Venetzuela Amazone Jungvogel Ernährung

Diskutiere Venetzuela Amazone Jungvogel Ernährung im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wir haben eine 7 Monate alte Venezuela Amazone bekommen. Stimmt es, dass sie noch kein Obst und Gemüse essen darf und extra...

  1. frl.sonne

    frl.sonne Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,
    wir haben eine 7 Monate alte Venezuela Amazone bekommen. Stimmt es, dass sie noch kein Obst und Gemüse essen darf und extra Aufzuchtfutter bekommen muss?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Frl. Sonne,

    herzlich willkommen hier im Forum und Glückwunsch zu deiner kleinen Amazone! :0-
    Das stimmt definitiv nicht. Schon als Babys sollte man die Papageien an möglichst viele verschiedene Obst- und Gemüsesorten gewöhnen und deine Venezuala ist ja schon 7 Monate alt.
    Du kannst ihr an Obst und Gemüse fast alles geben. Nicht vertragen werden Avocado und Kohlsorten, ausgenommen sind Blumenkohl, Brokkoli und Kohlrabi (das darf sie futtern).
    Solltest aber darauf achten, dass die Sachen gut gewaschen werden wegen der Schädlingsbekämpfungsmittel, am besten ist es immer zu schälen, was zu schälen geht.
    Auch kannst du ihr aus der Natur viele Dinge anbieten.

    Aufzuchtfutter benötigt sie eigentlich mit 7 Monaten nicht mehr, in dem Alter sollte sie schon lange futterfest sein und ihre Körner und v.a. Obst/Gemüse futtern. Obst/Gemüse sollte 50% der tägl. Futterration ausmachen, da Amazonen leicht zur Verfettung neigen.

    Hier habe ich für dich mal einen Link zum Pirol, in dem weitere interessante Links enthalten sind, in denen Obst/Gemüse und Wildfrüchte vorgestellt werden (sogar mit Bild): :jaaa:
    Pirol
    Hier noch mehr Wissenswertes für dich ;) Pirol

    Ich würde mich freuen, wenn du deine Venezuela im Amazonenforum vorstellen würdest. :jaaa: ;)
     
  4. frl.sonne

    frl.sonne Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Sybille,

    danke für deine Antwort. Beim durchsehen des Amazonenforums bin ich auf eine Frage über Ring und Altersbestimmung gestoßen. Habe dabei dann erfahren, dass unsere Amazone 2003 geboren sein muss (nach Angaben des Verkäufers sei sie ca. 7 Mon. alt) und somit mind. 9-10 Monate alt ist und sicher vom Verkäufer was das Futter betrifft übers Ohr gehauen wurden. Denn er hat uns 3 Beutel Aufzuchtfutter angeblich abgekocht für einen Stk. Preis von 15 Euro verkauft und gesagt unsere Amazone müsse dieses Futter noch 3 Monate zu sich nehmen und darf auch solange nur Trockenobst.

    Gruß Petra
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Petra :0-


    Gewöhne die Kleine Grüne langsam auf das neue Futter um. Ihr Verdauungssysthem muß sich erst an die neue Nahrung gewöhnen.

    Einige Papabesitzer behalten allerdings als Ritual am Abend eine kl. Portion Brei (z.B. Handaufzuchtbrei oder Babyobstgläschen) bei. Um im Falle einer Erkrankung Medizin leichter verabreichen können.
     
  6. frl.sonne

    frl.sonne Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Federmaus,

    danke für die Antwort. Brei haben wir gar nicht bekommen, das Futter welches wir mitbekommen haben sieht aus wie ganz normales Papageienfutter,es ist auch nicht weicher. Ich habe 2 Sonnenblumenkerne geknackt, die sind wie normale unbehandelte Kerne. Wir werden erstmal das Futter aufbrauchen, fühle mich aber doch etwas vom Händler übers Ohr gehauen.

    Gruß Petra
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Petra :0-

    Ich dachte mit Aufzuchtfutter meintest Du so ein Pulver aus dem Du Brei machen mußt und dan mit einer Spritze oder Löffel füttern (davon ist bestimmt auch Sybille ausgegangen).

    Das Futter von Dir schaut aus wie normales Papafutter :?
    Da kann sein das Dein Züchter eine spezielle Mischung verwendet für Jungvögel, die etwas fetthaltiger ist als das normale. Da junge Vögel einen höheren Energieverbrauch haben.
     
  8. #7 Gruenergrisu, 5. September 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Petra,
    hat die Amazone einen offenen oder einen geschlossenen Ring? Hast Du sie aus einer (Zoo)- (Tier)-handlung? Kommst Du aus NRW? Ich frage aus einem bestimmten Grund, warte aber erstmal Deine Antworten ab.
    Grüße
     
  9. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    wegen der jahreszahl kannst du den züchter auf das genaue alter deiner ama nicht festnageln. meine beiden amas haben auch 2000er ringe und sind aber anfang 2001 geschlüpft (habe sie mit 9 wochen als sie noch nicht ganz voll befiedert waren kennengelernt)

    das kann 2 gründe haben: entweder (wie in meinem fall) sind die ringe nicht rechtzeitig geliefert worden, oder aber der züchter hatte noch ringe vom vorjahr und hat sie halt aufgezogen, weil die ringe auch ein schönes geld kosten und nicht genutzte für teures geld beim züchterverband vernichtet werden müssen. ich kenne viele züchter die das so machen. halte ich für o.k. solange das tatsächliche alter genannt wird und die gründe für die andersberingung.

    aber mit der fütterung hat er dir humbug erzählt. meine beiden haben schon mit 9 wochen langsam gelernt banane zu futtern und als ich sie mit 14 wochen bekam, haben sie alles an obst und gemüse gefressen was sie bekamen.

    du kannst sie auf jeden fall wie alle anderen amazonen auch füttern. wichtig ist daß sie viel obst und gemüse kriegen und daß das körnerfutter nicht zu fett ist, da amas, wie oben schon erwähnt wurde, zur verfettung neigen.

    ich hoffe wir sehen dich und deine kleinen racker mal im amazonenforum, hier ein bißchen weiter unten!! ;)
     
  10. frl.sonne

    frl.sonne Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Grünergrisu,

    wir haben unseren Paule in Herne in einer Zoohandlung gekauft und er hat, was wir aber erst gestern richtig sehen konnten (Paul ist noch sehr scheu) einen offenen Ring.

    Gruß Petra
     
  11. frl.sonne

    frl.sonne Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Kuni,

    heute haben wir erfahren, dass unser Paule wahrscheinlich ein Wildfang ist (sei aber nicht zu beweisen) und wir sollen deshalb erst mal kein Obst wegen der Umstellung füttern. Leider hört man überall was anderes über das Füttern.

    Lieben Gruß Petra
     
  12. #11 Gruenergrisu, 6. September 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Petra,
    hab ich mir schon gedacht, denn diese Schwachsinnsgeschichte ( kein Obst und Gemüse) kenne ich. Leider darf besagte Handlung immer noch Graue und Amazonen importieren. Paule ist mit Sicherheit ein Wildfang. Ich habe mir schon vor 5 Jahren,als ich einen Käfig dort gekauft habe, allerlei Geschichten anhören müssen. Offensichtlich hat sich in den Jahren nichts geändert. Der Handel mit Papageien und vor allem dem Drumherum ist ja auch sehr lukrativ. Mehr werde ich öffentlich dazu nicht sagen.
    Vergiß bitte ganz schnell,was Dir dort erzählt worden ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Dein Paule braucht dringend Obst, Gemüse, Mineralien und nicht dieses besch..........Quellfutter, in dem wahrscheinlich immer noch Erdnüsse sind.
    Eine gute Körnermischung mit Extrasaaten, Obst, Gemüse, frische Äste und ganz viel Liebe und Geduld wäre das Richtige für den Schatz.
    Grüße
     
  13. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    traurig daß noch immer wildfänge eingeführt werden wo es ausreichend nachzuchten gibt...

    aber auch ein wildfang sollte während der quarantäne auf das andere futter umgestellt worden sein. mir fällt wirklich kein logischer grund ein warum man dem tier kein obst oder gemüse geben sollte, ganz im gegenteil...
     
  14. frl.sonne

    frl.sonne Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Grünergrisu,

    ich wußte gar nicht, dass man legal Wildfänge einführen kann und verkaufen darf. Als ich bei uns in Dortmund in der Zoohandlung erfahren habe, dass es sich mit aller Wahrscheinlichkeit um einen Wildfang handelt, da die Zoohandlung in Herne wohl dafür bekannt ist und wohl auch einen sehr schlechten Ruf hat war ich richtig geschockt. Wir haben alles Mögiche versucht im Raum Dortmund eine Venezuela Ama zu bekommen, das hat aber leider nicht geklappt. Wir hätten ein Tier aus Bremen haben könne aber das wollten wir nicht, da wir der armen Ama die lange Autofahrt ersparen wollten. Aber wenn ich daran denke was unser armer Paul wohl schon so alles hinter sich hat dann könnte ich vor Wut die Wände hoch gehen.
    Erdnüsse sind tatsächlich noch in dem Futter aber die haben wir alle aussortiert und sind angefangen, das Futter mit "normalem" Futter zu mischen.
    Zu unserer Freude frisst er inzwischen auch Apfel und Birne mit Genuss.

    Lieben Gruß

    Petra
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. frl.sonne

    frl.sonne Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Kuni,

    gestern hat unser Paulchen das erste Mal Apfel gegessen, nachdem er die Tage vorher den Apfel immer aus seinem Napf geworfen hat. Aber um ihn an den Geschmack zu gewöhnen habe ich ihm immer wieder Apfel in den Napf gelegt. Paulchen hat allerdings etwas Durchfall bekommen aber nur für kurze Zeit dann war der Kot wieder normal. Heute hat er Birne bekommen, die schmeckt ihm geauso gut wie Apfel.
    Ich finde auch, dass Wildfänge grundsätzlich verboten werden müssen (dachte es wäre auch so).

    Lieben Gruß

    Petra
     
  17. Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Petra,
    ja, es ist in der Tat unglaublich, aber es dürfen noch legal Venezuela- und Blaustirnamazonen, Graupapageien und Mohrenkopfpapageien u.v.a. eingeführt werden. Da sie deutlich unter einer Naturbrut oder gar Handaufzucht kosten, finden sie immer Abnehmer. Die Käufer werden belabert und im Unklaren gelassen, dass sie einen WF kaufen.
    Das Körnerfutter würde ich bei guten Lieferanten kaufen. Wenn Du möchtest, kannst Du die Links hier bekommen.
    Schön,dass der Schatz sich so schnell an Obst gewöhnt.Du kannst ihm alles geben außer Avocado, Kohlblättern, Bohnen und Artischoke.
    Jeder Papagei liebt Weintrauben, Banane, Apfel. Gib einfach eine größere Auswahl, er wird sich für einige Favoriten entscheiden. Auch Exoten sind erlaubt: Mango, Kumqat, Sternfrucht, Papaya mit Kernen, Physalis;Melone mit Kernen. Probieren lassen,evtl. voressen und Yummy, Yummy oder Hm vorsagen. Zucchini, Gurke, Chilischoten, Zuckerschoten, Brunnenkresse, Möhren, Frühlingszwiebeln, Fenchel sind nur ein Teil unseres Angebotes.
    Noch etwas zum Ring: 2003 ist dann das Importjahr,nicht unbedingt das Geburtsjahr.
    Du kannst nichts ungeschehen oder rückgängig machen, was Paulchen zugestossen ist, aber Du kannst vieles gutmachen in der Zukunft.
    Grüße
     
Thema:

Venetzuela Amazone Jungvogel Ernährung