Vanodine V18

Diskutiere Vanodine V18 im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo nochmal, ich hab mir jetzt Vanodine V18 bestellt und bräuchte mal ein paar tipps zum Thema Dosierung. Also auf der Flasche steht, dass...

  1. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Hallo nochmal,

    ich hab mir jetzt Vanodine V18 bestellt und bräuchte mal ein paar tipps zum Thema Dosierung. Also auf der Flasche steht, dass es zum Desinfizieren des Trinkwassers in einem Verhältnis von 1:1500 gemischt werden soll. Wenn ich den Trinknapf fülle kommen dort ca. 50ml Wasser rein. Das heisst, ich benötige ca. 0.03ml oder 30µl Vanodine. Zufällig hat mein Messbecher keine µl Scala, also womit macht ihr dass?

    Das Gute an der Sache ist, wenn ich es nur zum Beimischen ins Trinkwasser gebe und alle 2 Tage 30µl entnehme hält die Flasche 1000000/30*2=6667Tage bzw. 18 Jahre :D

    Übrigens sieht das Zeug merkwürdig aus und das Trinkwasser riecht danach ebenfalls merkwürdig. Also ich würds nicht trinken...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, kleine Mengen kann man gut dosieren mit einer kleinen Spritze. Evtl. kannst Du ja auch etwas mehr Wasser in den Napf tun?
    Wenn es komisch riecht, dann ist das nicht so gut. Kann sein, dass sie dann nicht genug trinken.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Wenn es riecht ist es, denke ich, zu hoch dosiert um als Trinkwasser gebraucht zu werden.
    Seit kurzen habe ich das auch in Gebrauch und halte mich an Mich@els Dosierung: 2 Tropfen auf 1/2 Liter Wasser.
    Neulich sind mir mal 3 Tropfen in die Tränke gerutscht, das Wasser hat sofort angefangen, nach dem Jod zu riechen.
     
  5. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Naja, "Tropfen" ist jetzt keine exakte Volumenangabe. Und für wen sollte ich 1/2 Liter Trinkwasser ansetzten ;)

    Wie dosierst du eigentlich die Tropfen? Das Zeug kommt ja in einer 1L Flasche. Ideal wären so kleine Fläschchen wie man sie auch für Hustensaft oder Teebaumöl nimmt. Vielleicht kann man's ja in so eine Flasche umfüllen... :~
     
  6. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich habe mir beim Tierarzt ein kleines Medikamentenfläschen besorgt und ein bisschen da rein gefüllt. Das lässt sich super dosieren. Ich mache mal ein Bild von dem Ding, damit jeder weiß was gemeint ist.
    Da kommen auf Druck immer schön gleichmäßige Tropfen raus.

    Natürlich ist ein Tropfen keine 100%-genaue Angabe. Aber bis du mir den µl-Messbecher zeigst, muss es genügen. :D

    Gegenfrage: Wofür dann Vanodine? Täglich Wasser wechseln wäre einfacher... ;)
     
  7. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Morgen zeig ich die mein µl Messbecher :baetsch:



    Ich bin mindestens jedes 2. Wochenende ausser Haus, Da muss das Wasser halt mal für 2-3 Tage drin bleiben. Ausserdem habe ich die Hoffnung, dass es diese Trichomodingsdas killt, nur für den Fall...

    Aber mach bitte mal ein Bild von dem Fläschchen. Möchte mal sehen, wie das aussieht
     
  8. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ich würde vlt. sowas verwenden, einfach mal in der Apotheke nachfragen ;).
     
  9. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    ja, sowas wäre schon nicht schlecht
     
  10. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Sowas meine ich.
    [​IMG] [​IMG]

    Allerdings verhindert Vanodine höchstens die Verbreitung der Trichomonaden. Heilen kannst du damit keinen Vogel.
    Desweiteren würde ich dir raten, dir eine zweite oder sogar dritte Tränke anzuschaffen, um sie nach dem Saubermachen vollständig (über einen Zeitraum von mindestens 24 Stunden) austrocknen lassen zu können. Dasselbe gilt natürlich für Futternäpfe.
     
  11. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Ich weiss ;)

    Warum soll man sie austrocknen lassen? Was spricht dagegen, die Dinger einfach abzutrocknen? Und selbst wenn sie nass wären, sehe ich das Problem nicht.
     
  12. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Trichos können nur in feuchter Umgebung überleben. Und wenn du glaubst, ein Napf wäre trocken nachdem du mit dem Lappen drüber bist, dann irrst du. ;)
    In jeder Restfeuchtigkeit können sich also Trichos "verstecken" und wenn du einfach neues Wasser nachkippst, schaffst du den Überlebenden wieder einen neuen Lebensraum in dem sie sich wieder vermehren können.
    Du würdest die Dinger also nie ganz loswerden.
     
  13. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens,

    hier noch einmal eine Dosierungsanleitung, so wie ich sie auch schon seit knapp 3 Jahren einsetze:

    Schnell wirkend, sicher, stabil, keimtötend. Schützt alle Nutz- und Haustiere.
    ~ 2-4 Tropfen V 18 auf 1/2 l Wasser Zubereitung von Keimfutter jeglicher Art.
    ~ 4 ml (1/2 Verschlusskappe voll) auf 6 l Wasser Trinkwassersterilisation.
    ~ 10 ml (1 1/2 Verschlusskappen voll) auf 5 l Wasser, Luftdesinfektion und Desinfektion gereinigter Oberflächen und Geräte.
    ~ 20 ml (3 Verschlusskappen voll) auf 5 l Wasser, allgemein verwendbare Desinfektionslösung.
    ~ 50 ml (7 1/2 Verschlusskappen voll) auf 5 l Wasser, zum Gebrauch bei Schuhwerk, Desinfektionsmatten und bei stark verschmutzten Oberflächen und Geräten.


    Für die ml nehme ich eine Spritze, die ich von einer sehr guten Bekannten bekomme, die beim Allgemein Arzt arbeitet.
     
  14. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Ja, danke. Steht aber auch auf der Flasche drauf ;)

    Es ging mehr um Dosierungstipps. Ich rühr ja keine 6 Liter Trinkwasser für 3-4 Wellis an. Und für meine Trinkwassermengen benötige ich eher µl.

    @Lemon: Deswegen will ich ja auch das Vanodine haben
     
  15. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Dann wirst du damit leben müssen, dass was von der Vanodine-Lösung jedesmal was im Abfluss landet. Es sei denn natürlich, du schaffst dir eine elektronische Laborpipette an. Damit kann man Mikroliter abmessen. ;)
    Vielleicht hat ja noch jemand anders eine Idee.

    Mal was anders. Was für Trinknäpfe benutzt du denn? Und für wie viele Vögel war das doch gleich gedacht?
     
  16. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Ich hab bisher am Käfig diese handelsüblichen Plastiktrinkröhrchen benutzt. Hab jetzt aber ne Voliere gebaut und da sind die Dinger nicht mehr "kompatibel". Zur Zeit nutze ich deshalb die Futternäpfe die bei dem Montana Käfig dabei waren. Sollte Edelstahl sein. Aber da ich den Käfig evt. verkaufen will, brauch ich irgendwann mal was neues.


    Wellis hab ich derzeit 3 und möchte noch einen vierten. Deichschaf hatte mir einen Hahn angeboten aus seinem jüngsten Wurf. Allerdings wenn du Recht haben solltest mit deiner Vermutung, dass es sich bei Hetti ebenfalls um einen Hahn handelt, würde ich eher eine Henne nehmen wollen, dann hätte ich 2,2. Aber eigentlich ist ja auch wurscht. 3,1 sollte ja auch funktionieren :o
     
  17. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Ich mische 5 Liter alle 3-4 tage an um sie meinen Tieren zu geben in den Vogeltränken, für Keimfutterzubereitung ect.

    dazu habe ich einen faltbaren Plastikwasserbehälter.

    Was spricht dagegen das du zB 2-3 ltr anmischst um dann, wie ich zB, deinen Tieren das Wasser aus dem Behälter anbietest in den Wassertränken um es nicht täglich neu anzumischen?
     
  18. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Bleibt das Wasser in dem Behälter frisch? Wo bewarst du den Behälter auf? Im Kühlschrank oder so, dass er der Zimmertemperatur ausgesetzt ist?
     
  19. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Ich bewahre es im Vogelhaus die Zeit über auf.

    Beruflich habe ich viel mit Wasseranalysen zu tun bei zB Trink- und Abwassässern. Dadurch habe ich die Gelegenheit genutzt und habe auch einige Küvettentests und BSB5 nach der Oxitop Methode bei dem angemischtem Wasser durchgeführt und konnte nichts negatives feststellen.
    Die Werte habe ich nicht mehr im Kopf aber sie waren deutlich unter den Höchstgrenzen die für Trinkwasser hier oben bei uns vom Kreis vorgegeben sind.

    Diese Tests habe ich mit dem frisch angesetzten Wasser sowie nach 5 Tagen durchgeführt. Was ja auch Sinn macht bei dem BSB5 :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    zum Dosieren von Kleinstmengen würde ich 1 ml Einmalspritzen nehmen, die haben Striche im Abstand von 0,01 ml
    Diese sollten in der Apotheke zu kriegen sein.
     
  22. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Ja, ich hab auch so eine. Hab ich mal vom TA mitbekommen weil ich Antibiotike verabreichen sollte. Hab jetzt mal 1/3ml mit 0.5Liter Wasser vermischt. Das entspricht den 1500:1 wie auf der Flasche für Trinkwasserzubereitung empfohlen wird. Aber davon wird das Wasser schon leicht eingefärbt und riecht auch ein wenig nach dem Zeug. Aber wenn es so drauf steht...

    @Mich@el: Danke für den Tip und die Info. Ich hab das Ganze in einer (Achtung! Schleichwerbung) Coca Cola Mehrwegflasche angerührt. Ich hoffe das ist ok.
     
Thema: Vanodine V18
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vanodine v18

    ,
  2. Vanodine

    ,
  3. Vanodine Desinfektionsmittel

    ,
  4. vanodine v18 anwendung,
  5. v18 vögel