestündigem Hinterherlaufen hatte er es dann endlich geschafft. Ich bin aber nur durch ein lautes Geschrei darauf aufmerksam geworden.Als ich sah wie Trixi laut schimpfend mit Lucky auf dem Rücken sitzend auf dem Volierendach ´rum flitzte mußte ich erstmal laut lachen.Das hättet ihr sehen müssen. Das war zum schieflachen! :D :p Naja, und der "kleine" Purzel. läuft seit längerem Vicki hinterher die fest mit Gismo verpaart ist.:D


    schönes Wochenende, Frank :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nicoble

    nicoble Guest

    Heehee Frank das hoert sich ja verwickelt an ;). Meine 4 sind ja noch sehr jung aber versuchen sich gerade im Kraulen . Tiger und Picaboo wuerden beide so gerne Sweetiepie kraulen ( sind aber alles Weibchen) , die aber beide mit Schnabel und schreien verjagt . Happy der einige Hahn haelt sich da raus. Ich glaube zwar das Sweetiepie Happy gegenueber nicht abgeneigt waere aber der interessiert sich noch nicht fuer die Maedels...
    Mal sehen wie das im Oktber mit noch 2 Maennern mehr wird ;).
    manchmal scheinen mir Nymphen richtig Menschlich - da gibt es Dreiecksbeziehungen , Freundschaften und offensichtlich beleidigte Leberwuerste ;).

    Ich bin mir auch nicht sicher ob eine Verpaarung mit Caspar funktionieren wuerde - es wuerde sicherlich eine Weile dauern bis er Interesse am andern Vogel zeigt ( er denkt ja er waere ein Mensch - was soll er dann mit so nem Vogel...). Mit der Zeit aber besteht eine gute Chance das die beiden sich doch verstehen wuerden - vielleicht nicht als Traumpaar aber zumindest in Freundschaft. Versuchen sollte man es aber auf jeden Fall !

    Ich glaube das mit deinem Trick ist eine tolle Idee . Wenn Du der Halterin ( oder dem Halter )erzaehlst das es da so ein armes Geschoepf aus dem Tierheim oder Abgabetier dann nimmt sie vielleicht doch noch einen Zweiten . Wenn Du sagst dass sie auch gerade einen groesseren Kaefig bekommen haben waere das ja was ! Kannst ihr ja auch anbieten den zweiten Vogel Notfalls zu uebernehmen wenn es nicht klappt.

    Schau doch mal im Tierschutz hier oder telefoniere mal mit den Tierheimen vielleicht findest Du da ja was ...

    Ach Mensch ich wuensche dem Caspar ja eigentlich das er bei Dir bleiben kann - da hat er es wenigstens gut ! Der arme Tropf geht mir gar nicht aus dem Kopf ...
     
  22. gast2

    gast2 Guest

    hallo ihr,

    heute nachmittag habe ich mit casper auf der schulter einen kuchen gebacken. dabei ist er immer wieder von der schulter gehüpft und zu dem weißen teller mit wasser und zum spülbecken.

    als es dann an das backen im ofen ging, habe ich ihn zurück in seinen käfig getan, der immer noch ganz nahe bei den wellis steht. bei den wellis war auf (da sie ja alle vier flugunfähig sind)
    wie ich mich mal wieder umgucke sehe ich wie unser klaus (jüngster welli - hat nur dummes zeug im kopf und will mit jedem spielen) auf caspers käfig sitzt und ihn beäugt! oh ich könnt kläusi echt knutschen - der ist mit geld nicht zu bezahlen.

    casper hat ihn auch angeschaut, aber sich nicht weiter bewegt.

    als dann ein zweiter welli mal wieder vom boden aufgesammelt werden musste, habe ich den an caspers käfig abgesetzt.. als er merkte, dass er am falschen käfig ist, war er sehr erschrocken, kletterte aber dann zügig nach oben. dort fühlte er sich wohl recht mutig. es dauerte nicht lange, da kam klaus auch nochmal auf den käfig.
    als sie dann so beide casper "auf dem kopf rumtantzen" hat er dann doch mal die initiative ergriffen und kletterte auf den obersten stock und hat sie angedroht. aber mehr war nicht.

    und nun hat sich alles etwas verändert. vorhin war ich eine zeit lang in einem anderen raum und was höre ich? - casper erzählt vor sich hin.... und als ich dann mal in den raum kam, hat er auch gar nicht auf mich reagiert.
    vorhin hörte ich sogar, wie er meinen pfiff in seine brabbelei einbaute - das war echt total süß ....

    nun weiß ich nicht, ob das nun als zeichen dafür zu werten ist, dass er sich langsam einlebt, oder , dass er sich doch nun mehr für die wellensittiche interessiert. wahrscheinlich von jedem was.
    sollte er sich jetzt aber für die wellis richtig interessieren, werde ich mal irgendwann caspers käfig auflassen, vielleicht besucht ihn ein welli. und wenn das gut geht, dann ist der anfang gemacht.
    die frage ist nur, ob ihm das was nützt. wenn die nachbart partout keinen zweiten vogel wollen, so habe ich die instinkte "umsonst" geweckt....

    so, ich berichte morgen oder so weiter.

    schön ist jedenfalls, dass casper nun nicht mehr so viel ruft :)


    schönes wochenende noch

    petra
     
Thema:

urlaubsbetreuung

Die Seite wird geladen...

urlaubsbetreuung - Ähnliche Themen

  1. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  2. Vogelbetreuung 96215 +/- 100 km

    Vogelbetreuung 96215 +/- 100 km: Hallo, wir suchen für unsere beiden Venezuelaamazonen Urlaubsbetreuung. Endweder bei uns zu Hause oder bei jemanden, der den beiden auch Freiflug...
  3. kann ich meine beiden Nymphensittiche 4-5 Tage alleine lassen?

    kann ich meine beiden Nymphensittiche 4-5 Tage alleine lassen?: Hey, ich habe ein problem. Ich fahre ab montag Abend in denn Urlaub für 4-5 Tage,und kann meine beiden Nymphensittiche nicht mitnehmen da jmd eine...
  4. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  5. Urlaubsbetreuung für 2 Wellis PLZ 38

    Urlaubsbetreuung für 2 Wellis PLZ 38: Hallo zusammen, wir sind auf der Suche nach einer Urlaubsbetreuung,für unsere zwei Wellensittiche. Am liebsten wäre uns jemand,der ebenfalls...