Verdacht auf Candidiasis????

Diskutiere Verdacht auf Candidiasis???? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo :s Einer unserer 4 Agas ist seit gestern krank, mit folgenden Symptomen: Träge, schläft sehr viel und erbricht weißlichen Schleim der...

  1. Ayla

    Ayla Mitglied

    Dabei seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79104 Freiburg
    Hallo :s
    Einer unserer 4 Agas ist seit gestern krank, mit folgenden Symptomen:
    Träge, schläft sehr viel und erbricht weißlichen Schleim der auch das Kopfgefieder verklebt. Außerdem immer extrem aufgeplustert, isst nichts und hat Durchfall?.
    Waren gestern mit ihr beim Tierartzt, der hat sie geröngt (kein Ergebnis) und vermutete Chlamydien weshalb wir nun Kot sammeln sollen für Labortest.
    Kropfentzündung war auch im Gespräch. Bekamen aber erst mal nur ein Stärkungsmittel (AS etc) mit und sollen Vogel beobachten. Heute unverändert.
    Habe selber mal im Netz gekuckt und habe als Krankheit wo die Symptome passsen Candidiasis entdeckt. Vielleicht hat da jemand von euch schon Erfahrung damit? Sollte man Rotlichlampe anwenden?
    Kennt jemand einen vogelkundigen Tierarzt im Raum Freiburg i. Br.?
    Bei den hier im Forum angegebenen Links ist keiner dabei.
    Merci
    Nicola 8o :? :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 16. April 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Nicola,

    der TA sollte auf jeden Fall auch einen Kropfabstrich nehmen und Kulturen anlegen lassen, um feststellen zu lassen, ob wirklich eine Pilzerkrankung oder etwas anderes vorliegt. Riecht der herausgeschleuderte Schleim fischig sind Trichomonaden der Auslöser der Kropfentzündung. Dann mußt Du Deine anderen Vögel auch behandeln, da Trichos sehr ansteckend sind. Rotlicht mit Ausweichmöglichkeit solltest Du auf jeden Fall anbieten, damit der Piepser seine Energie nicht zur Wärmeregulierung verbraucht. Gib ihm vorerst Schonkost zu fressen wie Quell-, Keim- und Aufzuchtfutter Quark mit Ei. Füttere keine ölhaltigen Saaten wie Negersaat, Hanf und Sesam.

    Mit einem vk TA in Freiburg kann ich Dir leider auch nicht weiterhelfen, aber ich würde nach Möglichkeit auch weiter fahren, damit Dein Aga fachmännisch behandelt wird.

    Gute Besserung für den Kleinen.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. Ayla

    Ayla Mitglied

    Dabei seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79104 Freiburg
    Hallo Susanne,
    vielen Dank für deine Antwort. Ich gehe auf jeden Fall am Montag noch mal zum Tierazt. Dann kann ich ihm das mit dem Kropfabstrich noch mal sagen. Ansonsten gibt es einen vogelkundigen TA etwa 1,5 Stunden von hier. Zu dem könnte ich dann noch fahren. Vielleicht geht es ihr ja am Montag auch schon wieder besser. Hoffentlich!!!
    Bis dann Nicola
     
  5. #4 Thomas B., 17. April 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    besser als ein Kropfabstrich ist immer eine Kropfspülung, weil man damit das ganze Spektrum erwischt und nicht nur das, was sich zufällig in der Nähe des Tupfers aufgehalten hat.
    LG
    Thomas
     
  6. Ayla

    Ayla Mitglied

    Dabei seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79104 Freiburg
    Hallo,
    es geht der Kleinen schon wieder besser. Was es genau war, weiß der Tierarzt allerdings nicht. Er hat eher auf eine Bleivergiftung getippt (auf dem Röntgenbild war anscheinend doch etwas zu erkennen). Wo wir in der Voliere Blei haben sollen, ist mit allerdings rätselhaft. Wir haben schon alles abgesucht. Der TA hat ihr AB gegeben und Ca-EDTA. Zumindest hat eines davon gewirkt. Der Fremdkörper auf dem Röntgenbild ist auch weg. Gott sei Dank!!! Sie frisst auch schon wieder und kann wieder flieder (wenn auch noch nicht so gut). Die Laborergebnisse bekommen wir Ende dieser Woche. Vielleicht bringen die noch Licht in die Sache. Aber hauptsache, es geht ihr wieder gut!!!!!!
    LG
    Nicola
     
Thema:

Verdacht auf Candidiasis????

Die Seite wird geladen...

Verdacht auf Candidiasis???? - Ähnliche Themen

  1. Verdacht auf Neocnemidocoptes - Milben

    Verdacht auf Neocnemidocoptes - Milben: Hallo Leute :) Ich habe mir vor Ca 1,5 Monaten eine Ziegensittich Henne zur bereits vorhandenen Henne zugekauft. Als ich sie gekauft habe ,...
  2. Klebsielleninfektion und Verdacht auf Virus

    Klebsielleninfektion und Verdacht auf Virus: Hallo zusammen, meine Wellidame Lara würgt und spuckt seit einiger Zeit sehr heftig, konnte teilweise kaum Nahrung aufnehmen und ist auf 27g...
  3. Verdacht auf milben?

    Verdacht auf milben?: Hallo liebe vogelgemeinde, Hätte eine frage zu milben; Wenn es milben sind - kann es sein das sich der papagei(graupapagei) dann dauernd...
  4. verdacht auf Aspergillose und extremer Abbau nach Medikamentenvergabe bei Amazone

    verdacht auf Aspergillose und extremer Abbau nach Medikamentenvergabe bei Amazone: Hallo, Wir waren mit Moritz beim Tierarzt, da er zeitweise Schwierigkeiten mit der Koordination hatte und sich nicht mehr viel bewegte. Die...
  5. Verdacht auf Bornavirus.......

    Verdacht auf Bornavirus.......: Hallo zusamm, nach dem meine Venezuela Amazone letzte Woche wieder futterverweigert hat und wieder abgebaut hat, bin ich noch mal los nach...