Urteil gegen Jäger bestätigt

Diskutiere Urteil gegen Jäger bestätigt im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; PRESSEMITTEILUNG 04.September 2009 Greifvogelprozess: Urteil gegen Jäger bestätigt Komitee-Video als Beweis zugelassen Aachen. Weil er...

  1. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    PRESSEMITTEILUNG
    04.September 2009

    Greifvogelprozess: Urteil gegen Jäger bestätigt
    Komitee-Video als Beweis zugelassen

    Aachen. Weil er geschützten Greifvögeln nachgestellt und damit gegen das
    Tier- und Naturschutzgesetz verstoßen hat, ist gestern ein Jäger in
    Aachen zu einer Geldstrafe von 80 Tagessätzen á 30 Euro verurteilt
    worden. Zusätzlich droht dem Mann, dessen Jagdschein für die Dauer des
    Verfahrens von der Kreisverwaltung eingezogen wurde, nun der endgültige
    Verlust seiner Jagderlaubnis und des von ihm gepachteten Revieres bei
    Disternich (Kreis Düren, NRW).

    Wie zuvor das Aachener Amtsgreicht sah es auch das Landgericht im
    Berufungsverfahren als erwiesen an, dass der 66jährige Landwirt im
    Januar 2007 einen sog. Habichtfangkorb aufgestellt und einen
    Mäusebussard mit einem vergifteten Köder getötet hatte. In dem fast
    neunstündigen Verfahren waren zwei Vogelschützer, drei Polizeibeamte,
    ein Giftexperte und ein Tierarzt des Staatlichen
    Veterinäruntersuchungsamtes aus Krefeld als Zeugen bzw. Sachverständige
    geladen. Zwei Mitarbeiter des Bonner Komitees gegen den Vogelmord, die
    den Mann an der Falle und beim Einsammeln des toten Greifvogels
    beobachtet hatten, schilderten dem Vorsitzenden Richter Roland Klösgen
    ihre Beobachtungen. Im Gegensatz zum Verfahren vor dem Amtsgericht wurde
    gestern auch das von den Vogelschützern erstellte Video, das den Jäger
    beim Abtransport der Falle und eines vergifteten Bussardes zeigt, von
    der Kammer als Beweismittel zugelassen.

    In den letzten Jahren sind im Jagdrevier des Angeklagten mehr als 80
    vergiftete Mäusebussarde, Rotmilane, Habichte, Sperber und eine
    Wiesenweihe tot. aufgefunden worden. Ob der gestern verurteilte
    Jagdpächter auch diese Tiere getötet hat, konnte bislang nicht eindeutig
    nachgewiesen werden.


    V.i.S.d.P.: Axel Hirschfeld, Auf dem Dransdorfer Berg 98, 53121 Bonn,
    Tel: 0228 / 665521 oder 01794803805 oder Mail an presse@komitee.de

    Links:

    weitere Informationen zu diesem Fall finden Sie unter:
    http://www.komitee.de/index.php?greifvogelmassaker

    Allgemeine Informationen zum Thema Greifvogelverfolgung in NRW finden
    Sie hier:
    http://www.komitee.de/index.php?greife

    --
    Komitee gegen den Vogelmord e.V.
    Aktionsgemeinschaft für Tier- und Artenschutz
    Bundesgeschäftsstelle
    Auf dem Dransdorfer Berg 98, 53121 Bonn, Germany

    Tel.: +49 228 66 55 21
    Fax : +49 228 66 52 80
    Email: komitee@komitee.de

    Internet: http://www.komitee.de
    http://www.artenschutzbrief.de
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Ich hoffe das reicht als Ansage!:zustimm::zustimm:
     
  4. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Was sagte denn der Angeklagte zu seiner Verteidigung *mal interessieren würde*?

    Findet ihr das jetzt geil, weil es einen Jäger erwischt hat, oder weil einem ruchlosen Vogelkiller, Jäger oder nicht, das Handwerk gelegt wurde?
    Wie steht ihr denn dann zu den hunderten toter Greife und Eulen, die es jährlich im Straßenverkehr oder städtischen Bereich erwischt?

    Ich gehe mit euch konform, das Vergiften eine miese Schice ist, und das dies insbesondere bei geschützten Tieren bestraft gehört, schon sowieso bei einem, der eigentlich Bescheid wissen sollte...
    Nun aber wie Rumpelstilzchen um den Kessel zu tanzen und sich einen Wolf zu freuen, weil es einen Jäger, Jäger, Jäger erwischt hat, hm...
    Wollt ihr damit jetzt sagen: "Wir haben es ja immer gewußt!", oder meint ihr nicht, daß es so manchen Zunftgenossen gibt, der den Kameraden ob seines Tuns gerne mal "mit einem Wildschwein verwechseln" würde?

    Grüße, Andreas
     
  5. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    er hat es nicht zugegeben.

    dass es ein jäger war, dafür kann ich doch nichts.
    was hat das damit zu tun, dass hier vorsätzlich gehandelt wurde? es sterben jährlich auch tausende menschen im strassenverkehr.

    genau und das ist in diesem fall passiert.
    hmm, es kam keine andere spezis in frage. wir sind hier im artenschutz und nicht im märchenland.
    dann schau mal nach in der unfallstatistik der jagd. geschieht doch, aus welchen gründen auch immer.
     
  6. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    So jetzt bitte nicht wundern, aber in diesem Fall gebe ich Südwind uneingeschränkt recht.
    Es kann nicht angehen, daß ein Jäger meint, Schonzeiten zu seinen Gunsten "auszulegen" , Prädatorenbejagung auf Greifvögel auszudehnen und am Ende noch mit verbotenen Fangeinrichtungen.
    Jagdschein weg ist da genau das richtige!
     
  7. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Mir ist es eigentlich egal das es ein Jäger war, fest steht die Gerechtigkeit hat sich durchgesetzt - auch wenn es den Tieren nicht mehr hilft.

    Für die Jäger mit Schaden im Stüberl war es eine klare Warnung!:zustimm:
     
  8. colchicus

    colchicus Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    @andreas:
    Es hat hier bestimmt mehr Postings gegeben wo wir nicht einer Meinung waren, aber hier warst Du schneller. :zustimm:

    Ich kann natürlich wieder auch gleich in meine Lieblingskerbe hauen und hab das ganze Forum gegen mich:
    Ja es werden wohl in unserem Land angesichts der Heiligsprechung aller Räuber eher weiche Drogen in Kindergärten verteilt als eine vernünftige Bejagung zugelassen.
    Ich finde das auch nicht für gut was hier passiert ist, aber bitte nicht vergessen: Es ist ein Ausfluss einer verfehlten Artenschutzpolitik. Siehe Schweiz: Räuber werden eher akzeptiert, wenn man in bestimmten Situationen wie beim Großraubwild einfach auch mal einen Abschuss genehmigt.
    Wieviele in ihrem Bestand bedrohte Greife könnten noch leben, wenn man um zwei Arten!!!!! nicht so einen Eiertanz machen würde.............
    Jetzt gehts gleich wieder los.....:schimpf:
     
  9. Rud

    Rud Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Wenn auf diese beiden Arten geschossen werden dürfte, könnten noch viele Greife leben ...? Das gibt zu denken ... oder nicht ...

    (Diesen neue Werbeleisten sind ja grauenvoll)
     
  10. #9 HansWilhelm, 6. September 2009
    HansWilhelm

    HansWilhelm Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin dafür, die Jagd auf alle Vögel zu verbieten und moralisch zu ächten!
     
  11. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    So nen Quatsch. Seit wann sind Vögel mehr "wert" als andere Tiere?
     
  12. HansWilhelm

    HansWilhelm Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Einige Säugetiere können ihre eigenen ökologischen Grundlagen und die ganzer Lebensgemeinschaften zerstören und deshalb ist ihre Bejagung hinnehmbar.
     
  13. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Achso :idee:
     
  14. FloraFauna

    FloraFauna Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe v. Bremen


    Jou, der Mensch z.Bsp. :k
     
  15. tamborie

    tamborie Guest

    Sicherlich würde Hausmeister Krause sagen.

    Die Intention von Südwind aber dürfte jeden bekannt sein.
    Südwind ist gegen alle Jäger und hat dies bereits in der Vergangenheit häufig kund getan.
    Wir haben es hier nicht mit einem Menschen zu tun, der tierschutzrelevante Daten veröffentlicht, sondern um eine Person wo Google nur das Schlagwort Jäger kennt.

    Jeder weiß im Grunde was Südwind hier treibt und mit Sicherheit muss man ihr ein um das andere Male recht geben bzw. dem kopierten Artikel.
    Vergessen sollten wir jedoch nicht, dass Südwind gegen Jagd jeglicher Art ist und wenn Google etwas gegen Jäger hergibt wird sie darüber berichten bzw. ihr wildes kopieren wieder losgehen.

    Tam
     
  16. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Ich bin dafür die Jäger zu Jagen!:+schimpf8):~
     
  17. Rud

    Rud Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Jedenfalls ist damit die Jagd auf den Menschen eröffnet ...
     
  18. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Die schmecken aber net und sind net so Handlich aufm Grill.8):D
     
  19. colchicus

    colchicus Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Oh mei oh mei, der Tiergarten von unseren Herrgott wird immer größer.....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sven67

    Sven67 Guest

    Zitat eines Jägers aus der Nachbarschaft...

    Wenn ich mir meine Kollegen so ansehe und was die treiben, gehörten 90% selbst zum Abschuss freigegeben :zustimm:

    Bei so einer Treibjagd wäre ich gerne dabei :zustimm:
     
  22. Rud

    Rud Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    :idee: Und Du hattest es schon prophezeit ...

    Aber welche beiden Arten meinst Du denn nun konkret ...?

     
Thema:

Urteil gegen Jäger bestätigt

Die Seite wird geladen...

Urteil gegen Jäger bestätigt - Ähnliche Themen

  1. Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet

    Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet: Hallo, meine Wellensittiche Kyra und Piet haben es grad etwas turbulent. Kyra ist seit mind. 3 Wochen brütig und in der Mauser. Kyra ist mir...
  2. 2 Wellihähne jagen 1 Henne

    2 Wellihähne jagen 1 Henne: Ich habe 2 Wellipärchen. Die beiden Hähne sind 6 Monate alt, die beiden Hennen 3 Monate. Beide Hähne möchten dieselbe Henne haben, während die 2....
  3. Neues wegweisendes Urteil des Bundesgerichtshofes

    Neues wegweisendes Urteil des Bundesgerichtshofes: Wie ich soeben erfahren habe sind nach diesem Urteil Tierärzte bei Fehldiagnosen und Behandlungsfehlern ganz genau so in der Beweispflicht wie...
  4. Zebras jagen sich

    Zebras jagen sich: Hallo ich habe ein problem und zwar wurden wir böse über den tisch gezogen uns gefielen zebrafinke und der zoo laden in unserer stadt hatte immer...
  5. Weibchen hört nicht auf, Erpel zu jagen

    Weibchen hört nicht auf, Erpel zu jagen: Hallo, Vor ein paar Monaten hat mein Entenweibchen (3 Jahre) angefangen, meine zwei Erpel zu jagen (1 Jahr), obwohl die da aus der Paarungszeit...