Usutu und Stare / Amazonen

Diskutiere Usutu und Stare / Amazonen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Huhu, die Suchfunktion liefert mir leider entweder gar keine oder zu viele Treffer, die sie dann auch nicht anzeigt, deswegen vermutlich zum...

  1. #1 supernicky, 29. Juli 2013
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Huhu,
    die Suchfunktion liefert mir leider entweder gar keine oder zu viele Treffer, die sie dann auch nicht anzeigt, deswegen vermutlich zum zigsten Mal diese Frage.
    Ich habe gestern zum ersten Mal von der "Amselseuche" gehört und die Amseln um mein Haus herum sehen am Kopf tatsächlich ziemlich wüst aus. Hüpfen aber alle noch lustig herum.
    Nun meine Frage, zu der ich im Netz nichts finden konnte : betrifft diese Krankheit tatsächlich nur Amseln ?
    Denn angeblich ist sie hier bei Freunden von Amseln auf einen Star übergesprungen, alle tot.
    Und ich habe momentan mal wieder den doofen Papagei (venezuelaamazone) zur Pflege und mache mir etwas Sorgen. Stechmücken hätte ich zwecks Übertragung natürlich reichlich, ich bin schließlich eine Wasserschildkrötenauffangstation, die brüten überall.
    Was ist mit Kirschen aus dem Garten, kann der Erreger auch anders übertragen werden ?

    Dankeschön.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Stare, Sperlinge, Eisvögel sind ebenfalls betroffen. Bislang soll der Schwerpunkt der Massentodesfälle regional begrenzt sein auf BaWü, Hessen, Rheinland-Pfalz.

    LG astrid
     
  4. #3 charly18blue, 29. Juli 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    aktuell kann ich auch nichts dazu finden. Hier ist ein interessanter Artikel vom September 2012. Scheint tatsächlich nur Amseln zu betreffen.

    Wo kann man das nachlesen?

    Papageien sind nicht doof :nene: .
     
  5. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Ich schrieb bereits, dass es auch an anderen Vogelarten nachgewiesen wurde, u. a. vom BNI KLICK. Hier ist einiges zum Thema nachzulesen und wenn man auf der Seite bis ca. zur Mitte herunterscrollt, findet man den Artikel "Aktuelles 10. Oktober 2011". Auch bei einem Menschen wurden Antikörper im Blut nachgewiesen.

    LG astrid
     
  6. #5 charly18blue, 29. Juli 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Ja das mit dem Menschen hab ich auch gegelesen, steht auch in dem von mir reingelinkten Artikel. Aber wo finde ich den Bericht in dem steht, dass auch andere Vogelarten betroffen sind -blindbin?
     
  7. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hast Du meinen link angeklickt? Dort gibt es diverse Artikel bzgl. Usutu und Amseln, und auf der Mitte der Seite einer über Usutu und Stare/ Sperling/ Kanarien. Dort ist auch gelistet, welche Arten 2011 noch nicht positiv getestet waren. Titel: "Aktuelles 10. Oktober 2011"

    LG astrid
     
  8. #7 charly18blue, 29. Juli 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Ah okay gefunden, gelesen und abgespeichert, danke!
     
  9. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    :)

    LG astrid
     
  10. #9 supernicky, 29. Juli 2013
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Danke für eure Antworten ! Ich übersetz die jetzt mal so : "Nur weil noch keine Amazone positiv getestet wurde, heißt das nicht, dass Amazonen den Driss nicht bekommen können, also bau am Besten eine Luftschleuse um den Vogel und gib ihm bloß nichts aus dem Garten."
    Wobei ich glaube, dieser Vogel ist vermutlich eh gegen alles immun und man braucht schon eine Atombombe, um ihn zu erledigen.
     
  11. #10 charly18blue, 29. Juli 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Warum redest Du so abfällig von der Amazone?

    Der Erreger wird von Hausmücken übertragen, also kannst Du Obst und Gemüse als auch Gräser aus dem Garten geben.
     
  12. #11 supernicky, 30. Juli 2013
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Weil mich der Vogel furchtbar nervt. 2-3 Monate im Jahr wohnt er bei uns und kackt alle 5 Minuten, man sieht vor lauter Fruchtfliegenschwärmen den Fernseher fast nicht mehr und ich habe auch ohne Vogel wahrlich genug zu tun.

    Weil, die Sache mit dem, Star und den Amseln soll nämlich laut Theorie des behandelnden Tierarztes durch Benutzung derselben Pinzette bei der Jungenaufzucht passiert sein. Also deswegen frage ich oben auch, wie gesichert die Übertragung durch Stechmücken überhaupt ist, ob nicht vielleicht noch andere Übertragungswege in Frage kommen.
     
  13. #12 charly18blue, 30. Juli 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    So oft kackt kein Großpapagei, entweder ist das übertrieben oder der Vogel hat ein Problem. Die Fruchtfliegen - dafür kann das Tier mal gar nichts. Da solltest Du einfach mal Obst kaufen, das nicht schon im Laden davon umschwärmt wird. Ich füttere morgens Obst und Gemüse und am frühen Nachmittag wird das Obst entfernt und es gibt Körner und /oder Kochfutter. Und ich hab kein Fruchtfliegenproblem.

    Ich persönlich kann nicht verstehen wie man von einem Tier genervt sein kann, Menschen können mich nerven, aber ein Tier niemals. Mich macht so eine Aussage nur traurig, Papageien sind wundervolle, sehr intelligente Tiere. Warum nimmst Du die Amazone in Pflege, wenn Du keine Lust darauf hast?

    Das ist wieder so eine Hörensagen Geschichte. Wenn Du Genaueres wissen willst, ruf doch einfach mal hier an
     
  14. #13 supernicky, 30. Juli 2013
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Weil mich da absolut niemand nach meiner Meinung fragt. Letztes Jahr haben es die Schwiegereltern absolut auf die Spitze getrieben, und mir ihren 6-wöchigen Sommerurlaub EINEN Tag vorher verkündet !
    Da habe ich mich aber so aufgeregt, dass sie mir jetzt wenigstens ein paar Wochen vorher Bescheid geben. Ich glaube, nächstes Jahr mache ich das so : der Mann zieht für die Zeit in sein Elternhaus und bespaßt den Vogel dort, ich habe definitiv die Nase voll von "Aber wir sind so alt, jeder Urlaub könnte unser letzter sein" dreimal jährlich.
    Ich persönlich war ja seit über 10 Jahren nicht im Urlaub, und die Konsequenz daraus ist natürlich der Glaube, dass ich eh nie wieder weg fahre und sowieso immer auf den Vogel aufpassen kann.

    Ich kann leider nicht am frühen Nachmittag das Futter wechseln, ich bin nämlich 10 Stunden täglich außer Haus mit Arbeiten beschäftigt.
    Deswegen werden alle Tiere morgens gefüttert. Derzeit 1 Papagei, 6 Katzen, 16 Schildkröten, 300 Guppies uvam.
    Die den ganzen Tag hungern zu lassen erschiene mir etwas hart.
    Und eingekauft wird samstags. Das, was es im Dorfsupermarkt halt so gibt.

    Danke für den Link. Kann ich ja auch nichts dafür, wenn der Tierarzt so etwas behauptet.
     
  15. #14 charly18blue, 30. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Du magst deine Schwiegerelten nicht (?) und projizierst das auf die Venezuelaamazone. Sie kann doch nichts dafür. Schlimm genug, dass das Tier einzeln gehalten wird.

    Das sollst Du ja auch nicht. Versuch es doch dann mal andersherum und gibt der Ama morgens Körner und erst abends dann Obst und Gemüse. Dann kriegst Du das Fruchtfliegenproblem wahrscheinlich etwas in den Griff und vielleicht hast Du die Möglichkeit öfters mal Obst zu kaufen. Im Sommer kaufe ich jeden zweiten Tag frisch.
     
  16. #15 supernicky, 30. Juli 2013
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Naja, ich kann es auch ganz lassen mit dem Kaufen und dann gibt's aus dem Garten. Nur macht ein Zweig mit Blättern und Kirschen auch ein bisschen Gematsche und hält 4 Tage, da muss ich mit den Fliegen eben leben.
    Der Vogel hat ja Angst vor allem außer Katzen und sitzt den ganzen Tag in seinem Käfig, wenn wir arbeiten. Wenn er da noch nicht mal Obst zum Matschen hätte, käme ich mir echt mies vor. Vor Spielzeug und selbst völlig undramatischem Zeug wie einer leeren Klorolle hat der leider Angst.
     
  17. #16 supernicky, 30. Juli 2013
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    P.S. : Selbstverständlich mag ich meine Schwiegereltern nicht. Wenn es nach denen ginge, würde der Vogel immer noch im kleinen Rundkäfig sitzen und ausschließlich Erdnüsse fressen. Aber ich meine, die Katze beißt sich so in den Schwanz, verstehst du. Der Vogel ist 30 Jahre alt und ängstlich, also MUSS er im Urlaub zu uns, weil er bei jeder anderen Person, die die Schwiegereltern so kennen, die 6 Wochen im Käfig absitzen müsste. Wir können ihn händeln, bei uns hat er zumindest abends ein paar Stunden Freigang. In einem Jahr habe ich mal keine Zeit gehabt für den Vogel, da saß der 6 Wochen im Käfig in einer Fressnapffilliale im Hinterzimmer als "Urlaubsbetreuung". Ich versteh nicht, wie jemand unter solchen Umständen überhaupt seinen Urlaub genießen kann.
     
  18. #17 Gruenergrisu, 30. Juli 2013
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    da ich mich etwas in der Amazonenpsychologie auskenne, darf ich behaupten, dass die häufigen Ortswechsel und Personenwechsel einem einzeln gehaltenen Lebewesen wie dieser Amazone nicht bekommen. Es verwundert mich überhaupt nicht, dass diese sensible Amazone ängstlich reagiert. Wenn man ein Tier nur noch als Last empfindet, sollte der Schritt, zu versuchen, den Vogel in kundige Hände zu einem Artgenossen abzugeben, naheliegend sein.
    Es ist aus meiner Sicht höchst egoistisch von den Schwiegereltern, den Vogel weiter zu behalten und häufig in Betreuungen abzugeben, die den Namen nicht verdienen. Das geht nicht gegen Dich, aber neben der Arbeitszeit und dem anderen Getier muß der Vogel zwangsläufig sehr viel zu kurz kommen. So lese ich es aus den Äußerungen. Außerdem spüren Amazonen sofort die Stimmung der Personen in der Umgebung und diese kommt nicht positiv rüber.
    Ich würde die Urlaubszeit der "geliebten" Angehörigen nutzen und einen schönen wie geeigneten Platz suchen, wo der Vogel unterkommen könnte.
    Grüße
     
  19. #18 charly18blue, 30. Juli 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Dem schließe ich mich in allen Punkten an!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 supernicky, 31. Juli 2013
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Ja aber, das Thema hatten wir doch vor zig Jahren schon, deswegen bin ich hier ja damals eingetreten. Guck mal bei den Amazonen, der Lora-Thread von mir.
    Der Punkt ist, obwohl die Schwiegereltern ja immerhin mittlerweile zweimal ihren Hintern in Bewegung gesetzt haben zu verschiedenen Tierärzten sind die Tests auf Viruserkrankungen oder auch nur eine Geschlechtsbestimmung nie gemacht worden. Wie soll ich unter solchen Umständen auch nur anfangen, ein neues Zuhause zu suchen für eine 30-jährige HZ, die sich zu allem Überfluss noch für eine Katze hält.
    Was die Ängstlichkeit angeht, der Vogel hat keine Angst vor mir oder meinem Mann, den er ja seit 30 Jahren kennt. Der Vogel ist regelrecht verknallt in einen unserer Kater. Der Vogel hat nur Angst vor Spielzeug aller Art. Weil der halt nie etwas durfte, sondern zu Hause für egal was er tut mehr oder weniger angebrüllt wird. Also sobald der Vogel auch nur einen Ansatz von Papageienartigem Verhalten zeigt (Kontaktgeschrei, an Möbeln kauen etc.).
    Er hat jetzt beschlossen, meine Badelatschen zu schreddern, und ich überlasse sie ihm nun für den Zweck, wenn ihm das wenigstens ein bisschen Spaß bringt. Sobald wir den Vogel erben, machen wir erstmal alle Tests und -dann- können wir auf der Basis der Ergebnisse mal anfangen, ein neues Zuhause zu suchen. Ansonsten scheitert es ja schon an der Frage des Geschlechts. Und bis dahin machen wir es wie immer : päppeln ihn hier auf, geben ihn zurück, bekommen ihn wie ein zerrupftes Huhn wieder, päppeln ihn auf, usw. usf.

    Es sei denn, er fängt sich vorher Usutu. :~
     
  22. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Der Vogel ist doch regelmäßig in Deinen Händen. Hättest Du nicht längst die notwendigen Untersuchungen machen lassen können?

    LG astrid
     
Thema:

Usutu und Stare / Amazonen