Verarscht vom TA - was nun ??

Diskutiere Verarscht vom TA - was nun ?? im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Als ich vor ca. zwei wochen bemerkte das meine taube einen seit ca. 3 tagen aufgeblähten zu grossen kropf hat, bin ich mit ihr darauf zu unserer...

  1. webgirl87

    webgirl87 Guest

    Als ich vor ca. zwei wochen bemerkte das meine taube einen seit ca. 3 tagen aufgeblähten zu grossen kropf hat, bin ich mit ihr darauf zu unserer tierärztin.
    ich hab ihr erklährt das die taube seit ungefair 3 tagen einen aufgeblähten kropf hat der relativ fest war und dies nicht mehr verschwand. :(
    ich hab ihr zudem auch erklährt das die taube trotz dem, noch gut frisst und trinkt und eigentlich sont keine auffälligkeiten zeigt. aber das ich mir eben sorgen mache.
    die tierärztin ''untersuchte'' sie per abtasten des kropfes und kam zum entschluss das meine taube einen luftsackfriss habe. wobei sie die taube ziemlich fest hielt, da sagte ich ihr das sie die taube nicht zu fest drücken sollte da sie erstens zahm sei und zweitens nach luft japste, darauf reagierte sie aber nicht , ich nahm ihr darauf die taube aus der hand.
    befor die tierärztin meinte das es ein luftsackriss wäre spekuierten sie mit der helferin ein paar minuten drüber. dabei regte die tierärztin sich eher über die haltung meiener taube auf da der kopf im nach hinten geht und der hals zuckt und über den aufgefächerten schwanz.
    ich sagte ihr das dies eine rassentaube, eine pfautaube sei und das die alle so aussehn. eben durch geziehlte zucht. die tierärztin meinte, jaja sie kenne das von den aussellungen.
    aber trotzdem meinte sie durch das typische zittern des halses wäre dem tier schwindlig 8( und auserdem wär ja ein luftsackriss eh kaum mehr zu heilen.
    sie verstand den unterschied zwischen dem normalen aussehn und dem krankheitsbild meiner taube nichts obwol ichs ihr mehrmals erklährt habe wie und was. aber sie wollte sich anscheinend nichts sagen lassen doer es war ihr egal.
    sie stellte mich knallhart vor die wahl, das tier sofort einschläfern zu lassen, weil ich sonst das tier quälen würde, oder mich für eine op zu entscheiden bei der einmal pro woche die luft aus dem kropf gelassen würde (wie wenn da nen reisverschluss dran wär :? ) aber dabei könnte sie auch an einer infektion sterben. das kam mir eh etwas spanisch vor.
    ich nahm meine taube wieder mit heim, da ich nicht einsah das die taube wenn sie sich auser das der kropf etwas grösser war total normal verhielt und nicht besonders wenn überhaupt schmerzen zu haben.
    einige leute aus dem vogelchat schrieben mir das ich den kopf nicht hängen lassen solle und das die taube bestimmt wieder gesund werden würde. :trost:

    und nun, der taube gehts tatsächlich wieder gut. der kropf ist wieder so gut wie normal. die fliegt wieder gut, balzt und gurrt, und alles einfach prima.
    ich bin richtig happy.

    aber das ist doch ne unverschämtheit, das die tierärztin trotz keiner ahnung zu haben, mein tier für totkrank erklährt hat und einschläfern wollte.
    ich find das eine unverschämteit. das heisst ja wol das die nur geld machen wollen und ihr die tiere ganz egal sind 8(

    übrigents hatte sie auch durchgehend einen grossen hund im behandlungszimmer liegen. war wol ihrer. aber das die nicht an ansteckungsgefahren denkt? :s

    vor einigen jahren bachte ich schonmal zwei kranke fasanen zu ihr einfmal ein goldfasan und einmal ein jagdfasan. beide waren am nächten morgen tod.
    sie hätten wol mit der erfahrung dieser tierärztin auch kaum eine chance gehabt, schließlich verbabreichte sie beidne nur vitaminpräparate und eine aufbauspritze. :(

    nun meine frage, kann man da irgentwas machen, ich weis ja nicht obs anderen tierbesitzern bei dieser tierärztin (für kleintiere alle art) ebenfalls erging.


    gruss jasmin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sagany

    Sagany Guest

    Genau wieder son Fall wie bei mir auch ,habe hier-> http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=74289&page=2

    auch schonmal was drüber gesagt.
    Kenn das nur zu gut, wurde bisher immer nur enttäuscht,dabei war ich bestimmt schon bei 15 verschiedenen TA´s.
    Es enttäuschend was heut zu Tage so alles als Ta rumrennt!
    Aber da kann man wirklich nichts machen,zumindest rein Rechtlich nix..
    Es geht halt nur um die Kohle..wie auch sonst auch immer im Leben :k
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    ich denke mal, dass du da nicht viel machen kannst z.B. Anzeige oder so, ehr nicht.
    Ich glaube, dass wir hier das erste Mal einer Meinung sind, ne? Volle Zustimmung! Da werden angeblich vogelkundige TAs auf ahnungslose Vogelhalter losgelassen, haben aber von Tuten und Blasen keine Ahnung. Die wirklich vogelkundigen TAs sind in Deutschland sehr dünn gesäät, leider.
     
  5. webgirl87

    webgirl87 Guest

    ich bin echt entsetzt :nene:
    aber auch bei normalen ärzten hört man immer wieder von pfusch.
    da macht mich richtig sauer sowas, ein eigentlich gesundes tier einschläfern zu wollen um an geld zu kommen. wie assizial.
     
  6. webgirl87

    webgirl87 Guest

    ich bin echt entsetzt :nene:
    aber auch bei normalen ärzten hört man immer wieder von pfusch.
    da macht mich richtig sauer sowas, ein eigentlich gesundes tier einschläfern zu wollen um an geld zu kommen. wie assozial.
     
  7. #6 Werner Kiene, 19. Dezember 2004
    Werner Kiene

    Werner Kiene Guest

    "verarscht" vom TA

    Hallo,
    "gehe zum TA deines Vertrauens", wenn du schon einmal negative Erfahrungen mit der TÄ gemacht hast, verstehe ich nicht, warum du dort wieder hingegangen bist? Auch kann kein TA alle Rassemerkmale unserer gezüchteten Tiere kennen?
    Die Konsultation mit der Mitarbeiterin ist auch völlig normal. Gebe dir aber insoweit recht, das die TÄ auf deine HINWEISE besser reagieren mußte. "Einschläfern" ist schon kraß. Bei "Kropfverstofung" hilft meistens ein Schnitt, um den Kropf zu leeren. Völlig ungefährlich und leicht durchzuführen. Der Hinweis auf eine Infektion hat aber seine Berechtigung.
    Negative Erlebnisse hatte auch ich schon, versterben nach einer Behandlung (krank und dann noch der Streß des Einfangens, Transport und Behandlung).
    Behandlungskosten sind die Kosten für Medikamenteneinsatz, Konsultation, OP usw. - aber kein Erfolgshonorar.
    mfg Werner Kiene
     
  8. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Werner,

    ich habe 8 Nymphen und 2 Wellis. Du hast geschrieben das man was gegen aufgeblähte Kröpfe machen kann.
    Ich wüßte gerne was dagegen hilft. Vielleicht kann ich das irgendwann mal gebrauchen.



    Grüße, Frank :0-
     
  9. webgirl87

    webgirl87 Guest

    leider haben wir in der umgebung keien weiteren tierärzte für kleintiere.
    bei den beiden fasanen hab ich mich zwar geärgert das ich keine gescheite behandlung sondern blos vitamine und ne aufbauspritze bekommen haEN.
    ich dACHTE aber dass beide aus stress letztendlich gestorben sind.
    oder das sie ihnen eventuell ne überdosis verabreicht hat?! :?
    schließlich musste ich dafür jeweils über 40,- zahlen.
    also pro fasan.

    und da wir eben sonst keien weiteren tierärzte für kleintiere haben, dachte ich ich versuchs eben nocheinmal. wollte das tier ja nicht seinem schicksal überlassen..
    und im forum wurde ja auch schon druck gemacht das ich die taube trotzdem dahin bringen soll auch wenn bei mir die ersten und letzten beiden patienten nach der behandlung bei dieser tierärztin verstorben sind.

    die tierärztin hat gemeint sie kennt diese rassen von ausstellungen, hat das typische verhalten meiner pfautaube trotzdem als krankheitsbild gedeutet.

    da sieht man doch das sie lügt!!! 8(
     
  10. webgirl87

    webgirl87 Guest

    auserdem hat die TÄ gemeint das man das einmal pro woche also über längere zeit das über ne spritze machen muss. also die luftraussaugen.
    und sie hat noch gemeitn das die taube pro athemzug sich immer mehr aufblähen würde und das dann irh tod wäre.
    sie hat sich aber nicht mehr aufgebläht. es blieb gleich und ist letzten endes wieder abgeklungen.
    ich hab übrigents die quittung mit dme was ich zahlen musste und die diagnose drauf.
    kann mir das was helfen?
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Andrea

    Andrea Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2000
    Beiträge:
    4.448
    Zustimmungen:
    6
    Dr. Georg Berg · Tierärztliche Praxis/Kleintiere
    Rosastraße 4 · 79098 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 27 22 99

    Dr. Brigitte Weber · Tierärztliche Praxis
    Dreikönigstraße 19 · 79102 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 70 27 39 · Telefax: 0761 / 70 91 92

    Dr. Urban Bitzenhofer · Tierärztliche Praxis
    Albertstraße 1 · 79104 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 5 29 03 · Telefax: 0761/ 55 43 83

    Felicitas Borch / Jochen Bahr · Tierärztliche Praxis
    Klarastraße 57 · 79106 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 28 14 41

    Dr. Eckehard Wendel · Tierärztliche Praxis
    Rotlaubstraße 5 · 79106 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 2 34 40

    Dr. Susanne Meier · Tierärztliche Praxis
    Stübeweg 44 a · 79108 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 50 06 11

    Uwe Götze · Tierärztliche Praxis/Homöopathie
    Breisgauer Straße 35 · 79110 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 8 20 11

    Dr. Dieter Barutzki · Tierärztliche Praxis/Parasitologie, tierärztliches Labor
    Wendlinger Straße 34 · 79111 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 4 76 12 00 · Telefax: 0761 / 4 76 12 01

    Dr. Heribert Bretzinger · Tierärztliche Praxis
    Dortustraße 2 · 79111 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 4 31 31

    Dieter Müller-Hohe · Tierärztliche Praxis/Kleintiere
    Im Hubhof 2 · 79112 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 07664 / 9 50 43

    Dr. Eva Wallbrecher · Tierärztliche Praxis
    Reinachstraße 22 a · 79112 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 07664 / 54 05

    Dr. Hubert Bubmann · Tierärztliche Praxis
    Ricarda-Huch-Straße 10 · 79114 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 80 76 76

    B. Sabine Köninger · Tierärztliche Praxis
    Ackerstraße 2 · 79115 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 4 53 73 73

    Barbara Kwiatkowski · Tierärztliche Praxis
    Hallerstraße 16 · 79117 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 6 74 45 · Telefax: 0761 / 6 74 82

    Dr. Christoph Molz · Tierärztliche Praxis
    Lindenmattenstraße 34 · 79117 Freiburg [im Breisgau]
    Telefon: 0761 / 6 06 11

    Ich denke hier findest Du genug Auswahl. ;)
     
  13. #11 webgirl87, 20. Dezember 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Dezember 2004
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    kann mir kaum vorstellen das die alle in freiburg sein sollen. und wer weis wie viel ***** wieder unter denen sind. aber schlechter als die frau doktor k. kanns kaum werden denk ich.

    gruss jasmin


    Beitrag editiert, da hier Name öffentlich genannt wurde.
     
Thema: Verarscht vom TA - was nun ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dr. bitzenhofer freiburg