Verabreichung von Vitaminen

Diskutiere Verabreichung von Vitaminen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Da wir unseren Beiden ein abwechslungsreiches Futter bieten möchten, gehören natürlich auch Vitamine dazu. Wir geben jedoch keine Früchte in der...

Schlagworte:
  1. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Da wir unseren Beiden ein abwechslungsreiches Futter bieten möchten, gehören natürlich auch Vitamine dazu. Wir geben jedoch keine Früchte in der Voliere, da wir tagsüber auf Arbeit sind und sich so doch in den Sommermonaten schnell Schimmel bilden kann. Also bekommen sie ab und zu abend frische Früchte, was sie natürlich auch dankbar annehmen - meistens.

    So nun meine Frage:
    Wir geben zusätzlich noch Vitaminpulver ins Trinkwasser, erst seit ca. einem Monat. Das Problem ist nur, dass Wasser sieht aus wie Tee, es verfärbt sich. Früher haben unsere Beiden im Wassernapf gebaden, aber in diese "Brühe" wollen sie nicht rein. Bevor wir das Vitaminpulver (Kaltwasser löslich) genommen haben, hatten wir das Fressen mit einem Vitaminpräparat bestreut, aber ich denke das die Aufnahme im Futter nicht so gut ist wie im Wasser. Also wer hat da Erfahrungen und kann mir einen Tipp geben?
     
  2. #2 Stephanie, 04.03.2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.547
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Jürgen,
    mögliche Lösungen:
    Mischung von frischem Obst und Gemüse einfrieren, etwa das Papageienmenü und abends eine Portion davon aufwärmen und füttern.

    Hast Du denn die Gabe des Vitaminpulvers mit dem TA abgesprochen?

    Ich soll meinen zwar auch erst mal nur Vitaminpulver und Körner geben (Wellensittiche), werde aber nach einiger Zeit wieder hin und wieder Frisches geben (Vogel war heftig am Mausern, daher das Pulver).

    Trinken Deine Obst- oder Gemüsesäfte, in die Du das Pulver, nach Absprache mit dem TA (wegen Wechselwirkungen) geben könntest?
    Oder fressen Obstbrei oder Gemüsebrei vom Löffel oder so, so dass das Pulver in eine Portion Brei gemischt werden kann?

    Sonst müsste man ja befürchten, dass sie nicht genug trinken?
     
  3. #3 Terry57, 04.03.2011
    Terry57

    Terry57 Guest

    Hallo Jürgen

    ich verabreiche meinen Beiden Bio Nektron. In der Mauserzeit etwas mehr, ansonsten zwei bis dreimal die Woche. Ich streue es über das Frischfutter, welches ich persönlich koche und jeden Tag in der Mikrowelle aufwärme - man ist ja verwöhnt. Damit habe ich sehr gute Erfahrung gemacht.
     
  4. #4 lady-li, 04.03.2011
    lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Biburg bei München
    Das Frucht-Mash von re-scha kann ich wärmstens empfehlen !
     
  5. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Danke für die Tipp´s. Also mit dem TA wollte ich eigentlich nicht darüber sprechen, denn Vitamine sind ja nur zur Ergänzung da. Man darf es nur nicht übertreiben, es ist ja wie bei Allem, zu viel ist meistens nicht gut.
     
  6. #6 Marion L., 05.03.2011
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Jürgen
    meine sehr vogelkundige Tierärztin hat von Zusatzgaben an Vitaminen abgeraten. Da meine Racker sehr gute Obst und Gemüseesser sind und zusätzlich gekochte Breivarianten zum Abend futtern, wenn wir hier allesamt warm essen. Sie hat ausdrücklich abgeraten. Man kann mit diesen Zusatzstoffen auch Schaden anrichten. Wenn die Vögel abwechslungsreich ernährt und ein gutes Lichtspektrum erhalten und man eine gute Hygiene einhält, erübrigt sich eine solche Zusatzgabe. Nur bei Vögeln, die einseitig ernährt werden oder Erkrankungen haben oder extrem unter der Mauser leiden ist das dann von Fall zu Fall zu entscheiden und sollte auch vom Tierarzt abgesegnet werden. Diese Vitamingaben (so nach Gefühl), weil man Gutes tun möchte, hält die Ärztin für Unsinn.
    LG
    Marion L.
     
  7. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Oh, da sollte ich wohl doch mal mit einem TA sprechen. Ich wollte unsere Berta sowieso noch einmal untersuchen lassen. Bei ihr fängt es an, dass sie sich etwas rupft. Hatte sie zwar schon seit Jahren und es war immer stabil, aber nun denke ich wird es doch etwas mehr. Vor allem fängt sie jetzt an Cäsar bei Kopf graulen auch mal eine Feder mit raus zu ziehen. :traurig:
    In diesem Zusammenhang kann ich gleich mal die Problematilk mit ansprechen, mal sehen was der TA sagt.
     
  8. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    37
    Hallo jh-li, ich glaube da gibt es sehr unterschiedliche Meinungen, mein Tierarzt rät zur Mineralisierung,meine beiden bekommen zwei mal die Woche meistens Abends 2-3Tl Aufzuchtbrei mit Korvimin denn nehmen sie sehr gerne ,und wenn du sie daran gewöhnt hast,gibt es auch,wenn es mal nötig wäre,keine Propleme bei der Verabreichung von Medikamente.Und wenn du zur Arbeit gehst dann kannst du trotzdem Gemüse anbieten da brauchst du keine Angst vor Hefepilzbakterien u.s.w. zu haben(wenn es nicht gerade in der Sonne steht).Leider erhält unser Gemüse nicht immer so viel wie wir denken,es wird oft unreif geerntet,das es dann noch halbwegs anständig im Laden liegt( arbeite im Einzelhandel bei Obst und Gemüse),und bei Biogemüse und Obst ist vorsicht geboten da es wesentlich schneller verdirbt.Und unser Sonnenlicht(wenn es denn endlich mal da wäre) und die Vogellampen sind auch nicht ausreichend was das Vitamin D3 bilden anbelangt.Aber wenn du einen vogelkundigen TA hast dann frag ihn doch mal zu seiner Meinung und schreib mal was er meint. Liebe Grüsse Mäxle
     
  9. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Unsere 2 stehen mit einer Seite vor einem großen Glasfenster ( bis zum Boden). Sie haben aber trotzdem noch eine Birdlamp und an wärmeren Tagen können sie mit auf die Dachterrasse (natürlich in einem Käfig ;-), oder wir nehmen sie mit in den Garten unter den Sonnenschirm. Im punkto Sonnenlicht hoffe ich das wir da alles machen was möglich ist. Bei den Vitaminen ist es schon schwieriger. Es gibt Tage da wollen sie die Früchte einfach nicht, sie nehmen sie in den Schnabel und lassen sie fallen. Ich denke, dass manches Ost gespritzt ist, was wir aber nicht merken. Der Geschmackssinn der Tiere ist feiner und sie bekommen das eben mit. (meine persönliche Meinung – nicht repräsentativ)
    Morgen habe ich nun einen TA Termin, wo ich das Thema auf jeden Fall ansprechen werde, mal sehen was rauskommt. – Ich werde mal eine kurze Info geben, wie es war.
     
  10. #10 (Ex)Volibauer, 12.03.2011
    (Ex)Volibauer

    (Ex)Volibauer Guest

    Guten Morgen,

    die Vögel nur vor ein Glasfenster zu stellen nützt nichts. Glas lässt kein UV- Licht durch. Wenn die Fenster offen sind, sieht das schon anders aus.
     
  11. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Das ist schon klar, ich wollte damit sagen, sie stehen schön hell. Wegen dem UV- Licht, dafür haben sie noch die UV- Lampe.
     
  12. #12 jensen, 12.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2011
    jensen

    jensen Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.07.2009
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    7
    Sehe ich auch so . Wenn der Vogel gar kein Obst / Gemüse fressen sollte , ja dann sollte man zu solchen Nahrungsergänzungsmitteln greifen .

    Vieleicht sollte man die Frage anders stellen : Wann fängt frisches Obst / Gemüse an zu schimmeln . Nach 10 h ? Ich denke eher nicht .
    Mit diesen Vitaminzusätzen kann man vieles verkehrt machen . Viel hilft in diesem falle nicht viel , es ist eher abträglich ( siehe reines Vitamin A ( ich meine nicht das Provitamin ) ) .
    Obst und Gemüse aufzunehmen bedarf Zeit . Diese Zeit kann ein sinnvoller Zeitvertreib sein , als nur langweilig übers Futter / Wasser gegeben .

    Alternativen , die man auch ohne AV bieten kann :

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hierbei hat der Vogel eine Abwechslung , die nicht " mundgerecht in der Schüssel " liegt .
    So einfach wäre dies , dem Vogel Vitamine zu zuführen mittels Beschäftigung .

    Testfrage : wie lange würde der Vogel brauchen um seinen Hunger zu stillen ? Er frißt nicht in solch einer Position kopfüber . Er nimmt solch ein Früchtchen ( Verniedlichungsform :D ) , un d begiebt sich auf seine Fressplatz . Das geht dann Früchtchen :D für Früchtchen :D .
    Wie lange braucht der Vogel ?

    Und danach könnten dann Eiweiße auf dem Speißeplan stehen , wo die Käfer und Würmer alle mit Nachnahmen " Snack " heißen ;) -

    Wie gesagt ; wenn der Vogel kein Obst / Gemüse kennt , dann sollte man auf Nahrungsergänzungsmittel zurück greifen -----------------das aber auch nur , nach Abstimmung mit dem TA ( in Bezug auf den Vogel ( größe dessen , Frucht oder Fettfresser usw. ) )

    Hi Andy ;
    Jein , frag dazu nochmal Docktore . ( was meinst Du jetzt . UVA oder UVB -------------das eine ist fürs sehen , das andere für Vitamin D ) .

    MFG Jens
     
  13. jensen

    jensen Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.07.2009
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    7
    Das Thema ( wie kann man Vitamine verabreichen ) könnte auch alternativ heißen : " was ist Spielzeug " ( Zeitvertreib ) .
    Docktore hat solch eine Spirale , in dem man alles mögliche verstecken kann .
    Clarissa hat einen Ball , in dem man alles m......................... kann .
    Es giebt letztlich Möglichkeiten ( wo man die Neugierde ausnutzen kann ) ----------------------um Vitamine auf natürliche Art in den Vogel bringen kann .

    MFG Jens
     
  14. #14 Marion L., 13.03.2011
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Jens
    deine Bilder sind so schön. Werde mir jetzt auch mal eine bessere Kamera leisten. Fotos habe ich auch solche; leider mangelt es an Qualität. So beschäftige ich meine auch. Johannisbeeren waren in der Schüssel uninteressant. Püppi hat sich aber sehr lange mit dem Ast und den daranhängenden Früchten beschäftigt und gegessen. Spieße sind bei uns auch der Renner. Äpfel, Karotten, Birnen als ganz Früchte. Halbierte Gurken etc. Ich habe vieles vorgegessen! So war klar, hmm lecker. Inzwischen gibt es wenige Gemüsesachen, die sie nicht so mögen. An Obst gibts fast gar keine Ausfälle. Da braucht es keine Pülverchen etc.!!!
    LG
    Danke für die Bilder
    Marion L.
     
  15. jensen

    jensen Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.07.2009
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Marion ;

    nichts zu danken für die Bilder . Wenn einige sowas versuchen zu realisieren ( das geht nicht nur in AV ) --------------ja , das wäre schön . Die Vögel werden es sicherlich auf ihre Art danken .

    MFG Jens
     
  16. #16 Marion L., 16.03.2011
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Jens
    ich habe (wie du wahrscheinlich auch) das Glück über einen gut bestückten (ungespritzten) Garten und ein großes Treibhaus zu verfügen. Selbst die Physalis habe ich in Massen geerntet. So kann ich über Beeren und Obst,Gemüse, Salate, Pfirsiche etc. jederzeit verfügen und weiß, da habe ich keine Chemie dran. Nicht jeder hat diesen Luxus und im Winter mußte ich auch auf Spieße und versteckte gesunde Leckerein (in allerlei Verpackungen und Spielzeugen) zurückgreifen. Das erfordert einigen Zeitaufwand und Ideen ohne Ende. Für viele ist das schon zuviel an Arbeit. Auch der Putzfaktor ist schon nicht ohne und schreckt auch so manchen von diesen Futteraktionen ab. Mir macht das Freude und ich stehe extra 1 Std. früher auf (4.30Uhr) um meinen Vögeln diesen Spaß zu gönnen. Es hält sie fit im Kopf und im Körper (und mein Hirn muß auch ein paar Extradrehungen tätigen). Ist auch nicht verkehrt!!!???
    LG
    Marion L.
     
Thema:

Verabreichung von Vitaminen

Die Seite wird geladen...

Verabreichung von Vitaminen - Ähnliche Themen

  1. Leichte Kropfentzündung - Fragen zur Verabreichung von Baytril

    Leichte Kropfentzündung - Fragen zur Verabreichung von Baytril: Hallo zusammen, wir haben ja nun schon eine ganze Weile eine kleine Gruppe von acht Wellis zusammen. Denen scheint es hier gut zu gefallen und...
  2. Kormivinverabreichung für davon angewiderte Vögel!

    Kormivinverabreichung für davon angewiderte Vögel!: Hi all Heute habe ich von einer TÄ den Tipp bekommen, meinem alten Grauastrildenhahn, der partout nix anders fressen will als rote Kolbehirse,...
  3. Dilemma bei der Verabreichung von Medizin

    Dilemma bei der Verabreichung von Medizin: Hallo alle zusammen. Es gab' bestimmt schon tausende von Fragen zu dem Thema "Wie verabreiche ich meine Vögel die Medzin/das Präparat am...
  4. Traumeel - Dosierung und Verabreichung

    Traumeel - Dosierung und Verabreichung: Hallo, muss mich jetzt auch mal wegen Traumeel an euch wenden: Es geht um mein Schwarzköpfchen. Sie hat in letzter Zeit ein dickes Bein bekommen...
  5. Verabreichung PT12

    Verabreichung PT12: Hallo Zusammen, ich habe mir nun PT12 bestellt um die Darmflora meiner Wellis wieder aufzubauen, da sie Antibiotika bekommen hatten und ich...